Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Februar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Skispringer Wellinger holt Gold bei Olympia

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat Andreas Wellinger aus dem bayerischen Traunstein beim Skispringen von der Normalschanze Gold geholt - der zweite Medaillenerfolg für das deutsche Team am Samstag. Silber und Bronze gingen an die Norweger Johann Andre Forfang und Robert Johansson. Weiter lesen …

Alice Weidel (AfD): Schulz‘ Abgang sollte erst der Anfang sein

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel nimmt Stellung zu Martin Schulz‘ Amtsverzicht: „Martin Schulz ‚verzichtet‘ auf das Amt als Außenminister – das ist die im unwürdigen Groko-Geschachere wohl positivste Nachricht seit langem. Was als Verzicht dargestellt wird, ist jedoch das Ergebnis einer in sich völlig zerrissenen Partei, der man die Führung Deutschland keinesfalls anvertrauen darf.“ Weiter lesen …

Ex-Familienministerin Schröder: In der Metoo-Debatte wird zu viel vermischt

Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hat sich skeptisch über die Metoo-Debatte geäußert. "Ich denke, in der Diskussion wird zu viel vermischt: Krasse Fälle der Vergewaltigung oder der körperlichen Annäherung werden in einen Topf geworfen mit anzüglichen Bemerkungen. Das finde ich unangemessen. Man muss das trennen", sagte Schröder dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

Ex-Bahnchef Grube sieht Zukunft digitaler Technik in China

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube rät zu einer intensiveren Beobachtung der Entwicklung digitaler Technologien in China. "Sie müssen in die Science City von Guangzhou fahren, wenn Sie die Zukunft sehen wollen, nicht nur ins Silicon Valley", sagte Grube der "Welt am Sonntag". "300.000 Softwareentwickler und Ingenieure arbeiten dort am Pearl River an Robotern, die in der Lage sind zu lernen", so der frühere Top-Manager. Weiter lesen …

Zeitung: Airbus schuldet Deutschland hunderte Millionen Euro

Dem deutschen Staat drohen bei einem Aus für das Großraumflugzeug A380 Einnahmeausfälle von mehreren hundert Millionen Euro. Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, schuldet der Hersteller Airbus dem Fiskus noch Geld, das für die Entwicklung des A380 gezahlt worden waren. Zwar müsse der Flugzeughersteller mit jeder Auslieferung einen Teil dieser Darlehen zurückbezahlen, die deutsche Airbus-Tochter habe aber dem Bundeswirtschaftsministerium Ende 2016 noch 759 Millionen Euro geschuldet, wie die Zeitung berichtet. Weiter lesen …

Sportjugend will Finanzhilfe gegen sexualisierter Gewalt

Die Deutsche Sportjugend (DSJ) fordert Unterstützung, um sexualisierter Gewalt im Sport vorzubeugen. Die DSJ beschloss zuletzt ein Kinderschutzkonzept, will externe Berater für die Sportverbände engagieren, Coachings für Funktionäre und Trainer anbieten und Fachtagungen veranstalten. Finanzieren möchte die DSJ dies mit einer Million Euro jährlich von der Bundesregierung. Weiter lesen …

Europaparlament will wieder Spitzenkandidaten

Das Europäische Parlament will, dass bei der nächsten Europawahl 2019 erneut Spitzenkandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten antreten. Es stellt sich damit gegen Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron. "Unsere Statuten sehen den Spitzenkandidaten vor", sagte der Vizechef der Europäischen Volkspartei (EVP) David McAllister, ein Vertrauter von CDU-Chefin Angela Merkel, dem "Spiegel". "Die EVP wird, wie seit Langem vereinbart, im November in Helsinki ihren Spitzenkandidaten wählen." Weiter lesen …

Paid Content: Zahlungsbereitschaft nimmt weiter zu

Filme, Musik und Games sind die nutzungs- und umsatzstärksten Segmente, wenn es um den Kauf digitaler Inhalte im Internet geht. Dabei steigt die Zahlungsbereitschaft der Deutschen weiter, wie die aktuelle Studie "Paid Content in Deutschland 2017" der Hochschule Fresenius und des DCI Instituts zeigt. Insgesamt wurden 3.266 Personen mittels eines Online-Fragebogens im Januar 2018 befragt. Weiter lesen …

Schulz` Schwester attackiert SPD-Führung als "Schlangengrube"

Die Schwester von Noch-SPD-Chef Martin Schulz, Doris Harst, hat der SPD-Spitze nach den jüngsten Personalquerelen massive Vorwürfe gemacht. "Andrea Nahles, Olaf Scholz und andere" machten ihren Bruder zum "Sündenbock für alles", sagte Harst der "Welt am Sonntag". "Dabei könnten sie Martin dankbar sein, nicht nur, weil er in ihrem Sinne Sigmar Gabriel abserviert hat." Die SPD habe sich im Umgang mit ihrem Bruder als eine "echte Schlangengrube" erwiesen, sagte die Sozialdemokratin. Weiter lesen …

Risiko Online-Dating: Wenn User blind vor Liebe sind, wittern Cyberkriminelle fette Beute

Sehen Sie auch rot? Kein Wunder, denn der Valentinstag steht vor der Tür! Wer noch immer auf einen Treffer von Amors Pfeil wartet, sucht sein Glück inzwischen meistens online, insbesondere bei Dating-Apps. Nicht umsonst gilt LOVOO als die aktuell erfolgreichste iPhone-App in Deutschland. Laut Bitkom nutzen rund 47 Prozent der Deutschen ihr Smartphone für den Onlineflirt, 42 Prozent ihr Tablet und immerhin noch 34 Prozent suchen mit dem Laptop nach einem potentiellen Partner. Doch beim heißen Online-Flirt gibt es einiges zu beachten, damit die Partnersuche so sicher wie möglich verläuft. Der europäische Security-Hersteller ESET gibt Tipps, damit aus der vermeintlichen großen Liebe keine böse Überraschung wird. Weiter lesen …

Betroffene von Berliner Pädo-Experiment unzufrieden

Betroffene des sogenannten Kentler-Experiments sind laut eines Medienberichts weiterhin enttäuscht, wie wenig ihnen durch die aktuelle Berliner Senatsverwaltung geholfen wurde. Ab 1969 hatte das Berliner Jugendamt Straßenkinder in die Obhut von Pädosexuellen vermittelt, begleitet hatte dies der Psychologe Helmut Kentler. Vergangenes Jahr hatten sich die Betroffenen an die Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres (SPD) gewandt. Weiter lesen …

Amri-Kontaktmann soll abgeschoben werden

Die sächsischen Behörden planen, einen engen Kontaktmann des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri nach Tunesien abzuschieben. Mohamed D. soll mit Amri und einem weiteren Tunesier Drogengeschäfte abgewickelt haben, wie Dutzende abgehörte Telefongespräche nahelegen. Im Sommer 2016 hatte das Trio zudem in einer Shisha-Bar in Berlin-Neukölln mutmaßliche Konkurrenten aus dem Milieu überfallen. Weiter lesen …

Union und SPD wollen dickere Models

Politiker von Union und SPD wollen gegen einen mutmaßlichen "Schlankheitswahn" in der Modelbranche vorgehen. "Wir brauchen eine gesetzliche Regelung zum Schutz vor Magersucht", sagte der SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach dem "Spiegel". "Es gibt kaum eine Erkrankung bei jungen Frauen, die eine so hohe Sterblichkeitsrate hat wie Magersucht – und die Heilungschancen sind gering." Weiter lesen …

Länder streiten über Schwarzfahrer

Die Länderjustizminister streiten, ob die Strafbarkeit des Schwarzfahrens noch zeitgemäß ist. Wer ohne Fahrschein fährt, dem kann wegen des "Erschleichens von Beförderungsleistungen" im Wiederholungsfall sogar eine Freiheitsstrafe drohen. Mehrere Länder, darunter Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Brandenburg, wollen den Strafparagrafen aufweichen oder streichen. "Ich bin dafür, dass Schwarzfahren als Ordnungswidrigkeit geahndet wird. Weiter lesen …

Große Koalition streicht Lobby-Register

Kurz vor Abschluss ihrer Verhandlungen haben Union und SPD die Einführung eines Lobby-Registers aus dem Koalitionsvertrag gestrichen. Mit einer entsprechenden Datenbank könnte die Identität von Lobbyisten, deren Auftraggeber, politischen Ziele und Finanzierung offengelegt werden. In einem Vertragsentwurf hieß es noch: "Wir wollen mit einem verpflichtenden Lobby-Register Transparenz schaffen, ohne wirksames Regierungshandeln oder die freie Ausübung des parlamentarischen Mandats einzuschränken." Weiter lesen …

Enrico Komning: Koalitionsvertrag wirft Deutschland weiter zurück

Die mit Spannung erwartete Einigung der Großkoalitionäre ist wohl geschafft. Auf 177 Seiten erklären Merkel und Schulz ihre Vorhaben für die kommende Legislaturperiode. Dazu der AfD-Bundestagsabgeordnete Enrico Komning: „Die nun bekannten Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zerstören nun auch den letzten Rest an Wettbewerbsfähigkeit, den Deutschland sich bislang bewahrt hat. Der Koalitionsvertrag ist ein lahmes Weiter so. Keines der großen strukturellen Probleme, die wir haben, wird wirklich angegangen." Weiter lesen …

Scholz will an der schwarzen Null festhalten

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat bekräftigt, dass die SPD in der neuen Regierung an der schwarzen Null festhalten wird. "Die Sozialdemokraten stehen für solide Finanzen", sagte er dem "Spiegel". Der neuen Bundesregierung stünden in den nächsten vier Jahren insgesamt 1,4 Billionen Euro zur Verfügung. "Ansonsten sind wir auf zusätzliches Wachstum und daraus entspringende Steuermehreinnahmen angewiesen", sagte Scholz. "Bei allen zusätzlichen Wünschen müssen wir genau schauen, was wir uns leisten können und was nicht." Weiter lesen …

Naturerlebnis Dünenwanderung

Wo die Sandberge ins Wasser fallen, singt die Feldlerche. Der Norden von Sylt ist vielfältig und faszinierend – Dünen und Heide, Watt und Wasser gehen in einander über. Von der Aussichtsdüne reicht der Blick über das glitzernde Wasser des Königshafens, über Watt und Dünenlandschaft. Bevor es losging, rief der Rotschenkel, später singt die Lerche, dann brummt was; erst die Melodie des Meeres, dann die Lieder der Heide - und zum Schluss eine Halluzination? Es geht in die Dünen des Listlandes, auf kleinen Trampelpfaden in eine wundersame Welt. Karg, einsam und schaurig-schön. Weiter lesen …

Kim Jong-un lädt Südkoreas Präsidenten ein

Nordkorea hat Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in eingeladen. Die Schwester von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un, Kim Yo-jong, habe eine entsprechende Einladung überbracht, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Samstag. Der Besuch solle nach den Vorstellungen des Nordens zum "frühest möglichen" Termin stattfinden, hieß es. Weiter lesen …

Dünnes Haar nicht täglich waschen

Wer unter dünnem Haar leidet und sich mehr Volumen wünscht, sollte den Schopf nicht jeden Tag waschen. Am zweiten Tag seien die Haare griffiger, "und Volumen zaubert sich leichter auf den Kopf", erklärt der Friseurmeister und fachliche Leiter der Deutschen Friseur-Akademie, Mathias Napp, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

AfD: EU-Kommission schadet mit Bestrafungsmechanismus für Großbritannien der europäischen Wirtschaft

Das „Positionspapier zu den Übergangsregelungen im Rückzugsabkommen“, der Europäischen Kommission zum Brexit kritisiert AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel scharf: „Dass die EU-Kommission im Falle eines Rechtsstreits den Briten den Zugang zum Binnenmarkt bereits in der Übergangsphase einschränken möchte, zeugt von ökonomischer Unvernunft und nicht von europäischer Partnerschaft." Weiter lesen …

Heftige Debatte um Videoüberwachung in Tiefgarage

Die deutsche Rechtsprechung ist sehr streng, wenn es um privat installierte Überwachungskameras geht. Es müssen zahlreiche Voraussetzungen erfüllt sein, um das tun zu dürfen. Eine Eigentümergemeinschaft ließ nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS gerichtlich klären, ob die Videoüberwachung von zwei Stellplätzen in einer gemeinschaftlichen Tiefgarage vertretbar ist. Weiter lesen …

Frau als "Leckerei": Briten verbieten Cake-Werbung

Der Gebäck-Produzent Tunnock's sieht sich wegen eines Plakats mit einer Tennis-Athletin, die sich im Match seitlich an den Oberschenkel und ein dort prangendes Stück Tunnock's-Teegebäck greift, massiver Kritik ausgesetzt. Das führte sogar zu einem Verbot durch die britische Werbeaufsicht ASA, die den unverhüllten Schenkel als unnötig für die beworbene Naschware hält. Das Postermotiv sei zudem sozial unverantwortlich. Weiter lesen …

Barley: Ressortzuschnitt hilft für GroKo-Zustimmung beim Mitgliedervotum

Die geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin, Katarina Barley (SPD), hat sich angesichts des mit der Union vereinbarten Ressortzuschnitts optimistisch mit Blick auf das SPD-Mitgliedervotum gezeigt. Auf die Frage, ob die Aufteilung hilfreich für die Zustimmung zu einer großen Koalition sei, sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Eindeutig ja. Da hat die CDU verloren." Weiter lesen …

Berliner Polizei trainiert Kampf gegen schwer bewaffnete Terroristen nicht

Die Berliner Polizei bereitet sich auf Angriffe schwer bewaffneter Terroristen nicht mit einem speziellen Training vor. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus und beruft sich dabei auf ein Dokument des Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Berliner Polizei. In den "Qualitätsstandards für Anforderung und den Einsatz", über die das Magazin berichtet, sind Terrorlagen, wie sie etwa in Paris im Jahr 2015 entstanden, nicht aufgeführt. Dort hatten Terroristen mit Schnellfeuerwaffen zugeschlagen. Weiter lesen …

Alexander Gauland (AfD): Der politisch-mediale Komplex beschädigt die Glaubwürdigkeit der deutschen Medienlandschaft

Der Abgang von Gabor Steingart beim Handelsblatt sei nun bestätigt, heißt es in Medienberichten. Dazu sagt der AfD-Fraktions- und Parteivorsitzende Alexander Gauland: „Die Ausbootung Sigmar Gabriels durch Martin Schulz metaphorisch als ‚politischen Mord‘ zu beschreiben, ist ein drastisches Stilmittel. Aber mehr auch nicht. Dass schon diese an sich harmlose Kritik ausreicht, dass ein Herausgeber einer großen deutschen Tageszeitung seinen Hut nehmen muss, lässt tief blicken." Weiter lesen …

Habeck rechnet trotz Turbulenzen mit vier Jahren GroKo

Trotz der Turbulenzen in SPD und Union rechnet Grünen-Chef Robert Habeck mit einem Bestehen der Großen Koalition. "Ich stellte mich darauf ein, dass die Große Koalition kommt und vier Jahre regiert", sagte Habeck der Funke-Mediengruppe. "Über die Merkel-Dämmerung wurde schon x-mal geschrieben, noch ist Angela Merkel nicht untergegangen. Und dass in der SPD die Vorsitzenden kommen und gehen, ist eigentlich auch nichts Neues." Weiter lesen …

Länder vernachlässigen Investitionen in Krankenhäuser

Die Bundesländer vernachlässigen Investitionen in Krankenhäuser. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten und Gesundheitsexperten Wieland Schinnenburg hervor, über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben) berichtet. Demnach stellten die Länder im vergangenen Jahr 2,98 Milliarden Euro für Investitionen in Krankenhäuser zur Verfügung. Weiter lesen …

Jochen Haug: Im Koalitionsvertrag fehlen die Signale für eine migrationspolitische Wende

Der Bundestagsabgeordnete Jochen Haug (AfD) bescheinigt dem jüngst veröffentlichten Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD migrationspolitische Konzeptlosigkeit. „Außer unglaubwürdigen Lippenbekenntnissen ist kein klarer Kurs zu erkennen“, so Haug, Mitglied des Innenausschusses. „Keine klaren Ziele und Vorgaben für jährliche Abschiebungen vollziehbar Ausreisepflichtiger, kein klares Bekenntnis zur Grenzsicherung, dafür nur wohlklingende Soll-Vorschriften, die das Papier nicht wert sind, auf dem sie gedruckt sind. Entsprechend der Verteilung der Ministerressorts setzt sich die inhaltliche Entleerung der CDU fort.“ Weiter lesen …

Wagenknecht lädt SPD-Mitglieder zu linker Sammlungsbewegung ein

Die Fraktionschefin der Linken Sahra Wagenknecht sieht die Zeit für eine parteiübergreifende linke Sammlungsbewegung gekommen. "Ich wünsche mir, dass linke Sozialdemokraten dann sagen: Lasst uns zusammen eine starke linke Kraft aufbauen", sagte sie dem Nachrichtenmagazin Focus. Die SPD sieht Wagenknecht in einem unaufhaltsamen Abwärtssog: "Die SPD arbeitet seit Jahren an ihrem Niedergang", so die Linken-Politikerin. Weiter lesen …

EU-Kommissarin stellt Bayer grünes Licht für Monsanto-Übernahme in Aussicht

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager stellt Bayer grünes Licht für die Übernahme von Monsanto in Aussicht. Theoretisch könne sie die Fusion der Chemiekonzerne noch untersagen, sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Es ist aber nicht unser Ziel, Fusionen zu verhindern, sondern sie so zu gestalten, dass der Wettbewerb zum Nutzen der Verbraucher erhalten bleibt. Das zeigt auch die Bilanz: Von allen Fusionen, die bei uns angemeldet werden, gehen 90 Prozent direkt durch, neun Prozent genehmigen wir mit Auflagen und nur weniger als ein Prozent lehnen wir ab." Weiter lesen …

Türkische Gemeinde gegen Heimatministerium unter Seehofer

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die Einrichtung eines Heimatministeriums unter dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer kritisiert. "Die Fokussierung auf den Heimat-Begriff setzt den falschen Akzent zur falschen Zeit", sagte er der "Berliner Zeitung". "Denn der Begriff Heimat beschreibt einen – von Mensch zu Mensch unterschiedlichen – Erfahrungs- und Gefühlsraum. Ihn auf den politischen Kontext zu übertragen, halten wir nicht nur aufgrund der deutschen Vergangenheit für problematisch." Weiter lesen …

Putin: Dem Westen werden die Sanktionen langweilig

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Hoffnung geäußert, dass dem Westen seine Politik der Sanktionen langweilig wird und die Beziehungen zu Russland sich normalisieren. „Ich denke, dass sie dies bald langweilen wird, diejenigen, die es tun. Ich hoffe jedoch, dass wir einen Weg normaler Beziehungen einschlagen werden“, sagte Putin bei einer Tagung des Russischen Verbands der Industriellen und Unternehmer. Weiter lesen …

Altersarmut: Immer mehr Rentner arbeiten

Wegen Altersarmut arbeiten mehr Sachsen-Anhalter über das 65. Lebensjahr hinaus. "Jeder dritte Betrieb versucht, rentenberechtigte Mitarbeiter zu halten, weil der Weggang eine große Lücke hinterlassen würde", sagt der Chef der Landesarbeitsagentur, Kay Senius der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Ministerpräsident der Türkei will Antrittsbesuch bei Merkel

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besuchen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf Diplomaten-Kreise in Ankara. Es solle sein offizieller Antrittsbesuch bei der deutschen Regierungs-Chefin werden. Ein hochrangiger Diplomat aus Ankara sagte der "Bild": "Der Ministerpräsident möchte nach der Münchner Sicherheitskonferenz einen offiziellen Besuch bei Merkel in Berlin machen. Diesbezüglich wurde eine Anfrage beim Bundeskanzleramt gestellt und man wartet immer noch auf eine Antwort." Weiter lesen …

Biathlon-Olympiasieger Greis: Sollten Südkoreanern eine ehrliche Chance geben

Der dreimalige Biathlon-Olympiasieger Michael Greis erwartet trotz fehlender Wintersporttradition in Südkorea stimmungsvolle Wettkämpfe in Pyeongchang. "Ich glaube, dass es schöne Spiele werden können. Wir sollten den Südkoreanern eine ehrliche Chance geben. Die Bedingungen hier vor Ort sind sehr gut", sagte der 41-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Barley offen für Ur-Wahl des SPD-Parteivorsitzes

Die geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin, Katarina Barley (SPD), hat sich offen für die von Parteilinken geforderte Ur-Wahl des SPD-Vorsitzes gezeigt. "Der Ur-Wahl-Idee kann ich grundsätzlich etwas abgewinnen und bin dafür offen, denn die direkte Beteiligung der Mitglieder schafft Vertrauen", sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bosbach kritisiert geplante Ressortverteilung

Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hat die geplante Ressortverteilung zwischen Union und SPD in der künftigen Bundesregierung kritisiert. "Politisch-inhaltlich kann ich dem Koalitionsvertrag zustimmen, obwohl ich nicht erkennen kann, dass sich die Union deutlich durchgesetzt hätte. Der eigentliche Kritikpunkt ist die Ressortverteilung", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Wenn die SPD die Ministerposten gefordert hat, dann war das ihr gutes Recht. Das bedeutet aber nicht, dass die CDU dem zustimmen musste", so Bosbach. Weiter lesen …

AfD-Fraktion streitet über Personalplanung für Mittarbeiterstab

In der Bundestagsfraktion der AfD wird derzeit über die Personalplanung für den Mitarbeiterstab gestritten. Die Abgeordneten verweigerten im Januar dem ersten vom Fraktionsvorstand vorgelegten Personalkonzept ihre Zustimmung, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Fraktionskreise. Unter anderem die vorgeschlagenen Gehälter für Referenten in der Fraktion von 4.000 bis 6.000 Euro im Monat erschienen einigen Abgeordneten als zu hoch, so das Magazin. Weiter lesen …

Poggenburg für Aufweichung des Kooperationsverbot mit der IB

André Poggenburg befürwortet eine Aufweichung des Kooperationsverbot mit der Identitären Bewegung (IB). "Die IB befürwortet die Wahrung der nationalen Identität und die Remigration illegaler Migranten – das kann ich nicht anstößig finden", sagte der Landeschef der AfD Sachsen-Anhalt dem "Spiegel". "Wo sich die Positionen von AfD und IB überschneiden, sollten wir uns solidarisch mit den jungen Leuten erklären." Weiter lesen …

Geschäfte mit ungeliebtem Nachbarn: Ukraine reaktiviert Handel mit Russland

Vier Jahre brauchte man in Kiew, um zu begreifen, dass es sich nicht unbedingt lohnt, sich Europa wirtschaftlich anzunähern, schreibt die Online-Zeitung Vz.ru am Freitag. Der Handelsumsatz zwischen Russland und der Ukraine ist im vergangenen Jahr um 25,6 Prozent im Vergleich zu 2016 gewachsen und belief sich auf 12,855 Milliarden US-Dollar. Der ukrainische Import aus Russland ist dabei um fast ein Viertel auf acht Milliarden Dollar gestiegen. Der ukrainische Export nach Russland vergrößerte sich um mehr als 26 Prozent auf fast fünf Milliarden Dollar. Weiter lesen …

Mindestens 15 IS-Frauen aus Deutschland in Nordsyrien in Haft

In den Kurdengebieten im Norden Syriens werden derzeit mindestens 15 Frauen aus Deutschland festgehalten, die sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf den Terrorismus-Fachmann Nadim Houry von Human Rights Watch. Der Jurist hat die inhaftierten IS-Anhängerinnen im Januar besucht und mit ihnen gesprochen. "Etwa 800 IS-Frauen mit Kindern befinden sich in vier Lagern in Nordsyrien. Sie stammen aus rund 40 Ländern. Es sind Frauen aus Kanada, Frankreich, Großbritannien, Tunesien, Jemen, der Türkei und Australien dabei", sagte Houry der "Welt". Weiter lesen …

EU-Wettbewerbskommissarin: Autoindustrie ist anfällig für Kartelle

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hält die Autoindustrie anfällig für Kartelle. "Das legen die Zahlen jedenfalls nahe. Wir hatten bereits zehn Kartelle in der Autoindustrie, darunter das LKW-Kartell", sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Das liegt nicht an den Autos an sich, sondern an der Art des Produkts. Wenn Produkte sich sehr ähnlich sind und es schwer ist, sich über die Qualität zu unterscheiden, ist die Versuchung für Hersteller offenkundig groß, sich abzusprechen, um den Markt oder Aufträge aufzuteilen." Weiter lesen …

Schwarz-Gelbe Landesregierung in NRW will Visa-Freiheit für Georgier beenden

Die schwarz-gelbe Landesregierung von Nordrhein-Westfalen will erreichen, dass die seit März 2017 bestehende Visafreiheit für Georgier rückgängig gemacht wird. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe) berichtet, reagiert Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) damit auf eine steigende Zahl von Asylanträgen georgischer Staatsbürger, die mit "kriminellen Aktivitäten" der Antragsteller einhergingen. Weiter lesen …

Widmann-Mauz weist Kritik an Koalitionsvereinbarung zurück

Die CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz, hat Kritik an der Ressortverteilung in der Koalitionsvereinbarung zwischen Union und SPD zurückgewiesen. "Schon in der ersten Großen Koalition unter Angela Merkel hatten wir einen SPD-Finanzminister. Und es waren keine schlechten Jahre für Deutschland", sagte Widmann-Mauz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Goldmedaille geht nach Finnland Rekord-Jackpot zum Start der Olympischen Spiele geknackt

Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sind am heutigen Freitag eröffnet worden. Nicht nur die Sportler selbst, sondern alle Sportbegeisterten und Olympia-Fans fiebern den anstehenden Sport-Ereignissen entgegen. Zwar hat noch keine Wettkampf-Entscheidung in Südkorea stattgefunden, doch die erste Gold-Medaille des Jahres wurde bereits vergeben. So oder ähnlich muss es sich jedenfalls für einen Lottospieler aus Finnland anfühlen. Sein Traum vom großen Lotto-Glück ist dank seiner Spielteilnahme an der heutigen Eurojackpot-Ziehung Wirklichkeit. Und das passend zum Start von Olympia. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Macht- und Postengeschacher gefährdet die Demokratie

Kasperle-Theater, Karnevalsstimmung, Witzfiguren - das sind die harmlosen Reaktionen auf die Nachrichten zur tatsächlichen oder angeblichen Regierungsbildung. Man mag kopfschüttelnd Sympathie für diese Einordnung finden. Treffend ist sie nicht. Denn die politische Klasse präsentiert sich derzeit in einem desaströsen Zustand. Und das ist nicht witzig. Der SPD-Parteichef will sein Amt lieber gegen das Außenministerium eintauschen. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Entwicklung an der Börse

Ist die große Party vorbei, macht sich Katerstimmung breit. Das ist an den Aktienmärkten nicht anders als im wirklichen Leben. Eine Party wurde an der Wall Street gefeiert, wo der Dow Jones von Rekord zu Rekord geeilt ist. Der Dax folgte - mit Abstand. Entsprechend ist der Kater hier nicht ganz so groß. Sicher, weltweit läuft die Konjunktur rund. Doch der Treibstoff für den zurückliegenden Höhenflug der Aktienkurse stammt aus einem anderen Tank. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: "Ende eines Experiments"

Wer eine rasche Beruhigung nach dem Flash Crash in New York zu Wochenanfang erwartet hat, sieht sich enttäuscht: Die Aktienkurse sind nach kurzer Erholung wieder unter Druck geraten. Die Korrektur von gut 10% seit dem Rekord Ende Januar gemessen am S&P 500 ist in den Augen von William Dudley, Chef der New York Fed, aber unbedeutend - "Small Potatoes". Es ist zu hoffen, dass es sich hier nicht um eine Neuauflage legendärer "Peanuts" handelt. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet