Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Dezember 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

NDR Rundfunkrat befasst sich mit ESC-Vorentscheid und stimmt Vertrag über Tier- und Naturfilme zu

Der NDR Rundfunkrat hat sich in seiner Sitzung am Freitag, 4. Dezember, in Hamburg u. a. mit den Planungen zum deutschen Beitrag für den Eurovision Song Contest (ESC) befasst. Der NDR ist innerhalb der ARD Federführer für den größten internationalen Musikwettbewerb. Der Rundfunkrat kritisierte das Verfahren, das zur Nominierung von Xavier Naidoo für den ESC in Stockholm geführt hatte. Weiter lesen …

Einheitstarif bei Erbschaftsteuer würde zu Steuerausfällen führen

Die Chancen auf ein Niedrigsteuermodell für die Erbschaftsteuer mit einem einheitlichen Tarif von zehn Prozent sind möglicherweise gesunken. Berechnungen des Bundesfinanzministeriums (BMF) im Auftrag der Koalitionsfraktionen ergaben, dass ein solches Modell Steuerausfälle von rund 1,5 Milliarden Euro zur Folge hätte, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Viraler Hit: Foto vom Gehsteig-Kreidebild vor der Kinderchirurgie des Klinikums Dortmund wird in Hamburg ausgezeichnet

Im April diesen Jahres hatte es als viraler Hit auf Facebook über 2,4 Mio. Menschen erreicht, nun wissen wir: Das Foto vom Guerilla-Kreidebild auf dem Gehsteig vor der Kinderchirurgie des Klinikums Dortmund (Fotograf: Marc Raschke) zählt zur Top 3 der PR-Bilder 2015 in der Kategorie "Social Media" und hat dort Bronze gewonnen. In Hamburg wurden die Gewinner des "PR-Bild Award 2015" jetzt offiziell bekannt gegeben, darunter v.a. Fotos namhafter Agenturen, Marken und Fotografen. Über 1.800 Fotos waren für den renommierten Preis des dpa-Tochterunternehmens "News aktuell" in sieben Kategorien eingereicht worden, über 10.000 Experten und Fotofreunde hatten in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt. Weiter lesen …

dpa stellt Chefredaktion neu auf

Die dpa Deutsche Presse-Agentur organisiert ihre Chefredaktion neu. Vom 1. Januar 2016 an wird ein fünfköpfiges Team unter Führung von Chefredakteur Sven Gösmann (49) die Redaktion der größten deutschen Nachrichtenagentur lenken. Das beschloss der dpa-Aufsichtsrat auf seiner Sitzung am Freitag in Hamburg. Weiter lesen …

Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung

"Der Krieg hat begonnen. Nein, das ist nicht ganz richtig, der Krieg gegen Deutschland wurde niemals beendet. Wir erleben derzeit eine neue Art der Kriegsführung: Ausländer werden als Waffe gegen Europa und insbesondere gegen Deutschland eingesetzt oder besser mißbraucht. Zu Millionen. Ein gigantisches Heer Migranten strömt unaufhaltsam gen Europa, der Aufmarsch der Okkupanten kommt nur vorübergehend durch Staus an Europas Grenzen zum Stocken. Und der generalstabsmäßig geplante Dschihad der Invasoren gegen das deutsche Volk hat noch gar nicht richtig begonnen..." Dies schreibt der Privatforscher, Autor und Referent Traugott Ickeroth in seiner neuesten Publikation zur aktuellen Flüchtlingskrise. Weiter lesen …

Forsa-Umfrage: Bundesbürger lehnen Syrien-Einsatz der Bundeswehr mehrheitlich ab

Im Bundestag wurde die Anti-IS-Mission heute mit einer breiten Mehrheit von 445 Abgeordnete beschlossen, doch in der Bevölkerung wäre das Mandat vermutlich nicht durchgegangen. Denn nach einer aktuellen, repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von "RTL Aktuell" spricht sich mit 49 Prozent knapp die Hälfte der Deutschen gegen den Syrien-Einsatz der Bundeswehr gegen den IS aus. 44 Prozent dagegen befürworten laut Forsa, dass sich Deutschland militärisch am Kampf gegen den IS beteiligen und dazu insgesamt bis zu 1200 deutsche Soldaten die internationale Koalition mit Aufklärungsflügen und einer Fregatte unterstützen wird. Weiter lesen …

"Stalins letzte Säuberungen"

Zwei Monate vor seinem Tod erfand der sowjetische Diktator Josef Stalin eine Verschwörung von Medizinern meist jüdischer Herkunft: eine brutale antisemitische Kampagne, über die die Dokumentation "Stalins letzte Säuberungen" informiert. Sie ist erstmals am Dienstag, 8. Dezember 2015, 19.30 Uhr, in ZDFinfo zu sehen. Weiter lesen …

Bundesnetzagentur genehmigt Porto-Erhöhung auf 70 Cent

Die Bundesnetzagentur hat die Porto-Erhöhung von 62 auf 70 Cent für den Standardbrief genehmigt. Neben dem Porto für den Standardbrief kann nach der Entscheidung der Behörde auch das Porto für den sogenannten Maxibrief von 2,40 Euro auf 2,60 Euro steigen. Daneben werden die Preise für Zusatzleistungen (Einschreiben) und einige Entgelte für Briefsendungen ins Ausland erhöht. Weiter lesen …

Ströbele: Syrien-Einsatz ist "falsch und kontraproduktiv"

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hat den vom Bundestag beschlossenen Syrien-Einsatz der Bundeswehr als "falsch und kontraproduktiv" bezeichnet. "Ich lehne die Beteiligung der deutschen Bundeswehr am Einsatz gegen den IS in Syrien und im Nordirak ab. Dieser Einsatz ist politisch und militärisch falsch und kontraproduktiv", heißt es in einer persönlichen Erklärung Ströbeles zu seinem Nein bei der namentlichen Abstimmung im Bundestag. Weiter lesen …

Neumünster: Karstadt nimmt Schließungspläne zurück

Die Sparkasse Südholstein hat heute bekannt gegeben, dass sie mit Wirkung zum 1. Juli 2016 die Immobilie "Am Großflecken" im Zentrum von Neumünster erwirbt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Grundstück ist aktuell mit dem Karstadt-Warenhaus bebaut, das ursprünglich Ende Juni 2016 geschlossen werden sollte. Nach konstruktiven Gesprächen sowohl mit dem Alt- als auch dem Neueigentümer der Immobilie hat Karstadt die Entscheidung getroffen, das Haus mittelfristig weiter zu betreiben. Weiter lesen …

Bundestag stimmt umstrittenem Syrien-Einsatz zu

Der Bundestag hat dem umstrittenen Syrien-Einsatz der Bundeswehr zugestimmt. Am Freitag votierten 445 Parlamentarier für den Militäreinsatz, 146 stimmten dagegen, während sich sieben Abgeordnete enthielten. Vorgesehen ist, dass bis zu 1.200 Soldaten mit sechs Aufklärungs-Tornados, einem Tankflugzeug, einer Fregatte sowie Satellitentechnik den Kampf gegen die Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) unterstützen. Weiter lesen …

Gericht entscheidet: Schimpanse Robby muss zunächst im Circus Belly bleiben

Das Verwaltungsgericht Lüneburg gab heute dem Antrag des Circus Belly statt, dass der Schimpanse Robby bis zum Urteil im Hauptsacheverfahren im Zirkus bleiben muss. Das Gericht stellte in seinem Beschluss allerdings auch fest, dass insbesondere die Einzelhaltung des Schimpansen in dem Zirkusunternehmen tierschutzwidrig ist und nicht den geltenden Vorgaben genügt wird. Robby sollte nach dem Willen des zuständigen Veterinäramtes spätestens bis zum 31. Dezember 2015 in eine spezialisierte Auffangstation für Schimpansen umziehen, dies wird nun zunächst nicht passieren. Weiter lesen …

Die Deutsche Marine beteiligt sich am Kampf gegen islamistische Terrorgruppe in Syrien - Marinesoldaten stehen an Frankreichs Seite

Am 4. Dezember 2015 beschloss der Deutsche Bundestag den Einsatz von Soldaten der Bundeswehr in Syrien. Die Deutsche Marine unterstützt mit einer Fregatte den französischen Verband rund um den Flugzeugträger "Charles de Gaulle". Zunächst wird für diesen Auftrag die Fregatte "Augsburg" das Fähigkeitsfeld des Verbandes erweitern. Weiter lesen …

Maaßen: Immer mehr Menschen aus Deutschland kämpfen gegen IS

Immer mehr Menschen aus Deutschland ziehen freiwillig in den Krieg gegen die Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien oder im Nordirak: "Insgesamt wurden dem Bundesverfassungsschutz mehr als 100 Personen bekannt, die aus Deutschland ausgereist sind, um auf Seiten der Kurden gegen den `Islamischen Staat` zu kämpfen", sagte Hans-Georg Maaßen, Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Zu Guttenberg hält Syrien-Einsatz für richtig

Der frühere Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) befürwortet Deutschlands Beteiligung am Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) trotz vieler Risiken. "Deutschlands – im Übrigen bescheidener – militärischer Beitrag zum Einsatz gegen den IS ist bei allen berechtigten Zweifeln richtig", schreibt zu Guttenberg in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Allerdings warnt er, dass "kurzfristige, nachhaltige Erfolge kaum zu erwarten" seien. Hierfür sei die Gemengelage in der Region zu verworren und die Beteiligten allzu unterschiedlichen Interessen unterworfen. Weiter lesen …

Magazin: IS erbeutete 3.000 authentische Pässe

Die Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) hat in eroberten syrischen Städten wie Mosul und Rakka gezielt authentische Reisepässe erbeutet, mit denen Terroristen weltweit in den Einsatz geschickt werden können. Zirka 3.000 dieser Blankoausweise, aus syrischen Behörden gestohlen, sollen im Besitz des IS sein, hieß es laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" am Dienstag dieser Woche in der geheimen Sicherheitslage des Kanzleramts. Weiter lesen …

Haseloff ist von Syrien-Einsatz "nicht überzeugt"

Auch aus der CDU kommt jetzt grundlegende Kritik am Einsatz der Bundeswehr gegen den "Islamischen Staat" (IS). Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Ich bin von einem militärischen Einsatz in Syrien nicht überzeugt." Sollte tatsächlich die Bundeswehr in den Kampf gegen den IS einbezogen werden, dann müsse "zwingend eine Klärung erfolgen, was am Ende die genauen Ziele des Einsatzes sind", betont Haseloff. Weiter lesen …

Weihnachten: Firmen vergeht vermehrt das Feiern

2015 sind immer weniger Unternehmen daran interessiert, Weihnachtsfeiern für ihre Angestellten zu veranstalten. Nur 65 Prozent laden am Ende des Jahres zum großen Fest - 2012 waren es noch 72 Prozent, 1998 sogar 83 Prozent. Mangelnde finanzielle Ressourcen, die nach der Wirtschaftskrise 2009 die Feierwut auf nur 61 Prozent der Firmen reduziert hat, sind dafür aber nicht verantwortlich: Die meisten Unternehmer geben an, die Feierlichkeiten "einfach so" ausfallen zu lassen. Weiter lesen …

KFC erklärt Ex-Managerin versehentlich für tot

Die US-Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) hat bei seiner ehemaligen Angestellten Louise Johnson mit der Nachfrage nach deren Sterbeurkunde für massiven Unmut und Enttäuschung gesorgt. Einem Bericht des britischen "Tamworth Herald" zufolge hatte sich das Unternehmen mit seiner skurrilen Bitte bei der Lebenspartnerin von Johnson gemeldet. Diese kämpft bereits seit elf Jahren gegen Brustkrebs. Weiter lesen …

Frühmenschen-Evolution in verschiedenen Räumen

Die Entwicklung früher Menschenarten steht nicht zwingend mit einer Änderung der Vegetation zu offenen Savannen in Verbindung. Zu dem Ergebnis kommen Forscher des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums. Denn jüngste Erkenntnisse zeigen, dass Teile der "Wiege der Menschheit" - dem afrikanischen Rift Valley - bewaldet waren. Laut der im "Journal of Human Evolution" erschienenen Studie passten sich die frühen Verwandten des heutigen Menschen an verschiedene Umweltbedingungen an. Weiter lesen …

Großteil der norddeutschen Länder und Kommunen finanziert Flüchtlingskosten ohne Schulden

94 Prozent der größten norddeutschen Kommunen bewältigen die deutlich gestiegenen Kosten für Flüchtlinge in diesem Jahr ohne zusätzliche Kredite. Das ergab eine Umfrage des Radioprogramms NDR Info unter den 50 größten Städten und allen 55 Landkreisen Norddeutschlands, bei der drei Viertel der Kommunen geantwortet hatten. Auch alle norddeutschen Bundesländer außer Bremen geben an, dass sie 2015 bisher keine neuen Kredite für die hohen Mehrkosten der Flüchtlingshilfe aufnehmen mussten. Die Kosten konnten vielerorts durch höhere Steuereinnahmen, Haushaltsreserven oder geringere Zinsbelastungen finanziert werden. In 27 Prozent der Kommunen entstanden oder vergrößerten sich allerdings Haushaltsdefizite. Weiter lesen …

RWE will mehr Windparks in NRW bauen

Der RWE-Konzern will seine Investitionen in erneuerbare Energien ausweiten und dabei auch einen Fokus auf NRW legen. "Viele der Windkraftanlagen an Land, in die wir investieren, werden in NRW stehen", sagte Konzernchef Peter Terium dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Zudem sei vorgesehen, bei Windparks auf dem Meer größere Anteile selbst zu behalten. Bisher hatte RWE wegen der knappen Finanzmittel bei See-Windparks stark auf Partner gesetzt. Weiter lesen …

Thyssen-Krupp warnt vor Aus für Stahlproduktion durch CO2-Handel

Der Essener Industriekonzern Thyssen-Krupp sieht seine Werke an Europas größtem Stahlstandort in Duisburg durch politische Vorgaben für den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) existenziell in Gefahr. "Wenn die Pläne eins zu eins umgesetzt werden, sind sie existenzbedrohend", sagte Thyssen-Krupp-Stahlchef Andreas Goss der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). "Im Zeitraum 2021 bis 2030, um den es geht, entstünden uns zusätzliche Kosten von mehreren Hundert Millionen Euro jährlich. Damit wäre es wohl praktisch unmöglich, die Gewinnzone zu erreichen." Die Stahlsparte von Thyssen-Krupp beschäftigt bundesweit 27.600 Mitarbeiter. Weiter lesen …

Brugger: Nötig ist nicht größere Bundeswehr, sondern bessere Planung

Die Grünen im Bundestag haben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgeworfen, mit planlosen und immer neuen Ankündigungen das Chaos in der Bundeswehrplanung noch zu vergrößern. Mit einem Handstreich wolle von der Leyen die Zahl der Soldatinnen und Soldaten erhöhen, jedoch ohne zu sagen, wofür und weshalb, sagte Agnieszka Brugger, Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

LDC-Gruppe bei Klimagipfel will Klarheit über Geldtransfers an ärmste Staaten

Die Gruppe der 49 ärmsten Staaten der Welt (LDC) hat die Industrieländer aufgefordert, bei den Verhandlungen in Paris über ein neues Weltklimaabkommen aufzuzeigen, wie sie die zugesagten 100 Milliarden Dollar aufbringen wollen, die ab 2020 jährlich in den globalen Süden transferiert werden müssen. "Wir brauchen dieses Geld, um uns an die Folgen des Klimawandels anzupassen, den wir schließlich nicht verursacht haben", sagte Bubu Pateh Jallow, einer der Chefunterhändler der LDC-Gruppe im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Grüne gegen Vergrößerung der Bundeswehr

Die Überlegungen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur Vergrößerung der Bundeswehr, werden von der Opposition scharf abgelehnt. "Ich weiß nicht, wo die Ministerin das Geld hernehmen will", sagte der Haushalts- und Verteidigungsexperte der Grünen, Tobias Lindner, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Grüne fordern schärfere Strafen für Falschparker

Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, im Interesse der Fußgänger Falschparker schärfer zu bestrafen. "Die im europäischen Vergleich sehr niedrigen Bußgelder für das Zuparken von Geh- und Radwegen müssen erhöht werden, damit die Wege von den Menschen auch genutzt werden können", sagte Grünen-Verkehrsexperte Matthias Gastel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert