Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Februar 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Westliche Medien und der Staat: „Es ist an der Zeit, in diesem Land aufzuräumen“

Immer mehr Menschen zweifeln an dem Bild, dass westliche Medien von der Welt zeichnen. Das Ergebnis ist eine zunehmende Unzufriedenheit. „In der Bevölkerung entsteht der Eindruck, dass es nur noch eine Meinung gibt“, sagt Willy Wimmer, ehemaliger Vizepräsident der OSZE, in einem Interview mit dem russischen online Magazin "Sputnik". Er beklagt eine „dunkle Periode in der deutschen Presselandschaft“. Weiter lesen …

ROG begrüßt die Freilassung der türkischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül

Reporter ohne Grenzen begrüßt die heute Nachmittag gefallene Entscheidung des türkischen Verfassungsgerichts, die sofortige Freilassung von Can Dündar und Erdem Gül anzuordnen. Beide saßen seit dem 26. November vergangenen Jahres in Untersuchungshaft, davon 40 Tage in Isolationshaft. Dazu erklärt der Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen, Christian Mihr: Weiter lesen …

Zeitung: 13 Prozent der Flüchtlinge nicht in geplanter Unterkunft angekommen

Neue Zahlen zeigen, wie schwer es den deutschen Behörden fällt, Ordnung in die Registrierung und Verteilung von Flüchtlingen zu bekommen: In einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken räumt das Bundesinnenministerium laut "Süddeutscher Zeitung" ein, dass rund 13 Prozent der Menschen, die im vergangenen Jahr als Asylsuchende registriert wurden, nicht bei der zuständigen Aufnahmeeinrichtung angekommen sind. Weiter lesen …

Südwest-Metallarbeitgeber befürworten CSU-Blockade bei der Zeitarbeit

Südwestmetall-Chef Stefan Wolf zeigt "großes Verständnis für die Verzögerung bei der Gesetzgebung zur Zeitarbeit und zu den Werkverträgen. "Dass Teile des Kabinetts dem vorliegenden Entwurf nicht zustimmen, begrüße ich", sagte er der "Stuttgarter Zeitung" (Freitagsausgabe). Das Maß aller Dinge in dieser Bundesregierung sei der Koalitionsvertrag, der ja ganz exakt abgearbeitet werde. "Der erste Referentenentwurf ging weit über den Koalitionsvertrag hinaus - der aktuelle Entwurf geht noch immer darüber hinaus", bemängelte der Verbandsvorsitzende. "Dass da Teile der Union sagen, dies sei so nicht akzeptabel, trifft meine Zustimmung." Weiter lesen …

Studie: Datenströme tragen mehr zum weltweiten Wachstum bei als Warenverkehr

Die Weltwirtschaft ist so vernetzt wie nie zuvor: Zum ersten Mal tragen internationale Datenströme mehr zum globalen Wirtschaftswachstum bei als der klassische Warenhandel. Insgesamt erhöhen die globalen Güter-, Kapital- und Datenflüsse die weltweite Wirtschaftsleistung um zehn Prozent. Dies entsprach 2014 einem Wert von 7,8 Billionen Dollar. Davon waren allein 2,8 Billionen Dollar auf die internationalen Datenströme zurückzuführen, lediglich 2,7 Billionen Dollar auf den Warenverkehr. Weiter lesen …

Kein gespieltes Mitleid: Baby-Delfin im Selfie-Wahn töten - jetzt als Online-Spiel

Das argentinische Unternehmen Shitty Games hat ein Online-Spiel herausgebracht, in dem man als Tourist durch Selfies einen Baby-Delfin zu Tode fotografieren muss. Das Schlimme daran ist, das Szenario stützt sich auf eine wahre Geschichte, die erst vor kurzem an einem Strand im argentinischen Santa Teresita passiert war. Das berichtet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Umweltexpertin Kemfert: Kaufprämie für E-Autos hat wenig Sinn

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia Kemfert hat sich gegen eine Kaufprämie für Elektroautos ausgesprochen. Die Prämie möge "verlockend klingen, als alleinige Maßnahme einer Verkehrswendestrategie ist sie nicht nur wirkungs- sondern auch sinnlos", schreibt Kemfert in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheindende Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Besser wäre eine "nachhaltige Energie- und integrierte Verkehrswende". Weiter lesen …

Drogeriekette dm nimmt Apothekenkosmetik aus dem Sortiment

Die Drogeriemarktkette dm listet bekannte Kosmetikmarken aus der Apotheke aus. Gegenüber dem Branchendienst APOTHEKE ADHOC bestätigte das Unternehmen aus Karlsruhe, dass das komplette Sortiment betroffen ist. Als Grund werden unzuverlässige Warenlieferungen genannt. Die Kosmetikhersteller hatten stets beteuert, ihre apothekenexklusiven Produkte nicht an Drogerien zu liefern. Weiter lesen …

70 statt 170 Millionen: Nach DFB-Vermerken ging es beim dubiosen Millionen-Transfer nur darum, den Zuschuss der Fifa für die Organisation der WM 2006 zu steigern

Ist die Geldnot des Deutschen Fußball-Bundes eine Mär? Ein internes Papier aus dem DFB zeigt, dass der Weltfußballverband Fifa Anfang der 2000er Jahre seinen Zuschuss zur WM-Organisation für die Deutschen keineswegs grundsätzlich an eine Provisionszahlung knüpfte. Es ging laut dem Papier nur um eine "Steigerung" des Zuschusses. Demnach hatten die Deutschen 100 Millionen Euro sicher. Für weitere 70 Millionen Euro mussten sie dann auf irgendeinem Weg die bekannten 6,7 Millionen Euro aufbringen und in die Kanäle der Fifa leiten. Weiter lesen …

SPD-Generalsekretärin Barley wirft Union im Streit um Leiharbeit Sandkastenspiele vor

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Streit in der Koalition um Leiharbeit und Erbschaftsteuer "unverzüglich" zu lösen. "Die Ablehnung der CSU der Gesetzentwürfe zur Leiharbeit und zu Werkverträgen sowie zur Erbschaftsteuer stellt eine neue Eskalationsstufe dar. Damit hat die Union das Niveau von Sandkastenspielen erreicht", sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Echte Männer/Starke Frauen rasen nicht: Biker setzen Zeichen gegen zu schnelles Fahren

Echte Männer/Starke Frauen rasen nicht: Unter diesem Motto startet eine neue Aktion gegen zu schnelles Fahren, die vor allem Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer zum Mitmachen einlädt. "Ziel ist es, in der Bikerszene das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass überhöhte Geschwindigkeit nichts mit Stärke zu tun hat", sagt Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Weiter lesen …

47 Prozent der deutschen Autobesitzer, die ihr Auto zumindest ab und zu verleihen, geben die Schlüssel an den Partner

Ob Wohnung, Büroschreibtisch oder Fahrrad - viele Dinge des täglichen Lebens, die vor wenigen Jahren noch als individuelles Eigentum galten, werden heute wie selbstverständlich von mehreren Menschen gemeinsam genutzt. Beim eigenen Auto aber machen die Deutschen vor der Kultur des Teilens Halt: 61 Prozent verleihen ihren fahrbaren Untersatz nie. Das hat eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt ergeben. Weiter lesen …

Neues PETA-Motiv: The Voice of Germany-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz - "Vegan life is the best life" Sängerin und "Manga-Mädchen" lebt seit knapp 3 Jahren tierleidfrei

"Vegan life is the best life": Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz startet seit ihrem Sieg bei "The Voice of Germany" im Dezember 2015 richtig mit ihrem aktuellen Song "Ghost" durch. Heute will sie mit ihrer starken Stimme beim Vorentscheid des Eurovision Song Contests überzeugen, um so im Finale des Musikwettbewerbs im Mai in Stockholm für Deutschland an den Start gehen zu können. Nun zeigt das quirlige "Manga-Mädchen" aus Hannover in einer neuen Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA eine weitere Leidenschaft: ihr tierleidfreies Leben. Mit dem Motiv "Vegan life is the best life" will Jamie-Lee - die vor einigen Jahren durch ein PETA-Video über Massentierhaltung zuerst Vegetarierin wurde und sich nun seit fast drei Jahren rein pflanzlich ernährt - Lust auf ein Leben ohne die Ausbeutung von Tieren machen. Im Making-of-Video des Fotoshootings erzählt die Sängerin, wie ihr Lebensstil in der Musikbranche ankommt und warum für sie alle Lebewesen gleich sind. Weiter lesen …

Zoo-Nashörner zu oft mit Antibiotika behandelt

Nashörner werden häufig ohne ausreichende Diagnose mit Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Erkrankungen werden so oft übersehen. Zu diesem Schluss kommen Wildtierexperten der Vetmeduni Vienna in einer europaweiten Online-Umfrage in Zoos. Von 70 angefragten Zoos nahmen 45 an der Umfrage teil. Ein Zoo aus Israel beteiligte sich auch an der Befragung. Die erhobenen Daten basieren auf insgesamt 159 Nashörnern. Weiter lesen …

CO2 und Wasser: Treibstoff in nur einem Schritt

Forscher der University of Texas (UTA) haben erstmals erfolgreich nachgewiesen, dass konzentriertes Licht, Hitze und hoher Druck in nur einem Schritt die Umwandlung von Kohlendioxid (CO2) und Wasser in nutzbaren Flüssigbrennstoff bewirkt. "Es ist ein enormer Fortschritt, in nur einem Schritt einen regenerativen Treibstoff zu erzeugen", erklärt UTA-Wissenschaftler Duane Dimos. Weiter lesen …

Passives WLAN 10.000 Mal energiesparender

Techniker der University of Washington haben mit einer passiven WLAN-Technologie den Energieaufwand für drahtlose Datenübertragung über lokale Netzwerke um den Faktor 10.000 verringert. "Passive Wi-Fi" konsumiert auch 1.000 Mal weniger Energie als existierende effiziente Drahtlos-Plattformen, wie Bluetooth Low Energy oder ZigBee. Weiter lesen …

Sparkassen-Chefs für Fusionen von Verbundunternehmen

Angesichts von Minizinsen und zunehmender Regulierung fordern die Chefs großer Sparkassen mehr Fusionen in der öffentlich-rechtlichen Finanzgruppe. So sieht der Vorstandschef der Stadtsparkasse München, Ralf Fleischer, "Handlungsbedarf auf allen drei Ebenen"– und meint damit die sechs eigenständigen Landesbanken, die neun Landesbausparkassen sowie die elf öffentlichen Versicherer. Weiter lesen …

Humanoider Roboter "Atlas" geht immer besser

Die 1992 gegründete Google-Tochter Boston Dynamics hat ihren humanoiden Roboter "Atlas" überarbeitet. Das neue Demo-Video des Unternehmens zeigt die immensen Fähigkeiten des Systems. Der Roboter orientiert sich selbstständig, kann problemlos auch in unwegsamem Gelände gehen, Hindernisse eigenständig überwinden und Gleichgewichtsprobleme binnen Sekunden ausgleichen. Weiter lesen …

Deutsche Biere mit Glyphosat belastet

Deutsche Biere sind mit dem Pestizid Glyphosat belastet - das ergab ein heute veröffentlichter Test des Umweltinstitut München. Ein Labor hatte im Auftrag des Umweltinstituts Biere der 14 beliebtesten Biermarken Deutschlands auf Spuren des Unkrautvernichters hin untersucht und war bei jedem getesteten Produkt fündig geworden. Weiter lesen …

Datenschützer: Facebook verstößt gegen deutsches Recht

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Capar hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg Verstöße gegen deutsches Recht vorgeworfen. "Facebook sammelt zu viele Daten, verfolgt seine Nutzer und besteht auf deren Klarnamen, auch wenn es gegen das Gesetz ist", sagte der Caspar den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland. Zuckerberg ist heute zu Besuch in Berlin. Weiter lesen …

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2015: + 3,9 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Dezember 2015 um 3,9 % höher als im November 2015. Bei dieser Entwicklung spielten Großaufträge eine wichtige Rolle. Mit dem Anstieg der Auftragseingänge im Dezember 2015 wurde das außergewöhnlich gute Novemberergebnis nochmals übertroffen. Dies zeigt auch der weniger schwankungsanfällige Dreimonatsvergleich: Im vierten Quartal 2015 nahm das Volumen der Auftragseingänge gegenüber dem dritten Quartal um 10,9 % zu. Weiter lesen …

Zahl der Verkehrstoten 2015 um 2,9 % gestiegen

3 475 Menschen starben im Jahr 2015 auf deutschen Straßen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren dies 98 Getötete oder 2,9 % mehr als im Jahr 2014. Damit stieg die Zahl der Verkehrstoten das zweite Jahr in Folge an. Im Jahr 2013 war mit 3 339 Verkehrsunfalltoten der niedrigste Stand seit 1950 erreicht worden. Die Zahl der Personen, die schwer oder leicht verletzt wurden, erhöhte sich 2015 gegenüber dem Vorjahr um 1,1 % auf etwa 393 700. Weiter lesen …

Orban bezeichnet EU-Türkei-Pläne zur Flüchtlingskrise als "Illusion"

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat aktuelle Pläne von EU und Bundesregierung, mit der Türkei eine Auf- und Rücknahme von Flüchtlingen zu vereinbaren, als "Illusion" bezeichnet: "Brüssel macht den Türken jetzt Versprechungen, die wir gar nicht einhalten können - oder wollen", sagte Orban der "Bild". "Kein EU-Land will und kann das wirklich umsetzen." Weiter lesen …

Ernährungsminister mahnt Mars zu lückenloser Aufklärung

Angesichts der Rückrufaktion von Millionen Schokoladenriegeln hat Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) den Hersteller Mars zu lückenloser Aufklärung aufgefordert. Gegenüber "Bild" sagte Schmidt: "Die Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, eng mit den staatlichen Überwachungsbehörden zusammenzuarbeiten. Bei der Gesundheit der Verbraucher dürfen keine Risiken eingegangen werden." Weiter lesen …

Clausnitz-Bürgermeister Michael Funke: "Wir müssen den Ruf unserer Region unbedingt gerade rücken"

Eine Woche nach den Übergriffen von Clausnitz zeigt sich Bürgermeister Michael Funke, der am vergangenen Donnerstag vor Ort alles miterlebte, noch immer betroffen von den Vorfällen in seiner Gemeinde. "Ich bin seelisch angekratzt. Dass ich das miterlebt habe, belastet mich sehr", so Funke am Mittwochabend live bei stern TV. Ein großes Anliegen sei es ihm nun, den Ruf von Clausnitz wiederherzustellen. "Wir haben eine Mission zu erfüllen. Wir müssen den Ruf unserer Region wieder gerade rücken, wir müssen alles versuchen. Ob uns das gelingt, kann ich zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen." Funke geht davon aus, dass viele der rund 100 wütenden Menschen vor dem Bus nicht aus Clausnitz stammen - und widerspricht damit den Angaben der Polizei. "Viele Gesichter, die dort vor dem Bus standen, kannte ich nicht." Weiter lesen …

Welt-Studie: 1,3 Millionen Industrie-Roboter nehmen bis 2018 ihre Arbeit auf

Die Automatisierung der vierten industriellen Revolution beschleunigt sich: Rund 1,3 Millionen Industrie-Roboter nehmen bis 2018 ihre Arbeit in den Fabriken der Welt auf. Im absatzstärksten Automobilsektor stiegen die globalen Investitionen für Industrie-Roboter innerhalb eines Jahres auf den Rekord von plus 43 Prozent (2013-2014). Branchenübergreifend summiert sich der internationale Marktwert für Roboter-Systeme inzwischen auf rund 32 Milliarden US-Dollar. Das sind Ergebnisse der Roboter-Weltstatistik 2015, die von der International Federation of Robotics (IFR) veröffentlicht wird. Weiter lesen …

Drei Monate nach Terror in Paris: NRW schafft 10000 Schutzwesten für die Polizei an

Nach der Terrornacht von Paris hat Nordrhein-Westfalen jetzt 5000 neue Schutzwesten für die Polizei bestellt. Das berichtet das Bielefelder WESTFALEN-BLATT. Die neuen Westen der Schutzklasse »3plus« sind 7,5 Kilogramm schwer und sollen Schüssen aus Kalaschnikow-Gewehren standhalten, wie sie von den Pariser Attentätern verwendet wurden. Jan Schabacker, Sprecher des Landesamts für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg, sagte, die Westen würden im April erwartet, weitere 5000 würden im Verlauf des Jahres geordert. Weiter lesen …

CDU-Chef von Baden-Württemberg sorgt sich kurz vor der Wahl um die Geschlossenheit der Union

Kurz vor der Landtagswahl am 13. März in Baden-Württemberg hat der CDU-Landesvorsitzende der Südwest-Union, Thomas Strobl, auf die für die Union bedrohliche Umfragelage mit einem eindringlichen Appell zur Geschlossenheit reagiert. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, RND, sagte Strobl: "Ich werde alles Menschenmögliche tun, damit wir den Laden beieinander halten." Weiter lesen …

Greenpeace misst radioaktive Belastung vor der Küste Fukushimas

Greenpeace misst mit einem internationalen Team von Strahlenschutzexperten die radioaktive Belastung des Pazifiks vor Fukushimas Küste. Greenpeace-Mitarbeiter aus Japan, Deutschland, Belgien und der Schweiz untersuchen mit Hilfe eines Unterwasserroboters (Remotely Operated Vehicle ROV) die Kontamination des Meeresbodens. Das ROV ist mit einem hochsensiblen Gammastrahlenspektrometer und einem Probeentnahmegerät ausgestattet. Unterstützt werden die Arbeiten durch das Greenpeace-Aktionsschiff Rainbow Warrior III, das derzeit ebenfalls vor Fukushimas Küste segelt. "Das Fukushima-Desaster hat bislang ungekannte Mengen Radioaktivität ins Meer freigesetzt. Wir wollen verstehen, welche Auswirkungen diese Verseuchung auf den Ozean hat, wie Radioaktivität sich im Wasser ausbreitet", so Thomas Breuer, Leiter der Klima- und Energiekampagne von Greenpeace Deutschland, vor Ort in Japan. Weiter lesen …

Abwrackprämie für Kühlschränke: Deutlich weniger Anträge als erwartet

Die von der Bundesregierung für finanzschwache Haushalte ausgelobte Abwrackprämie für Altkühlschränke ist deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Wie das Bundesumweltministerium auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte, seien von den anvisierten 16.000 Geräten lediglich 4600 ausgetauscht worden. Die Fördermaßnahme läuft zum März aus. Ob es eine Neuauflage geben wird, ist nach Angaben des Ministeriums noch nicht entschieden. Weiter lesen …

Maas bezeichnet angedrohte bayerische Klage als "heiße Luft"

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) räumt einer Verfassungsklage gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung wegen des weiten Gestaltungsspielraums der Politik keine Erfolgsaussichten ein. "Die angedrohte Klage der bayerischen Landesregierung beim Bundesverfassungsgericht ist rechtlich gesehen nicht viel mehr als heiße Luft", schrieb Maas in einem Gastbeitrag für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Weiter lesen …

Sozialverband fordert Grundsicherung vom ersten Tag an

Neue Runde im Streit um Sozialleistungen für zuziehende EU-Bürger: Werner Hesse, Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, forderte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung", diesen Bürgern von Anfang an Grundsicherung für Arbeitssuchende zu zahlen. An diesem Donnerstag entscheidet der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg darüber, ob der pauschale Ausschluss von Arbeitslosengeld II (beziehungsweise von Sozialgeld für Kinder) für zugewanderte EU-Ausländer während der ersten drei Monate ihres Aufenthalts rechtens ist. Weiter lesen …

Özoguz dringt auf Wohnsitzauflage für Flüchtlinge

Die Staatsministerin für Integration, Aydan Özoguz, hat sich für eine Wohnsitzauflage für Asylbewerber ausgesprochen. "Es überfordert die Städte, wenn die Mehrheit der Flüchtlinge unmittelbar nach ihrer Anerkennung in die großen Ballungszentren zieht", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Nach Darstellung des Innenausschuss-Vorsitzenden Ansgar Heveling (CDU) soll die sogenannte Residenzpflicht für anerkannte Flüchtlinge ohne Einkommen gelten, "so lange sie Sozialleistungen beziehen". Weiter lesen …

Krankenkassen wollen staatliche Zinsgarantie

Die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) auf den Gesundheitsfonds hat Proteste der Krankenkassen ausgelöst. So forderte der Vorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" eine staatliche Zinsgarantie für die Mittel der Sozialkassen. "Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, dass der Bund oder die Bundesbank den Sozialversicherungen in dieser Phase zur Hilfe kommt und zumindest einen Nullzins garantiert." Weiter lesen …

Deutsche Bank Millionen-Steuernachzahlung an Gemeinde könnte Landeshaushalt ins Wanken bringen

Eine im Lützener Ortsteil Sössen (Burgenlandkreis) ansässige Tochter der Deutschen Bank soll erneut massiv Gewerbesteuern an die Kommune zahlen - dieses Mal sogar 150 Millionen Euro. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Im Gegensatz zur vor wenigen Wochen bekannt geworden Auffordrung zur Nachzahlung von 129 Millionen Euro soll diese Zahlung regulär erfolgen und nicht strittig sein. In den Jahren zuvor hatte Lützen in der Regel eine niedrige zweistellige Summe Gewerbesteuer eingenommen. Der Geldregen in Lützen bringt allerdings den Landeshaushalt gehörig ins Wanken. Weiter lesen …

Steinmeier begrüßt Luftbrücke für belagerte Stadt in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Versorgung der von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) umzingelten Stadt Deir ez-Zor in Syrien mit Hilfsgütern aus der Luft begrüßt. "Mit der jetzt begonnenen Luftbrücke zur Versorgung der von IS eingeschlossenen Stadt Deir ez-Zor wird eine weitere Vereinbarung des Münchner Syrien-Treffens von letzter Woche umgesetzt", so Steinmeier am Mittwoch. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neogen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Karma Singh
Namhafter englischer Geistheiler Karma Singh gestorben
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen