Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. April 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Nach Busunglück auf Madeira: Söhne bangen um falsche Mutter

Nach dem Busunglück Mitte April auf Madeira mit 29 Toten hat es offenbar eine tragische Verwechslung gegeben: Fünf Tage lang bangten zwei Männer aus Neumünster (Schleswig-Holstein) in Köln am Krankenbett einer fremden Frau, die sie für ihre schwer verletzte Stiefmutter hielten. Nach einem Zahnabgleich an den Todesopfern stellte sich am vergangenen Freitag aber heraus, dass nicht nur der Vater der Männer (80) bei dem Unfall ums Leben gekommen war, sondern auch ihre Stiefmutter (67). Das berichten der "Holsteinische Courier" und die "Neue Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Chrupalla: Aufgabenübertragung bei Paketdiensten nicht zu Lasten von Arbeitnehmerrechten

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), die Paketdienste stärker für die Arbeitsbedingungen bei Subunternehmen in die Pflicht zu nehmen, teilt der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Tino Chrupalla, mit: "Pakete werden immer häufiger von Subunternehmern ausgeliefert, die von den Zustellunternehmen wie beispielsweise DHL, beauftragt werden." Weiter lesen …

Fast jeder dritte Nutzer eines Gaming-Laptops kämpft mit hohen Temperaturentwicklungen

Die Anforderungen an Gaming-Laptops wachsen immer stärker. Nicht nur die Erwartungen der Nutzer steigen, sondern auch der Hardware wird einiges abverlangt durch die immer aufwendigeren Computerspiele. Doch wie gut schlagen sich die Gaming-Laptops der bekannten Hersteller in Sachen Robustheit und Reparierbarkeit? Eine breit angelegte Umfrage von Wertgarantie hat herausgefunden, dass Gaming-Laptops mit hohen Temperaturentwicklungen zu kämpfen haben. Weiter lesen …

NABU: Studie legt Lobby-Netz des Deutschen Bauernverbands offen

Der NABU stellt am heutigen Montag eine neue Studie vor, die das Netz der Agrarlobby in Deutschland offenlegt. "Unser Ziel ist es, Transparenz in das enge Beziehungsgeflecht zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband zu bringen. Denn seit Jahren werden Entscheidungen gegen das Gemeinwohl getroffen, bei der Düngeverordnung genauso wie bei der Verteilung der milliardenschweren Agrarsubventionen. Weiter lesen …

Kelber für europaweit einheitliche "Muster-Datenschutzerklärung"

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat sich für eine europaweit einheitliche "Muster-Datenschutzerklärung" ausgesprochen. "Insbesondere wenn dies dazu führen würde, dass sich Bürgerinnen und Bürger mehr mit den Umständen und Folgen der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auseinandersetzen, wäre eine entsprechendes Muster ein absoluter Gewinn für den Datenschutz", sagte Kelber dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Wetterdienst: Auch April war zu warm

Der April 2019 ist in Deutschland verglichen mit dem vieljährigen Durchschnitt zu warm ausgefallen. "Wir können jetzt den Klimawandel live erleben. Der April 2019 ist hierzulande der 13. zu warme Monat in Folge. Das hat es in Deutschland seit 1881 noch nie gegeben", sagte der Präsident des Deutschen Wetterdienstes, Gerhard Adrian, am Montag. Weiter lesen …

Sixt-Vorstand: Schicksal der Autoindustrie liegt in Chinas Händen

Alexander Sixt, Vorstand des Autovermieters Sixt für Strategie, betrachtet die Zukunftspläne der deutschen Autoindustrie kritisch. "Wir laufen Gefahr, das Schicksal unserer gesamten Autoindustrie in die Hände chinesischer Firmen zu geben und uns beim Thema Kobalt von ihnen abhängig zu machen - ich weiß nicht, ob das konsequent zu Ende gedacht ist", sagte Sixt dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Komning: Deutschland braucht eine Mittelstandsstrategie

Laut einer aktuellen Studie des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen haben zwischen 2007 und 2016 die 500 größten Firmen in Familienhand ihre Beschäftigtenzahlen am Standort Deutschland um stattliche 23 Prozent auf insgesamt 2,57 Millionen Stellen ausgebaut, während die 27 Dax-Konzerne im Streubesitz lediglich ein Plus von vier Prozent auf 1,55 Millionen Jobs im Inland verzeichneten. Weiter lesen …

Grüne gegen Gebietstausch zwischen Serbien und Kosovo

Manuel Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik der Grünen, hat sich im Vorfeld der Westbalkan-Konferenz in Berlin gegen einen Gebietstausch zwischen Serbien und dem Kosovo ausgesprochen. "Es muss klar sein, dass von der Konferenz heute Abend eine deutliche Absage an mögliche Grenzverschiebungen zwischen Kosovo und Serbien erfolgt", sagte Sarrazin am Montag dem Fernsehsender Phoenix. Weiter lesen …

Umfrage: Populisten motivieren zur Wahl zu gehen

Das Erstarken populistischer Parteien steigert bei zwei von drei Deutschen (67 Prozent) die Motivation, an der Europawahl teilzunehmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Civey im Auftrag der INSM. 24 Prozent fühlen sich durch Populisten nicht motivierter als sonst, zur Wahl zu gehen, rund 9 Prozent sind unentschieden. Weiter lesen …

Laschet kritisiert Ebert-Studie scharf

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichte Studie über Rechtspopulismus in Deutschland scharf kritisiert. "Man muss gegen die echten Rechtspopulisten kämpfen, aber nicht solche Studien machen", sagte Laschet am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Weiter lesen …

Erwerbslosenquoten in den Regionen der EU reichten im Jahr 2018 von 1,3% bis 35,1%

Über 80% der NUTS-2-Regionen der Europäischen Union (EU) verzeichneten im Jahr 2018 einen Rückgang ihrer regionalen Erwerbslosenquote in der Altersgruppe der 15- bis 74-Jährigen gegenüber 2017 und etwa 60% registrierten einen Rückgang von mindestens 0,5 Prozentpunkten. Die regionalen Erwerbslosenquoten unterschieden sich jedoch immer noch deutlich zwischen den EU-Regionen. Weiter lesen …

Böse Überraschung bei Online-Käufen außerhalb der EU: Viele Kunden zahlen hohe Zollabgaben auf vermeintliche Schnäppchenkäufe

Für immer mehr Berliner Online-Shopper, die besonders günstige Waren außerhalb der EU bestellt haben, endet der Online-Kauf beim Zollamt Schöneberg. Allein im vergangenen Jahr war hier für mehr als 90.000 Paketsendungen, die außerhalb der EU aufgegeben wurden, Endstation - sie waren nicht richtig deklariert. Weiter lesen …

Datenschutzbehörde prüft neues Angebot der Deutschen Post

Die Bundesdatenschutzbehörde untersucht ein neues Angebot der Deutschen Post, die "digitale Kopie", auf seine Vereinbarkeit mit dem Datenschutz. Die Prüfung erfolge mit einem "besonderen Fokus auf die Wahrung des Telekommunikations- und Postgeheimnisses", teilte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" mit. Weiter lesen …

Weidel: Die zentralistischen Allmachtsphantasien von Juncker und Weber spalten die EU

AfD-Bundesvorstandsmitglied Dr. Alice Weidel, Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, sieht die Souveränität der EU-Mitgliedsstaaten in Gefahr: „Die EU-Zentralisten Juncker und Weber legen die Axt an die Wurzel der EU-Architektur. Nicht die EU-Kommission, sondern die Nationalstaaten sind das tragende Element der Europäischen Union. Sie sind die Herren der Verträge und der Rahmen der demokratischen Legitimation.“ Weiter lesen …

AfD-Thüringen fordert landeseigene Löschhubschrauber für Waldbrände

Angesichts der zunehmenden Waldbrandgefahr fordert der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thüringen, Jörg Henke, die Landesregierung auf, die Anschaffung von Hubschraubern und geländegängigen Löschfahrzeugen ins Auge zu fassen: „Wenn der Wald bereits im April brennt und Hubschrauber aus anderen Bundesländern oder von Bundesbehörden angefordert werden müssen, wie soll es dann erst bundesweit im Hochsommer werden?" Weiter lesen …

Hampel: Die weltweite Migrationsproblematik ist nur auf regionaler Ebene vor Ort lösbar

Der außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Armin-Paulus Hampel, kommentiert die Kritik von UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi an der europäischen Migrationspolitik: „Grandis Ermahnungen an die Europäer sind überflüssig und töricht. Als neuer UN-Flüchtlingskommissar sollte er sich erst einmal in die globale Situation ordentlich einarbeiten, bevor er den europäischen Staaten ungebetene Ratschläge erteilt.“ Weiter lesen …

FORSA: Nur 14 Prozent sehen Nachteile durch die EU für Deutschland - CDU/CSU bei 27 Prozent

Viele Vorteile durch das vereinte Europa Mehr als die Hälfte der Bundesbürger bewertet vier Wochen vor der Europawahl Deutschlands Mitgliedschaft in der EU positiv. Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer erklären 54 Prozent der Befragten, die Bundesrepublik habe durch ihr Engagement für Europa und die Mitgliedschaft in der EU "alles in allem mehr Vorteile gehabt". Weiter lesen …

DIHK-Präsident: Schüler sollen frühzeitig Erfahrungen sammeln

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert bessere Angebote an den Schulen für die Berufs- und Studienwahl, um den Fachkräftemangel zu verringern. "Leider kommt die Berufsorientierung vor allem zur Beruflichen Bildung in den Schulen häufig zu kurz. Das gilt nicht nur für die Gymnasien, sondern auch für andere weiterführende Schulen", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Brot für die Welt: Bundesregierung setzt völlig falsche politische Schwerpunkte zugunsten des Militärs

Angesichts weltweit weiter steigender Militärausgaben übt die Hilfsorganisation "Brot für die Welt" heftige Kritik an der Bundesregierung. "Die Staaten, die heute die Weltrangliste bei den Militärausgaben anführen, sollten endlich umsteuern und mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit, für die Vorbeugung und für die Bewältigung der Ursachen von Gewaltkonflikten aufwenden", sagte "Brot für die Welt"-Referentin Martina Fischer der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

ZDK-Präsident Sternberg (CDU) sollte sein Amt parteipolitisch nicht missbrauchen

Der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Volker Münz, mahnt den Präsidenten des ZDK Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, zur Überparteilichkeit: „Dem ZDK-Präsidenten steht eine Warnung vor der größten deutschen Oppositionspartei nicht zu. Herr Sternberg spaltet die Gemeinden in ‚gute‘ und ‚schlechte‘ Christen." Weiter lesen …

Massenanfall von Unfällen auf der A 71 mit vielen Verletzten

Am Sonntagmittag ereilte Niederschlag in Form von Regen- und Hagelschauern auf der A 71 die Verkehrsteilnehmer so derart, dass die Fahrbahn im Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Meiningen-Nord und dem Dreieck Suhl vereiste. Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich hier auf der Richtungsfahrbahn Sangerhausen vier Verkehrsunfälle, bei denen es fast nur bei Blechschäden blieb. Weiter lesen …

Emnid: SPD und Grüne verlieren

Sowohl die SPD als auch die Grünen haben an Zustimmung in der von Emnid gemessenen Wählergunst verloren. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt auf 17 Prozent der Stimmen. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (27.04.2019)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 13, 14, 19, 47, 48, die Superzahl ist die 5. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 3864218. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 957607 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …