Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Indischer Satellitenabwehrwaffen-Test: Nasa zeigt sich entsetzt über Trümmer

Indischer Satellitenabwehrwaffen-Test: Nasa zeigt sich entsetzt über Trümmer

Archivmeldung vom 02.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
ISS Bild: NASA
ISS Bild: NASA

Die Nasa hat nach dem von Indien durchgeführten Test von einer Satellitenabwehrwaffe 400 Trümmer entdeckt, sagte der Chef der Behörde, Jim Bridenstine, am Montag. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Wie der indische Ministerpräsident Narendra Modi in der Vorwoche erklärte, habe eine im Land hergestellte Rakete in erdnaher Umlaufbahn einen Satelliten abgeschossen. Modi bezeichnete dieses Ereignis als historisch. Bisher hätten nur drei Länder der Welt – die USA, Russland und China – mit solchen Leistungen aufgewartet, sagte der Premierminister.

Laut Bridenstine sind 400 Trümmer ermittelt worden. Der Sprecher merkte zugleich an, dass es unmöglich sei, die Bewegungen aller Wrackteile zu beobachten. „Wir verfolgen recht große Trümmer, um sie registrieren zu können. Sie sind mindestens zehn Zentimeter groß. Es handelt sich dabei um rund 60 Bruchstücke.“

24 davon sollen sich laut Bridenstine oberhalb des Apogäums der Internationalen Weltraumstation ISS bewegen.

„Das ist ja furchtbar, Bedingungen zu schaffen, unter denen die Trümmer über dem Apogäum der ISS fliegen werden“, betonte der Nasa-Sprecher."

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte berief in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige