Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. April 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Kurz wegen Kritik an Identitären gehetzt

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz bezieht eine Position gegenüber den Identitären - und erntet damit einen massiven Shitstorm. Nachdem bekannt wurde, dass der Attentäter von Christchurch an die Identitären in Österreich gespendet hat, steht die von Extremismus-Experten als rechtsextrem eingestufte Gruppierung erneut im Rampenlicht. Dies berichtet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

DIW: Niedriglohnsektor größer als bisher angenommen

In Deutschland gibt es einer neuen Studie zufolge deutlich mehr Niedriglohnjobs als bisher angenommen. Im Jahr 2017 wurden demnach 24,5 Prozent aller Beschäftigungsverhältnisse lediglich mit einem Niedriglohn vergütet. Das ergibt die Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), die der Tageszeitung "neues deutschland" vorab vorliegt und über die sie in ihrer Mittwochausgabe berichtet. Weiter lesen …

Bericht: Union und SPD bekennen sich zu NATO-Zielen

In einem gemeinsamen Antrag wollen sich Union und SPD laut eines Zeitungsberichts am Donnerstag zur NATO und den verteidigungspolitischen Zusagen Deutschlands bekennen. "Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, sich auch weiterhin zu den Vereinbarungen in der NATO zu bekennen und dem Zielkorridor der Vereinbarungen in der NATO zu folgen", heißt es in dem Dokument, über das das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Matthias Enghuber: Wählen gehen ist die Königsdisziplin der Demokratie und kein nachrangiges Verfahren

"Wählen gehen ist ein hohes Privileg und eine große Verantwortung, die die Demokratie allen eigenverantwortlich handelnden Bürgerinnen und Bürgern zuteilwerden lässt. Das ist kein Schnupperangebot oder ein Experimentierfeld." Das sagt Matthias Enghuber, der jugendpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag zum Vorschlag des FW-Politikers Michael Piazzolo. Weiter lesen …

Zwanziger fordert hauptamtlichen DFB-Präsidenten

Der ehemalige Präsident des Deutschen Fußballbunds (DFB), Theo Zwanziger ist besorgt über die aktuellen Entwicklungen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). "Ich bin nicht glücklich über diese Entwicklung und hoffe, dass der DFB bald wieder auf festen Boden kommt", sagte Zwanziger der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Thomas Jung: "Die Masse bleibt!"

Im Jahr 2018 sind 387 und in diesem Jahr 27 Asylbewerber freiwillig aus Brandenburg ausgereist. Im Januar dieses Jahres gab es in der Mark 5669 ausreisepflichtige Personen. Bei über 80 % von ihnen ist die Abschiebung allerdings ausgesetzt. Lediglich 273 wurden tatsächlich abgeschoben. Weiter lesen …

Brüderle: "Zwangskollektivierung hat schon früher zu nichts geführt"

Zur Stellungnahme der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände zur staatlich verordneten Gründung eines neuen Arbeitgeberverbandes in der Pflege erklärte bpa Arbeitgeberverbandspräsident Rainer Brüderle: "Was das Gutachten von Professor Udo Di Fabio in der letzten Woche schon deutlich gemacht hat, wird heute von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände bestätigt." Weiter lesen …

Gülle-Streit mit EU-Kommission: FDP fordert europaweit einheitliches Nitrat-Messnetz

Die FDP im Bundestag hat im Streit um den Zustand des deutschen Grundwassers den Aufbau eines europaweit einheitlichen Nitrat-Messnetzes gefordert. Der agrarpolitische Sprecher Gero Hocker sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Der Nitratgehalt des Grundwassers muss künftig EU-weit vergleichbar sein." Die Union brauche ein Messnetz "auf wissenschaftlicher Grundlage ohne Beeinflussung durch die Politik", forderte Hocker. Weiter lesen …

53 % der Erwachsenen waren 2017 übergewichtig

Die Weltgesundheitsorganisation stuft Erwachsene mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 25 als übergewichtig ein. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April weiter mitteilt, traf das nach Ergebnissen des Mikrozensus im Jahr 2017 auf 53 % der Bevölkerung ab 18 Jahre zu. Weiter lesen …

Sebastian Fiedler, Bundesvorsitzender BDK, zur Kriminalstatistik: "Wir haben es mit einer Rauschgiftschwemme zu tun"

Der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Sebastian Fiedler, kritisiert, dass die heute vorgestellte Polizeiliche Kriminalstatistik nicht die tatsächliche Kriminalitätslage in Deutschland abbilde. Der Bericht beleuchte "nur die Kriminalität, die die Polizei im vergangenen Jahr aus ihrer Sicht zu Ende bearbeitet hat", sagte Fiedler im Interview mit dem Fernsehsender phoenix. Zahlreiche Gefahrensachverhalte und Opferzahlen fehlten in dem Bericht gänzlich. Weiter lesen …

Probleme für Ü35-Mütter nach Kaiserschnitt

Ein Kaiserschnitt steht mit einem erhöhten Risiko schwerwiegender Komplikationen in Verbindung. Betroffen sind vor allem Frauen über 35. Laut Forschungsleiterin Diane Korb vom Robert Debre Hospital und INSERM haben diese Ergebnisse Auswirkungen auf die klinische Praxis und sollen die Entscheidung für eine Art der Geburt erleichtern. Weiter lesen …

Männer reagieren eher auf Placebos

Placebos zeigen bei Männern mehr Wirkung als bei Frauen, wie Forscher der norwegischen Universität Tromsø herausgefunden haben. Probanden im Alter zwischen 18 und 40 Jahren wurde ein Instrument am Unterarm befestigt, das durch Hitze Schmerzen auslöste. Sie wurden über ihr Befinden befragt und mussten den Grad an Schmerzen auf einer Skala von eins bis zehn bewerten. Es wurde auch ihre Gehirnaktivität mit Elektroden gemessen. Weiter lesen …

Soziale Medien beeinflussen Irrglauben kaum

Soziale Medien beeinflussen kaum, ob User Unwahrheiten glauben. Das hat eine Studie der Ohio State University ergeben, die die Ansichten von Nutzern rund um die US-Präsidentenwahlen 2012 und 2016 analysiert hat. Eine überraschende Erkenntnis: User, die sich 2016 auf Facebook zu Wahlthemen informiert hatten, haben sogar seltener Unsinn geglaubt als Nutzer anderer sozialer Plattformen. Weiter lesen …

Viele Software-Fehler in autonomen Autos

Forscher der an der University of Southern California angesiedelten Viterbi-Ingenieursschule haben mit Kollegen der Arizona State University eine Möglichkeit verborgene Fehler in der Software autonom fahrender Autos gefunden. Das Problem vieler Programme ist bislang die sichere Identifizierung dessen, was die Kameras aufnehmen. Sie müssen zwischen Fußgängern, Kinderwagen, Radlern, Autos und allen anderen Verkehrsteilnehmern unterscheiden können, um richtig zu reagieren. Weiter lesen …

Roboter lernt Manieren durch Verstärkung

Forscher des japanischen Unternehmens NTT Corporation haben einen lerntheoretischen Ansatz entwickelt, der Robotern "Manieren" beibringt. Das Ziel besteht darin, Passanten zu grüßen oder deren Aufmerksamkeit zu erlangen, ohne diesen ein unangenehmes Gefühl zu bereiten. Soziale Roboter leisten bereits in vielen Bereichen, wie dem Gesundheitswesen oder dem Verkauf, gute Dienste. Weiter lesen …

Unterwegs mit Manuel Andrack: "Busse und Bahnen NRW" veröffentlicht neuen Wanderführer

"Wunderbar wanderbar". Schon seit gut zehn Jahren ist der Wanderexperte Manuel Andrack für den Wanderführer von "Busse und Bahnen NRW" unterwegs - und findet doch immer wieder neue Wege und spannende Touren durch Nordrhein-Westfalen. Die Broschüre mit den aktuellsten Routen ist ab Ostern in vielen Kundencentern der Verkehrsunternehmen in NRW kostenlos erhältlich. Weiter lesen …

Verkehrsminister wollen gegen Auto-Posing vorgehen

Auf Autofahrer, die mit ihrem PS-starken Fahrzeug angeben und andere Verkehrsteilnehmer gefährden, könnten bald deutlich höhere Bußgelder zukommen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, wollen die Verkehrsminister der Länder bei ihrer Frühjahrskonferenz Ende der Woche über schärfere Strafen für Auto-Posing beraten. Weiter lesen …

Deutsche Industrie ist Jobmotor für andere EU-Staaten

Die deutsche Wirtschaft ist ein Jobmotor für ganz Europa. So werden durch die hiesige Nachfrage nach Importen fünf Millionen Arbeitsplätze in anderen EU-Staaten gesichert, wie es aus dem Ergebnis einer Studie, die das Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) erstellt hat und über die die "Welt" berichtet, hervorgeht. Weiter lesen …

Krebshilfe kritisiert Kampagne für Test auf Brustkrebs scharf

Nach der umstrittenen PR-Kampagne für einen neuen Bluttest auf Brustkrebs reißt die Kritik am Heidelberger Uniklinikum nicht ab. Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe, erklärte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung", hier würden offensichtlich wirtschaftliche Interessen in unverantwortlicher Weise vor das Wohl der betroffenen Frauen gestellt. Weiter lesen …

Scholz bietet Kostenübernahme für Asylunterbringung an

Der Bund will den Kommunen bei der Integration anerkannter Flüchtlinge doch noch finanziell entgegenkommen und auch weiterhin die Kosten der Unterkunft übernehmen. "Ich bin dafür, eine unkomplizierte und vor allem nachhaltige Finanzierungsregelung für die Flüchtlingskosten zu finden", sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Union verteidigt geplante Überwachung Minderjähriger

Die Union hat die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zur geheimdienstlichen Beobachtung von Minderjährigen verteidigt. "Die Vorschläge zur Novellierung des Verfassungsschutzgesetzes sind vom Koalitionsvertrag gedeckt und folgen im Übrigen den Empfehlungen der Innenministerkonferenz der Länder", sagte Innenexperte Mathias Middelberg der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Linglong-Reifenfabrik in Serbien ist die erste europäische Fabrik der chinesischen Reifenindustrie

Linglong International Europe D.O.O. Zrenjanin (LLIE), die erste europäische Fabrik der chinesischen Reifenindustrie, hielt ihre Eröffnungszeremonie und globale Partnerkonferenz vom 29. bis 30. März erfolgreich in Serbien ab. Serbien ist Chinas erster strategischer Partner in Mittel- und Osteuropa und verfügt über ein günstiges Umfeld für Entwicklung und Investitionen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Viel Grau im Maschinenbau

Auch in Hannover zeigt der Frühling seine Pracht. Stahlblauer Himmel, die Sonne brennt, und die Kirschbäume stehen in voller Blüte und sorgen für einen dicken Tupfer Rosarot. So sieht es aus auf dem weitläufigen Gelände der Hannover Messe, wo sich die deutsche Investitionsgüterindustrie der Welt in allerbestem Licht zeigen kann. Weiter lesen …