Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Zabel traut sich Kittel-Rolle zu

Zabel traut sich Kittel-Rolle zu

Archivmeldung vom 15.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rick Zabel (2018)
Rick Zabel (2018)

Von Robert Pawlowsky - privat, CC BY-SA 4.0, Link

Radprofi Rick Zabel traut sich zu, bei der Tour de France (ab 6. Juli) die Kapitänsrolle von Marcel Kittel zu übernehmen. „Irgendjemand muss ja sprinten“, sagte Zabel (25) der SPORT BILD. „Wir werden nicht freiwillig aufgeben. Mit Jens Debusschere, Marco Haller und mir haben wir drei schnelle Leute im Team. Mein Sieg zuletzt bei der Yorkshire-Tour gibt mir viel Selbstvertrauen.“

Der 14-malige Touretappen-Sieger Marcel Kittel löste mit sofortiger Wirkung seinen Vertrag beim Team Katusha-Alpecin auf, weil er sich „erschöpft“ fühlt und „momentan nicht auf höchstem Niveau trainieren und Rennen fahren“ kann.

Zabel war bislang Kittels Anfahrer, nun rückt er zum Sprintkapitän auf.

Quelle: SPORT BILD

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige