Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. Oktober 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Schweinsteiger beendet seine Fußballkarriere

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler und langjährige Profi des FC Bayern München, Bastian Schweinsteiger, hat seine aktive Fußballkarriere beendet. "Mein Abschied als aktiver Spieler stimmt mich ein bisschen wehmütig, aber freue mich auch auf die spannenden Aufgaben, die mich bald erwarten. Weiter lesen …

Internationaler Verband des Pelzhandels führt Kampagne fort, um Aktivität von PETA hervorzuheben

Der Internationale Verband des Pelzhandels (IFF) setzt seine Kampagne fort, um die Aktivität von PETA (People for the Ethical Treatment of Animals, Menschen für die ethische Behandlung von Tieren) hervorzuheben. Dies geschieht vor dem Hintergrund der anhaltenden Fragen über die Ausgaben von PETA, und die IFF möchte umfassendere Fragen zu der Art und Weise stellen, wie Mittel verwendet werden. Weiter lesen …

Untergeneralsekretärin der UNO: Saudi-Arabien spielt bei der Entwicklung führende Rolle

Dr. Rola Dashti, Untergeneralsekretärin der UNO und Exekutivsekretärin der Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (ESCWA), erklärte am Sonntag, dass die Rolle, die Saudi-Arabien spielt, der Welt Zuversicht vermittelt und der internationalen Gemeinschaft eine klare Botschaft sendet, dass das Königreich ein verantwortungsvolles Land ist, das seine humanitären und Entwicklungspflichten gegenüber den Ländern der Region erfüllt - vor allem hier gegenüber geografisch angrenzenden Ländern wie dem Jemen. Weiter lesen …

Expertenanhörung zur Masern-Impfpflicht: CSU-Fraktion setzt auf Aufklärung statt Zwang

Expertenanhörung heute im Gesundheitsausschuss des Bayerischen Landtags zum Thema: "Erfolgversprechende Wege zur Erhöhung der Impfraten, insbesondere bei Masern" erklärt Bernhard Seidenath, der gesundheitspolitische Sprecher der CSU-Fraktion und Ausschussvorsitzende: "Wir halten eine Impfpflicht nicht für die beste Lösung, weil wir durch Aufklärung und individualisierte Impfberatung mehr erreichen können." Weiter lesen …

Pflanzengiftverbot in Haus- und Kleingärten: DRV kritisiert Aktionismus im Bundesrat

Der politische Aktionismus zum kompletten Verbot von Pflanzengiften (Pflanzenschutzmitteln) in Privatgärten stößt beim Deutschen Raiffeisenverband (DRV) auf Widerspruch. "Wenn den Kleingärtnern Schneckenkorn und Rapsöl gegen Blattläuse weggenommen werden, dann leidet darunter auch die so dringend nötige Biodiversität in Städten und Dörfern", sagt DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers. Deshalb fordert er ein deutliches Bekenntnis der Politik zum Schutz der Pflanzen, auch in Haus- und Kleingärten. Weiter lesen …

Urteil gegen Mitarbeiter der Friedrich-Naumann-Stiftung in Istanbul: Weiterer dunkler Schatten auf dem Rechtsstaat

Zu dem heutige Urteil des türkischen Gerichts in Istanbul gegen den deutschen Mitarbeiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit erklärt der Vorstandsvorsitzende Prof. Karl-Heinz Paqué: Das heutige türkische Urteil gegen Aret D. ist der Schlussakt in dem Prozess gegen den deutschen Mitarbeiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit wegen Präsidentenbeleidigung. Weiter lesen …

Verdi kritisiert Fortums Übernahme als inakzeptabel und fordert vertragliche Job-Zusagen

Die Gewerkschaft Verdi ist schockiert von der Übernahme der Uniper-Mehrheit durch die finnische Fortum. "In die neue Situation sind weder die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat noch die Betriebsräte und Gewerkschaften von Fortum vorab eingeweiht worden. Es ist nicht akzeptabel, dass Fortum weiterhin ohne jegliche Abstimmung oder Einbindung der Beschäftigten vorgeht", sagte Immo Schlepper, Verdi-Konzernbetreuer Uniper, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Hirsch voraus - Was tun beim Wildunfall?

Es wird merklich dunkler und sie flitzen wieder über unsere Straßen: Rehe, Hirsche und Wildschweine kennen keine Verkehrsregeln. Doch wen genau muss ich bei einem Crash informieren? Wer zahlt die Schäden? Und bin ich wohlmöglich verpflichtet, das Tier von der Straße zu beseitigen? Die Experten der DVAG geben Antworten. Weiter lesen …

Klöckner kritisiert K-Debatte in der Union

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat die Debatte um Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und die nächste Kanzlerkandidatur der Union kritisiert. "Ich sehe keinen Grund, zum jetzigen Zeitpunkt über Kanzlerkandidaturen zu debattieren", sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

AKK sieht Urwahl skeptisch

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in der Debatte über eine mögliche Urwahl des Unions-Kanzlerkandidaten skeptisch über das Instrument geäußert. Ihre Partei habe "bisher immer mit guten Gründen gesagt, dass sie diesem Weg nicht folgt", sagte Kramp-Karrenbauer in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

Bakterien-DNA mit "Wunderwasser" lesbar

Mit einer neuen Methode von Forschern der Technischen Universität Wien (TU Wien) und des Interuniversitären Departments für Agrarbiotechnologie (IFA Tulln) lässt sich binnen weniger Minuten die DNA aus Bakterien extrahieren. Bisher war das Standardprozedere kompliziert und zeitaufwendig. Vor allem zwei zum Patent angemeldete, ionische Flüssigkeiten spielen dabei eine Rolle. Details wurden in "Nature Scientific Reports" publiziert. Weiter lesen …

Immo-Wucherpreise schrecken Investoren ab

Der deutsche Immobiliensektor wird aufgrund der anhaltend hohen Preise für institutionelle Anleger immer unattraktiver. Das geht aus der aktuellen Anleger-Umfrage der Investmentgesellschaft Universal-Investment hervor. Demnach sieht zwar der Großteil der Investoren weiterhin Deutschland und das europäische Ausland als Anlageschwerpunkt seiner Neuinvestitionen, Übersee- Immobilien gewinnen wegen der Preisentwicklung in Deutschland jedoch an Bedeutung. Weiter lesen …

Werbung: Social Media überholt erstmals Print

Laut den Prognosen des "Advertising Expenditure Forecasts" von Zenith geben Werbetreibende bis Jahresende weltweit erstmals mehr für Social-Media-Plattformen aus als für Printmedien. Die Ausgaben für soziale Medien sollen demnach um 20 Prozent auf 84 Mrd. Dollar (rund 76,5 Mrd. Euro) steigen, während die Sparte Print um sechs Prozent sinkt und auf 69 Mrd. Dollar zurückfallen wird. Weiter lesen …

INSA: Union vergrößert Abstand zu den Grünen

In der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA hat die Union ihren Abstand zu den Grünen vergrößert. Im sogenannten "Meinungstrend" des Instituts für die "Bild" gewinnen CDU/CSU (27 Prozent) und FDP (8,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt hinzu. Die Linke (9 Prozent) verbessert sich um einen Punkt. SPD (13 Prozent) und AfD (16 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Die Grünen (21 Prozent) verlieren einen Punkt. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 5,5 Prozent (- 1). Weiter lesen …

Königreich Deutschland: PayPal Gründer plant schwimmenden Staat

In Zeiten von steigender Inflation, erdrückender Steuerlast und der immer stärkeren Einschränkung der Meinungsfreiheit sind scheinbar auch der PayPal-Gründer Peter Thiel und weitere Investoren auf die Idee gekommen einen eigenen Staat zu gründen. Dieser soll, laut einem Video vom "Königreich Deutschland", 2020 auf der offenen See vor der Küste von Tahiti als schwimmende Stadt entstehen. Weiter lesen …

Schlechte Luft heißt mehr Gewaltverbrechen

Luftverschmutzung macht aggressiv und steigert die Gewaltkriminalität. Diesen überraschenden Zusammenhang haben Forscher der Colorado State University (CSU) herausgefunden. An der Studie waren Ökonomen, Atmosphärenwissenschaftler und Statistiker beteiligt. Ihr Fazit: Menschen, die kurzzeitig starker Luftverschmutzung ausgesetzt sind, neigen zu Gewaltausbrüchen. Weiter lesen …

Muskeltraining: Maximal dreimal die Woche

Muskelaufbau ist gesund - wenn man beim Training das richtige Maß findet. "Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen ausreichend hohen Trainingsreizen und Erholung entscheidet", betont Stephan Geisler, Professor für Fitness und Gesundheit an der IST-Hochschule für Management Düsseldorf, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

EU-Kommission fordert "präventive" Ausgabenpolitik von Deutschland

Die EU-Kommission dringt darauf, dass Deutschland und andere finanzkräftige Mitglieder der Euro-Zone ihre Staatsausgaben erhöhen, um einer Rezession vorzubeugen. "Das nachlassende Wachstum und die Konjunkturrisiken in der derzeitigen Situation können es nötig machen, fiskalpolitisch vorzubeugen, anstatt zu reagieren", heißt es in einem internen Papier der EU-Kommission. Weiter lesen …

FDP-Außenexperte Djir-Sarai rechnet wegen türkischer Militäroffensive mit neuer Flüchtlingswelle nach Europa

Der außenpolitische Sprecher der FDP, Bijan Djir-Sarai, rechnet wegen der absehbaren türkischen Militäroffensive in Nordsyrien mit einer neuen Flüchtlingswelle nach Europa. "Die Gefahr besteht durchaus. Denn ein Einmarsch türkischer Truppen wird sich destabilisierend auf die Region auswirken", sagte der Freidemokrat der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Junge Union drängt Regierung zu Zentralabitur

Die Junge Union will ihre Mutterparteien CDU und CSU zu einem Kurswechsel in der Schulpolitik drängen. Auf dem JU-Jahrestreffen "Deutschlandtag" soll nach Informationen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" ein Antrag beschlossen werden, der die Einführung eines Zentral-Abiturs in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch fordert. Weiter lesen …

Lanuv: Fast jeder NRW-Bürger hatte Zugang zu Wilke-Wurstwaren

Das Landesamt für Umwelt- und Naturschutz (Lanuv) geht davon aus, dass fast jeder NRW-Bürger Zugang zu Wilke-Waren hatte. "Wilke war ein großer Lieferant und stellte auch Vorprodukte für Eigenmarken anderer Unternehmen her. Flächendeckend dürfte fast jeder Verbraucher in NRW einen Zugang zu den Waren der Firma Wilke gehabt haben", sagte Lanuv-Sprecher Wilhelm Deitermann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Klingbeil fordert Vermögensteuer als schnelle Reaktion der Groko auf wachsende Kluft zwischen Arm und Reich

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert eine schnelle Reaktion der großen Koalition auf die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland. "Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich gehört definitiv auf die politische Tagesordnung", sagte Klingbeil der Düsseldorfer "Rheinischen Post" mit Blick auf eine am Montag veröffentlichte Studie zum neuen Höchststand bei den Einkommensunterschieden. Weiter lesen …

Grünen-Fraktionsvize Krischer kritisiert Klimaschutzgesetz: "Verdient seinen Namen nicht mehr"

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion Oliver Krischer hat das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung scharf kritisiert: "Die Menschen wollen langfristige Planungssicherheit. Es ist falsch, die konkreten Klimaziele aus dem Gesetz herauszunehmen. Dieses Klimagesetz verdient seinen Namen nicht mehr", sagte Krischer der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Costas Befreiungsschlag

Sozialdemokraten in ganz Europa blicken gerade wohl mit Anerkennung und Neid auf Portugal, wo die PS von Ministerpräsident António Costa am Sonntag mit fast 37 Prozent der Stimmen einen achtbaren Wahlsieg einfuhr. Zwar verpasste Costa sein Maximalziel einer absoluten Mehrheit im Parlament, allerdings nur knapp. Weiter lesen …

Rheinische Post: Wurstskandal mit Ansage

Es ist wieder so weit: Deutschland wird von einem neuen Lebensmittelskandal erschüttert. Die Listerien-Funde in Wurstwaren der Firma Wilke reihen sich ein in eine lange Kette: BSE-Skandal, Fipronil in Eiern, Pferdefleisch in Lasagne und Ehec-Keime auf Gemüse sind da nur ein paar Stichworte. Schon immer haben verdorbene Lebensmittel Menschen krank gemacht. Weiter lesen …