Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Verbraucherschützer bereiten Klage gegen Google vor

Verbraucherschützer bereiten Klage gegen Google vor

Archivmeldung vom 25.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: berlin-pics / pixelio.de
Bild: berlin-pics / pixelio.de

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) bereitet eine Klage gegen Google vor dem Landgericht Berlin vor. Wie die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagsausgabe) berichtet, stuft der Verband die umstrittenen E-Mail-Analysen des Unternehmens als rechtswidrig ein und will die Angelegenheit gerichtlich klären lassen.

Google analysiert maschinell E-Mails, um Nutzern zielgenauer Werbung anzeigen zu können - sieht das Handeln aber gedeckt durch die eigenen Datenschutzbestimmungen. Der VZBV fordert hingegen, dass Nutzer der Analyse ihrer E-Mails zu Werbezwecken gesondert zustimmen müssten.

Schon Anfang des Jahres hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband Google für die Praktiken abgemahnt und die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert.

Eine VZBV-Sprecherin sagte der SZ, dass Google die Unterlassungserklärung jedoch nicht abgegeben habe, weshalb man nun beschlossen habe, vor Gericht zu ziehen. Google wollte sich mit Verweis auf das schwebende Verfahren nicht dazu äußern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige