Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Polizeigewerkschafter Malchow sieht Blockaden von "Extinction Rebellion" durch Versammlungsfreiheit gedeckt

Polizeigewerkschafter Malchow sieht Blockaden von "Extinction Rebellion" durch Versammlungsfreiheit gedeckt

Archivmeldung vom 08.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Oliver Malchow, Kriminaloberrat GdP
Oliver Malchow, Kriminaloberrat GdP

Bild: GdP/Hagen Immel

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Oliver Malchow sieht die bislang friedlichen Straßenblockaden der Umweltprotestler von "Extinction Rebellion" durch die Versammlungsfreiheit gedeckt und rechnet im Laufe der Woche mit einer Fortsetzung.

"Die Störungen wird man nicht verhindern können. Ich hoffe nur, dass sie in dem Rahmen wie am Montagvormittag in Berlin bleiben", sagte Malchow der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Es könne aber auch der Punkt kommen, an dem die Polizei sage: "jetzt ist Schluss mit Auf-der-Straße-Sitzen" - zum Beispiel, wenn sich die Demonstranten selbst gefährdeten oder wenn sie die Arbeit von Geschäftsleuten einschränkten.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chaos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige