Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. August 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Gabriel ruft EU zu schärferen Maßnahmen gegenüber der Türkei auf

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fordert die EU zu schärferen Maßnahmen gegenüber der Türkei auf. Die Politik von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan stehe "in eklatantem Widerspruch zu unserem europäischen Wertesystem und erfordert eine klare Antwort", schreibt Gabriel laut "Spiegel" in einem Brief vom 24. Juli an die EU-Beauftragte für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, sowie Erweiterungskommissar Johannes Hahn. Weiter lesen …

Oettinger will EU-Strategie für Autoindustrie

Als Reaktion auf den Dieselskandal hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger eine gemeinsame europäische Strategie gefordert, um zu klären, welche Grenzwerte die Unternehmen künftig erfüllen sollen. "Ziel der Kommission muss sein, die unterschiedlichen Vorschriften zu den Grenzwerten für Stickstoffdioxide, Feinstaub und CO2 künftig sinnvoll aufeinander abzustimmen", sagte Oettinger dem "Spiegel". Weiter lesen …

Niedersachsens Ministerpräsident Weil für rasche Neuwahlen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich nach dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit im Landtag in Hannover für eine rasche Neuwahl ausgesprochen. Es ei "unabdingbar, dass der niedersächsische Landtag möglichst rasch seine Selbstauflösung beschließt und es möglichst bald Neuwahlen gibt", erklärte Weil am Freitagnachmittag. Weiter lesen …

AfD fordert Dieselgarantie bis 2050

Die AfD verlangt von der Bundesregierung eine verbindliche Zusage zum Erhalt der Dieseltechnologie für die nächsten Jahrzehnte. "Wir brauchen eine Dieselgarantie bis 2050, damit wir keinerlei Investitionsunsicherheiten mehr haben", sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bericht: Zahlreiche Hinweise auf Radikalisierung des Hamburger Attentäters

Die Sicherheitsbehörden hatten offenbar weit mehr Hinweise auf eine Radikalisierung des Hamburger Messerattentäters Ahmad A. als bekannt. Demnach wandten sich 2016 sowohl Mitarbeiter eines Flüchtlingscafés als auch der Leiter seiner Asylunterkunft zunächst an die Beratungsstelle Legato, die sich um Fälle von "religiös begründeter Radikalisierung" kümmert, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

CSU für mehr Grenzkontrollen und Ausbau der willkührlichen Kontrollen von Bürgern

Der CSU-Spitzenkandidat und bayrische Innenminister Joachim Herrmann hat sich für mehr Grenzkontrollen und den Ausbau der willkührlichen Kontrollen von Bürgern (Schleierfahndung) ausgesprochen. "So lange der Schutz der EU-Außengrenzen nicht hinreichend funktioniert, muss es weiterhin Kontrollen an den deutschen Grenzen geben - das ist gerade angesichts der zahlreichen Aufgriffe offensichtlich", sagte Herrmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Trotz Warnungen ist die Türkei das beliebteste Urlaubsland bei Last-Minute-Buchungen deutscher Urlauber

Allen Warnungen zum Trotz hat sich die Türkei für deutsche Urlauber zu einem der attraktivsten Reiseziele der Saison entwickelt. "Die Türkei ist im Sommer 2017 bei unseren Kunden die drittbeliebteste Urlaubsdestination und im Last-Minute-Bereich derzeit das gefragteste Reiseziel", sagte Theite Krämer vom Reiseveranstalter Thomas Cook der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Evonik peilt weitere Übernahmen an

Der Essener Spezialchemiekonzern Evonik zieht auch in Zukunft weitere Übernahmen in Betracht. "Dort, wo wir heute schon stark sind, wollen wir unsere Positionen gezielt ausbauen - auch durch Zukäufe", sagte der neue Evonik-Vorstandschef Christian Kullmann der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Das Neubeziehen von Sofas in einer Werkstatt ist steuerlich nicht absetzbar

Seit der Staat den Bürgern die Möglichkeit einräumt, die Arbeitskosten für haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend zu machen, gibt es immer wieder heftigen Streit: um die Frage, was genau denn nun "haushaltsnah" ist und was nicht. Wenn Arbeiten für eine Immobilie ausgeführt werden, dies aber weit davon entfernt in einer Werkstatt geschieht, hat der Steuerzahler nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS keine Chance. Weiter lesen …

Trump bezeichnet Russland-Affäre als "Fake Story"

US-Präsident Donald Trump hat die mögliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf zurückgewiesen und die Ermittlungen gegen ihn als haltlos bezeichnet. "Es gab keine Russen in unserem Wahlkampfteam, das war niemals der Fall", sagte Trump am Donnerstagabend bei einer Rede vor Anhängern im Bundesstaat West Virginia. Die Republikaner hätten nicht wegen Russland gewonnen. Weiter lesen …

BAföG-Statistik 2016: 823 000 Geförderte in Deutschland

Im Jahr 2016 erhielten in Deutschland 823 000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, fiel die Zahl der BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger gegenüber 2015 um etwa 47 000 beziehungsweise 5,5 %. 2015 hatte der Rückgang gegenüber dem Vorjahr 5,9 % betragen. Weiter lesen …

Verarbeitendes Gewerbe im Juni 2017: Auftragseingang + 1,0 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juni 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 1,0 % höher als im Vormonat. Für Mai 2017 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse eine Zunahme von 1,1 % gegenüber April 2017 (vorläufiger Wert: + 1,0 %). Der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge im Verarbeitenden Gewerbe lag im Juni 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt 2,0 % höher als im Vormonat. Weiter lesen …

Königreich Deutschland: Überblick und Erläuterung zu laufenden Verfahren gegen den "König" von Deutschland

Löste Anfangs die Verhaftung von Peter Fitzek, des sogenannten "Königs" von Deutschland noch ein großes Medienecho aus, so wird mittlerweile nur noch kurz in den lokalen Medien über die Gerichtsverfahren berichtet. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es auch noch kein rechtskräftiges abschließendes Urteil, da Berufung eingelegt wurde. Über den aktuellen Stand der laufenden Gerichtsverfahren wurde vom "Königreich Deutschland" jetzt eine Erläuterung herausgegeben, die hier nachfolgend im original Wortlaut zu lesen ist. Weiter lesen …

Staatsrechtler kritisieren Berufung von NRW-Medienminister der gleichzeitig zur Funke Mediengruppe gehört

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gerät wegen der Berufung von Stephan Holthoff-Pförtner zum NRW-Medienminister in die Kritik. Weil Holthoff-Pförtner (CDU) zugleich mit rund 17 Prozent an der Funke Mediengruppe beteiligt ist, sehen juristische Experten Interessenkonflikte. "Der Interessenskonflikt zwischen dem NRW-Medienminister Stephan Holthoff-Pförtner und seiner privaten Beteiligung an der Funke Mediengruppe ist offenkundig. Weiter lesen …

Grüne machen blaue Plakette zur Koalitionsbedingung

Die Grünen machen die Einführung der blauen Plakette, mit deren Hilfe Kommunen schmutzige Diesel notfalls aussperren könnten, zur Koalitionsbedingung im Bund. "Wir Grüne wollen, dass die Kommunen endlich gezielt Fahrverbote einräumen können, um die Bürger in den Städten vor den dreckigsten Stinkern besser zu schützen", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagfraktion, Dieter Janecek, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

222 Millionen Euro bezahlt - Neymar verlässt FC Barcelona

Der brasilianische Fußballprofi Neymar hat den FC Barcelona für eine Rekordablösesumme verlassen. Das bestätigte der Klub am Donnerstag nach einem beispiellosen hin und her. Offiziell überwies Neymar schließlich selbst die 222 Millionen Euro an seinen bisherigen Verein, den Betrag, der bei der letzten Vertragsverlängerung für den Fall der einseitigen Kündigung festgelegt worden war. Weiter lesen …

Dow-Jones-Index verteidigt 22.000-Punkte-Marke

Der Dow hat am Donnerstag die Marke von 22.000 Punkten verteidigt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 22.026,10 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.470 Punkten im Minus gewesen (-0,24 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.890 Punkten (-0,41 Prozent). Weiter lesen …

Nielsen erwirbt Sportmarketing-Start-up vBrand, das mit KI arbeitet

Nielsen (NYSE: NLSN) hat heute den Erwerb von vBrand bekannt gegeben, einem Technologie-Start-up mit Sitz in Israel, das eine Plattform mit maschinellem Lernen zur Messung von Markenpräsenz und deren Wirkung in Sportprogrammen nutzt. vBrand und dessen Technik werden vollständig in Nielsen Sports integriert, was für die wichtigsten Sportprodukte des Unternehmens - Sport24 und Social24 - schnellere Bereitstellung und höhere Größenordnung bedeutet. Die finanziellen Konditionen wurden nicht offengelegt. Weiter lesen …

WAZ: Brückenchaos mit Ansage

Wer gerade in Duisburg im Stau steht, wird die Ironie kaum zu schätzen wissen: Weil die marode A40-Brücke über den Rhein gesperrt ist, müssen Autofahrer ausweichen. Doch die marode A42 ist derzeit Baustelle, um sie herzurichten, bevor die A40-Brücke ab 2020 neu gebaut wird. So dreht sich der Sanierungsstau im Kreisverkehr. Und Duisburg sperrt seine marode Karl-Lehr-Brücke am Wochenende. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Verlockende US-Bewertung, Kommentar zu Siemens

Die Zukunft der Medizintechnik beschäftigt Siemens schon lange. Erst wurde die Division selbständig aufgestellt, dann im vergangenen November die Börsennotierung angekündigt. Seitdem hat sich das Management viel Zeit gelassen, die Pläne zu konkretisieren. Nachdem der Zusammenschluss mit einem börsennotierten Konkurrenten nicht geklappt hat, soll die Division im nächsten Jahr per IPO aufs Parkett gehen. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Gift-Eiern

Die Stichproben der Lebensmittelkontrolleure bleiben ein Tropfen auf den heißen Stein. Das liegt vor allem daran, dass den Aufsehern - auch in Deutschland - nach wie vor das Personal fehlt, um mehr Wirkung zu entfalten. Das ist geradezu eine Einladung für unseriöse Geschäftemacher und Betrüger. Weiter lesen …