Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. August 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

Russischer Diplomat: Katastrophe am Atomkraftwerk Saporoschje wird, wenn sie eintritt, mit Tschernobyl-Katastrophe vergleichbar sein

Die Situation um das von der ukrainischen Armee beschossene Kernkraftwerk Saporoschje sei äußerst alarmierend, verkündete Igor Wischnewezki, der Vize-Direktor der Abteilung für Nichtverbreitung und Kontrolle von Waffen des russischen Außenministeriums, am Freitag auf einer UN-Konferenz zum Vertrag über die Nichtverbreitung von Atomwaffen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Beirat beim Finanzministerium gegen Übergewinnsteuer

Der unabhängige Wissenschaftliche Beirat beim Bundesfinanzministerium hat eindringlich vor einer Übergewinnsteuer gewarnt. Der Beirat habe sich vor dem Hintergrund der zuletzt intensiveren politischen Debatte über die Besteuerung vorwiegend krisenbedingter außergewöhnlich hoher Gewinne mit dem Thema befasst und rate dringend davon ab, teilte Christian Lindners (FDP) Haus am Freitag mit. Weiter lesen …

Gerät Putin da wirklich in Angst? Uri Geller droht mit Zauberkräften und Außerirdischen

Der israelische Zauberkünstler Uri Geller hat dem russischen Präsidenten einen offenen Brief geschrieben, in dem er Putin davor warnt, schottische Marinebasen mit Atomwaffen anzugreifen. Mit seinen geistigen Kräften werde er die Raketen nicht an ihr Ziel kommen lassen, schreibt Geller. Außerdem seien da noch ganz andere Kräfte, die sich einmischen würden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Gericht wertet Bizeps-Riss eines Postbeamten durch Pakettragen als Dienstunfall

Postbeamte müssen oftmals schwere Pakete anliefern. Darunter kann auch die Gesundheit leiden. Das Verwaltungsgericht Aachen hat jetzt den Riss einer Bizepssehne durch das Schleppen von Paketen als Dienstunfall gewertet. Die Berufsgenossenschaft wollte den Vorfall nicht als Dienstunfall werten und verweigerte den Versicherungsschutz. Das Gericht sah mit Urteil vom 28. Juli 2022 in dem Bizeps-Riss jedoch eine "berufsspezifische Gefahr" ( Az. 1 K 2167/21). Weiter lesen …

Grüne drängen auf stärkere nukleare Abrüstung

Anlässlich des 77. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf die japanische Stadt Hiroshima am 6. August 1945 dringen die Grünen auf stärkere Abrüstungsbemühungen. "Die Erinnerung an die Katastrophe, die der Einsatz von Nuklearwaffen für die Bevölkerung Hiroshimas und Nagasakis auslöste, muss uns Warnung und Mahnung sein", schreiben der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Jürgen Trittin, und Merle Spellerberg, Obfrau im Unterausschuss für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung, in einer gemeinsamen Mitteilung. Weiter lesen …

EU-Studie erwägt Chip-Implantate für Bürger

Das Europäische Parlament legte eine brisante Studie vor, in welcher der Einsatz von Chip-Implantaten bei Europäern in allen Einzelheiten dargelegt wird. Doch wer genau soll gechippt werden und warum? Erfahren Sie in dieser Sendung, wie unsere Grundrechte umgangen werden können, damit eine Verchippung der Bevölkerung gerechtfertigt werden kann. Weiter lesen …

FDP und Lindner brechen bei Umfrage ein

Die Art und Weise, wie die FDP ihre Wähler verrät, ist selbst für Verhältnisse der Liberalen spektakulär. Viele Wähler haben sich bei der Bundestagswahl im September für die Partei mit den drei Punkten entschieden, weil sie auf liberale Politik auch in Sachen Corona hofften. Von einem wirtschaftsliberalen Kurs ganz zu schweigen. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Studie der Brown University: Höchste Selbstmordrate unter US-Soldaten seit mehr als achtzig Jahren

Die Zahl an Suiziden innerhalb des Militärs hat in den USA den höchsten Stand seit dem Jahr 1938 erreicht. Das geht aus einer Studie der Brown University sowie Daten des US-Verteidigungsministeriums hervor. Grund für den traurigen Rekord sei vor allem der vom ehemaligen US-Präsidenten George Bush ausgerufene "Kampf gegen den Terror". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Eigentor beim Hetzen – Dilettantismus selbst bei der Propaganda: "Fake-News" über mich in einstigem SED-Blatt

Hass zu schüren und andere zu diffamieren, hat im Berliner Verlag Tradition. Er wurde 1945 im Osten Berlins gegründet und war dann bis zur friedlichen Revolution 1990 im Besitz der SED. Und alle, die deren Linie nicht unterstützen, mussten mit gnadenloser Hetze und Diffamierung rechnen – im Fachjargon der Stasi nannte man dies „Zersetzung“. Im September 2019 kaufte das Berliner Unternehmerpaar Silke und Holger Friedrich den Verlag. Die Informationen kann man Wikipedia entnehmen. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Ehemaliger Sprecher des Kölner Betroffenenbeirats attackiert Bistumsleitung: "Wie ein dressierter Affe durch die Manege geführt"

Der frühere Co-Sprecher des Betroffenenbeirats im Erzbistum Köln, Patrick Bauer, hat die Bistumsleitung unter Kardinal Rainer Woelki für ihre PR-Strategie im Umgang mit den Betroffenen scharf kritisiert. "Ich bin wütend, enttäuscht und tieftraurig, jetzt zu wissen, dass ich von der Bistumsleitung anderthalb Jahre lang wie ein dressierter Schimpanse durch die Manege geführt worden bin", sagte Bauer dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Schock-Urteil: Ärztin muss wegen Maskenattesten ins Gefängnis - Keine Bewährung

Erst kürzlich habe ich hier darüber geschrieben, wie ein Asylbewerber aus Afghanistan nach der Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens im Stadtpark von Neustrelitz das Gericht als freier Mann verlassen konnte. Weil er, der ohne Papiere einreiste, auf unter 18 Jahre geschätzt wurde, erhielt er nur eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren, die auf Bewährung ausgesetzt wurde. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Historiker: Geradezu “märchenhaft”: Masterplan für Agenda 2030 endlich aufgetaucht

Bisher war nur im 20. Jahrhundert nach den ersten Spuren des „Great Reset“ gesucht worden. Ein verhängnisvoller Fehler. Die Agenda 2030 – „Dir wird nichts gehören und Du wirst glücklich sein“ ist bereits über 200 Jahre alt. Schon 1819 findet sich in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, verklausulierte Programmpunkte. Dies berichten die Historiker Dr. Gerd und Dr. Renate Reuther im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Zwei-Klassen-Gesellschaft in deutschen Krankenhäusern: Hausrecht oder Hippokratischer Eid – dürfen Ungeimpfte abgewiesen werden?

Die sogenannte Pandemie liegt in ihren letzten Zügen, außerhalb der bundesdeutschen Grenzen spielt Corona kaum noch eine Rolle. Bei unseren Nachbarn hat man längst erkannt und akzeptiert, dass das Wuhan-Virus gekommen ist, um zu bleiben. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Grünen-Chefin kündigt neues Entlastungspaket an

Grünen-Chefin Ricarda Lang hat parallel zum Inkrafttreten der geplanten Gas-Umlage zusätzliche Entlastungen für die Bürger angekündigt. "Wenn im Herbst und Winter die Gas-Umlage und die steigenden Preise auf den Rechnungen ankommen, braucht es zielgenaue, soziale Entlastungen", sagte sie der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

"auslandsjournal"-Doku im ZDF: Afghanistan ein Jahr unter den Taliban

Bitte neuen Text beachten! Ein Jahr nach der Machtübernahme durch die Taliban ist Afghanistan isoliert – es herrschen Hunger, Not und Unterdrückung. Die "auslandsjournal"-Doku: "Afghanistan hinter dem Schleier – Ein Jahr unter den Taliban" schildert am Mittwoch, 10. August 2022, 22.15 Uhr im ZDF, wie sich das Leben in Afghanistan ein Jahr nach dem Fall Kabuls und der Machtübernahme durch die Taliban verändert hat. Der Film von Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm steht ab Mittwoch, 10. August 2022, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung. Im August 2021 hatten die selbst ernannten Gotteskrieger erneut die Macht in Afghanistan übernommen, und die Welt sah tatenlos zu. Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm treffen auf ihrer Reise durch Afghanistan auf viele Menschen, die unter den neuen Herrschern leiden. Zum Beispiel die siebzehnjährige Sakiina, die innerhalb kürzester Zeit eine Untergrundschule aufgebaut hat. Sie will Mädchen, die unter den Taliban nicht mehr zur Schule gehen dürfen, eine Möglichkeit auf Bildung geben. Sakiina unterrichtet jeden Tag ehrenamtlich 50 Kinder, obwohl sie selbst noch zur Schule gehen sollte. "Alle wollen hier Englisch lernen, um ins Ausland zu gehen", sagt Sakiina. Der Massen-Exodus ist eines der größten Probleme Afghanistans im Jahr 1 nach der Machtübernahme. Die schlechte wirtschaftliche Situation zwingt viele Menschen dazu, ihre Heimat für immer zu verlassen. So auch Familie Moshini. Vater Asef versucht verzweifelt, sein letztes Hab und Gut zu verkaufen, um die Schlepper bezahlen zu können, die ihn und seine Angehörigen in den Iran bringen sollen. Es ist ein gefährlicher Plan. "Natürlich haben wir Angst vor den Gefahren, wenn wir die iranische Grenze illegal überqueren. Aber die Angst, noch schlimmere Tage hier zu erleben, ist größer als meine Sorge." Immer wieder treffen Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm Vertreter der Taliban. In Ghazni zeigt der Taliban-Medienchef Habibullah Mujahed stolz seine neue Radiostation und sein im Aufbau befindliches Fernsehstudio. Er erklärt, dass die Taliban mit diesen Hilfsmitteln ihr Regierungshandeln viel besser vermitteln könnten. Die Treffen mit den Taliban verdeutlichen, dass sich die selbsternannten Gotteskrieger weiterentwickelt und professionalisiert haben. Die Ansichten aber sind immer noch die Alten. Es sind seltene Einblicke in eine Welt, die verborgen liegt hinter einem Schleier. Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected] Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal "auslandsjournal" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/auslandsjournal ZDFheute in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten Weiter lesen …

Alles zum Urzeit-Code: Die ökologische Alternative zur umstrittenen Gen-Technologie

Teil 1: Lässt sich das globale Ernährungsproblem endlich lösen -- ohne Gen-Technologie? Dieser Beitrag lüftet das Geheimnis einer sensationellen biologischen Entdeckung beim Pharmariesen Ciba (Novartis): In Laborexperimenten hatten Forscher dort Getreide und Fischeier einem »elektrostatischen Feld« ausgesetzt -- also einem simplen Hochspannungsfeld, in dem kein Strom fliesst. Resultat: Wachstum und Ertrag konnten auf diese Weise massiv gesteigert werden! Gleichzeitig wuchsen so völlig überraschend »Urzeitformen« heran, die längst ausgestorben sind. Der Pharmakonzern patentierte das revolutionäre Verfahren -- und unterband die Forschung. Warum? Weil »Urgetreide« aus dem Elektrofeld im Gegensatz zu modernen Saatgut-Züchtungen kaum Pestizide benötigt -- also Pflanzenschutzmittel, wie sie Ciba damals vorrangig vertrieb. Weiter lesen …

Peinlicher Merz knickt vor linkem Mob ein

Angesichts eines geplanten Treffens mit dem republikanischen US-Senator und Trump-Unterstützer Lindsey Graham führte CDU-Chef Friedrich Merz einen mehr als peinlichen Eiertanz auf, der einmal mehr beweist, wie sehr auch dieser einstige „bürgerliche Hoffnungsträger” sich von Linken am Nasenring durch die Manege ziehen lässt. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Illegale stürmen US-Grenze: Die Heuchelei an der Süd-Grenze der USA

Wie die amerikanischen Bürger von ihrer eigenen Regierung belogen und getäuscht werden, kann man am besten bei der Grenzkrise sehen. Seit Monaten fluten illegale Einwanderer über den Rio Grande in die Vereinigten Staaten. Niemanden scheint es zu interessieren, wie viele Drogenschmuggler, Menschenhändler und Mörder seit der „offenen Grenzen“-Politik in das Land strömen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Wie in einem 3.Welt-Land: Wegen Maskenbefreiung kein Zutritt zu AKH: Mut-Ärztin muss sich selbst im Freien Blut abnehmen

Die bekannte Corona-Maßnahmenkritikerin Dr. Konstantina Rösch musste aufgrund ihrer Leukämie-Krankheit zur Blutabnahme ins Wiener Allgemeine Krankenhaus. Durch Mitarbeiter des Krankenhauses wurde Dr. Rösch jedoch am Betreten der Ambulanz gehindert. Grund hierfür, die bekannte C-Maßnahmengegnerin weigerte sich eine Maske aufzusetzen, hatte sie doch bereits ein bestehendes Maskenbefreiungsattest. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Massive Preiserhöhungen unwichtig: “Ein Armutszeugnis für den ORF!”

Österreichs öffentlich rechtlicher Rundfunk setzt seine ganz eigenen Prioritäten bei der Berichterstattung. Während die massiven Preiserhöhungen bei Energie durch die EVN und Wien Energie nur kurz am Rande vorkommen, widmet man sich ausführlich der Inflation in der Türkei und dem Gerangel um die Nachfolge für den zurückgetretenen britischen Premier Boris Johnson. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Bundesfrauenministerin Paus fordert gleiche Bezahlung von Männern und Frauen der Fußball-Nationalteams

In die Debatte um die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen im Profi-Fußball hat sich jetzt auch Bundesfrauenministerin Lisa Paus (Grüne) eingeschaltet. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) forderte Paus: "In anderen Ländern werden die Nationalteams bereits gleich bezahlt. Der DFB sollte sich einen Ruck geben und Männer und Frauen gleich bezahlen." Weiter lesen …

Spätfolgen der “Gesundheits”diktatur: Immer mehr leiden unter Gesundheitsarmut

Der Zusammenhang zwischen Armut und Gesundheit ist wissenschaftlich erwiesen. Arme Personen leiden häufiger unter chronischen und psychischen Erkrankungen. Dass aber nun der umgekehrte Fall auch immer öfters einträte sei neu: So seien etliche Personen durch die vom Gesundheitsminister verordneten Corona-Maßnahmen nicht nur in gesundheitliche Probleme sondern dadurch auch in die Armutsfalle abgerutscht. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Morsbach: Fahrzeugteile gestohlen

Von einem Mercedes haben Unbekannte am Mittwoch (3. August) in Morsbach-Steimelhagen diverse Fahrzeugteile abmontiert und gestohlen. Als der Fahrzeughalter am Morgen zu seinem in der Straße "Im Eichengrund" abgestellten Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass sich Diebe an seinem Mercedes ausgiebig zu schaffen gemacht hatten. Weiter lesen …

NPD verliert massiv Mitglieder

Die NPD hat binnen zehn Jahren mehr als die Hälfte ihrer Mitglieder verloren. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf den jüngsten Rechenschaftsbericht der Partei. Demnach gehörten der Partei zum Stichtag 31. Dezember 2019 nur 3.358 Personen an, 2009 hatte sie noch 6.732 Mitglieder. Weiter lesen …

Leipziger Ehepaar durch Fake-Anruf um über 100.000 Euro betrogen

In Leipzig haben Betrüger einem Ehepaar innerhalb weniger Stunden über sogenannte "Schock-Anrufe" über 100.000 Euro abgenommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten erst am Donnerstag der 69-jährige Mann und seine 66-jährige Frau einen Anruf bekommen, bei welchem eine weinende Stimme sich als ihre Tochter ausgab und mitteilte, dass sie angeblich einen Unfall verursacht und dabei eine Frau getötet hätte. Weiter lesen …

AfD: Jetzt droht sie auch noch China: Baerbocks Selbstüberhöhung ist brandgefährlich!

Vor einem „linken Wilhelminismus“ in der Außenpolitik warnte einst der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl. Würde er noch leben, er würde sich wohl durch das aktuelle Verhalten der grünen Außenministerin Baerbock bestätigt sehen. Im Konflikt zwischen China und Taiwan ergreift Baerbock völlig einseitig Partei für Taiwan und sagt sogar Unterstützung im Falle eines chinesischen Angriffs auf Taiwan zu. Dies berichtet die AfD unter Berufung auf einen Bericht im "Spiegel". Weiter lesen …

Peter Altmaier glaubt an Schwarz-Grün in 2025

Ex-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) glaubt an eine schwarz-grüne Bundesregierung nach der nächsten Bundestagswahl und misst den CDU-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst und Daniel Günther künftig eine wichtige Rolle in seiner Partei zu. "Beim nächsten Mal könnte es klappen", sagte Altmaier mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Reichardt: Mit dem Gesetzentwurf des Infektionsschutzgesetzes geht der Maßnahmenwahnsinn weiter

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf des Infektionsschutzgesetz vorgelegt. Martin Reichardt, Mitglied im Bundesvorstand, kommentiert wie folgt: „Nicht nur in der Energie-Politik ist Deutschland ein Geisterfahrer, auch im Umgang mit Corona nehmen wir eine Sonderstellung ein. Während in immer mehr Ländern Corona in den gesellschaftlichen Debatten keine Rolle mehr spielt, Maßnahmen, wenn überhaupt noch vorhanden, aufgehoben werden, gibt es in Deutschland kein Zurück in ein normales Leben." Weiter lesen …

AfD: Klima-Extremisten stoppen!

Greenpeace und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordern, in Deutschland einen gesetzlichen Zwang zum Energiesparen einzuführen. Nach spanischem Vorbild müsse die Bundesregierung unbedingt nachziehen und „der Verschwendung von Energie hierzulande ein Ende bereiten“, sagte der DUH-Bundesgeschäftsführer. Dies berichtet die AfD unter Berufung auf einen Bericht der "Welt". Weiter lesen …

Niedersachsen lehnt kostenlosen Nahverkehr ab

Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann lehnt die kostenlose Nutzung von Nahverkehrszügen nach spanischem Vorbild als Nachfolgelösung für das 9-Euro-Ticket ab. "Das spanische Modell ist sicherlich nicht auf Deutschland übertragbar", erklärte der CDU-Politiker gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

AfD: Sie haben Angst vor dem Volk? Wir stehen an Deiner Seite!

Die Angst bei den Regierenden muss groß sein: Denn schon jetzt beginnen die öffentlich-rechtlichen Medien damit, mögliche Demonstrationen gegen die Regierungspolitik als radikal zu stigmatisieren. Die Tagesschau warnt vor Extremisten, prominente Vertreter der CDU fordern bereits Krisenstäbe, Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) kündigte erneut an, stärker gegen Rechtsextremismus und „Verschwörungstheorien“ vorzugehen. Weiter lesen …

"Gestohlenes Getreide" – Kiews beweislose Anschuldigungen verschärfen Lebensmittelkrise im Libanon

Der Libanon leidet unter einer beispiellosen Lebensmittelkrise. Gleichzeitig blockiert die Ukraine eine Lieferung von Mehl und Weizen in das Land. Kiews Haltung zwingt dem Libanon weiteres Leid auf und macht Grundnahrungsmittel zu einem Damoklesschwert. Dies berichtet der englische Analyst und Journalist Robert Inlakesh im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

OHB-Chef Marco Fuchs warnt vor den Folgen des "neuen Kalten Kriegs" im All

Marco Fuchs, Vorstandsvorsitzender des Raumfahrtunternehmens OHB SE, warnt vor den Folgen eines neuen Kalten Kriegs im All und fordert Europa auf, sich robust aufzustellen. "Es ist aus europäischer Sicht unglaublich wichtig, im Weltraum weiter stark, selbständig und innovativ zu sein. Insbesondere jetzt, wo wir feststellen müssen, dass die internationale Zusammenarbeit wie bisher auch im All ein für alle Mal vorbei ist", schreibt der Unternehmer aus Bremen in einer neuen Folge seine Kolumne "Space Encounter", die auf der OHB-Internetseite veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

3. Liga: Köllner "kann Aufstieg", Dresden schon "unter Druck" und die Liebe zu RWE als Mini-Doku

Martin Lanig legt sich schon zum 2. Spieltag und vor dem Samstagduell gegen den Aufsteiger VfB Oldenburg (live ab 13.45 Uhr bei MagentaSport) fest: der TSV 1860 München steigt auf! "Ich glaube an den Aufstieg, ich glaube auch an Michael Köllner - der kann das", sagt der MagentaSport-Experte Lanig, der heute das Derby im ersten Pflichtspiel seit 15 Jahren zwischen dem MSV Duisburg gegen RW Essen ab 18.30 Uhr live analysiert. Weiter lesen …

5 Tipps zum Managen eines erfolgreichen Tattoostudios

In den letzten Jahren hat die Popularität von Tattoos stark zugenommen. Daher sind die Branchen der Tattoostudios und der Tattooentfernung heute zusammen fast 3 Milliarden Euro wert. Tätowierungen sind vor allem in Europa und Amerika sehr beliebt. Allein in Italien haben 48 % der Erwachsenen mindestens eine Tätowierung. Damit ist Italien die am meisten tätowierte Nation der Welt. Natürlich beginnen immer mehr Unternehmer, ihre eigenen Tattoostudios zu eröffnen. Die Branche boomt. Da ist es nur logisch, dass man daran teilhaben will. Doch wie jeder frühere Tattoostudio-Besitzer bestätigen kann, ist es nicht einfach, einen Tattooladen zu betreiben. Manchmal kann es sehr schwierig sein, besonders in den ersten paar Jahren. Weiter lesen …

Grunewald: Polizei-Präsidentin spricht sich für Sprengplatz in Stadtnähe aus

Die Ursache für den Brand im Grunewald ist nach wie vor unklar. Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik sagte am Freitag im rbb24 Inforadio, die Brandbekämpfung habe Vorrang vor den Ermittlungen zur Brandursache. Der Sprengplatz der Polizei im Grunewald sei gut gesichert. Es gebe Zäune, Überwachungstechnik und rund um die Uhr einen Objektschutz mit Personal vor Ort. Weiter lesen …

Energiewirtschaft erwartet Gasumlage unter 5 Cent

Die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft, Kerstin Andreae, rechnet nicht damit, dass die Höhe der Gasumlage am obersten Rand der vielgehandelten Skala zwischen 1,5 und 5 Cent pro Kilowattstunde liegen wird. "Ich gehe davon aus, dass die 5 Cent nicht erreicht werden", sagte sie am Freitag RTL/ntv. Weiter lesen …

Fleischproduktion im 1. Halbjahr 2022 um 7,9% gegenüber Vorjahr gesunken

Die gewerblichen Schlachtunternehmen in Deutschland haben im 1. Halbjahr 2022 nach vorläufigen Ergebnissen knapp 3,5 Millionen Tonnen Fleisch produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 7,9 % weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden im 1. Halbjahr 2022 in den Schlachtbetrieben 25,8 Millionen Schweine, Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde sowie 353,2 Millionen Hühner, Puten und Enten geschlachtet. Weiter lesen …

Streicheln gegen Stress: Wie Berührungen heilen können

Nach den harten Zeiten der CoronaPandemie mit sozialem Abstandsgebot sehnen sich insbesondere ältere und kranke Menschen nach Berührungen. Dahinter steckt, dass Körperkontakte für den Menschen lebensnotwendig sind. Während es die Evolution so eingerichtet hat, dass Babys gern geknuddelt werden, um sich gesund zu entwickeln, sind Berührungen unter Erwachsenen nicht mehr so selbstverständlich - und doch wichtig, um Stress auszugleichen. Weiter lesen …

Astronaut Matthias Maurer: Außerirdische viel wahrscheinlicher als Sechser im Lotto

Der Astronaut und ISS-Rückkehrer Matthias Maurer (52) denkt schon an seinen nächsten Flug ins Weltall, der möglichst zum Mond gehen soll. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) erklärt er, warum er sich Hoffnungen auf einen Startplatz macht: "Das Versprechen des ESA-Generaldirektors war, dass jeder die Chance auf zwei Flüge haben sollte." Weiter lesen …

PR-Strategie für Woelkis "Überleben" im Kölner Missbrauchsskandal

Auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzungen um die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals im Erzbistum Köln haben PR-Berater von Kardinal Rainer Woelki Pläne für dessen "Überleben" im Amt geschmiedet. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, belegen vertrauliche Unterlagen aus dem November 2020 im Detail die Überlegungen, wie Woelkis ramponiertes Image nach dem Aus für ein erstes Missbrauchsgutachten und bis zur Vorlage einer Ersatz-Studie im März 2021 aufpoliert werden könnte. Weiter lesen …

Landsberg hält Maskenpflicht-Ausnahmen für nicht kontrollierbar

Der Städte- und Gemeindebund rechnet mit Blick auf das Infektionsschutzgesetz nicht damit, dass sich die Ausnahmen von der Maskenpflicht kontrollieren lassen. "Die Befreiung von der Maskenpflicht für Geimpfte oder Genesene ist im Alltag kaum wirksam zu kontrollieren und nur sehr schwer umzusetzen", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

SPD und FDP streiten weiter über AKW-Laufzeiten

In der Ampelkoalition hält der Konflikt um eine befristete Verlängerung von Laufzeiten der drei verbliebenen deutschen Atomkraftwerke an. "Die Grünen müssen verstehen, dass alle Parteien der Koalition bei der Frage der Energiesicherheit eine Verantwortung für das ganze Land haben und nicht für ihre eigene Partei", sagte FDP- Generalsekretär Bijan Djir-Sarai am Donnerstag dem "Spiegel". Weiter lesen …

Anwerbung türkischer Aushilfen für deutsche Flughäfen gescheitert

Ein großflächiger Einsatz von Aushilfskräften aus der Türkei zur Eindämmung des Gepäckchaos an vielen deutschen Flughäfen ist gescheitert. "Es kommen jetzt maximal 250 dieser Kräfte aus der Türkei, um beim Be- und Entladen von Gepäck zu helfen, das war`s", sagte Thomas Richter, Chef des Arbeitgeberverbands der Bodenabfertigungsdienstleister im Luftverkehr (ABL), der "Welt". Weiter lesen …

Strippenzieher: Lindner Late Night - An der Spitze ist es einsam

Ach ja, wie schön waren sie doch, die guten alten Zeiten der großen und pompösen Fernsehshows. Nichts war übertrieben genug und es glitzerte und funkelte in jeder Ecke. Klar, dass sich so manch einer diese glamouröse Zeit der TV-Sternchen wieder zurückwünscht. Nur wie soll man das bitte anstellen? Oder besser gefragt: Wer um Himmelswillen soll das bitte hinbekommen? Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Südkoreas Präsident geht pünktlich zu Pelosis Anreise in den "Sommerurlaub"

Der Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi auf Taiwan hatte eine heftige Reaktion von Peking ausgelöst, das die Insel in Übereinstimmung mit der Meinung der überwältigenden Mehrheit der Staaten und der UNO als Teil Chinas betrachtet. Südkoreas Präsident Yoon Suk-yeol beließ es bei einem Telefongespräch. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russisches Verteidigungsministerium: Nicht zugelassene Arzneimittel an Einwohnern von Rubeschnoje getestet

Russische Experten haben Dokumente gefunden, die klinische Versuche mit nicht zugelassenen Arzneimitteln an Einwohnern von Rubeschnoje gegen eine geringe Gebühr bestätigen. Dies hat Generalleutnant Igor Kirillow, der Chef der Strahlen-, Chemie- und Biologieschutztruppen der russischen Streitkräfte, am Donnerstag gesagt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Warum Russlands Sonne jetzt über Afrika aufgeht

Die traditionell antikolonialistische Afrika-Außenpolitik Russlands erhält nun auch wirtschaftliche Grundlagen. Auf die sehr erfolgreiche diplomatische Afrika-Tour des russischen Außenministers Lawrow hin können die westlichen Eliten nur machtlos keifen und Sanktionen verhängen. Dies berichtet Sergei Axionow im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Bericht: 40 kriminelle Afghanen kaperten Evakuierungsflieger

Vierzig Straftäter aus Afghanistan sind im August vergangenen Jahres an Bord der Evakuierungsflieger von Kabul aus nach Deutschland gelangt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf interne Berichte für den Bundestags-Untersuchungsausschuss, der den chaotischen Abzug von Soldaten, Diplomaten und afghanischen Ortskräften aus dem zentralasiatischen Land prüft. Weiter lesen …

RBB gibt ARD-Vorsitz ab - WDR übernimmt bis Jahreswechsel

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) gibt seine Aufgaben als geschäftsführende Anstalt innerhalb der ARD ab sofort ab. Das teilte der RBB am Donnerstagabend mit. "Wir werden mit allen beteiligten Stellen in der ARD für einen reibungslosen Wechsel Sorge tragen", sagte die RBB-Intendantin und bisherige ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger dazu. Weiter lesen …

Die grüne Afrika-Lüge des Westens

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Da ich in Afrika lebe, will ich aus Sicht der Afrikaner und allgemein der bisher vom Westen in erster Linie ausgebeuteten Länder schreiben. Sie sind langsam durch die entstehende neue multipolare Weltordnung möglicherweise Profiteure des globalen Wettkampfes. Denn Neue Seidenstraße und BRICS geben ihnen Hoffnung, auch bald zu einem „Wirtschaftswunder“ kommen zu können. Derweil versuchen westliche Politiker und „Philanthropen“, also westliche Oligarchen, der eigenen Bevölkerung und den unterentwickelten Ländern zu erklären, dass alles gut werde, wenn man nur die neue schöne grüne Welt realisiert. Wie die aussehen soll, hat Stephen Corry in einem Artikel (1) beschrieben." Weiter lesen …

Ein Problem mehr

Auf den angeschlagenen Wohnungskonzern Adler Group prasseln immer neue Rückschläge ein. Erst die Anschuldigungen des britischen Leerverkäufers Fraser Perring, dann das verweigerte Testat für den Jahresabschluss 2021 und die Absage von KPMG, auch in Zukunft die Bilanz zu prüfen, und zuletzt die Feststellung der Finanzaufsicht BaFin, dass ein Immobilienprojekt in Düsseldorf im 2019er Abschluss der Tochter Adler Real Estate falsch bilanziert wurde. Weiter lesen …

Der Propaganda-Tsunami

Caitlin Johnstone schrieb den folgenden Kommentar: "Die Aufdringlichkeit, mit der westliche Medien bestimmte Aussagen über Russland wiederholen, schürt den Verdacht, dass das Gegenteil wahr sein könnte. Was würden Sie denken, wenn in den Medien über eine bestimmte Person wiederholt stünde: „XY, der kein Nacktbader ist“? Sicherlich würden Sie sich Gedanken darüber machen, ob er doch einer ist und ob die aufdringliche Leugnung eines bestimmten Sachverhalts nicht darauf hinweist, dass doch etwas Wahres dran ist. Ja, die assoziative Verbindung „XY badet nackt“ würde sich unauflöslich in Ihrem Geist verankern." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte formal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
„Reduziert die Interaktionen mit diesen Neandertalern“ - Rassismus-„Aktivistin“ mit unfassbarer Selbstentlarvung
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Knapp 440.000 Fälle von Impfnebenwirkungen bei der TK
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Luftaufnahme vom Sicherheitskraftwerk Heyden/ Westfalen.
Vorwärts zurück: In der Not frisst der Teufel Fliegen – Kohlekraftwerke werden reaktiviert
Logotyp der verbotenen russischen Nationalbolschewistischen Partei, zum Zeichen der Unterstützung der Operation zur Entnazifizierung der Ukraine geändert, war Titelbild des Telegram-Kanals des Aktivisten
Zensur wütet – Mainstream freut sich: "Prorussischer" Aktivist in Hamburg festgenommen