Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Geheimdienst: Rebellen nicht mehr zu Sturz Assads fähig

US-Geheimdienst: Rebellen nicht mehr zu Sturz Assads fähig

Archivmeldung vom 13.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dan Coats (2017)
Dan Coats (2017)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach sieben Jahren Krieg sieht der US-Geheimdienstdirektor Dan Coats, laut der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik", die syrischen Rebellen nicht mehr in der Lage, den Staatspräsidenten Baschar al-Assad zu entmachten. Nach Einschätzung des obersten Geheimdienstlers der USA haben die bewaffneten Regierungsgegner in Syrien jedoch noch immer genug Kriegspotenzial.

Weiter heißt es auf der Webseite: "„Die syrische Opposition, deren Aufstand seit sieben Jahren andauert, ist offenbar nichts mehr in der Lage, Präsident Baschar al-Assad zu stürzen oder den wachsenden militärischen Rückstand (hinter der Regierungsarmee – Red.) aufzuholen“, heißt es in einem Bericht Coats, der vom Aufklärungsausschuss des US-Senats veröffentlicht wurde.

Darin heißt ferner, dass die Rebellen genug Potenzial haben würden, um den Krieg zumindest in diesem Jahr weiter zu führen.

Im Dezember 2017 erklärte der russische Präsident Wladimir Putin, Syrien sei von den IS-Terroristen komplett geräumt worden. Russland hatte 2015 auf Bitte der syrischen Regierung mit einer Anti-Terror-Operation in dem arabischen Land begonnen. Der Löwenanteil der Infrastruktur der Terroristen wurde von der russischen Luftwaffe und durch seegestützte Raketen zerstört."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige