Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Februar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Team Deutschland ist angekommen

Am späten Montagnachmittag (26.2.) landete das Team Deutschland auf dem Frankfurter Flughafen. Empfangen von vielen Medienvertreten und Fans ließen sich die rund 80 Athletinnen und Athleten bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland feiern. Die Sportlerinnen und Sportler sowie die Mannschaftsleitung des Team Deutschland waren am Montagmittag (Ortszeit) aus Seoul abgeflogen. Rund 40 Medaillengewinner waren an Bord der Lufthansa Maschine, darunter die komplette Eishockey-Mannschaft, die Bobfahrer sowie die Doppel-Olympiasieger Laura Dahlmeier und Eric Frenzel und die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot. Weiter lesen …

Neue entsätzliche Details über Zustände bei der Bundeswehr

Bevor am Mittwoch der Verteidigungsausschuss des Bundestages über die Lage der Bundeswehr beraten soll, werden nun weitere Details über den schlechten Zustand der Waffensysteme bekannt. Demnach waren im vergangenen Jahr durchschnittlich nur 13 von 58 Transporthubschraubern vom Typ NH90 einsatzbereit, schreiben die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagsausgaben. Der Mehrzweckhubschrauber kommt vor allem in Afghanistan und Mali zum Einsatz. Weiter lesen …

DWS erwägt Übernahmen im Bereich alternative Investments

Der Vorstandsvorsitzende der Fondsgesellschaft DWS, Nicolas Moreau, deutet Interesse an Übernahmen im Bereich alternative Investments an. "Wir haben Pläne für ein organisches Wachstum, es gibt aber Bereiche, in denen wir unsere Produktpalette ergänzen könnten", sagte er im Gespräch mit dem "Handelsblatt". Das gelte zum Beispiel für alternative Investments. "Unser bisheriges Angebot dort ist zwar schon sehr gut, aber wir können unsere Produktpalette dort noch bereichern", sagte er. Weiter lesen …

Grüne befürworten weitere Deckelung von Hermes-Bürgschaften bei Türkei-Geschäften

Die Grünen wenden sich gegen die vorzeitige Aufhebung der Deckelung von Hermes-Bürgschaften für Geschäfte deutscher Unternehmen in der Türkei. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Omid Nouripour: "Solange die Türkei nicht zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zurückkehrt, kann es kein Entgegenkommen bei den Hermes-Bürgschaften geben". Eine mögliche Verlängerung der Hermes-Deckelung steht in diesem Jahr an. Weiter lesen …

Öffentlicher Dienst: Verhandlungsauftakt Bund und Kommunen endet ohne Annäherung Chance vertan - Arbeitgeber legen kein Angebot vor

Ohne Arbeitgeberangebot ist der Verhandlungsauftakt zur Einkommensrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen heute in Potsdam zu Ende gegangen. "Dieses Vorgehen hat zwar schon Tradition, enttäuscht uns aber trotzdem immer wieder", kritisierte dbb Verhandlungsführer Ulrich Silberbach. "Die Arbeitgeber haben damit die erste Chance vertan, zügig in konkrete Verhandlungen einzutreten. Jetzt haben wir nur noch zwei Verhandlungsrunden. Weiter lesen …

Georg Pazderski (AfD): Nochmal vier Jahre von der Leyen sind eine Katastrophe für die Bundeswehr

Für die geplante Große Koalition ist Ursula von der Leyen erneut als Verteidigungsministerin vorgesehen. Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Georg Pazderski ist über diese Personalentscheidung entsetzt: „Frau von der Leyen hat als Verteidigungsministerin in den vergangenen vier Jahren maximalen Schaden in der Bundeswehr angerichtet." Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer neue CDU-Generalsekretärin

Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue Generalsekretärin der CDU. Der Parteitag wählte die bisherige saarländische Ministerpräsidentin am Montag mit 785 von 794 abgegebenen gültigen Stimmen (ohne zwei Enthaltungen) - einen Gegenkandidaten gab es nicht. Das entspricht einer Zustimmung von knapp 99 Prozent. "Wir erleben und spüren es, dass wir in einer Zeit leben, die so unruhig und schwierig ist, wie selten zuvor", sagte Kramp-Karrenbauer bei ihrer Vorstellungsrede. Weiter lesen …

CDU-Parteitag segnet Koalitionsvertrag ab

Der CDU-Parteitag in Berlin hat den mit der SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag abgesegnet. Eine breite Mehrheit der Delegierten stimmte am Montagnachmittag für die Vereinbarung zur Bildung einer neuen Großen Koalition. Es gab nur 27 Gegenstimmen. Zuvor hatte Parteichefin Angela Merkel für den Vertrag geworben. "Wir stimmen heute auf diesem Parteitag über einen Koalitionsvertrag ab, der Fortschritte für unser Land beinhaltet, konkrete Verbesserungen für die Menschen, der die Weichen für die Zukunft stellt", sagte die Kanzlerin. Bei den GroKo-Verhandlungen habe man "hart gerungen und vieles durchgesetzt". Weiter lesen …

Spahn will gegen "Zwei-Klassen-Medizin" vorgehen

Der designierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will konsequent gegen "Zwei-Klassen-Medizin" in Deutschland vorgehen. "Beim Arzt haben die Menschen das Gefühl, es gibt zwei Klassen bei der Terminvergabe", sagte Spahn dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Die ausreichende Versorgung mit Ärzten ist ein Problem, was wir sowohl auf dem Land als auch in manchen Stadtteilen angehen müssen." Weiter lesen …

Von Stetten kritisiert "realitätsfremde" Details im GroKo-Vertrag - Merkel beschloß das Gegenteil von dem was sie versprach

Der CDU-Bundesabgeordnete und Chef des Parlamentskreises Mittelstand, Christian von Stetten, sieht einige Details des Koalitionsvertrages nicht in Stein gemeißelt. "Dass ich kein großer Fan des Koalitionsvertrages bin, ist ja bekannt. Vieles, was die Sozialdemokraten hineinverhandelt haben, ist völlig realitätsfremd", sagte von Stetten der "Heilbronner Stimme" am Rande des CDU-Parteitages in Berlin. "Der Koalitionsvertrag ist keine Bibel, jetzt kommt es auf uns Parlamentarier an. Weiter lesen …

Matthias Hartmann ins BDI-Präsidium gewählt

Das Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) hat am Montag in Berlin Matthias Hartmann in das Präsidium hinzugewählt. Der 51-Jährige ist Vorsitzender der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH und General Manager von IBM Deutschland, Österreich, Schweiz. Er folgt auf Martina Koederitz, die unlängst die weltweite Führung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM übernommen hat und daher auf eigenen Wunsch aus dem BDI-Präsidium ausscheidet. Weiter lesen …

Illegale Einwanderer in Fernbussen: Stichproben-Kontrollen genügen nicht

An den Grenzen zeigt sich der wahre Kontrollverlust, immer mehr Illegale kommen per Bus ins Land. Die Bundespolizei hat 2017 erneut eine hohe Zahl an illegalen Einwanderern in Fernbussen aus dem Ausland aufgegriffen. Die deutschen Grenzfahnder setzten bei ihren stichprobenartigen Reisebus-Kontrollen an der Grenze und im grenznahen Bereich im Jahr 2017 insgesamt 7.457 Personen fest. Das ist ein Plus von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2016: 6.309). Weiter lesen …

Alice Weidel: Barleys Kritik an der "Tafel Essen" offenbart völlige Verantwortungslosigkeit

Die Tafel Essen bedient nur noch Kunden mit deutschem Pass und sieht sich deshalb massiven Anfeindungen ausgesetzt. Unter anderem wurden am Wochenende mehrere Fahrzeuge sowie Gebäudeteile durch Grafitti beschädigt. Selbst Bundessozialministerin Katarina Barley (SPD) nahm zum Fall Stellung, ihrer Ansicht nach dürfe nicht der Pass Kriterium dafür sein, wer Leistungen der Tafel in Anspruch nehmen dürfe, sondern lediglich die Bedürftigkeit. Weiter lesen …

DOSB-Vize hofft auf erneute Olympia-Kandidatur

Walter Schneeloch, Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) hofft, dass es durch das positive Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Winterspielen zu einem Umdenken hinsichtlich einer erneuen Olympia-Bewerbung kommt. "Wir können aus deutscher Sicht in der Summe von einem insgesamt tollen Abschneiden und - trotz einiger sicherlich steigerungsfähiger Disziplinen - sehr erfolgreichen Olympischen Spielen sprechen", sagt der Präsident des Landessportbunds NRW im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche wollen im Büro mehr Mitsprache und weniger Meetings

Die Deutschen wollen sich viel mehr in ihren Bürojobs einbringen und Ideen beisteuern, als dies heute der Fall ist. Sie fordern mehr Mitsprache, dafür aber weniger langatmige Meetings. Das zeigt eine Umfrage von Porsche Consulting, über welche die "Welt" berichtet. "Nur wenigen Chefs ist bekannt, wie Menschen wirklich ticken", sagte Wolfgang Freibichler, Partner bei Porsche Consulting und Initiator der Untersuchung, der Zeitung. Weiter lesen …

"Der Mythos vom perfekten Mord" in 3sat: "Wissenschaft am Donnerstag"-Doku über die Wahrscheinlichkeit, dass ein Verbrechen unentdeckt bleibt

Ein Mensch stirbt eines gewaltsamen Todes, der Täter bleibt unentdeckt. In der Kriminalliteratur ein häufig bemühtes Szenario. Aber gibt es das perfekte Verbrechen wirklich? Die 3sat-Dokumentation "Der Mythos vom perfekten Mord" von Klaus Kastenholz begleitet die Autoren der "Kluftinger"-Krimis, Volker Klüpfel und Michael Kobr, auf einer Recherchereise in Obduktionssäle und zu realen Tatorten. 3sat zeigt die Erstausstrahlung im Rahmen von "Wissenschaft am Donnerstag" am 1. März 2018, um 20.15 Uhr. Weiter lesen …

Bekannter Investigativjournalist in der Slowakei ermordet

In der Slowakei ist der bekannte Investigativjournalist Ján Kuciak ermordet worden. Der 27-Jährige und seine Lebensgefährtin wurden am Sonntagabend (25.02.) erschossen in ihrem Haus in Velkej Maci im Westen der Slowakei gefunden, wie die Behörden mitteilten. Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass der Doppelmord mit Kuciaks journalistischer Tätigkeit zusammenhängt. Weiter lesen …

Medizinische Versorgung für Obdachlose und Flüchtlinge: Angehende Mediziner des Asklepios Campus Hamburg eröffnen studentische Poliklinik im "CaFée mit Herz")

Rund 20 Medizinstudenten des Asklepios Campus Hamburg bieten ab sofort im "CaFée mit Herz" im Hamburger Stadtteil St. Pauli bedürftigen Menschen ohne Krankenversicherung eine kostenlose ambulante allgemeinmedizinische Versorgung an. Die erste studentische Poliklinik wurde heute im spendenfinanzierten "CaFée mit Herz" auf dem Gelände des Gesundheitszentrums St. Pauli in Anwesenheit von Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard eröffnet. Weiter lesen …

Schauspielerin Hannelore Elsner für PETA: So trägt man Pelz!

Schmusen zum Wohl der Tiere: Schauspielerin Hannelore Elsner und Hundedame Lisa schmiegen sich innig aneinander. "So trägt man Pelz!" lautet die Botschaft der aktuellen Kampagne von PETA. Gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation zeigt die gefeierte Filmdiva, dass Pelz den Tieren gehört. Im Making-of-Video erklärt sie, warum Mode und Tierleid niemals Hand in Hand gehen dürfen. Weiter lesen …

Minus 3 Prozent: Historisches Zinstief bei Ratenkrediten

Das Kreditportal smava bot im Juli 2017 als erster Anbieter überhaupt einen Konsumentenkredit mit einem negativen Zinssatz von minus 0,4 Prozent an. Der smava-Negativzins-Kredit ist seit Januar 2018 wieder erhältlich. Das Angebot sorgte für große Aufmerksamkeit und hat nun auch Nachahmer mit einem weiteren Negativzinsangebot hervorgebracht. Deshalb senkt smava den effektiven Jahreszinssatz auf minus 3 Prozent. "Es bleibt dabei: smava bietet die günstigsten Kredite in Deutschland. Noch nie zuvor haben Kreditnehmer so stark von der Niedrigzinsphase und dem Wettbewerb profitiert", sagt Alexander Artopé, Geschäftsführer von smava. Weiter lesen …

Kühnert hält Rennen im SPD-Votum für offen

Zu Beginn der finalen Abstimmungswoche im SPD-Mitgliedervotum hat Juso-Chef Kevin Kühnert betont, dass eine Ablehnung der großen Koalition weiterhin möglich ist. "Die Diskussionen zeigen ganz deutlich: Entschieden ist noch lange nichts, das Rennen ist offen", sagte Kühnert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Carsharing legt weiter zu - Über zwei Millionen Nutzer

Carsharing ist auch 2017 in Deutschland weiter gewachsen. Zu Beginn des Jahres 2018 hat die Anzahl der Carsharing-Nutzer die Marke von zwei Millionen überschritten, teilte der Bundesverband Carsharing (bcs) am Montag in Berlin mit. Zum Jahreswechsel 2016/17 gab es hierzulande noch 1,715 Millionen Carsharing-Nutzer. Aktuell sind den Angaben des Verbandes zufolge 2,110 Millionen Kunden bei den 165 deutschen Carsharing-Anbietern registriert. Die stationsbasierten Anbieter haben 80.000 Neukunden hinzugewonnen und halten jetzt 535.000 Kunden. Weiter lesen …

Der Wandel von Private Equity: Wie aus "Heuschrecken" begehrte Partner wurden

Europas Finanzinvestoren setzen immer stärker auf Kollaboration statt Konkurrenz - das zeigt der "Private Equity Trend Report 2018", für den die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC rund 250 europäische Beteiligungsmanager befragt hat. Den Grund für diese Veränderung in den vergangenen drei Jahren sehen 66 Prozent der Befragten darin, dass sich die Kooperation mit strategischen Investoren deutlich intensiviert hat. "Anders ausgedrückt: Statt um ein Übernahmeziel zu streiten, macht man lieber gemeinsame Sache", erklärt Steve Roberts, Leiter des Bereichs Private Equity bei PwC in Deutschland. Weiter lesen …

Zypries warnt vor industriepolitischen Interessen aus dem Ausland

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) beurteilt den Einstieg des chinesischen Investors Geely bei Daimler zurückhaltend. Es handele sich um "eine unternehmerische Entscheidung, die ich nicht bewerte", sagte Zypries dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Grundsätzlich sei Deutschland "eine offene Volkswirtschaft, die Investitionen begrüßt, solange sie marktkonform ablaufen", sagte die Ministerin. Weiter lesen …

Eroiy küsst die Erotik-Industrie wach - Neue Kryptowährung sorgt für Nutzen auf allen Seiten

Spätestens seit dem bahnbrechenden Erfolg der erotisch-angehauchten "50 Shades of Grey" Reihe ist das Ausleben sexueller Wünsche salonfähiger geworden. Vor allem Online-Shops und Unterhaltungsdienste im Internet sind die Gewinner der neuentdeckten Lust. Befürchteter Datenmissbrauch aufseiten der Endkunden und hohes Rückbuchung-Risiko für Anbieter trüben jedoch die Euphorie. Weiter lesen …

Merkel wirbt auf Parteitag für Koalitionsvertrag

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim 30. Bundesparteitag der CDU Deutschlands für den mit der SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag geworben. Die Vereinbarung sei auch eine Antwort auf das schlechte Wahlergebnis ihrer Partei, sagte die CDU-Chefin am Montagmittag in Berlin. Das Ergebnis der Bundestagswahl entspreche nicht den Ansprüchen der CDU. "Wir alle haben gekämpft, wir alle waren enttäuscht", so Merkel. Weiter lesen …

Der Wahnsinn mit dem Weizen: "ZDFzoom" über Folgen der Agrarpolitik

Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika - auf den ersten Blick ein Beitrag gegen Hunger und Not. Doch Recherchen von "ZDFzoom" ergeben ein anderes Bild: Die Lieferungen machen einheimischen Produkten Konkurrenz und torpedieren Entwicklungshilfe. In "Der Wahnsinn mit dem Weizen - Die Folgen unserer Agrarpolitik" beleuchtet "ZDFzoom" am Mittwoch, 28. Februar 2018, um 22.45 Uhr im ZDF, wie die EU in Afrika Projekte finanziert, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. Weiter lesen …

FDP-Fraktionsvize will AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz

FDP-Vizefraktionschef Stephan Thomae hat eine bundesweite Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gefordert. "Es gibt genug öffentliche Äußerungen seitens der AfD, die das völkisch-autoritäre Gedankengut innerhalb der Partei belegen", sagte Thomae dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Es gibt keinen Grund zur falschen Zurückhaltung oder zur besonders schonenden Behandlung der AfD im Vergleich zu anderen Gruppen, die den Verdacht der Verfassungsfeindlichkeit entstehen lassen." Weiter lesen …

Auf was es beim Online-Dating ankommt

Die Partnersuche auf Datingportalen wird immer beliebter. Doch welche Informationen sind wichtig, wenn man sich im Internet einen passenden Partner angeln möchte? Auf gar keinen Fall sollte man darauf verzichten, das eigene Hobby darzustellen, das Alter anzugeben und natürlich ein gutes Profilbild einzustellen. Bei letzterem können Frauen in sexy Posen überzeugen, während es für Männer nicht verkehrt ist, ein Tier auf dem Arm zu halten, um bei der Damenwelt zu punkten. Das geht aus der aktuelle LoveGeist-Studie hervor, für die LoveScout24 gemeinsam mit Kantar TNS eine repräsentative Stichprobe von 2.000 Singles in Deutschland befragt hat. Demnach gilt generell das Motto: Wer viel über sich erzählt, kann Pluspunkte sammeln, vor allem Frauen stehen auf viele kleine Details. Weiter lesen …

Armin Laschet (CDU): "Unser Kurs ist der Kurs der Mitte"

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat sich gegen eine stärkere konservative Ausrichtung seiner Partei ausgesprochen. "Ich warne nur davor, wenn manche sagen, wir müssen den Kurs ändern, wir müssen uns neu orientieren. Dann sage ich: Nein, unser Kurs ist der Kurs der Mitte, unser Prinzip ist das christliche Menschenbild. Weiter lesen …

TeamBank AG wächst 2017 nachhaltig und profitabel

Die TeamBank AG, mit der Produktfamilie easyCredit der Experte für Liquiditätsmanagement in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, ist im Geschäftsjahr 2017 weiter nachhaltig und profitabel gewachsen. Der Ratenkreditbestand lag laut den vorläufigen Zahlen zum 31. Dezember 2017 bei 7,7 Milliarden Euro (+9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Die Zahl der Kunden stieg im Vorjahresvergleich um 6,3 Prozent auf 833.000. Weiter lesen …

"WKGT Respekt-Studie": Zunehmende Entfremdung von Staat und mittelständischen Unternehmen

Die Mehrzahl der deutschen Mittelständler fühlt sich vom Staat hinsichtlich ihrer unternehmerischen Tätigkeiten und ihres gesellschaftlichen Engagements nicht ausreichend wertgeschätzt. Dies ist das Ergebnis der aktuellen "WKGT Respekt-Studie", einer erstmals im Auftrag von Warth & Klein Grant Thornton erhobenen, repräsentativen Umfrage des Deutschen Kundeninstitutes (DKI) unter mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Weiter lesen …

Große Umfrage in fünf Bundesländern: Erhebliche Unterschiede zwischen Bundes- und Landtagswahl-Absichten

Wie ist die politische Stimmung in den fünf größten Bundesländern? Zwei Wochen lang hat forsa für das RTL/n-tv-Trendbarometer erforscht, wie sich die Wähler in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen derzeit entscheiden würden (über 2/3 der Wahl-berechtigten in Deutschland). Dafür wurden über 5000 Wahlberechtigte befragt. Die Wahlabsich-ten der Bürger bei Bundestags- und Landtagswahlen unterscheiden sich zum Teil erheblich. Weiter lesen …

Lust am Lifestyle – Lifestyle der Lust

Während staunend verfolgt wird, was die beständig voranschreitende Digitale Revolution mit wachsenden Zahlen „smarter“ Gerätschaften, dem „Internet der Dinge“ und künstlicher Intelligenz im Berufs- und Privatleben der Menschen bewegt und verändert, hat sie – von vielen unbemerkt – längst auch das Intimleben der Menschen beeinflusst. Angeregt durch Serien wie „Sex and the City“ und Lektüre wie die Erfolgsreihe „50 Shades of Grey“ ist Sexualität in all ihren Erscheinungsformen zum Gesprächsstoff geworden, zu einem Thema, das nicht mehr hinter vorgehaltener Hand, sondern in sozialen Netzwerken offen behandelt wird. Weiter lesen …

Alexander Dobrindt kennt NOx-Probleme bei BMW-Luxuslimousinen bereits seit Mai 2017

DUH veröffentlichte bereits vor neun Monaten alarmierende Prüfergebnisse eines 140.000 Euro Luxusdiesel 750d mit 8,1-facher Überschreitung der NOx-Grenzwerte bei Straßentests - Bis unmittelbar vor der Nachprüfung der DUH-Vorwürfe durch das Kraftfahrtbundesamt verteidigte BMW die eingesetzte Motorsteuerungssoftware gegenüber DUH, Kunden und Medien als korrekt - DUH-Bundesgeschäftsführer Resch wirft BMW wegen der Behauptung, sie hätten bei 11.700 Fahrzeugen die "falsche" Software "irrtümlich aufgespielt" die "dreisteste Ausrede für einen aufgedeckten Abgasbetrug" vor Weiter lesen …

Kraftfahrzeuge auch im Jahr 2017 wieder wichtigstes Exportgut

Im Jahr 2017 wurden nach vorläufigen Ergebnissen Kraftwagen und Kraftwagenteile im Wert von 234,4 Milliarden Euro aus Deutschland exportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren damit Kraftwagen und Kraftwagenteile im Jahr 2017 wieder Deutschlands wichtigste Exportgüter. Auf den Rängen zwei und drei folgten Maschinen mit einem Wert in Höhe von 183,6 Milliarden Euro und chemische Erzeugnisse im Wert von 114,7 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Meuthen (AfD): Merkels letztes Aufgebot

Zur anstehenden Kabinettsumbildung erklärt der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen: "Spahn ins Gesundheitsministerium abgeschoben, mit Kramp-Karrenbauer weiter nach links gerückt, Altmaier gut im BMWi versorgt, maximale Inkompetenz aus Bayern ins Innenministerium geholt und mit Helge Braun einen weiteren ressortfremden Provinzpolitiker in ein hohes Amt gebracht. Dem Bundeswehr-Chaos wird mit Frau von der Leyen eine weitere Verlängerung beschert: das ist Merkels letztes Aufgebot." Weiter lesen …

Parteienforscher Niedermayer warnt vor Untergang der SPD als Volkspartei

Der Parteienforscher Oskar Niedermayer warnt vor dem Untergang der SPD als Volkspartei, wenn sich die Mitglieder bei der Abstimmung gegen eine GroKo-Regierung aussprechen und es zu Neuwahlen kommt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der eremitierte Professor der Freien Universität Berlin: "Dann ist die SPD weg vom Fenster." Er fügte hinzu: "Bei Neuwahlen werden die Wähler der SPD öffentlich die Schuld dafür geben und die Partei abstrafen." Dann sei die SPD in Gefahr, unter 15 Prozent zu fallen: "Dann ist die SPD keine Volkspartei mehr." Weiter lesen …

CSU-Vize Weber sieht bei CDU-Ministern mögliche Kanzlerkandidaten

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber, sieht neben der designierten CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer auch bei den neu ernannten CDU-Ministern Kandidaten für die Kanzlerschaft. "Ich finde, auch eine ganze Reihe Namen der CDU für das neue Kabinett sind starke Persönlichkeiten für die Zukunft", sagte der CSU-Vize der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Hofreiter richtet sich auf Koalitionen mit der Union ein

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter richtet sich auf Koalitionen mit der Union ein. "Angesichts der Umfragen muss man ehrlich sein, dass es für Rot-Grün derzeit keine Option gibt", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der "Welt" mit Blick auf das Umfragetief der Bundes-SPD. Auch für Rot-Rot-Grün sieht Hofreiter derzeit keine Perspektive: "Leider hat sich die Linkspartei immer noch nicht entscheiden können, ob sie bereit ist, auch mal im Bund Verantwortung zu übernehmen", so der Fraktionsvorsitzende. Weiter lesen …

Deutsche Polizeigewerkschaft: "Polizei muss moderner werden"

Der NRW-Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Erich Rettinghaus, fordert eine bessere Vernetzung von Kommunen und Polizei in NRW. "Die Datenerfassungssysteme der Polizei müssen alle untereinander kompatibel sein, der Datenaustausch muss vereinfacht werden. In diese Systeme sind die Städte mit einzubeziehen", sagte Rettinghaus der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Immer mehr Arbeitnehmer wegen psychischer Probleme in Reha

Immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland machen wegen psychischer Probleme eine Reha. Das geht aus Daten der Deutschen Rentenversicherung Bund hervor, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). Demnach sind 2017 wegen psychischer Erkrankungen rund 159.500 medizinische Rehabilitationen im stationären Bereich bewilligt worden - 3.000 Fälle mehr als im Vorjahr. 2007 waren es noch 109.700 gewesen. Weiter lesen …

Lauterbach: Spahn als Gesundheitsminister geeignet

Karl Lauterbach, Fraktionsvizechef und Gesundheitsexperte der SPD, hat die Berufung von Merkel-Kritiker Jens Spahn zum voraussichtlichen neuen Gesundheitsminister als "keine schlechte Wahl" bezeichnet. "Als Gesundheitsminister ist Jens Spahn sehr qualifiziert. Ich kenne ihn seit vielen Jahren und schätze seine Sachkenntnis", sagte Lauterbach der "Welt". "Wir werden gut zusammenarbeiten, obwohl wir in wichtigen Punkten nicht immer einer Meinung sind." Weiter lesen …

CDU-Wirtschaftsrat erwartet von Parteitag klares Bekenntnis zu "mehr Marktwirtschaft"

Der CDU-Wirtschaftsrat erwartet vom Parteitag der Christdemokraten an diesem Montag das klare Bekenntnis zu einer Europapolitik, die eine Vergemeinschaftung von Schulden ausschließt. Der Koalitionsvertrag von Union und SPD dürfe nicht als "Einfallstor zur Transferunion missverstanden werden", sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der SPD warf er vor, genau diese Stoßrichtung zu verfolgen und die bisherigen Positionen zu Währungsunion und Europa aufzuweichen. Weiter lesen …

Arbeitgeber warnen vor Jobverlusten im öffentlichen Dienst

Die Arbeitgeber warnen zum Auftakt der an diesem Montag beginnenden Tarifverhandlungen für die 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen vor Stellenverlusten im öffentlichen Dienst. Thomas Böhle, Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Ein Beschäftigter, dessen Tätigkeit ausgegliedert oder privatisiert wird, hat nichts von einem Elf-Prozent-Lohnplus. Wir möchten aber alle Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst halten." Weiter lesen …

Grüne fordern Offensive für den Nahverkehr

Vor dem Hintergrund drohender Dieselfahrverbote in Innenstädten fordern die Grünen eine Offensive für den öffentlichen Nahverkehr. Union und SPD hätten bei der Luftreinheit krass versagt, sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Sie haben die Kommunen mit dem Problem im Stich gelassen und tatenlos zugeschaut." Weiter lesen …

Niedersachsens Wissenschaftsminister plant dezentrale Verwaltungshochschule

Niedersachsens neuer Wissenschaftsminister Björn Thümler lehnt den Aufbau einer zentralen Verwaltungshochschule für Niedersachsen ab. "Wir wollen die Ausbildung des eigenen Verwaltungsnachwuchses um 100 bis 200 Stellen im Mittelbau stärken, aber keine komplett neue teure Hochschule an einem Standort gründen", sagte der CDU-Politiker im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Stattdessen wolle das Land die bestehenden "dezentralen Standorte ausbauen, die bereits in der Ausbildung aktiv sind", sagte Thümler und nannte die Hochschulstandorte Osnabrück, Göttingen/Holzminden/Hildesheim, Hannover und möglicherweise Lüneburg. Weiter lesen …

Hessen: Schwarz-Grün knapp vor neuer Mehrheit

In Hessen sind CDU und Grüne acht Monate vor der nächsten Landtagswahl nach einer aktuellen Forsa-Umfrage nur knapp von einer neuen Regierungsmehrheit entfernt. Danach käme die CDU auf 33 Prozent, die Grünen auf 14 Prozent. Mit zusammen 47 Prozent wären die Koalitionspartner lediglich einen Prozentpunkt von einer Regierungsmehrheit im Landtag entfernt, für die 48 Prozent erforderlich wären. In der Forsa-Umfrage, die für die "Frankfurter Rundschau" und den Fernsehsender RTL durchgeführt wurde, kommt die SPD auf 23 Prozent, die AfD auf 10, die FDP auf 8 und die Linke auf 7 Prozent. Weiter lesen …

EVP-Fraktionschef Weber sieht Chance für Syrien durch Europa

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), sieht trotz der aktuellen Kriegsgräuel in Syrien auch Chancen für das Land durch Europa. "Das Land ist kriegsmüde und braucht dringenden einen Wiederaufbau. Das könnte der Hebel sein. Denn das Geld für den Wiederaufbau wird wohl zum Teil aus Europa kommen", sagte der CSU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Hofreiter kritisiert "strategisches Pöstchenverteilen"

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Kanzlerin Angela Merkels Kabinettsliste als "strategisches Pöstchenverteilen" kritisiert. Dieses habe "in erster Linie den Zweck, die Mütchen in der CDU zu kühlen", sagte Hofreiter "Welt". "Auch wenn es neue Gesichter im Kabinett gibt, kann das nicht darüber hinwegtäuschen, dass der möglichen großen Koalition jegliches Aufbruchsignal bei den wichtigen Zukunftsherausforderungen fehlt." Weiter lesen …

Supermicro, der weltweite drittgrößte Anbieter von Servern, erweitert seine Unternehmenszentrale im Silicon Valley

Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein Weltmarktführer bei Enterprise Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen sowie bei Green Computing-Technologie, gab heute bekannt, dass die Unternehmenszentrale im Silicon Valley mit der Galaeröffnung des neuen Building 22 auf mehr als zwei Millionen Quadratfuß Einrichtungen erweitert wurde. Weiter lesen …

Klöckner: Erneuerung kein Wert an sich

Nach Ansicht der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner muss sich ihre Partei nicht um jeden Preis wandeln. Erneuerung sei kein Wert an sich, sagte Klöckner am Sonntag den ARD-Tagesthemen. Bei der Präsentation der potentiellen Kabinettsmitglieder aus der CDU habe es Angela Merkel geschafft, "kritische Stimmen einzubinden und Brücken zu bauen". Weiter lesen …

Mohring fordert Beibehaltung des Ostbeauftragten

Der Landesvorsitzende der CDU in Thüringen, Mike Mohring, fordert die Beibehaltung des Amtes eines Ostbeauftragten der Bundesregierung. Im "Bericht aus Berlin" sagte er am Sonntagabend: "Ich glaube, jetzt ist wichtig, dass man nochmal klarmacht, dass es den Ostbeauftragten für die neuen Länder in der Bundesregierung weiter geben muss." Weiter lesen …

1. Bundesliga: Köln gewinnt in Leipzig

Am 24. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Tabellenschlusslicht 1. FC Köln in Leipzig mit 2:1 gewonnen. Trotzdem bleiben die Kölner auf dem letzten Tabellenplatz, sind jetzt aber punktgleich mit dem HSV. Leipzig verpasste mit der Niederlage den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und bleibt auf Rang sechs. Weiter lesen …

Expertengruppe der EU empfiehlt neue europäische Wirtschaftspolitik

Eine hochrangige Expertengruppe der EU-Kommission zu Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung empfiehlt eine neue europäische Industriepolitik. "Europa leidet unter einem Mangel an Innovation und neuer Industrie, an zu wenig Risikokapital und zu wenig Wachstum in den Zukunftsmärkten des 21. Jahrhunderts", schreibt der Vorsitzende der 13-köpfigen "High Level Strategy Group on Industrial Technologies", Jürgen Rüttgers (CDU), im "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Rekord in Pyeongchang 2018: Deutsche Sporthilfe schüttet über 750.000 Euro Olympia-Prämien aus

Mit einer Rekordprämie für Winterspiele von über 750.000 Euro wird die Deutsche Sporthilfe die Erfolge der von ihr geförderten Athleten bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang belohnen. "Wir freuen uns sehr, die herausragenden Erfolge der deutschen Olympia-Athleten mit über 750.000 Euro honorieren zu dürfen, da dieser Betrag das äußerst erfolgreiche Abschneiden der von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten widerspiegelt", freut sich Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe. Weiter lesen …

Merkel verteidigt Kabinettsliste

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Kabinettsliste verteidigt und sich gegen Kritik gewandt, keine Person aus Ostdeutschland als Minister nominiert zu haben. "Ich bin Ostdeutsche und habe einen Wahlkreis im Zentrum all der Probleme, denen wir uns in den Neuen Bundesländern zu stellen haben", sagte Merkel am Sonntagabend. Sie werbe darum, dass das Amt der Bundeskanzlerin "an der Stelle auch als Teil der Regierung durchgeht", so Merkel. Weiter lesen …

Neue Bauverzögerungen am BER

Die geplante Bau-Fertigstellung des Hauptstadtflughafens Ende 2018 verzögert sich erneut. Laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" ist eine Fertigstellung in den Unterlagen der Flughafengesellschaft derzeit zwischen März und Mai 2019 geplant. Ein Sprecher der Berliner Flughafengesellschaft bestätigt auf Anfrage der Zeitung, es könne beim Bau "einige Nachläufer bis 1. Quartal 2019 geben". Weiter lesen …

De Maizière hält Vergrößerung des Innenministeriums für falsch

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hält die Vergrößerung des Innenministeriums um Wohnungsbau und Heimat für falsch. Das Innenministerium sei jetzt schon "extrem groß" und fordere ihn "mit Haut und Haaren", sagte der CDU-Politiker, der geschäftsführend im Amt ist und dem nächsten Kabinett nicht mehr angehören wird, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Zwar sei der Innenminister nicht nur für innere Sicherheit zuständig, sondern auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Darunter falle auch Bauen und Heimat. Weiter lesen …

Olympische Winterspiele in Pyeongchang beendet

Die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang sind am Sonntag offiziell zu Ende gegangen. Die Winterspiele von Pyeongchang seien "Spiele neuer Horizonte" gewesen, sagte IOC-Präsident Thomas Bach in seiner Schlussrede. Deutscher Fahnenträger bei der Abschlussfeier am Sonntagabend (Ortszeit) war Eishockey-Spieler Christian Ehrhoff. Er hatte zuvor mit seinem Team sensationell Silber gewonnen, wobei die DEB-Auswahl im Finale nur knapp gegen das unter der Olympiaflagge startende Team aus Russland unterlag. Die deutschen Athleten schnitten in Südkorea deutlich besser ab als vor vier Jahren in Sotschi. Weiter lesen …

Olympia-Bilanz der ARD: Mehr als 40 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die Olympischen Winterspiele im Ersten

Die ARD zieht hinsichtlich ihrer Olympia-Berichterstattung aus Südkorea positiv Bilanz: Das Erste erreichte trotz der Zeitverschiebung an seinen zehn Sendetagen mehr als 40 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, dies entspricht mehr als 56 Prozent der deutschen Bevölkerung in Fernsehhaushalten. Mehrfach lag der Marktanteil der Live-Sendungen bei über 40 Prozent. Weiter lesen …

Bundesregierung distanziert sich von Kelber nach Springer-Kritik

Die Bundesregierung hat sich von einem Beitrag des Justiz-Staatssekretärs Ulrich Kelber (SPD) distanziert, in dem dieser Zeitungen des Medienhauses Axel Springer scharf kritisiert hat. "Diese persönliche Meinungsäußerung ist nicht im Namen der Bundesregierung gemacht worden und gibt nicht die Haltung der Bundesregierung wieder", sagte ein Regierungssprecher der "Bild" (Montagsausgabe). Weiter lesen …

CDU-Flügel uneins über künftige Ausrichtung der Partei

Vor dem am Montag beginnenden CDU-Parteitag ist zwischen dem konservativen und dem sozialen Flügel der Christdemokraten ein Streit über den künftigen Kurs der Partei entbrannt. "Das enttäuschende Ergebnis der Bundestagswahl darf auf die inhaltliche Ausrichtung unserer Partei nicht ohne durchgreifende Folgen bleiben", sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete und Sprecherin des konservativen Berliner Kreises in der Union, Sylvia Pantel, dem "Handelsblatt". Ein neues Grundsatzprogramm für die CDU sei daher "wünschenswert". Weiter lesen …

AfD will sich über Özdemirs Rede beschweren

Die AfD hat angekündigt, gegen die Bundestagsrede des Grünen-Politikers Cem Özdemir Beschwere einzulegen. Bernd Baumann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, sagte der "Bild am Sonntag": "Wir werden die Rede von Cem Özdemir, in der er die AfD-Abgeordneten als Rassisten bezeichnet hat, offiziell zum Thema im Ältestenrat machen." Weiter lesen …

Verkehrsverstöße von Diplomaten erneut gestiegen

Diplomaten haben in Deutschland im Jahr 2017 mindestens rund 22.900 Verkehrsverstöße begangen. Das berichtet "Bild am Sonntag" unter Berufung auf eine Statistik der Berliner Polizei. Mit 22.903 Verstößen habe die Anzahl der Verkehrsordnungswidrigkeiten im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr (22.882 Verstöße) leicht zugenommen. Weiter lesen …

SPD auch in Emnid-Umfrage auf neuem Tiefstwert

Die SPD fällt in der Wählergunst auch bei Emnid nun auf einen neuen Tiefstwert. Das Institut hatte die Sozialdemokraten zuletzt stets etwas höher gemessen, als beispielsweise Infratest oder Forsa. Im Sonntagstrend, den Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, erreicht die Partei nun auch nur noch 17 Prozent. Gegenüber der Vorwoche hat sich die SPD demnach um 2 Prozentpunkte verschlechtert. CDU/CSU bleiben dagegen unverändert bei 33 Prozent. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (24.02.2018)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 18, 27, 33, 41, 44, 47, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 7928405. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 995325 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Jennifer Lawrence betreut Hotline gegen Missbrauch am Filmset

Hollywood-Schauspielerin Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem", "Silver Linings") will ihre Bekanntheit künftig aktiv nutzen, um junge unbekannte Schauspielerinnen vor Übergriffen zu schützen. Der Kampf gegen sexuellen Missbrauch durch die Initiative "Time`s Up" sei ihr sehr ernst, sagte die 27-Jährige der "Welt am Sonntag". Die Oscar-Preisträgerin zählt inzwischen zu den am besten bezahlten Stars. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Silbermedaille der deutschen Eishockey-Mannschaft

Eine deutsche Mannschaft in einem Finale eines großen Eishockey-Turniers? Beinahe Olympiasieger? Es klingt sooooo unwirklich. 2010 war man schon einmal nah an einem Finale, damals bei der Heim-WM und im Halbfinale gegen eben jene Russen, die jetzt wieder Spielverderber im Goldkampf waren. Aber was heißt Spielverderber? Dieses Silber ist für Eishockey-Deutschland Gold wert. Es schürt den Glauben, dass es möglich ist. Weiter lesen …

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Merkels Ministerriege

Die Delegierten auf dem heutigen Parteitag dürfte Merkel mit ihrer Entscheidung hinter sich gebracht haben. Natürlich wird es weiter Murren und Knurren geben - etwa im Südwesten wegen des schwindenden Einflusses. Aber die Geschlossenheit der Partei - auch das wird man bei der Wahl von Kramp-Karrenbauer sehen - ist weitestgehend wiederhergestellt. Da kann sich die SPD eine Scheibe abschneiden. Weiter lesen …