Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jankowski: Thüringens Pläne sind unverantwortlich!

Jankowski: Thüringens Pläne sind unverantwortlich!

Archivmeldung vom 25.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Lernendes Kind (Symbolbild)
Lernendes Kind (Symbolbild)

Bild: AfD Deutschland

Nach Aussage von Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) sei damit zu rechnen, dass die Schulen in Thüringen noch bis Ostern geschlossen bleiben. Demnach müssen sich Eltern und Schüler weiterhin auf das häusliche Lernen und Distanzunterricht einstellen. Ausnahmen solle es lediglich für „bestimmte Schüler“ geben. Dies seien insbesondere die Abschlussklassen sowie jene Schüler, die besonderen Förderbedarf haben.

Denny Jankowski, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, teilt hierzu mit: „Es ist doch etwas befremdlich, wenn man aus der Presse völlig andere Dinge erfährt als das, was am selben Tag im Bildungsausschuss beraten wurde. Der Minister scheint der direkten Auseinandersetzung und der berechtigten Kritik an seinem Vorgehen aus dem Weg gehen zu wollen. Die Pläne sind vollkommen unverantwortlich. Die durch die Landesregierung herbeigeführten Bildungslücken werden nicht mehr aufzuholen sein. Wir fordern ausdrücklich nach den Winterferien zum Präsenzunterricht für alle Schularten und Klassenstufen zurückzukehren.“

Quelle: AfD Deutschland


Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte halts in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige