Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Januar 2021 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2021

Unseriöser Winterdienst in Berlin

Schnee schippen oder schippen lassen, das ist für viele Eigenheimbesitzer die Frage. In Berlin macht die Firma "Der Reiniger" damit aktuell ein gutes Geschäft. Per Briefkasten-Wurfzettel wird ein mit 119 Euro pro Saison angeblich unschlagbar günstiges Angebot unterbreitet. Doch hier ist Vorsicht geboten: Nach Recherchen des rbb-Verbrauchermagazins SUPER.MARKT handelt es sich vermutlich um Betrug. Etliche Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen hatten, mussten letzte Woche selber schippen. Weiter lesen …

Bericht: 1. FC Köln verhandelt über Corona-Hilfe

Als bislang erster bekannter Bundesligaverein verhandelt der 1. FC Köln laut eines Medienberichts womöglich über staatliche Corona-Hilfe. Das "Handelsblatt" schreibt in seiner Dienstagausgabe unter Berufung auf "mehrere mit der Sache betraute Personen", der Klub habe beim Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) angefragt, welche Staatshilfen in Frage kämen. Weiter lesen …

Niels Annen (SPD): Nach wie vor "schwierige Menschenrechtssituation" in Ägypten

Niels Annen (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, betont, wie wichtig die weitere Zusammenarbeit mit Ägypten in der deutschen Außenpolitik ist. Zum zehnten Jahrestag des Tages des Zorns, dem Beginn des arabischen Frühlings in Ägypten, sagte Annen im ARD-Mittagsmagazin: "Wir haben bedauerlicherweise gerade in den letzten Tagen wieder häufig mit der ägyptischen Regierung reden müssen über eine harte, schwierige Menschenrechtssituation." Weiter lesen …

Verkehrsverbände erwarten Masken-Quote von über 95 Prozent

Die Verkehrsverbände sind optimistisch, dass die verschärften Regeln der Bundesregierung von der Bevölkerung gut angenommen werden. "Viele Fahrgäste verfügen schon heute über diese Masken und nutzen sie bei ihren Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr", sagte Christoph Kreienbaum, Sprecher der Hamburger Hochbahn AG (HVV,) dem Nachrichtenportal Watson. Weiter lesen …

Holm: Wanderwitz als Ostbeauftragter untragbar

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, hat mit der Nennung von AfD-Wählern als angebliche Mitschuldige an der Corona-Pandemie große Teile der Ostdeutschen an den Pranger gestellt. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag, Leif-Erik Holm: "Marco Wanderwitz ist als Ostbeauftragter der Bundesregierung eine Fehlbesetzung und spaltet mit seinen Aussagen die Gesellschaft." Weiter lesen …

AfD: Bundes- und Landesregierungen sind für Regierungsversagen verantwortlich, Herr Wanderwitz!

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, macht für die teils hohen Corona-Inzidenzwerte die Alternative für Deutschland verantwortlich. Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender und Thüringer Bundestagsabgeordneter, bewertet derartige Äußerungen als „Frechheit“ und „Realitätsverweigerung“: „Wanderwitz sollte als Mitglied der Bundesregierung zunächst einmal die Fehler bei sich selbst suchen." Weiter lesen …

"Würger von Cottbus" ist Mitglied der AfD

Der 35-Jährige, der Ende vergangenen Jahres bei einer illegalen Feier einer AfD-Stadtverordneten in Cottbus einen Polizisten zu Fall gebracht und ihn gewürgt haben soll, ist ebenfalls Mitglied der Partei. Das berichtet die Zeitung "nd.DerTag" online und in ihrer Printausgabe am Dienstag. Die Zeitung beruft sich dabei auf zwei verschiedene und zuverlässige Quellen. Weiter lesen …

Saar-Ministerpräsident Hans lobt Laschet als "guten Teamchef"

Nach den Sitzungen der CDU-Gremien hat der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans die Führungsqualitäten des neuen Parteivorsitzenden Armin Laschet gelobt. Hans sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag): "Armin Laschet hat in den beiden Gremiensitzungen der CDU - Präsidium und Bundesvorstand - bewiesen, dass er ein guter und integrierender Teamchef sein wird." Weiter lesen …

Bayernpartei: Begrenzung von Bargeldzahlungen ist ein Angriff auf unsere Freiheit

Auf einer jüngst abgehaltenen Videokonferenz hat die EU-Kommission beschlossen, alles in Wege zu leiten, damit die Höhe von Bargeldzahlungen zukünftig begrenzt ist. Zwar ist die genaue Ausgestaltung noch offen, aber alles sieht danach aus, dass 10.000 EURO die künftige Obergrenze sein sollen. Ungewöhnlich für die EU: Die Staaten können abweichen, allerdings nur durch niedrigere Grenzen. Weiter lesen …

Warum Deutschland beim Thema Internet weiter hinterher hinkt - und weshalb es bald besser wird

Viel wurde in den vergangenen Monaten über den neuen 5G Mobilfunkstandard berichtet, der die Smartphones in der Bundesrepublik mit noch schnelleren Anschlüssen an das mobile Internet ausstatten soll. Oft war die Berichterstattung kritisch: Denn der Ausbau des 5G-Netzes verzögert sich, die ursprünglich angepeilten Ziele konnten bislang nicht erreicht werden. Doch wie steht Deutschland eigentlich allgemein beim Thema Internet da? Wir zeigen, wie die Bundesrepublik sich im Vergleich zu anderen Ländern schlägt - und wer von schnellerem Netz profitieren dürfte. Weiter lesen …

"Die Schwarze Axt": ZDFinfo über Nigerias Mafia in Deutschland

Sie schleusen junge Frauen in Flüchtlingsbooten nach Europa. Dort angekommen werden sie gezwungen ,als Prostituierte zu arbeiten und ihre Schulden abzuzahlen: Die nigerianische Mafia hat sich mittlerweile auch in Deutschland festgesetzt. Am Donnerstag, 28. Januar 2021, 20.15 Uhr, nimmt die ZDFinfo-Dokumentation "Die Schwarze Axt - Nigerias Mafia in Deutschland" die größte und gefährlichste der geheimen Bruderschaften unter die Lupe: Ihre Mitglieder bezeichnen sich als "Die Schwarze Axt". Weiter lesen …

Gerichte vor Entscheidung: Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Reiner Fuellmich

Selbst die WHO zweifelt inzwischen die Zuverlässigkeit des PCR-Tests an, zumindest bei asymptomatischen Menschen. Und auch deshalb werde der Test bald kippen, sagt Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, Mitgründer des Corona-Untersuchungsausschuss, der mit internationalen Kollegen u.a. in den USA, Kanada und Deutschland gegen den Test klagt. Den Gerichtsbeschluss in New York erwartet Fuellmich in diesen Tagen und ist zuversichtlich, daß die Richter gegen die „Mutter aller Maßnahmen“ entscheiden. Weiter lesen …

Herrmann: Polizisten brauchen angemessene Besoldung statt Symbolpolitik!

Die SPD-Fraktion im hessischen Landtag will eine Prämie für hessische Polizisten in Höhe von 300 Euro (Brutto) für deren Arbeit während der Corona-Pandemie durchsetzen. Dazu Klaus Herrmann, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im hessischen Landtag: „Der SPD-Vorschlag einer Prämie von 300 Euro vor Steuern ist ein Tropfen auf den heißen Stein und nichts weiter als Symbolpolitik, die so kurz vor den anstehenden Kommunalwahlen sicher kein Zufall ist." Weiter lesen …

Slowenien lockert Anti-Covid-Maßnahmen in neun von zwölf Regionen

Während Österreich und Deutschland ihre Anti-Covid-Maßnahmen bis mindestens Mitte Februar verlängert haben, die Slowakei sie verschärft hat und die Tschechische Republik über eine Lockerung nachdenkt, hat Slowenien nun den Schritt gewagt und beschlossen, sie in neun von zwölf Regionen zu lockern. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht der "Visegrad Post". Weiter lesen …

Jankowski: Thüringens Pläne sind unverantwortlich!

Nach Aussage von Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) sei damit zu rechnen, dass die Schulen in Thüringen noch bis Ostern geschlossen bleiben. Demnach müssen sich Eltern und Schüler weiterhin auf das häusliche Lernen und Distanzunterricht einstellen. Ausnahmen solle es lediglich für „bestimmte Schüler“ geben. Dies seien insbesondere die Abschlussklassen sowie jene Schüler, die besonderen Förderbedarf haben. Weiter lesen …

Afghanistan: Wintereinbruch verschärft humanitäre Notlage

Aktion gegen den Hunger warnt vor der sich verschärfenden humanitären Lage in Afghanistan. 18,4 Millionen Menschen sind in diesem Jahr auf humanitäre Unterstützung angewiesen, das ist etwa die Hälfte der Bevölkerung. Jedem zweiten Kind unter fünf Jahren droht Mangelernährung. Der extreme Wintereinbruch und die Folgen der Corona-Pandemie verschärfen die Situation der Menschen vor Ort um ein Vielfaches. Weiter lesen …

Hütter: Antifa-Gruppierungen deutschlandweit verbieten!

Niedersachsens SPD-Innenminister Boris Pistorius prüft aktuell das Verbot mehrerer „Antifa“-Gruppen. Dazu erklärt Bundesvorstandsmitglied Carsten Hütter: „Es ist erfreulich, dass in Niedersachsen genau das gemacht wird, was die AfD zum Beispiel auch in Sachsen von der CDU schon lange einfordert. Militante, linksextreme Gruppen, die an der Schwelle zum Terrorismus stehen, müssen verboten werden." Weiter lesen …

November-Lockdown bremst Order im Wirtschaftsbau

"Wir sehen eine ähnliche Entwicklung wie bereits im Frühjahr des letzten Jahres während des ersten Lockdowns. Während der Umsatz um 7,1% gegenüber dem November 2019 zugelegt hat, verlor das Ordervolumen um 2,3%.", kommentierte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, die heute veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamts zur Entwicklung der Baukonjunktur im November. Weiter lesen …

Wirtschaftsweise fordert schnellere Digitalisierung

Die Sachverständige der Bundesregierung Veronika Grimm kritisiert mangelnde Fortschritte beim digitalen Gesundheitsschutz. "Mehrere Vorstöße, die Verfolgung von Infektionsketten mittels Digitalisierung effektiver zu gestalten, sind nicht weiterverfolgt worden", sagte die Wirtschaftsweise und Professorin der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

SpaceX bringt Rekordzahl von Satelliten ins All

Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am Sonntag (Ortszeit) erfolgreich seine Trägerrakete „Falcon-9“ mit einer Rekordzahl von Satelliten an Bord - 143 Flugkörper - ins All geschickt. Den Start hat das Unternehmen auf seiner eigenen Website live ausgestrahlt. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Lauterbach: Sommer hilft gegen Virusvarianten nicht

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach teilt die Befürchtung des Virologen Christian Drosten, dass die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland infolge der Virus-Mutationen auf bis zu 100.000 pro Tag ansteigen könnten. "Man muss davon ausgehen, dass auf einen Monat betrachtet diese drei Varianten sechs- bis achtfach so ansteckend sind", sagte Lauterbach der "Bild". Weiter lesen …

Ruf nach Lockerung des Lockdowns - Koalitionskrach in Bayern droht

Bayern steht womöglich vor einem Koalitionskrach. Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) denkt laut über Corona-Lockerungen nach ganz im Gegensatz zu Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Nach einem Vierteljahr Lockdown werde es Zeit, "dass wir den Menschen und der Wirtschaft auch langsam mal wieder positive Perspektiven anbieten", sagte Aiwanger der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

KMK-Chefin rechnet mit ersten Schulöffnungen Anfang Februar

Die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Britta Ernst (SPD), rechnet unter bestimmten Voraussetzungen mit ersten Schulöffnungen Anfang Februar. Schulen könnten dann zwar "sicher nicht vollständig" öffnen, aber sie halte das "bei entsprechender Infektionslage beispielsweise mit Wechselunterricht für möglich", sagte die brandenburgische Bildungsministerin der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

4.230 Fernzüge in 2020 gestrichen

Die Deutsche Bahn hat im Jahr 2020 im Fernverkehr 4.230 Fernzüge ersatzlos gestrichen und 99.652 Halte ersatzlos ausfallen lassen. Das geht aus einem Schreiben des Beauftragten der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann, hervor, über das die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

Die Eis- und Schnee-Industrie bringt Schwung in Harbins Wirtschaftsentwicklung

In der nordchinesischen Stadt Harbin wurde kürzlich das 47. Eislaternenfest eröffnet. Bei der Veranstaltung sind rund 270 Eiskunstwerke auf einer sechs Hektar großen Fläche ausgestellt. Neben lebensechten Eisskulpturen werden auch interaktive Vergnügungsattraktionen wie Rutschen in Form von antiken Segelbooten, Oktopus-Rutschen und ein Clown-Labyrinth angeboten. Weiter lesen …

Niedersachsens Kultusminister verteidigt teils geöffnete Schulen vehement

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne geht in die Offensive und verteidigt Niedersachsens Sonderweg bei den Schulen gegen Kritik. "Ich bin fest von dem Weg überzeugt, die Schulen in Niedersachsen einen Spalt weit aufzuhalten. Gerade für die Grundschüler, die erst Lesen, Schreiben und Rechnen lernen, ist reiner Distanzunterricht auf Dauer nicht darstellbar", erklärte der SPD-Politiker in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Soros investierte Millionen in die US-Wahlen

Der US-Milliardär George Soros sorgte dafür, dass die Abtreibungsbefürworter bei den Wahlen 2020 in den USA einen klaren Vorsprung erzielen konnten. Als gezieltes Ablenkungsmanöver und um nicht wegen der Finanzierung von Politikern unter Beschuss zu geraten, finanzierte Soros einige Pro-Abtreibungsorganisationen, die ihrerseits wiederum die von ihnen präferierten Politiker unterstützten. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf verschiedene Medienberichte. Weiter lesen …

China-Experte: Corona-Pandemie treibt Techno-Autoritarismus in China voran

Ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie in Wuhan ist nach Ansicht des China-Experten Sebastian Heilmann klar, dass die chinesische Führung die Corona-Pandemie nutzt, um das politische System im Land zu festigen. "Der Ausbau des chinesischen Techno-Autoritarismus hat sich mit der Corona-Bekämpfung beschleunigt", sagte der Sinologe von der Universität Trier im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Löhne von Altenpflegern seit 2014 am stärksten gestiegen

Die Löhne von Altenpflegern sind in den vergangenen Jahren vergleichsweise am stärksten gestiegen. Das meldet "Bild" (Montagausgabe) unter Berufung auf eine Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Demnach stieg zwischen 2014 und 2019 das mittlere Monatseinkommen von Beschäftigten in der nichtmedizinischen Pflege um 22,5 Prozent auf 2.576 Euro. Weiter lesen …

USA: Wenige Stunden nach Corona-Impfung stirbt Mann

Ein Einwohner von Kalifornien ist wenige Stunden nach der Impfung gegen das Coronavirus gestorben, hieß es am Samstag im Büro des Sheriffs des Landkreises Placer im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Mann sei noch im Dezember an Covid-19 erkrankt und am vergangenen Donnerstag gegen das Coronavirus geimpft worden. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Basketball: Ludwigsburg, Crailsheim und Oldenburg dominieren weiter

Bayreuth hatte ohne Bestform keine Chance - der FC Bayern zeigt nach der EuroLeague-Pleite in Mailand mannschaftliche Geschlossenheit. "Wir haben heute gezeigt, dass wir ein Team sind", so Trainer Andrea Trinchieri, der sich vor allem darauf freute: "Zumindest mal anderthalb Nächte im eigenen Bett schlafen." Dann steht die Moskau-Woche an: am Dienstag bei Khimki, am Freitag bei ZSKA - jeweils ab 17.45 Uhr live bei MagentaSport). Weiter lesen …

PENNY DEL: Adler gewinnen Topspiel gegen Ingolstadt in der Overtime

Durchpusten: Spitzenreiter Mannheim drohte gegen Ingolstadt lange die 2. Niederlage in Folge - das 1:1 für die Adler fiel kurz vor Spielende. Overtime - es dauerte nur 15 Sekunden, bis Markus Eisenschmid den Sieg eintütete "einfach, weil wir nie aufgegeben haben." Die Niederlage ist für Ingolstadt "ärgerlich, weil wir heiß auf den Sieg waren", so Kapitän Fabio Wagner und fügte an. Weiter lesen …

3. Liga: Sechzig lobt nach 1:1 gegen Meppen den Auftakt

ber das 1:1 gegen Meppen ärgern oder sich über den 2. Platz freuen? Löwen-Trainer Köllner entschied sich für beides: "Ich glaube, dass wir einen guten Start in 2021 hingelegt haben. Wir ärgern uns über die 2 verlorenen Punkte, keine Frage!" Nur 0:0 gegen den Letzten Lübeck - Saarbrückens "Heim-Partie" in Frankfurt - der eigene Platz war unbespielbar - wurde zum Experiment "Fußball spielen" auf einem knöcheltiefen Schlamm- und Rutsch-Platz. Weiter lesen …

Tödliche Menschenversuche an Senioren?

Die bekanntgewordenen Todesfälle in Pflegeheimen nach der verabreichten Corona-Impfung deuten darauf hin, dass in diesen Einrichtungen großflächige Menschenversuche stattfinden. Gerade vor dem Hintergrund des dunklen Kapitels unserer Geschichte wäre da eine sensible Vorgangsweise mehr als wünschenswert. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf eigene Recherchen. Weiter lesen …

Lockdown-Diktatur – ein globales 1933

Wollt Ihr den totalen Lockdown?" Die Februar-Ausgabe von COMPACT-Magazin: 20 Seiten Titelthema von COMPACT 2/2021: „Wollt Ihr den totalen Krieg? Wollt Ihr ihn totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ Das sind die berüchtigten Schlüsselsätze aus Joseph Goebbels Sportpalastrede von 1943. Wenn man „totalen Krieg“ durch „totalen Lockdown“ ersetzt, erkennt man, dass sich an der Struktur der Durchhalte-Propaganda bis heute nichts geändert hat. Weiter lesen …

Rufe nach Aufklärung von EU-Impfstoffbestellungen

Politiker in Brüssel und Berlin haben Aufklärung über die schleppende Impfstoffbeschaffung in Europa gefordert. "Es ist hoch problematisch, dass die Bundesregierung, die EU-Kommission und die Impfstoffhersteller nicht transparent Abgeordnete und Öffentlichkeit informieren", sagte der EU-Abgeordnete Rasmus Andresen (Grüne) der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Eisenbahn-Gewerkschaft rechnet mit noch höherem Corona-Schaden

Der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Klaus Dieter Hommel rechnet mit einem noch höheren finanziellen Schaden durch die Corona-Pandemie für die Deutsche Bahn, will aber weitere Einsparungen bei den Beschäftigten als Ausgleich verhindern. "Die Schäden werden nun deutlich höher ausfallen als im vergangenen Jahr erwartet", sagte Hommel der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Hertha BSC bestätigt Labbadia-Entlassung

Hertha BSC hat seinen bisherigen Cheftrainer Bruno Labbadia mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Nach der "negativen sportlichen Entwicklung der vergangenen Wochen" habe sich die Vereinsführung nach "reiflicher Überlegung" zu diesem Schritt entschlossen, teilte der Fußball-Bundesligist am Sonntagmittag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Weiter lesen …

Grüne: Nicht zwei Prozent des BIP für Militär ausgeben

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, lehnt es ab, zwei Prozent des Bruttoinlandproduktes nur für Verteidigung auszugeben. "Inzwischen sind wir in der Debatte doch viel weiter. Ich glaube, dass das Ziel, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Verteidigung auszugeben, nicht die richtige Antwort ist", sagte sie der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Ämter können Homeoffice-Vorgaben kaum einhalten

Vor den strikten Homeoffice-Regeln für Firmen, die ab dem kommenden Mittwoch gelten, zeigt sich: Viele deutsche Ämter sind selbst nicht in der Lage, diese Vorgaben umzusetzen. Eine Umfrage der "Welt am Sonntag" bei 14 großen Städten und 16 Bundesbehörden ergab, dass dort teilweise weniger als die Hälfte der Mitarbeiter im Innendienst von zuhause aus arbeiten kann. Weiter lesen …

DGB fordert zehn Tage bezahlten Urlaub für Väter

Zur Geburt ihres Kindes muss Deutschland Vätern wegen einer EU-Richtlinie womöglich zehn Tage bezahlten Urlaub einräumen. Zu diesem Ergebnis kommt der Arbeitsrechtler Stefan Treichel von der Hochschule Emden/Leer in einem Gutachten für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Die "Welt am Sonntag" berichtet darüber. Weiter lesen …

Spahn will Laschet als Unions-Kanzlerkandidaten

Obwohl die Kanzlerkandidatur der Union erst nach den Landtagswahlen im März zwischen CDU und CSU entschieden werden soll, spricht sich Jens Spahn jetzt schon für den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet aus. "Armin Laschet führt unsere CDU und er ist damit der natürliche Kanzlerkandidat", sagte Spahn der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Kantar/Emnid: Union verliert in der Wählergunst

Nach der Wahl Armin Laschets zum CDU-Vorsitzenden sind die Umfragewerte der Union leicht gesunken, die der Grünen hingegen deutlich gestiegen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, verlieren CDU und CSU einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche und kommen nun auf 35 Prozent. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (23.01.2021)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 12, 13, 16, 18, 32, 49, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4584888. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 934030 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Merkel: „Politische Grundsatzentscheidungen haben mit Wissenschaft nichts zu tun“

In den bundesdeutschen Systemmedien wird die Corona-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel als „alternativlos“ dargestellt, es gäbe also keine andere Möglichkeit als den sogenannten harten Lockdown. In Österreich ist es nicht anders, auch in unserem Land wird die Corona-Politik von Bundeskanzler Sebastian Kurz als „alternativlos“ dargestellt. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf eine Meldung von "Zurzeit.at". Weiter lesen …

An oder mit Impfung gestorben?

Der folgende Standpunkt wurde von Peter Frey geschrieben: "Die Erfassung „laborbestätigter Fälle von Covid-19“ sollte umgehend auch für Impfschäden angewendet werden. Wann wird endlich eine Statistik eingeführt, welche konsequent jeden Menschen aufsummiert, der nach einer Impfung starb — sagen wir bis mindestens einen Monat nach der Impfung? Bei der Erfassung von angeblichen Coronaopfern hat man das ja schließlich auch seit Beginn der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufenen Pandemie in eben dieser Art und Weise praktiziert." Weiter lesen …

Biden-Vereidigung: Antifa randaliert, Medien schweigen!

Tagelang haben die Massenmedien mit hysterischem Tonfall das Szenario an die Wand gemalt, dass während der Vereidigung von Joe Biden zum US-Präsidenten womöglich ein „Trump-Mob“ Bürgerkrieg spielen könnte. Die zweifellos verachtenswerten Ausschreitungen im Kapitol werden von den Medien zum Anlass genommen, um die mehr als 74 Millionen Wähler von Donald Trump pauschal als potenziell gewalttätig darzustellen. Weiter lesen …

Impftod: Lasst unsere Alten und Schwachen in Ruhe!

Hermann Ploppa schrieb den folgenden Kommentar: "Schon bevor die große weltweite Impfaktion begann, machte der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler klar, dass es sich bei der Impfung um eine besondere Form des Russisch Roulette handelt. Zum Abschluss eines Phönix-Interviews verkündet Wieler in aller Gelassenheit, wie sie sonst nur Plüschsofas ausstrahlen, der mittlerweile nach dreißig Minuten medialem Geplätscher sanft entschlafenen TV-Gemeinde folgende skurrile Botschaft: „Also, wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr [2021] Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken. Wie gut die wirken. Was die bewirken. Aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.“(1)" Weiter lesen …

AfD: Ramelow spielt "Candy Crush" während wichtiger Minister-Corona-Konferenz!

Mehr als 16.000 Euro beträgt das monatliche Grundgehalt eines Ministerpräsidenten in Thüringen. Mit welcher Verantwortung der Mittelfinger-Prolet Bodo Ramelow dieses teure Amt ausführt, zeigt er mit seinen Äußerungen über seinen Zeitvertreib während der Corona-Konferenz der Ministerpräsidenten: „Die einen spielen Sudoku, die anderen spielen auf ihren Handys Schach oder Scrabble, und ich spiele Candy Crush“, sagte Ramelow in der Audio-App „Clubhouse“. Weiter lesen …