Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Niedersachsens Ministerpräsident Weil für rasche Neuwahlen

Niedersachsens Ministerpräsident Weil für rasche Neuwahlen

Archivmeldung vom 04.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Stephan Weil Bild: German Embassy London, on Flickr CC BY-SA 2.0
Stephan Weil Bild: German Embassy London, on Flickr CC BY-SA 2.0

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich nach dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit im Landtag in Hannover für eine rasche Neuwahl ausgesprochen. Es ei "unabdingbar, dass der niedersächsische Landtag möglichst rasch seine Selbstauflösung beschließt und es möglichst bald Neuwahlen gibt", erklärte Weil am Freitagnachmittag.

Einen Rücktritt lehnte er ab. "Ich stelle mich jederzeit dem Wählerwillen, das mache ich sehr gerne. Aber ich werde nicht einer Intrige weichen", sagte er. Die bisherige Grünen-Abgeordneten Elke Twesten hatte am Freitag angekündigt, aus der Grünen-Fraktion im niedersächsischen Landtag auszutreten und zur CDU zu wechseln. Die rot-grüne Koalition hatte zuvor nur eine Stimme Mehrheit. Twestens Schritt halte er für "unsäglich und schädlich für Demokratie", so Weil.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eilzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige