Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Februar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

ODEM.IO beginnt den Crowdsale für den ersten Bildungsmarktplatz der Welt

ODEM.IO, der Entwickler des weltweit ersten Bildungsmarktplatzes auf Abruf, beginnt mit dem öffentlichen Crowdsale von ODEM-Token. ODEM.IO ist stolz darauf, den Beginn des lang erwarteten Crowdsales zur Finanzierung der Entwicklung seiner blockkettenbasierten ODEM-Plattform bekannt geben zu können. ODEM.IO hat eine feste Obergrenze von EUR 9 Millionen (US$ 11,26 Millionen) aus dem geplanten Verkauf von 180 Millionen ODEM-Token zu jeweils ca. EUR 0,05 gesetzt. Weiter lesen …

Wehrbeschaffungsamt wütend auf von der Leyen

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) steht wegen ihrer Reformpläne für den Rüstungsbereich unter Feuer aus der eigenen Truppe. Der Personalrat des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr wirft der Ministerin in einem Brandbrief vor, sie habe durch den Koalitionsvertrag "große Irritationen, Sorgen und Existenzängste" unter den 6.000 Beschäftigten des Wehrbeschaffungsamts ausgelöst. Der "Spiegel" berichtet darüber. Weiter lesen …

Atari will eigene Kryptowährungen starten

Der einstige Videospiel-Pionier Atari will offenbar eine eigene Kryptowährung, das "Atari Token", ins Spiel bringen. Dazu hat das Unternehmen in eine Firma investiert, die an einer digitalen Entertainment-Plattform samt der neuen Kryptowährung arbeitet. Zudem baut Atari seine Partnerschaft mit dem Glücksspiel-Spezialisten Pariplay aus und will Online-Casinos starten, in denen auch mit Kryptowährungen gespielt werden kann. Dafür ist offenbar mit dem "Pong Token" auch eine zweite eigene Währung geplant. Weiter lesen …

Karsten Voigt fühlt sich durch Kevin Kühnert an Aufbruchstimmung der 60er Jahre erinnert

Der SPD-Politiker Karsten Voigt, von 1969-1972 selbst Bundesvorsitzender der Jusos, lobt das Engagement des heutigen Juso-Chefs Kevin Kühnert. Voigt schreibt in einem Gastbeitrag für die "Heilbronner Stimme": "Ich fühle mich an 1966 erinnert, als ich selbst gegen die drohende Große Koalition demonstriert habe und - so wie Juso-Chef Kevin Kühnert heute - andere junge Menschen aufgefordert habe, in die SPD einzutreten, um etwas zu bewegen." Weiter lesen …

Iran spioniert App-Nutzer zielgerichtet aus

Der Iran könnte heimlich Millionen Nutzer weltweit ausspionieren, die Anwendungen - welche augenscheinlich unter dem Deckmantel staatlichen Sponsorings stehen - aus den App-Stores heruntergeladen haben. Das befürchtet das National Council of Resistance of Iran (NCRI), das dem iranischen Regime kritisch gegenübersteht. Weiter lesen …

Mehr Spionagefälle in Deutschland

Die Zahl der Ermittlungen wegen Spionage in Deutschland ist deutlich gestiegen. Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe hat im vergangenen Jahr 35 entsprechende Verfahren eingeleite. Das sind mehr als dreimal so viele wie im Vorjahr, so eine Antwort der Bundesregierung auf eine Linken-Anfrage. Der "Spiegel" berichtet darüber. Weiter lesen …

Unionshaushälter warnen vor Kostenexplosion durch GroKo-Pläne

Haushaltsexperten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion befürchten, dass die Beschlüsse der Großen Koalition die finanziellen Möglichkeiten des Bundeshaushalts sprengen und die schwarze Null gefährden. "Der im Koalitionsvertrag ausgewiesene Finanzrahmen von rund 46 Milliarden Euro ist nur die halbe Wahrheit der Kosten", heißt es in einem Vermerk der Unionsfraktion, aus dem der "Spiegel" zitiert. Weiter lesen …

Landkreise fordern Mitspracherecht bei Breitbandausbau

Vor einem Treffen der Landkreise am kommenden Montag (19.2.) in Berlin wendet sich Reinhard Sager (CDU), Präsident des Deutschen Landkreistages, gegen den Breitbandausbau in Deutschland mit Kupferleitungen der Telekom. Das sogenannte Vectoring, also eine Kombination von Glasfaser- und Kupferkabeln, sei "von vorgestern" und nicht leistungsfähig genug, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

Illegale Grenzübertritte über neue Routen

Die vor gut zwei Jahren wieder eingeführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich sorgen offenbar dafür, dass Migranten verstärkt auf andere Routen ausweichen. Die Bundespolizei hat an allen anderen Grenzen zu Nachbarländern - mit Ausnahme der Schweiz - im vergangenen Jahr mehr Menschen nach unerlaubter Einreise erwischt als 2016, schreibt der "Spiegel". Weiter lesen …

Deutsche Wirtschaft kritisiert Strafzoll-Pläne der US-Regierung

Das Vorhaben der US-Regierung, hohe Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte zu erheben, stößt bei deutschen Wirtschaftsvertretern auf Unverständnis. "Das zeigt, dass die freundliche Pose Trumps beim Weltwirtschaftstreffen in Davos nichts anderes war als ein Marketing-Gag", sagt Michael Hüther, Direktor des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, der "Welt am Sonntag" (18. Februar 2018). Weiter lesen …

Knochenzellen beeinflussen Blutzuckerspiegel

Knochenzellen sorgen nicht nur für die Bildung von neuen Knochen. Sie beeinflussen auch den Blutzuckerspiegel. Forscher der belgischen Katholischen Universität Löwen haben den Mechanismus entdeckt, der diese Verbindung kontrolliert. Damit haben sie den Weg zu einer neuen Therapiemöglichkeit für so unterschiedliche Erkrankungen wie Osteoporose, bei der Knochen spröde werden, sodass sie leicht brechen, Fettleibigkeit und Diabetes geebnet. Weiter lesen …

Stress verfestigt flexibles Material wie Muskel

Wenn man ein Material, das Forscher der Iowa State University in Ames entwickelt haben, krümmt oder verdreht, versteift es sich wie ein Muskel, der angespannt wird. Labortests haben gezeigt, dass das Material das 50-Fache seines Gewichts tragen kann, wenn es gestresst wird. Es benötigt keinerlei Einflüsse von außen wie andere Materialien, bei denen ähnliche Änderungen auftreten, wenn sie mit Licht bestrahlt oder erwärmt werden. Weiter lesen …

Eon fordert Verfünffachung der CO2-Preise

Um die Klimaschutzziele 2030 zu erreichen, verlangt der Vorstandschef des Energieversorgers Eon, Johannes Teyssen, eine deutliche Erhöhung der Preise für CO2-Zertifikate. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin Focus erklärte Teyssen, es müsse "wirksame Anreize" geben, den Ausstoß von Kohlendioxid zu vermeiden. Weiter lesen …

Ulrich Matthes: Eltern verboten mir die Schauspielerei

Schauspieler Ulrich Matthes (58) ist in jungen Jahren bei seiner Karriere als Kinderstar beim Film ausgebremst worden, nachdem er schon mit zehn, elf und zwölf Jahren vor der Kamera gestanden hatte. "Meine Eltern haben es mir verboten, weil ich durch diese Filmerei unerträglich wurde," sagte das langjährige Ensemblemitglied des Deutschen Theaters in Berlin der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er sei durch seine Rollen beim Film "noch viel naseweiser und altkluger" geworden, als er ohnehin schon gewesen sei. Weiter lesen …

Endenkoben: Dumm gelaufen

Am 16.02.2018, gegen 13:05 kam eine 21jährige mit ihrem PKW vom Parkplatz "Kirchbergplatz" und wollte nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. Ein 15jähriger befuhr mit seinem Roller die Bahnhofstraße von der Luitpoldstraße aus kommend und wollte in Richtung "Kirchbergplatz" einbiegen. An der Unfallörtlichkeit gilt "rechts vor links". Weiter lesen …

Rotes Kreuz fordert Belohnung für Ehrenamtliche

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat sich für die Einführung einer bundesweiten "Engagement-Karte" ausgesprochen, damit Ehrenamtliche Anerkennung und ganz konkret auch Rabatte als Belohnung bekommen. "Es wäre ein Signal an alle, dass freiwilliges Engagement von der Gesellschaft gewürdigt wird", sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Rotes Kreuz fordert Zugang für Helfer in der Konfliktregion Afrin

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat sich "sehr besorgt" über die anhaltenden Gefechte an der syrisch-türkischen Grenze in der Region Afrin und in der Region Ost-Ghouta bei Damaskus geäußert. "Wir appellieren eindringlich an die Konfliktparteien, die Einhaltung des humanitären Völkerrechtes zu gewährleisten und unseren Helfern sicheren und ungehinderten Zugang zur notleidenden Bevölkerung zu gewähren", erklärte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Laschet verteidigt Abgabe des Finanzministeriums

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat die Kritik in seiner Partei am Verlust des Finanzministeriums zurückgewiesen. "In den letzten 50 Jahren gab es keinen CDU-Bundeswirtschaftsminister mehr. Das ist doch unglaublich. Ich verlange geradezu, dass die CDU in dieser neuen Bundesregierung endlich ihre Wirtschaftskompetenz zeigt und deutlich macht, welche Gestaltungsmacht ein Wirtschaftsminister hat", sagte Laschet der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

EU-Ratspräsident Tusk stellt Spitzenkandidaten-Prinzip infrage

EU-Ratspräsident Donald Tusk hält eine Wiederholung des Spitzenkandidaten-Prozesses bei den kommenden Europawahlen für bedenklich. Sollte der nächste EU-Kommissionschef erneut mit diesem Verfahren bestimmt werden, wäre die Auswahl für die Staats- und Regierungschefs "in Bezug auf andere Nominierungen begrenzter", schreibt Tusk im Entwurf seines Einladungsschreibens für den informellen EU-Gipfel am 23. Februar. Weiter lesen …

Özdemir warnt Bundesregierung vor Zurückweichen gegenüber Erdogan

Der grüne Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir hat die Bundesregierung nach der Freilassung des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel vor Tauschgeschäften mit der Türkei und einem Zurückweichen vor dem Regime des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gewarnt. "Wenn es auch nur den Hauch des Verdachts gibt, dass Teil des Deals die Geschäfte von Rheinmetall in der Türkei sind, dann muss man sagen: Das ist das Gegenteil dessen, wofür Deniz Yücel steht", sagte er der "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

Bayer-Aufsichtsratschef kritisiert Boni der Deutschen Bank

Bayer-Aufsichtsrats-Chef Werner Wenning kritisiert, dass die Deutsche Bank Boni trotz ihrer Verluste zahlt. "Bei Bayer haben wir ein anderes Vergütungssystem. Bei uns gilt: Geht es dem Unternehmen gut, geht es allen gut - vom Vorstandschef bis zum Pförtner. Laufen die Geschäfte schlechter, sinken die Prämien für alle. Das halte ich für vernünftig und fair", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Neue Zolleinheit mit Geldwäsche-Verfahren überfordert

Chaos in der neuen Sondereinheit des Zolls: Die Financial Intelligence Unit (FIU) hat seit Sommer 2017 mehr als 31.000 Geldwäsche-Verdachtsanzeigen nicht bearbeitet - das sind 78 Prozent aller Anzeigen. Die FIU übermittelte erst knapp 7.500 Geldwäsche-Verdachtsanzeigen an Polizei und Staatsanwaltschaft - fast 1.400 weitere Fälle wurden eingestellt. Weiter lesen …

Kauder mahnt inhaltliche Erneuerung der CDU an

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat eine inhaltliche Erneuerung und eine Beschäftigung mit dem eigenen "Wertefundament" der CDU angemahnt. "Die Union muss sich in nächster Zeit verstärkt mit ihrem Wertefundament angesichts der Herausforderungen der Zukunft beschäftigen", sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ex-Jusochef lobt Kevin Kühnert

Der SPD-Politiker Karsten Voigt, von 1969-1972 selbst Bundesvorsitzender der Jusos, lobt das Engagement des heutigen Juso-Chefs Kevin Kühnert. Voigt schreibt in einem Gastbeitrag für die "Heilbronner Stimme": "Ich fühle mich an 1966 erinnert, als ich selbst gegen die drohende Große Koalition demonstriert habe und - so wie Juso-Chef Kevin Kühnert heute - andere junge Menschen aufgefordert habe, in die SPD einzutreten, um etwas zu bewegen. Weiter lesen …

Hochschule Magdeburg-Stendal Prüfer kritisieren fragwürdige Geschäfte

Die Hochschule Magdeburg-Stendal hat jahrelang zwei Dienstleistern, die Weiterbildungsstudiengänge angeboten haben, große Teile der Studiengebühren überlassen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Diese Praxis verstößt gegen das Hochschulgesetz. Von 2010 bis 2015 flossen 1,5 Millionen Euro an die Partner. Der Rechnungshof kritisiert das Modell in einem vertraulichen Prüfbericht, der der MZ vorliegt. Weiter lesen …

Bayer-Aufsichtsratschef kritisiert FDP wegen Jamaika-Aus - "absolute Fehlentscheidung"

Der Aufsichtsratschef von Bayer, Werner Wenning, kritisiert die FDP für das Jamaika-Aus. "Es war eine absolute Fehlentscheidung der FDP, die Koalition platzen zu lassen - und zwar von der Art und vom Inhalt her. Ich stehe niemals als Erster auf, das ist ein altes Verhandlungsprinzip. Und viele erste Pläne hörten sich durchaus vernünftig an", sagte Wenning der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Er verstehe FDP-Chef Christian Linder nicht: "Ich verstehe ihn nicht - ebenso wenig, wieso er sich an Frau Merkel abarbeitet. Er sollte sich lieber an den Sachthemen abarbeiten." Weiter lesen …

SPD-Politiker Robbe: Gabriel soll nach Yücel-Freilassung Außenminister bleiben

Der frühere Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe (SPD), hat nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft gefordert, dass Sigmar Gabriel (SPD) im Falle einer weiteren großen Koalition Außenminister bleibt. "Dass Gabriel im symbolbehafteten Fall von Deniz Yücel so überzeugen konnte, ist ein Beleg dafür, dass er die ideale Besetzung für das Amt des Außenministers ist", sagte Robbe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Caravan-Klau: Polizei zählte 2017 in NRW insgesamt 345 Fälle - fast zehn Millionen Euro Beuteschaden

Die Serie von Wohnwagen-Diebstählen in Nordrhein-Westfalen hält an. Im neuen Jahr meldete die Polizei bereits Fälle in Langenfeld und Hilden (Kreis Mettmann), Bad Münstereifel und Euskirchen (Kreis Euskirchen), Mönchengladbach, Köln und in Gangelt im Kreis Heinsberg. 2017 zählte das Landeskriminalamt NRW-weit 345 Fälle, darunter 32 Versuche. Weiter lesen …

Verbände halten GroKo-Personalversprechen für schwer umsetzbar

Die Polizeigewerkschaften, der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe und der Deutsche Richterbund halten die Personalversprechen aus dem Koalitionsvertrag von Union und SPD für schwer umsetzbar. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, sagte der "Welt" (Montagausgabe): "Tausende Polizisten gehen in den nächsten Jahren in Rente. Es ist schon schwierig, für sie qualifizierten Nachwuchs zu finden." Weiter lesen …

Martin Schulz versöhnt sich mit Sigmar Gabriel

Der frühere SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz hat sich nach den Verwerfungen an der Parteispitze mit seinem Vorgänger Sigmar Gabriel offiziell versöhnt. Das sagte Schulz der "Bild". Der frühere SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz hat sich nach den Verwerfungen an der Parteispitze mit seinem Vorgänger Sigmar Gabriel offiziell versöhnt. Das sagte Schulz der "Bild". Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: In der Glaubwürdigkeitsfalle

Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast", lautet ein Sprichwort. Und wie jedes enthält auch dieses ein wenig Wahrheit: Statistiken sind immer Interpretationssache und sie bergen in sich die Möglichkeit zur bewussten Manipulation der Menschen, die ihnen vertrauen. Wie alle etablierten Institutionen haben auch die Umfrageinstitute mit einem Verlust ihrer Autorität zu tun. Daran sind sie selbst schuld. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): NRW-Regierung stellt erstes "Sicherheitspaket" vor - Abschied von der Bürgerrechtspartei

Die frühere Freiheits- und Bürgerrechtspartei FDP ist weit von ihren Prinzipien abgerückt. Die schwarz-gelbe NRW-Regierung weitet die Befugnisse der Polizei gewaltig aus. Dabei trägt die FDP einen der tiefsten Eingriffe mit, die es in Deutschland je gegeben hat: Menschen, die keine Straftat begangen haben, aber verdächtigt werden, dies zu tun - sogenannte Gefährder - dürfen bald für bis zu einen Monat vorsorglich eingesperrt werden. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Jochen Tiffe Bild: Screenshot YouTube Video: "Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker: Jochen Tiffe sagt die Wahrheit ! "
Jochen Tiffe: "Der Bundestag hat mich zu einem schlechten Menschen gemacht"
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr