Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Sparkassen-Chefs für Fusionen von Verbundunternehmen

Sparkassen-Chefs für Fusionen von Verbundunternehmen

Archivmeldung vom 25.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sparkasse Bild: pixelio.de, Fritz Zühlke
Sparkasse Bild: pixelio.de, Fritz Zühlke

Angesichts von Minizinsen und zunehmender Regulierung fordern die Chefs großer Sparkassen mehr Fusionen in der öffentlich-rechtlichen Finanzgruppe. So sieht der Vorstandschef der Stadtsparkasse München, Ralf Fleischer, "Handlungsbedarf auf allen drei Ebenen"– und meint damit die sechs eigenständigen Landesbanken, die neun Landesbausparkassen sowie die elf öffentlichen Versicherer.

"Nicht nur die Sparkassen, auch die Landesbanken, Bausparkassen und öffentlichen Versicherer müssen für mehr Effizienz sorgen", sagte auch der Chef der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, Andreas Schulz, dem "Handelsblatt".

Man könne sich viele Unternehmen "über kurz oder lang nicht mehr leisten", warnt Arndt Hallmann, Chef der Stadtsparkasse Düsseldorf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hoffen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige