Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Alltag in der Corona-Apartheid: Eigene Sitzbereiche, Armband und kein Essen für Ungeimpfte in Universitätskantine

Alltag in der Corona-Apartheid: Eigene Sitzbereiche, Armband und kein Essen für Ungeimpfte in Universitätskantine

Archivmeldung vom 11.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot Twitter: "https://t.co/wslLGB9lQX" / Eigenes Werk
Bild: Screenshot Twitter: "https://t.co/wslLGB9lQX" / Eigenes Werk

Ein Video geht derzeit in den sozialen Netzwerken viral: darin zeigt eine ungeimpfte Studentin, wie sie an ihrer Universität durch die Apartheidsmaßnahmen der Corona-Politik in Österreich diskriminiert und entwürdigt wird. Darüber berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa".

Weiter berichtet das Magazin: "Wir berichteten erst kürzlich ausführlich über den neuen Faschismus, der vor allem an den Universitäten derzeit bunte Blüten treibt – inklusive Verbot des Studiums für Ungeimpfte.

Wie die Studentin zeigt, dürfen Ungeimpfte in der Kantine nicht an den selben Tischen wie Geimpfte sitzen und generell kein Essen konsumieren, da dies ebenfalls verboten ist. Zudem müssen Ungeimpfte ein Armband tragen und einen anderen Eingang benutzen! Hier das erschreckende Video:

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nervig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige