Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. November 2021 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2021

„Spiel mit dem Feuer“: Erhöhte US-Aktivität im Schwarzen Meer: Kreml und Ministerien äußern sich

Die Durchführung der außerplanmäßigen Manöver nahe den russischen Grenzen ist laut dem Verteidigungsministerium Russlands das aggressive Vorgehen der USA, das eine Bedrohung für die regionale Sicherheit und strategische Stabilität darstellt. Zuvor äußerten sich dazu auch das Außenministerium des Landes und der Kreml. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Basta Berlin (106) – Tyrannei der Geimpften: Die Verschiebung des Sagbaren

Die Grenzen des Sagbaren in Presse und Politik verschieben sich. Medial mitdiskutieren darf nur, wer sowieso schon einer Meinung ist. Aus der "Pandemie der Ungeimpften" wurde die "Tyrannei der Ungeimpften", doch das hat mit der Realität nur wenig zu tun. Dabei könnte ein Blick auf Fakten jegliche Panik lindern und Spaltung beenden...so berichtet das russische online Magazin „SNA News“ in einer weiteren Folge Basta Berlin. Weiter lesen …

Tino Chrupalla: Europa setzt auf Vernunft und will nicht länger Folgen des deutschen Migrationsdesasters ausbaden

Zu der von EU-Ratspräsident Charles Michel angesichts des eskalierenden Migrationsstreits zwischen Polen und Weißrussland ins Spiel gebrachten künftigen Finanzierung von Grenzbefestigungen durch die EU, erklärt der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Tino Chrupalla: "Mit der abzeichnenden migrationspolitischen Kehrtwende setzt in der Europäischen Union endlich die politische Vernunft gegenüber ideologiegetriebenen Multikulti-Träumereien der deutschen Politik durch." Weiter lesen …

Ramelow begrüßt geplante Ministerpräsidentenkonferenz

Bundesratspräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die geplante Ministerpräsidentenkonferenz zur Beratung über die Corona-Lage begrüßt. Nachdem nun der Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes vorliege, mache eine solche Konferenz Sinn, "um über Details zu sprechen", sagte Thüringens Ministerpräsident dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Atomstrom als russischer Exportschlager

In Deutschland soll in zwei Jahren das letzte Kernkraftwerk vom Netz gehen, Russland hingegen möchte den Anteil des kohlenstoffarmen Atomstroms bis 2050 auf 25 Prozent steigern. Das flächenmäßig größte Land der Erde setzt nicht nur für den eigenen Bedarf auf Atomstrom, sondern exportiert die Technologie auch fleißig. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Europadirektor der WHO: "Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben"

Der Europadirektor der Weltgesundheitsorganisation, Hans Kluge warnt, dass die Corona-Pandemie, die nun schon seit fast zwei Jahren wütet, nicht enden wird, solange die Länder nicht "lernen, mit dem Virus zu leben" und bessere Gesundheitssysteme aufbauen. Die Zielpfosten scheinen sich jedoch mit der Zeit zu verschieben – vor allem in Bezug auf den Impfstatus. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel (Linke): EU-Militärstrategie ist Teil einer imperialistischen Auseinandersetzung

Als "nicht neu", aber "härter und zugespitzter" bezeichnet die Linke-Politikerin und Abgeordnete der Fraktion The Left im Europäischen Parlament Özlem Alev Demirel die Ausrichtung der geplanten EU-Militärstrategie, über die die Außen- und Verteidigungsminister der Europäischen Union am kommenden Montag diskutieren wollen. Weiter lesen …

Sviatlana Tsikhanouskaya: "Wir brauchen ein radikales Umdenken und mehr Mut zur Demokratie"

"Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung könnte nicht stolzer sein, eine der inspirierendsten globalen Stimmen für Demokratie begrüßen zu dürfen." Mit diesen Worten empfing der Kuratoriumsvorsitzende der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung (BKHS) Peer Steinbrück die Rednerin der ersten Helmut Schmidt Lecture am 10. November in Berlin: Sviatlana Tsikhanouskaya. Weiter lesen …

Zivile Opfer der US-Kriegsmaschine – Die alltäglichen Kriegsverbrechen des US-Militärs (Teil 1)

Da moderne Gesetze weniger zivile Opfer als noch vor hundert Jahren tolerieren, ist der moderne Krieg viel humaner. So lautet das von Washington erfundene, von den Medien verbreitete und in der westlichen Öffentlichkeit fest verankerte Narrativ. Doch die grausame Wirklichkeit sieht anders aus. Dies berichtet Rainer Rupp im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Übertriebene Rührseligkeit oder aufflammende Wut: Dr. med. Jähne erklärt, warum Alkohol bei Menschen so unterschiedlich wirkt

Während die einen redseliger und anhänglicher werden, steigert sich bei anderen mit jedem Schluck Alkohol die Aggression, wieder andere schlafen einfach ein. Warum Alkohol bei Menschen so unterschiedlich wirken kann und welchen Einfluss das Umfeld auf die Entwicklung einer Sucht hat, erklärt Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Jähne, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Oberberg Fachklinik Rhein-Jura und der Oberberg Tagesklinik Lörrach. Weiter lesen …

Angeblicher Abschiedsbrief: Ging Chemnitzer Klinikchef in den Freitod, weil er Impflügen nicht mehr aushielt?

Anfang November stürzte der neue Geschäftsführer der Chemnitzer Klinik vom Dach des Spitals in den Tod. Nun kursieren Gerüchte über einen Abschiedsbrief des 55-Jährigen. Er soll den Freitod unter anderem deswegen gewählt haben, weil er das „ständige Lügen und Betrügen über angeblich ungefährliche Impfungen“ nicht länger ertragen konnte. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Skurrile Aktion: Aussterben für das Klima - Riesenbaby soll Menschen zum Kinderverzicht bringen

Im Zuge der COP26-Klimakonferenz in Glasgow wurde ein aufblasbares Riesen-Baby präsentiert. Dieses steht symbolisch für die (K)ein-Kind-Agenda der Klima-Jünger. Kinder würden im Laufe ihres Lebens zu viel CO2 erzeugen und das sei schlecht fürs Klima, wird argumentiert. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter hagelte es teils zynische Kommentare für die Aktion. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Spiegel erhält frische Millionen für „unabhängigen Journalismus“

Es sind schwierige Zeiten für den Spiegel. Die auf Wikipedia angegebene aktuelle Auflage beträgt 695.910 Exemplare. 2008 betrug sie noch fast 1,1 Millionen. Das bedeutet ein Minus von fast 37 Prozent für den Zeitraum. Zwar konnten sich die Auflagenzahlen bei der Printausgabe in letzter Zeit leicht erholen, aber dafür gerät das Online-Angebot unter Druck. Dies berichtet Mario Martin auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Corona-Pandemie: Klage der Kanzlei Mingers gegen die Corona-Schutzverordnung wegen Ungleichbehandlung von ungeimpften Personen

In einem rasanten Tempo werden Änderungen in den Corona-Schutzverordnungen der Länder vorgenommen. Ausschlaggebend soll das jeweilige Infektionsgeschehen sein. Die Forderung nach Verschärfungen wird immer lauter. Es ist ein deutliches "Übermaß" erkennbar. Die Kanzlei Mingers organisiert jetzt in allen Bundesländern Normenkontrollverfahren. Weiter lesen …

Auch im Oktober wieder deutliche Übersterblichkeit – nicht wegen Corona

Der Trend setzt sich fort. Bereits für den September meldete das Statistische Bundesamt (Destatis), dass die Sterbefallzahlen im September 2021 „10 Prozent über dem mittleren Wert der Vorjahre“ lagen. Spahns Sprecherin Parissa Hajebi antwortete am 18. Oktober in der Bundespressekonferenz auf meine Frage nach dieser Übersterblichkeit im Vergleich zum Vorjahr wie folgt: „Es ist so, dass sich Statistiken zur Übersterblichkeit nicht zeitnah interpretieren lassen. Dafür fehlen die Vergleichsdaten. Die Zahl der Coronatoten ist deutlich zurückgegangen. Das ist auch eine sehr gute Entwicklung.“ Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Regierung klagt: „Regeln wurden nicht ausreichend kontrolliert“

„Die Infektionszahlen sind so hoch wie noch nie; auch im Vergleich zum Vorjahr sind sie zu diesem Zeitpunkt sehr viel höher. Verständnisfrage: Wie erklären Sie sich das? Damals hatte man noch keine Impfung. Sie sagen: Die Impfung wirkt auch bei der Deltavariante. Warum sind die Zahlen jetzt so viel höher?“ Diese Frage stellte ich am Mittwoch auf der Bundespressekonferenz Merkels Sprecher Steffen Seibert und dem Sprecher von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Hanno Kautz. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Brander: Weihnachtsmärkte ohne Nötigung

Die Corona-Politik verlässt den Pfad der Vernunft immer weiter. Die Ampel-Koalition möchte zwar die epidemische Lage nationaler Tragweite auslaufen lassen, drastische Maßnahmen zur Einschränkung der Bevölkerung sollen zukünftig aber trotzdem möglich sein – sogar ungeachtet von Inzidenzwerten oder sonstigen Indikatoren. Weiter lesen …

Krefeld baut nach Katastrophe neuen Affenpark: Zooverband begrüßt deutliche Mehrheit im Stadtrat

Der Verband der Zoologischen Gärten hat erfreut beobachtet, wie der Krefelder Stadtrat gestern dem Neubau des Artenschutzzentrums Affenpark im Zoo politisch den Weg geebnet hat. "Wir freuen uns darüber, dass die Verantwortlichen diese wichtige Entwicklung mit deutlicher Mehrheit beschlossen haben", sagt der Geschäftsführer des Verbandes, Volker Homes. Weiter lesen …

Connewitz: Arzt in linksradikaler Hochburg verweigert Impfungen

Von außen kann man sich nur vorstellen, was man als Hausarzt in Leipzig-Connewitz so zu tun hat, wenn man im Einzugsbereich der besetzen Häuser der Linksradikalen und -extremisten tätig ist. Schlägt sich das Selbstbewusstsein dieser Klientel auch im Wartezimmer nieder, wenn die Wartezeit mal zu lang ist? Dies fragt der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Lauterbach: Ministerpräsidenten werden bundesweit 2G beschließen

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach geht davon aus, dass sich Bund und Länder auf flächendeckende 2G-Regeln für ganz Deutschland einigen werden. Dem Nachrichtensender "Welt" sagte Lauterbach: "Ich hoffe, dass wir uns dann darauf einigen, möglichst flächendeckend eine 2G-Regelung, die wir auch kontrollieren werden, einzuführen. Von allem, was wir derzeit machen können, hätte das die größte Wirkung." Weiter lesen …

Corona-Schikanen in USA: Sogar fünfjährige Kinder brauchen bald Impfnachweis

Die Corona-Schikanen nehmen immer bedenklichere Ausmaße an, wie San Francisco zeigt. Denn in der kalifornischen Metropole werden bald schon Kinder ab fünf Jahren gezwungen sein, ihren Impfpass vorzulegen, wenn sie beispielsweise ein Restaurant oder einen in einem Gebäude befindlichen Spielplatz besuchen wollen. Bis jetzt besteht in San Francisco eine derartige Verpflichtung für Personen ab zwölf Jahren. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht in "ZurZeit.at". Weiter lesen …

Freiheit nach acht Wochen vorbei: Dänemark als Beweis der Manipulation

Die, ausschließlich aus sozialistischen Ministern bestehende dänische Regierung unter Mette Frederiksen gilt wohl dieser Tage als leuchtendstes europäisches Beispiel der umfassenden medialen Manipulation der Massen, das Corona Virus betreffend. Ganze acht Wochen lang währte die Freiheit von Corona Maßnahmen in Dänemark. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

Bundestagpräsidentin Bärbel Bas verteidigt Ende der epidemischen Notlage - Entscheidung muss im Parlament fallen

Vor der Beratung des Gesetzentwurfs zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes im Bundestag hat die neue Parlamentspräsidentin Bärbel Bas (SPD) die Aufhebung der epidemischen Notlage verteidigt: "Das Parlament muss über die Maßnahmen diskutieren. Das muss transparent sein und hier muss die Entscheidung fallen", erklärte Bas im phoenix-Interview. Weiter lesen …

Wie Sie während Ihrer Auslandsfahrt sicher bleiben

Die Sicherheit im Ausland spielt eine sehr wichtige Rolle und sollte von jedem Autofahrer ernst genommen werden. Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Accessoires für das Fahrzeug, die diese Sicherheit verbessern können. Eine Dashcam kann beispielsweise auch während einer langen Autofahrt eingesetzt werden. Dabei zeichnet sie sowohl den Straßenverkehr als auch das Geschehen um das Fahrzeug herum auf. Weiter lesen …

SOLIT-Gruppe: Können wir den Medien noch vertrauen? – Dr. Daniele Ganser im Gespräch

Gerade in Zeiten von Fake-News stellen sich viele Menschen die Frage, ob sie den Medien noch vertrauen können. Während früher die großen Fernsehsender und Zeitungen die Meinungshoheit hatten, kämpfen sie seit Beginn der digitalen Revolution gegen schier übermächtige Konkurrenz aus dem Internet um Aufmerksamkeit. Auf dem SOLIT Go for Gold-Wertekongress 2021 schildert Dr. Daniele Ganser wie er in diesem Informations-Dschungel die Übersicht behält. Weiter lesen …

Winterreifen: Sicherheit bei Eis und Schnee

Die Temperaturen sinken. Bodenfrost ist nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel: Zeit über Winterreifen nachzudenken. Zwar gibt es keine verbindliche Winterreifenpflicht, aber die Straßenverkehrsordnung (§2 Absatz 3a der StVO) fordert von Verkehrsteilnehmern, ihre "Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen". Weiter lesen …

Eishockey: U20-WM vom 26.12. - 5.01.22 in Kanada

MagentaSport zeigt auch in diesem Jahr wieder exklusiv die Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren live aus Kanada. Übertragen werden alle deutschen Partien sowie alle Spiele ab dem Viertelfinale. Deutschland spielt in der Gruppe A gegen Kanada, Finnland, Tschechien und Österreich um den Einzug ins Viertelfinale. Dafür ist mindestens der vierte Platz nötig. Die von Tobi Abstreiter trainierte Nachwuchs-Auswahl war bei der letzten U20-WM mit 1:2 gegen Russland knapp am Halbfinal-Einzug gescheitert, holte aber mit dem 6. Platz das bisher beste Ergebnis. Weiter lesen …

Wird die deutsche Wirtschaft durch beschädigte Lieferketten geschwächt?

Die weltweite Corona Pandemie, ein Stau an Schiffen vor dem Suez Kanal aufgrund eines querstehenden Schiffes und eine ohnehin geschwächte Wirtschaftslage im Land haben dafür gesorgt, dass wir im Winter 2021 vor beschädigten Lieferketten stehen. Schon jetzt ist im Einzelhandel zu erkennen, dass einige Hersteller Lieferschwierigkeiten haben. Stellt sich die Frage, welche Engpässe uns in diesem Jahr noch erwarten und welche Hintergründe damit im Zusammenhang stehen. Auch gibt es für Privatpersonen praktische Möglichkeiten, den eigenen Geldbeutel durch die Nutzung einer Contract für Difference-Plattform wie easyMarkets aufzubessern. Weiter lesen …

Bekannte Corona-Experten fordern wieder echten Lockdown

Die als Reaktion auf rasant ansteigende Corona-Fallzahlen eingeführten 2G-Regeln reichen nach Ansicht von einigen bekannten Experten nicht mehr aus, um die vierte Welle in Deutschland zu brechen. Stattdessen fordert eine Gruppe um Viola Priesemann, Sandra Ciesek und Leif Erik Sander einen kurzen Lockdown für alle, den sie in einem Positionspapier "Notschutzschalter" nennen. "Zeit-Online" berichtet darüber. Weiter lesen …

Bundestag streitet leidenschaftlich über Corona-Lage

In seiner ersten regulären Sitzung nach der Konstituierung hat sich der Bundestag eine leidenschaftliche Debatte über die Corona-Lage geliefert. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, vermutlicher künftiger Regierungschef, rief die Bevölkerung zur Impfung auf und verteidigte die von SPD, Grünen und FDP geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes. Weiter lesen …

ADAC deckt Sicherheitsdefizit bei Ford Mustang Mach-E auf - Hersteller bessert nach

Einen eklatanten Sicherheitsmangel deckten die ADAC Testingenieure beim neuen Ford Mustang Mach-E auf: Im aktuellen Autotest zeigt das elektrische SUV ein kritisches Fahrverhalten im Grenzbereich, was zu einer erhöhten Unfallgefahr führen kann. Ford hat zugesichert, das ESP (Elektronisches Fahrstabilitätsprogramm) umgehend zu überarbeiten und die Änderung in die Produktion einfließen zu lassen. Weiter lesen …

Oppositionsabgeordneter in Chile hält Rede über 15 Stunden wegen Verspätung seines Kollegen

Der chilenische Parlamentsabgeordnete Jaime Naranjo von der Oppositionspartei PS war so überzeugt, dass Präsident Sebastián Piñera sein Amt verlieren soll, dass er über 15 Stunden das Wort behalten hat. Damit ermöglichte er einem Abgeordnetenkollegen, nach abgelaufener Corona-Quarantäne seine Stimme abgeben zu können. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Rückerstattung zu hoher Kontoführungsgebühren - für Bankkunden kein Thema - Von der Mücke zum Elefanten

Gemäß einer Meldung der Wochenzeitung Die Zeit (Donnerstag) haben sich seit April 1.000 Bankkunden bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) infolge des Gebührenurteils des Bundesgerichtshofs (BGH) beschwert. Aus Sicht des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) bedarf es angesichts dieser Zahl dringend der Einordnung. Weiter lesen …

Spaniel: Glasgow-Erklärung bedroht deutsche Arbeitsplätze

Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel, kritisiert die Glasgow-Erklärung zum Ende des Verbrennungsmotors scharf: „Diese Erklärung macht deutlich, dass es hier längst nicht mehr um Klimaschutz, sondern um einen ideologiegetriebenen Kampf gegen den Verbrennungsmotor geht – und damit gegen ein ökologisch und ökonomisch hervorragendes Produkt mit deutscher Technologieführerschaft.“ Weiter lesen …

Unterhaltung im digitalen Zeitalter – die Ausmaße des Wandels sind beachtlich

Unterhaltung ist bereits seit Anbeginn der Menschheit ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens, aber im Laufe der Jahre hat sich die Branche massiv verändert und einer der Hauptgründe dafür ist der technologische Fortschritt. Im Zuge der Digitalisierung hat sich die Art und Weise, wie wir uns unterhalten, grundlegend gewandelt und wie sich das im Spezifischen äußert, ist Gegenstand dieses Artikels. Weiter lesen …

Berlins Bausenator Scheel fordert Ampel im Bund zur Rettung des Vorkaufsrechts auf

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Vorkaufsrecht hat Berlins Bausenator Sebastian Scheel (Linke) die Ampel im Bund aufgefordert, das Vorkaufsrecht als Instrument für den Milieuschutz zu retten. "Wenn nun eine Regierung zustande kommt ohne Beteiligung der CDU, würde es mich sehr wundern, wenn das Vorkaufsrecht nicht wieder scharf gestellt werden würde", sagte Scheel im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel" am Mittwoch. Weiter lesen …

Zahl der Schulanfängerinnen und -anfänger 2021 um 2,9 % gestiegen - höchster Stand seit 14 Jahren

In diesem Jahr wurden in Deutschland so viele Kinder eingeschult wie seit 14 Jahren nicht mehr: 771 700 Kinder haben zu Beginn des laufenden Schuljahres 2021/2022 nach vorläufigen Ergebnissen mit der Schule begonnen. Das waren 21 900 oder 2,9 % mehr Schulanfängerinnen und -anfänger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Zuletzt wurden im Schuljahr 2007/2008 mehr Kinder eingeschult (772 700). Weiter lesen …

Lage an weißrussisch-polnischer Grenze weiter brenzlig

Die Lage im Grenzgebiet zwischen Polen und Weißrussland ist weiter brenzlig - und der UN-Sicherheitsrat kommt deswegen am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammen. An der zum Teil mit Stacheldraht gesicherten Grenze standen sich auch am Morgen bei Temperaturen nahe null Grad polnische Soldaten auf der einen und Migranten aus vorwiegend arabischen Ländern auf der anderen Seite gegenüber. Weiter lesen …

Pflegeroboter in Heimen: Dreijähriger Testbetrieb in Deutschland abgeschlossen

Drei Jahre wurde ein Roboter in einem Pflegeheim getestet und optimiert. Nun kann der Fraunhofer-Roboter Bewegungen von Menschen beurteilen und durchsichtige Objekte wie Flaschen greifen. Laut Pflegepersonal ist der Roboter sicher im Betrieb, könnte aber kleiner und wendiger sein – und kommunikativer. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Rekordabschlüsse bei Elementarschadenversicherungen

Deutlich mehr Menschen als üblich haben ihre Häuser gegen Naturgefahren versichert. "Die Versicherer haben im dritten Quartal etwa 400.000 neue Elementarschadenversicherungen bei Wohngebäuden registriert", sagte Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Werder-Verteidiger Toprak: Längeren Verbleib noch nicht überlegt

Innenverteidiger Ömer Toprak von Fußball-Zweitligist Werder Bremen hat sich noch nicht mit einem längeren Verbleib auseinandergesetzt. "Ich habe nur noch sieben Monate Vertrag", sagte er der "Deichstube". Auf die Frage nach einer Verlängerung sagte er: "Vorstellen kann man sich ja alles, aber damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, sondern nur mit meiner Reha und damit, den Jungs zu helfen", so der 32-Jährige, der nach zweimonatiger Verletzungspause vor seinem Comeback steht. Weiter lesen …

Kinder-Intensivstationen sind überfüllt: Nicht wegen Covid, sondern wegen der Corona-Maßnahmen

Kinderkliniken in Deutschland schlagen Alarm, weil ungewöhnlich viele Kleinkinder mit RSV-Infektionen behandelt werden müssen. Manche Häuser können zeitweise keine neuen Kinder aufnehmen. Der Ruf, dass dies die Rache der Maskenpflicht sei, wird laut. Aber was ist das für eine Erkrankung, und warum tritt sie derzeit so häufig auf? Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at" unter Verweis auf einen Bericht der "Welt". Weiter lesen …

USA: "Russiagate" bricht völlig zusammen – Hauptverfechter der Theorie versucht sich zu distanzieren

Jahrelang haben die Mainstream-Medien das inzwischen diskreditierte Steele-Dossier – auch bekannt als Trump-Russland-Dossier – benutzt, um den US-amerikanischen Ex-Präsidenten zu verunglimpfen. Nun versucht der Demokrat, der das in Verruf geratene Dokument am stärksten propagiert hat, sich davon zu distanzieren. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Frank Otto: Kein Liebes-Comeback mit Nathalie Volk

In der aktuellen GALA (Heft 46/2021, ab morgen im Handel) spricht Medien-Unternehmer Frank Otto, 64, über seine Beziehung zu seiner Ex-Freundin Nathalie Volk, 24. Die Schauspiel-Studentin und ehemalige "GNTM"-Kandidatin hat vor wenigen Wochen ihre Verlobung mit einem türkischen Hells Angel gelöst und ist daraufhin in ein New Yorker Apartment von Otto gezogen. Ein Liebes-Comeback schließt der Versandhaus-Erbe aber aus: "Es gab schon vor der Trennung Anzeichen, dass es nicht mehr so gut läuft. Da möchte ich nicht mehr anknüpfen. Und sie auch nicht." Weiter lesen …

So wurde Kolja Brand vom Schulabbrecher zum Nachwuchsstar der Kunstszene

Bereits in jungen Jahren lebt Kolja Brand seine kreative Ader lieber aus, als seine Zeit im Klassenzimmer zu verbringen. So bringt er sich selbst in kürzester Zeit das Klavierspielen bei. Mit 18 Jahren trifft er kurzerhand die Entscheidung, sich ohne Schulabschluss völlig der Musik zu widmen. Im Jahr 2017 erweitert er sein kreatives Potenzial um seine zweite Leidenschaft, die Kunst - mit großem Erfolg. Weiter lesen …

"Wer sich für die Abschaffung von Bargeld starkmacht, hat nicht mehr alle Latten am Zaun!" Es droht totale Kontrolle!

Heinz Lackner schrieb den folgenden Kommentar: „Wie lange wird es Geld noch geben?“: Richtet man diese Frage an „Onkel Google“, spuckt das allwissende Orakel der Neuzeit eine Antwort aus, die aufhorchen lässt. „2021 und auch 2022 wird das Bargeld noch nicht abgeschafft. Die Bargeldabschaffung bzw. ein Bargeldverbot wird auch nicht von einem Tag auf den anderen geschehen. Allerdings gibt es bereits erste Signale, die ein Ende der Bargeldzahlungen andeuten könnten.“ Vielen Dank auch, Google – vertrauensbildend klingt anders." Weiter lesen …

Wenn der Staat ins Agieren kommt: Was Bund und Länder mit der 2G-Regelung erreichen wollen

Sönke Paulsen schrieb den folgenden Kommentar: "Agieren ist begrifflich zunächst nichts Anrüchiges. Umgangssprachlich kann man so oder so agieren und man denkt sich nichts dabei. Psychologisch wird der Begriff allerdings etwas anders benutzt. Man versteht darunter das, meist unheilvolle, Ausagieren eigener ungelöster Probleme auf Kosten der Mitmenschen. Das ist dann schon eine andere Nummer. „Nein. Es ist Aufgabe der Presse, das zu transportieren, was Leute fühlen.“ Darauf Seibert: „Nachdem Sie sie auch entsprechend journalistisch beliefert haben.“ Weiter lesen …

Demokratiebewegungen kommen vor die Welle

Der folgende Standpunkt wurde von Anselm Lenz geschrieben: "Wie 1933 wird das personell kleine Corona-Regime von Kleinbürgertum und Beamten getragen. Die Justiz ist kollabiert. Die Opposition hat nur eine Chance, wenn sie schneller, entschlossener und untereinander kompromissbereiter ist als die Höllenmaschine. Das gelingt bereits. Der soziale Kitt des Corona-Putsches ist nur noch die pure Gewalt. Eine globale Riege alter Kräfte das zwanzigsten Jahrhunderts will sich in die neue Zeit retten. Auf dem Weg vom offenen Korporatismus-Kapitalismus in den geschlossenen Globalfaschismus braucht das Regime willige Vollstrecker. Diese findet es im Behördenapparat und in den kleinbürgerlichen Vorstädten – und in der Fernsehwelt, die seit zwei Jahrzehnten gegen die Aufklärer des Internets und der unabhängigen Presse verliert." Weiter lesen …

Blase? Nein! Kommentar zu den Immobilienpreisen

Auch den Statistikern des Bankenverbands VDP ist der Anstieg der Wohnimmobilienpreise offenbar nicht geheuer: "Was geht ab?", fragten die Analysten unlängst in einem Bericht, und Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt sieht angesichts eines rekordhohen Zuwachses von mehr als 11 Prozent binnen eines Jahres eine "außergewöhnlich hohe Dynamik". Die Immobilienpreise überraschen auch Marktkenner. Weiter lesen …

Dem Bösen widerstehen: Mit Glaubensstärke gegen teuflischen Globalisten-Plan

Franz Bruckner schrieb den folgenden Kommentar: "Wie immer neue Berichte von Einzelschicksalen im Wochenblick bestätigen, geben die meisten Menschen nicht aus Angst vor dem angeblich gefährlichen Virus dem Impfdruck nach, sondern um Ausgrenzung und Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Es handelt sich also nicht um eine genuin medizinisch-gesundheitliche Frage, sondern darum, ob wir dem Psychoterror der satanischen Great-Reset-Agenda widerstehen können. Auf Dauer dürfte nur der Glaube an eine höhere Gerechtigkeit die Kraft dazu geben." Weiter lesen …

Ungerechte Rechtsexperten: Ein älteres Buch über die Schuld, die Juristen im Dritten Reich auf sich geladen haben, ist erstaunlich aktuell

Felix Feistel schrieb den folgenden Kommentar: "Im Jahr 1987 veröffentlichte der Rechtswissenschaftler Ingo Müller ein Buch mit dem Titel „Furchtbare Juristen“. In diesem thematisiert er die Verantwortung der Staatsanwaltschaft und anderer Organe der Rechtsprechung bei der Etablierung und Rechtfertigung des sogenannten Dritten Reichs. Dabei weist er den Juristen eine klare Mitschuld nach, die sich aus ihrem Stand und Selbstverständnis ergeben konnte. Wer dieses Buch heute liest, der erkennt erstaunliche Parallelen." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rassel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Neue Daten: Impfen richtet offenbar mehr Schaden an als Omikron
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Bild: twitter/Screenshot/Reitschuster/Eigenes Werk
Israels Gesundheitsminister: „Es gibt keine medizinische oder epidemiologische Rechtfertigung für den Covid-Pass“
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Verbraucheranwälte klagen wegen Impfschäden - wir lassen Geimpfte nicht im Stich
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: freepik / freedomz; Virus: freepik / Deeplab / WB / Eigenes Werk
Tödliche Nebenwirkungen: Italienisches Gericht erklärt Impfpflicht für verfassungswidrig
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
„Sexistische“ Abbildungen auf Schausteller-Buden - Teil2: „Ein klarer Fall von Tittenneid“ links-grüner Spießerinnen