Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NPD verliert massiv Mitglieder

NPD verliert massiv Mitglieder

Archivmeldung vom 05.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Die NPD hat binnen zehn Jahren mehr als die Hälfte ihrer Mitglieder verloren. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf den jüngsten Rechenschaftsbericht der Partei. Demnach gehörten der Partei zum Stichtag 31. Dezember 2019 nur 3.358 Personen an, 2009 hatte sie noch 6.732 Mitglieder.

Da die Bilanzen der Parteien erst mit teils mehrjähriger Verzögerung publiziert werden, dürfte die NPD seitdem weiter geschrumpft sein: 2021 zählte der Verfassungsschutz rund 3.150 Anhänger.

Eine Anfrage zu ihrer aktuellen Mitgliederzahl ließ die Partei unbeantwortet. Neben einem anhaltenden Mitgliederschwund plagen die NPD laut Verfassungsschutz "kontinuierliche Wahlniederlagen" und "gravierende finanzielle Probleme". Aufgrund schlechter Wahlergebnisse verpasste sie zuletzt immer wieder die Hürde zur Teilhabe an der staatlichen Teilfinanzierung politischer Parteien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahlte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige