Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Rita Süssmuth, Hubertus Schmoldt und Hans-Christoph Schuller bilden Ministerehrenkommission in NRW

Rita Süssmuth, Hubertus Schmoldt und Hans-Christoph Schuller bilden Ministerehrenkommission in NRW

Archivmeldung vom 04.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Foto: Mbdortmund
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat eine neue Ministerehrenkommission einberufen. Sie besteht aus drei Personen. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatskanzlei der "Rheinischen Post".

Wie die Redaktion aus dem Umfeld der Kommission erfuhr, sind die Mitglieder die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU), der Gewerkschafter Hubertus Schmoldt (SPD) sowie der Ehrenpräsident der Rheinischen Notarkammer, Hans-Christoph Schüller. Diese drei hatten schon unter der rot-grünen Vorgängerregierung die Ehrenkommission gebildet. Das Gremium wird sich nach Recherchen der "Rheinischen Post" auch mit dem neuen NRW-Medienminister Stephan Holthoff-Pförtner befassen.

Laut interner Satzung, die der Redaktion vorliegt, muss die Ministerehrenkommission die "Vermögensverhältnisse (...) der Mitglieder der Landesregierung auf ihre Richtigkeit und auf etwaige Interessenkonflikte mit dem Amt" überprüfen. Holthoff-Pförtner steht in der Kritik, weil er rund 17 Prozent der Funke Mediengruppe besitzt. Die Opposition im Landtag und Rechtsexperten wie die Staatsrechtler Martin Morlok (Heinrich-Heine Universität Düsseldorf) und Stefan Huster (Ruhr-Universität Bochum) sehen darin einen kaum vertretbaren Interessenkonflikt.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ausweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige