Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Israel schließt einzigen internationalen Flughafen - Toteszahlen explodieren seit Impfstart

Israel schließt einzigen internationalen Flughafen - Toteszahlen explodieren seit Impfstart

Archivmeldung vom 25.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mit der Impfung kommt der Tot nach Israel: Die Sterberate vervierfachte sich nach Beginn der Corona-Impfungen, Stand 23.01.2021
Mit der Impfung kommt der Tot nach Israel: Die Sterberate vervierfachte sich nach Beginn der Corona-Impfungen, Stand 23.01.2021

Bild: Google / JHU CSSE COVID-19 Data / Eigenes Werk

Trotz unvergleichlich hoher Corona-Impfzahlen schließt Israel nun auch noch seinen einzigen internationalen Flughafen Ben Gurion. Das teilte Israels Premierminister Benjamin Netanjahu am Sonntag mit. "Kein Land hat getan, was wir tun werden", sagte Netanjahu zu Beginn einer Kabinettssitzung.

Netanjahu weiter: "Wir schließen den Himmel hermetisch, abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen, um das Eindringen mutierter Viren zu verhindern und um sicherzustellen, dass wir mit unserer Impfoperation `Back to Life` schnell vorankommen", sagte Netanjahu.

Kein Staat der Welt ist bislang weiter mit seiner Corona-Impfkampagne. In Israel haben bereits rund 2,5 Millionen Menschen eine erste Impfdosis bekommen, je nach Berechnung etwa ein Viertel bis ein Drittel der Bevölkerung. Fast eine Million Menschen haben schon eine zweite Dosis erhalten. Pro Tag werden 200.000 Menschen geimpft, weit mehr als doppelt so viele wie derzeit in Deutschland. Gleichzeitig ist Israel in einem dritten harten Lockdown - und die Corona-Neuinfektionszahlen sind noch immer vergleichsweise hoch.

Mit der Impfung kommt der Tod

Gesundheitsexperten schlagen zwischenzeitlich Alarm. Gerade in Israel haben sich seit dem Impfstart Mitte Dezember die Zahl der positiv getesteten Fälle und die Zahl der Toten vervielfacht. Lag die Zahl der Toten zur Beginn der Impfung beim 7-Tages-Durchschnitt bei 13, so stieg parallel mit der Zahl der Impfungen die Rate auf mittlerweile 55 Tote pro 7 Tage - soviel wie niemals zuvor. Dies ist mehr als 4 mal soviel wie vorher. Auch die Zahl der Corona-Positiv-Gestesteten hat sich mit der Impfung fast vervierfacht.

Der renommierte Arzt Dr. Bodo Schiffmann äußerte sich zur Impfkampange in Israel auf Telegram kritisch: "Ich sehe mit Entsetzen nach Israel: mittlerweile impfen Sie Jugendliche und sie haben schon mehr als ein Viertel der Bevölkerung geimpft. Das was Adolf Hitler nicht geschafft hat gelingt jetzt mit der Impfung. Dieses Volk wird wenn das so weitergeht komplett aussterben. Das ist schrecklich. Aber gerade dieses Volk müsste vorsichtig sein aus der Erfahrung der Geschichte heraus und sie laufen blind ihrem Feind in die Arme. Das istWirklich unvorstellbar."

Quelle: dts Nachrichtenagentur / ExtremNews


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bombe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige