Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

15. Mai 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Lottozahlen vom Mittwoch (15.05.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 13, 18, 21, 35, 36, 45, die Superzahl ist die 9. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6466560. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 790529 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

DIHK kritisiert Gesetz gegen Abmahnmissbrauch von Bundesregierung

Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen gegen den Missbrauch bei Abmahnungen stoßen in der Wirtschaft auf Kritik. Es sei zwar ein "guter erster Schritt", wenn Klein- und Kleinstunternehmen zumindest von den Kosten möglicher Abmahnungen befreit würden, sagte der Chefjustiziar des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Stephan Wernicke, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bitkom gegen Barleys Vorstoß zur Verschärfung des Kartellrechts

Der IT-Verband Bitkom hat sich gegen den Vorstoß von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) gewandt, das Kartellrecht zu verschärfen, um gegen Datenmonopole wie Facebook vorzugehen. "Wir müssen weg von dem Ansatz, die Großen klein machen zu wollen und damit auch anderen Playern das Wachstum zu erschweren", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

AfD: Ersetzung der Grundsteuer durch höhere Beteiligung der Gemeinden an Mehrwertsteuereinnahmen ist unbürokratische und gerechte Lösung

Am 10. April vergangenen Jahres urteilte das BVG, die heute praktizierte Form der Grundsteuererhebung verstoße gegen den grundgesetzlich garantierten Gleichheitsgrundsatz, hauptsächlich weil die zur Festsetzung herangezogenen Einheitswerte im Westen seit 1964 und im Osten Deutschlands sogar seit 1935 nicht aktualisiert wurden. Weiter lesen …

Russischer Botschafter weist Kritik an Einbürgerung ukrainischer Bürger in Russland zurück

Der Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland, Sergej J. Netschajew, hat Kritik an der erleichterten Einbürgerung ukrainischer Bürger in Russland zurückgewiesen. Aufgrund der Politik der Regierung in Kiew stelle die Verleihung der russischen Staatsbürgerschaft an die Einwohner des Donbass de facto die einzige Möglichkeit dar, »ihr Recht zu schützen, Russisch zu sprechen, sich ihrer Vergangenheit bewusst zu sein, soziale Unterstützung zu erlangen, an russischen Hochschulen zu studieren«, schrieb er in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung »junge Welt«. Weiter lesen …

Sattelberger: Deutschland macht sich manövrierunfähiger

Die Kritik des Bundesrechnungshofs an den Wissenschaftspakten kommentiert der innovations-, bildungs- und forschungspolitische Sprecher der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag Thomas Sattelberger: "Die Paktverhandler haben nichts von dem aufgegriffen, was der Bundesrechnungshof seit langem an den Wissenschaftspakten kritisiert. Der Verhandlungskompromiss lässt weder Umsteuerung anhand von Key-Performance-Indikatoren zu, noch bietet er Sanktionierungsmöglichkeiten, wenn vereinbarte Ziele nicht eingehalten werden." Weiter lesen …

Kalium-Luft-Akku speichert zehnmal mehr Strom

Beim Wettlauf um die Realisierung einer Metall-Luft-Batterie sind Forscher der Ohio State University einen großen Schritt weiter. Bisherige Bemühungen scheiterten, weil der Stromspeicher nach wenigen Lade- und Entladezyklen den Geist aufgab. Die Ursache für das schnelle Aus waren Sauerstoffatome, die sich in der Anode festkrallten, die eine der beiden Elektroden ist. Weiter lesen …

Grüne begrüßen Barley-Vorstoß zur Verschärfung des Kartellrechts

Die Grünen haben den Vorstoß von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) begrüßt, das Kartellrecht zu verschärfen, um gegen Datenmonopole vorzugehen. "Wir müssen das Kartellrecht dringend fit machen für die digitale Wirtschaft und dabei Datenmacht und Netzwerkeffekte stärker in den Blick zu nehmen als bisher", sagte der Obmann der Grünen im Digitalausschuss des Bundestags, Dieter Janecek, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Leipzigs OB: Regierung hat Grundgesetz-Jubiläum "verschlafen"

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) kritisiert, dass die Ostdeutschen nicht hinreichend in die Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes eingebunden seien. Seine Stadt organisiere eigens eine Festveranstaltung, sagt Jung der Wochenzeitung "Die Zeit". "Denn auch die Ostdeutschen gehören zu dieser Verfassung, diese Verfassung gehört auch ihnen." Weiter lesen …

Zabel traut sich Kittel-Rolle zu

Radprofi Rick Zabel traut sich zu, bei der Tour de France (ab 6. Juli) die Kapitänsrolle von Marcel Kittel zu übernehmen. „Irgendjemand muss ja sprinten“, sagte Zabel (25) der SPORT BILD. „Wir werden nicht freiwillig aufgeben. Mit Jens Debusschere, Marco Haller und mir haben wir drei schnelle Leute im Team. Mein Sieg zuletzt bei der Yorkshire-Tour gibt mir viel Selbstvertrauen.“ Weiter lesen …

Der Preisanstieg bei Benzin geht weiter - Diesel dagegen etwas günstiger

Laut einer aktuellen Auswertung des ADAC haben die Preise für Benzin auch in dieser Woche angezogen. Somit müssen Autofahrer bereits in der zehnten Woche in Folge mehr fürs Tanken bezahlen. Aktuell kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,496 Euro und damit 0,2 Cent mehr als in der Vorwoche. Bei Diesel wurde der Aufwärtstrend der Preise in dieser Woche gestoppt: um 0,4 Cent pro Liter sank der Dieselpreis auf 1,298 Euro. Weiter lesen …

Ribéry: Hoeneß verglich mich mit Messi und Ronaldo

Franck Ribéry spricht im SPORT BILD-Interview ausführlich über seine Zeit bei Bayern – und die Zeit, als ein Abschied kurz bevorstand. „An das Wechsel-Thema erinnere ich mich aber noch gut. Das war 2009 bis 2010, Bayern wollte mich auf keinen Fall gehen lassen. Wissen Sie, was Uli Hoeneß zu mir gesagt hat? „Barcelona hat Messi. Real Madrid hat Ronaldo. Und wir haben dich“, erklärt der Franzose: „Das war verrückt damals! Sieben Topklubs wollten mich verpflichten. Juventus, Inter Mailand, AC Milan, Chelsea, Real Madrid, Barcelona und Manchester United – alle fragten an. Da waren viele Gedanken in meinem Kopf, es war keine leichte Zeit.“ Weiter lesen …

Mütter mit früheren Essstörungen öfter depressiv

Eine Vergangenheit mit Essstörungen und Probleme mit dem Körperbild vor oder nach der Schwangerschaft, stehen laut einer Studie unter der Leitung des University College London mit späteren Symptomen einer Depression bei Müttern in Zusammenhang. Frauen, die zu einem Zeitpunkt vor der Geburt an einer Essstörung litten, hatten auch während der Schwangerschaft und bis zu 18 Jahre nach der Geburt eher Symptome einer Depression. Weiter lesen …

Lucke (LKR): Populist Centeno warnt vor Populisten

Der Europaabgeordnete Bernd Lucke (LKR) hat die jüngste Äußerung des Euro-Gruppen-Chefs Mario Centeno (Portugal) scharf kritisiert: "In Deutschland ist es gute Sitte, dass Politiker sich nicht in Tarifverhandlungen einmischen. Wir haben Tarifautonomie und es gehört sich nicht, dass die Politik öffentlichen Druck zugunsten einer Seite aufbaut". Weiter lesen …

NABU: Der Spatz bleibt Spitze in Deutschlands Gärten

Spatzen top, Insektenfresser flop - das ist kurzgefasst das Zwischenergebnis der diesjährigen "Stunde der Gartenvögel", die am vergangenen Wochenende bundesweit stattgefunden hat. Bis Mittwoch hatten über 60.000 Vogelfreunde aus mehr als 41.000 Gärten und Parks über 1,3 Millionen Vögel an den NABU und seinen bayerischen Partner, den Landesbund für Vogelschutz (LBV), gemeldet. Weiter lesen …

AfD will wirksamere Bekämpfung von Terrorhilfe, Altparteien kein Interesse

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat am 15. Mai 2019 über einen Antrag der Fraktion der AfD beraten, mit welchem die Strafvorschrift der „Bildung terroristischer Vereinigungen“ (§ 129 a StGB) fortentwickelt werden sollte. Der entsprechende Antrag der AfD-Fraktion auf Durchführung einer öffentlichen Anhörung von Sachverständigen wurde von den anderen Fraktionen abgelehnt. Weiter lesen …

Bevorstehende Ereignisse schüren den Neid

Menschen empfinden mehr Neid auf begehrenswerte Erfahrungen anderer, bevor diese überhaupt eingetreten sind. Das haben Wissenschaftler der University of Chicago Booth School of Business ermittelt. Sind diese Ereignisse erst einmal vorbei, verlieren sie ihre Kraft. Laut Forschern ist das auch dann der Fall, wenn Studienteilnehmer mit dieser Erfahrung allein gelassen werden und sie keine Anweisungen erhalten, wie sie mit dem Neid besser umgehen könnten. Weiter lesen …

Jobbik: Sonderaufsicht für Gastarbeiter

Die Oppositionspartei Jobbik schlägt die Einrichtung einer Sondereinheit vor, die die Arbeitsmigranten in Ungarn beaufsichtigen soll. Márton Gyöngyösi, der Spitzenkandidat der Partei, sagte am Dienstag zu einer Pressekonferenz, dass er die öffentliche Ordnung überwachen und Beschäftigungs- und Gesundheitskontrollen für Wanderarbeitnehmer durchführen soll. Weiter lesen …

Sicherheitslücke in WhatsApp zwingt Nutzer zum Eingreifen

Eine Sicherheitslücke im beliebten WhatsApp stellt eine Gefahr für alle Nutzer dar, ob iOS, Android, Tizen oder Windows Phone. Unbefugte können über die Schwachstelle (CVE-2019-3568) Fernzugriff auf das Smartphone erhalten. Über einen WhatsApp-Anruf schleusen Cyberkriminelle die Spyware ein -, auch wenn der Angerufene das Telefonat nicht annimmt. Der Sicherheitsspezialist ESET empfiehlt, die Aktualisierung von WhatsApp manuell vorzunehmen. Weiter lesen …

CSU-Kritik an Spahns Hebammengesetz

Das Hebammengesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Einführung eines dualen Studiums stößt auf Kritik in der CSU. "Die Akademisierung löst nicht das akute Problem, dass immer mehr Geburtsstationen aus Personalmangel schließen müssen", sagte die Gesundheitspolitikerin Emmi Zeulner (CSU) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Merkel versichert Loyalität gegenüber Weber

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), ihre Loyalität versichert, aber gleichzeitig ihre Zweifel am System des Spitzenkandidaten deutlich gemacht. Sie habe schon vor fünf Jahren ihre "Skepsis gegen das Prinzip Spitzenkandidat geäußert", sagte Merkel der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Tierschutzbund: Oberverwaltungsgericht muss Kükentöten stoppen

Der Deutsche Tierschutzbund knüpft klare Erwartungen an das Verfahren zum millionenfachen Kükentöten, das ab Donnerstag vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt wird. Verbandspräsident Thomas Schröder sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Wir setzen darauf, dass das Gericht sich nicht länger verwirren lässt und zu einem klaren Urteil kommt. Das Töten von Küken verstößt gegen das Tierschutzgesetz und muss beendet werden." Weiter lesen …

Grüne: "Scheuer ist Enteignungsminister"

Eine Enteignung von Wohnungsbaukonzernen lehnt die Bundesregierung ab, zum Bau von Autobahnen und Bundesstraßen wird aber in weitaus größerem Stil enteignet, als bislang von ihr mitgeteilt. Zunächst hatte das Verkehrsministerium von aktuell 65 Enteignungsverfahren gesprochen, nun kommt das Ministerium nach Rückmeldung aus allen Bundesländern auf insgesamt 200 Enteignungsverfahren. Das geht aus einer Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann (CDU) auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Sven-Christian Kindler hervor, die dem Berliner "Tagesspiegel" vorliegt. Weiter lesen …

Petitionsausschuss verzeichnet Rekordhoch

Der Petitionsausschuss hat bei der Zahl der eingereichten Petitionen, mit denen sich Bürger an den Bundestag wenden können, ein Rekordhoch verzeichnet. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Petitionsausschusses hervor, über den die "Bild-Zeitung" berichtet und der an diesem Mittwoch öffentlich vorgestellt wird. Weiter lesen …

Infektiologe hält Ausbruch eines Keims in Kölner Praxis für größten Fall in Europa

Der Infektiologe Peter Walger, Sprecher des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, hält die Keim-Infektionen in einer Kölner Radiologiepraxis mit 28 Betroffenen für "einem der größten Ausbrüche mit dem Erreger in einer ambulanten medizinischen Einrichtung überhaupt. Seines Wissens sei in ganz Europa "noch kein größerer Ausbruch" beschrieben worden, sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

EuGH-Arbeitszeiturteil: Unionspolitiker fürchten neue Bürokratie

Aus der Unionsfraktion kommen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Arbeitszeiterfassung Warnungen vor neuer Bürokratie für die Wirtschaft. "Schon heute gibt es Unmengen an Dokumentationsvorschriften, Deutschland wird irgendwann in Bürokratie ersticken", sagte der Chef der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der Union, Carsten Linnemann (CDU), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Arbeitszeiterfassung - Rückwärtsgewandtes Urteil

Dennoch ist das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Dienstag rückwärtsgewandt. Es soll die Arbeitnehmerrechte stärken, doch es erschwert zugleich die Art von Flexibilität, die Beschäftigte zu schätzen wissen. Jede Aktion, die der Firma in irgendeiner Weise nutzt, und sei es nur, man notiert sich einen Gedanken oder wirft einen Blick in das Mail-Fach im Smartphone, müsste als Arbeitszeit vermerkt werden. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert