Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Generalsekretärin von Amnesty International verteidigt Bericht über Verbrechen der ukrainischen Armee

Generalsekretärin von Amnesty International verteidigt Bericht über Verbrechen der ukrainischen Armee

Archivmeldung vom 05.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
amnesty international
amnesty international

Die Generalsekretärin von Amnesty International, Agnès Callamard, hat den Bericht ihrer Organisation über die Verbrechen der ukrainischen Truppen an der ukrainischen Zivilbevölkerung verteidigt, berichtet France-Presse unter Berufung auf ihren Brief. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Sie schrieb, die Schlussfolgerungen im Bericht würden auf Beweisen basieren, die im Rahmen umfangreicher Untersuchungen gesammelt wurden. Diese seien nach strengen Standards und Sorgfaltspflichtverfahren durchgeführt worden.

Callamard betonte, dass Amnesty International die Ergebnisse des Berichts "voll unterstützt"."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige