Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Mai 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Seehofer lässt Berlin-Bonn-Umzug schleifen

Durch Nichtstun möchte sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) offenbar neuen Streit um den Dienstsitz von Bundesministerien vom Hals halten. Wie der "Spiegel" berichtet, soll der Innenminister eigentlich als "Beauftragter der Bundesregierung für den Berlin-Umzug und den Bonn-Ausgleich" die Arbeitsteilung zwischen den Standorten organisieren. Sechs Ministerien haben ihren Hauptsitz noch in Bonn. Weiter lesen …

Heimliche Videoaufnahmen belasten Österreichs FPÖ-Chef

Gegen den österreichischen Vizekanzler und Vorsitzenden der FPÖ, Heinz-Christian Strache, werden heftige Vorwürfe laut. Der deutsche "Spiegel" und die "Süddeutsche Zeitung" berichteten unisono am Freitagabend in ihren Internetangeboten, Strache habe sich vor der letzten Nationalratswahl bereit gezeigt, als Gegenleistung für Unterstützung im Wahlkampf öffentliche Aufträge zu vergeben. Weiter lesen …

Preise von Billigfliegern weiter gesunken

Die Preise von Low-Cost-Anbietern für Flüge ab Deutschland sind im Frühjahr 2019 im Vorjahresvergleich gesunken. Lagen die Preise für 2018 zwischen 53 und 117 Euro, liegt die Spanne 2019 bei 50 bis 106 Euro, berichtet der "Spiegel". Dies zeige eine Analyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Weiter lesen …

Schäuble für Klarnamen im Internet

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) macht Front gegen die Anonymität im Internet. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. "Für eine offene Gesellschaft ist es schwer erträglich, wenn sich die Menschen bei Debatten im Internet nicht offen gegenübertreten", sagt der ehemalige Bundesinnenminister. Weiter lesen …

Seehofer plant mehr Befugnisse für Bundespolizei

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die Bundespolizei mit weiteren Befugnissen ausstatten, obwohl im Koalitionsvertrag keine solche Kompetenzerweiterung vorgesehen ist. Das geht aus dem Entwurf einer Novelle des Bundespolizeigesetzes hervor, die im Ministerium erarbeitet wird und über die der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Katholische Kirche verhandelt über Aufklärung des Missbrauchs

Am Dienstag trifft sich in Berlin eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Deutschen Bischofskonferenz und des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung Johannes-Wilhelm Rörig. Dabei soll, so das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner neuen Ausgabe, die weitere Aufarbeitung des kirchlichen Missbrauchs organisiert und zudem geklärt werden, ob die deutschen Bischöfe künftig unabhängigen Forschern den Zugang zu ihren Archiven ermöglichen. Weiter lesen …

Großaktionär erhöht Druck auf Daimler

Kurz vor der Hauptversammlung von Daimler fordern Aktionäre mehr Tempo beim Umbau des Autoherstellers. "Wenn Daimler den Strukturwandel weiter verschleppt, droht dem Konzern langfristig das gleiche Schicksal wie dem Ruhrgebiet", warnt Bert Flossbach in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". Weiter lesen …

Geplantes Rizin-Attentat hätte bis zu 100 Menschen töten können

Ein im vergangenen Jahr in Köln vereitelter Biowaffen-Anschlag hätte mehr Opfer fordern können als bislang bekannt. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, führt die Bundesanwaltschaft in der 94-seitigen Anklageschrift gegen die mutmaßlichen Terroristen Sief und Yasmin H. aus, dass deren mit dem Gift Rizin versetzte Bombe bis zu 100 Menschen hätte töten können. Weiter lesen …

Umweltministerin: Rechtsruck hätte Negativ-Folgen für Klimaschutz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat vor den Folgen eines Rechtsrucks in Europa für den Klimaschutz gewarnt. "Rechte Parteien sind Leugner des Klimawandels. Ihr Erstarken ist gefährlich für Europa, den Klimaschutz und das Wohl der künftigen Generationen", sagte die SPD-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" mit Blick auf die Europawahl in der kommenden Woche. Weiter lesen …

Justizministerin gegen Kopftuchverbot für Mädchen

Nach dem österreichischen Beschluss, Mädchen an Grundschulen das Tragen von Kopftüchern zu untersagen, hat eine Debatte darüber begonnen, ob ein solches Verbot auch in Deutschland möglich und sinnvoll wäre. Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) lehnt es ab. "Wir müssen alle Mädchen darin stärken, zu selbstbewussten und unabhängigen Frauen heranzuwachsen. Ich habe Zweifel, ob eine Verbotsdebatte da hilft", sagte Barley der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Sicher kommunizieren mit Quantentechnologie

Die Quantenkommunikation ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Sie kann die Vertraulichkeit der Kommunikation besser sicherstellen als derzeit gebräuchliche Verfahren. Deutschland und Europa müssen nach dem Willen von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zum Vorreiter dieser Technologie werden. Deshalb wird sie die Quantenkommunikation ganz oben auf die nationale und europäische Innovationsagenda setzen. Weiter lesen …

Queen outete sich früh als Europafan

In der Brexit-Debatte muss sie sich zurückhalten, aber der britischen Königin lag die europäische Integration Großbritanniens offenbar früh am Herzen. Das zeigte ein Vermerk im Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes, den Botschafter Rüdiger Freiherr von Wechmar nach seinem Abschiedsbesuch 1988 verfasst hat, schreibt der "Spiegel". Weiter lesen …

Laura Dahlmeier beendet Karriere

Biathletin Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen) beendet ihre sportliche Laufbahn. Die zweifache Olympiasiegerin und siebenmalige Weltmeisterin hatte zuletzt immer häufiger gesundheitliche Probleme. Dennoch gehörte die Ausnahmesportlerin bei der Biathlon-WM im März zu den erfolgreichsten Teilnehmerinnen. "Heute bin ich an dem Punkt, an dem ich nicht weiß, was ich mir für ein Ziel vornehmen sollte", erklärte die 25-Jährige. Weiter lesen …

Hanf legalisieren: Polizei und Gerichte entlasten

Die Kriminaliserung von Hanf-Konsum und Handel entbehrt einer wissenschaftlichen Grundlage. Die Gefahren, die von diesem Rauschmittel ausgehen, sind überschaubar. Mit der Ahndung und Verfolgung von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) werden die Polizei- und Justizbehörden unnötig belastet. Die Piratenpartei fordert die Legalisierung. Weiter lesen …

Verschwindet die Sexualität im Alter?

Die Frage, inwiefern Sexualität auch im höheren Alter ausgelebt werden kann, wird für die meisten sicherlich mit steigenden Jahren zum Thema. Eine Studie von Berliner Forschern hat sich nun genau damit beschäftigt, berichtet die dpa. Weiter lesen …

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic bleibt ein Adlerträger

Filip Kostic wird auch in Zukunft für Eintracht Frankfurt spielen. Der linke Flügelspieler, der in der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga zu einem echten Leistungsträger avancierte, wurde nun bis zum 30. Juni 2023 fest verpflichtet. Somit endet der Leihvertrag, den die Eintracht im vergangenen Jahr mit dem Hamburger SV bis zum 30. Juni 2020 geschlossen hatte, vorzeitig am 30. Juni 2019. Weiter lesen …

Kinderzimmer statt Yogastudio: Spielen als Anti-Stress-Mittel für Eltern

Spielen ist nicht nur für eine positive Entwicklung von Kindern essenziell, auch Eltern profitieren vom Spiel mit dem Nachwuchs. Das zeigt eine internationale Studie der LEGO Gruppe mit mehr als 9.000 Eltern aus neun Ländern, darunter auch Deutschland.* Demnach hilft das Spiel mit ihren Kindern 86 Prozent der befragten Eltern dabei, vom hektischen Alltag loszulassen und sich zu entspannen. Weiter lesen …

Deutscher Kinderverein e.V. fordert Konsequenzen aus Lügde

Hatte erst im vergangenen Jahr der Missbrauchsskandal von Staufen Schwächen im System des deutschen Kinderschutzes offengelegt, müssen wir mit Lügde erneut erleben, wie das Versagen staatlicher Institutionen über Jahre das unvorstellbare Leid zahlreicher Kinder ermöglicht. Das gemeinschaftliche Versagen aller beteiligten Institutionen, muss kritisch und unabhängig aufgearbeitet werden. Strukturen, die diese Katastrophe zugelassen haben müssen so geändert werden, dass der Staat seinem Auftrag zum Kinderschutz gerecht wird. Weiter lesen …

Rätsel halten Gehirne von Senioren länger fit

Ältere Erwachsene, die regelmäßig Wort- und Zahlenrätsel lösen, verfügen laut einer Studie der University of Exeter und des King's College London über einen wacheren Geist. Je häufiger Erwachsene über 50 sich zum Beispiel mit Kreuzworträtseln oder Sudoku beschäftigen, desto besser sind auch ihre Gehirnfunktionen. An der bisher größten Online-Studie zu dem Thema haben mehr als 19.000 Personen teilgenommen. Weiter lesen …

"KMH-1" ebnet Weg für Wasserstoffantrieb

Forscher der Lancaster University haben ein neues Material entwickelt, das dem Wasserstoffantrieb in Fahrzeugen endgültig zum Durchbruch verhelfen könnte. "KMH-1" (Kubas Manganese Hydride-1) soll mehrere Probleme der potenziell vielversprechenden, "sauberen" Zukunftstechnologie mit einem Schlag lösen: Er würde den Bau von Treibstofftanks ermöglichen, die kleiner, billiger und energieeffizienter sind als alle heute gängigen Systeme und in punkto Leistungsfähigkeit deutlich über Batterie-betriebenen Modellen stehen. Weiter lesen …

Daten im Internet halten doch nicht ewig

Daten im Internet bestehen nicht ewig. Die gespeicherten Inhalte von Nutzern gehen früher oder später verloren. Einem Bericht von "The Conversation" zufolge sind momentan rund 15 Zettabyte an Daten im Umlauf und wächst in einem Ausmaß von 70 Terabyte pro Sekunde. Doch Inhalte gehen auch konstant offline und können nicht mehr wiederhergestellt werden. Weiter lesen …

Roboter schreibt und malt wie ein Mensch

Student Atsunobu Kotani von der Brown University hat einem Roboter das Schreiben und Zeichnen beigebracht. Der elektromechanische Geselle "schaut" ein Wort oder eine Skizze an und kopiert sie bis ins Detail. Diese Fähigkeit könnte die Kommunikation zwischen Menschen und Robotern erleichtern. Weiter lesen …

Nicht Enteignung von Unternehmen ist die Lösung, sondern die Rückkehr zur "bezahlungsfreien Wirtschaft"

Die Masse an Klein- und Mittelbetrieben findet die aktuelle Diskussion über Juso-Chef Kevin Kühnert und seine Idee der Enteignung von BMW oder anderen Konzernen eher lächerlich, wenn nicht gar zynisch. Fakt ist, Kleinunternehmer werden schon jetzt gegenüber nationalen und internationalen Konzernen extrem benachteiligt und in manchen Bereichen wirkt es bereits jetzt schon wie Enteignung. Der Gründer und Visionär von UBUNTU http://ubuntu.earth , Wolfgang Biebel, der die "Unternehmensvereine" entwickelt hat, forciert eine andere Idee: Die Rückkehr zu einer Wirtschaft ohne Bezahlung! Weiter lesen …

Brexit: Roboterumsatz sinkt um drei Prozent

Die Zahl der in Großbritannien neu installierten Industrieroboter ist um drei Prozent auf 2.306 Einheiten gefallen. Im Vorjahr war der britische Roboterabsatz noch um 31 Prozent gestiegen. Die jüngsten Verkaufszahlen in der Europäischen Union sind dagegen weiterhin positiv - mit einem Plus von zwölf Prozent, wie die vorläufigen Ergebnisse des World Robotics Report 2019 der International Federation of Robotics zeigen. Obwohl noch nicht eingetreten, wirft der Brexit bereits seine wirtschaftlichen Schatten voraus. Weiter lesen …

Nike: Schwangerschaften schaden Sportlerinnen

Der US-Sportartikelhersteller muss sich derzeit heftige Kritik in Bezug auf den Umgang mit weiblichen Athleten gefallen lassen. Hintergrund ist ein aktuelles Video der "New York Times", in dem mehrere bekannte US-Sportlerinnen der Firma diskriminierende Praktiken im Rahmen von Sponsoringverträgen vorwerfen. So sollen etwa Gehaltszahlungen im Falle von Schwangerschaften oder bei längeren Krankheiten von Kindern einfach ausgesetzt worden sein, da in diesem Zeitraum auch keine Leistungen erbracht wurden. Weiter lesen …

Renner: In der Kulturförderung sollte das ‚Tombola-Prinzip‘ unterbunden werden

In der 29. Sitzung des Bundestagsausschusses für ‚Kultur und Medien‘ haben die sechs Geschäftsführer der Kulturförderfonds des Bundes am 15. Mai 2019 ihre Projekte vorgestellt. Die Herauslösung der Kulturfonds aus der Förderung der Kulturstiftung des Bundes 2016 habe zu einer deutlichen Mittelerhöhung geführt, so dass die Fonds die Zahl ihrer Stipendien erweitern konnten. Weiter lesen …

Bahn bekommt noch höhere Milliarden-Zuschüsse

Die Deutsche Bahn AG wird vom Bund in Zukunft deutlich mehr Geld erhalten als bisher. Bei einem Spitzentreffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit Finanz-Staatssekretär Werner Gatzer (SPD) sowie den zuständigen Haushalts- und Verkehrspolitikern der Koalition am Donnerstagabend im Bundestag verständigte sich die Runde darauf, die Mittel für den Erhalt des Schienennetzes von bislang 3,5 Milliarden Euro im Jahr für die nächsten fünf Jahre um 1,15 Milliarden Euro zu erhöhen, schreibt das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Einigkeit über 40-Milliarden-Pakt für Kohleregionen

Bund und Länder haben sich auf Leitlinien zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Kohleausstiegs in den deutschen Braunkohlerevieren geeinigt. Das Bundeskabinett will am nächsten Mittwoch Eckpunkte für ein "Stärkungsgesetz Kohleregionen" beschließen, das Gesetz soll noch vor der Sommerpause verabschiedet werden, berichctet die FAZ. Weiter lesen …

Widmann-Mauz will Kopftuchverbot an Schulen prüfen

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), fordert die Prüfung eines Kopftuchverbots für Kinder an Schulen. "Dass kleine Mädchen Kopftuch tragen ist absurd - das sehen auch die meisten Muslime so. Alle Maßnahmen, die Mädchen davor schützen - vom Elterngespräch bis zum Verbot - sollten geprüft und angegangen werden", sagte Widmann-Mauz der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

BKK: Rechnungsreform für Kliniken belastet Beitragszahler

Die von Gesundheitsminister Jens Spahn angestrebte Abrechnungsreform für Kliniken könnte zu höheren Beiträgen für die Versicherten führen. Zu dieser Einschätzung kommt der Landesverband Nordwest der Betriebskrankenkassen (BKK) in einer Hochrechnung. "Jeder Beitragszahler darf die Beschränkung für Krankenkassen, die sich aus dem neuen Gesetzentwurf ergibt, mit 13 Euro bezahlen", sagte Dirk Janssen, stellvertretender Vorsitzender der BKK-Nordwest, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ansturm auf Förderprogramm für Erzieher

Für das Förderprogramm des Bundesfamilienministerium für eine praxisnahe Erzieherausbildung gibt es fast dreimal so viele Bewerber wie Plätze: Für 2500 geförderte Plätze liegen rund 7000 Bewerbungen vor, wie aus Zahlen des Ministeriums hervorgeht, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegen. Weiter lesen …

Jugendschutz-Fachtagung: "Sprache bedeutet Macht"

"Verroht, verkürzt, verbuggt?" Entspricht das dem aktuellen Stand der deutschen (Jugend-)Sprache? In Teilen durchaus, aber das ist zunächst einmal mit Gelassenheit zu sehen, da es vor allem ein Ausdruck des stetigen Sprachwandels ist. Denn Sprache entwickele sich - auch unter dem Einfluss von Medien - von Generation zu Generation weiter, so der Tenor der 5. Fachtagung Jugendschutz mit "Beiträgen zum Thema Sprache und Medien". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Evergreen

Mit einer weiteren Milliardenstrafe gegen ein internationales Bankenkartell im Devisenhandel bringt die EU-Kommission die Aufarbeitung der größten Wettbewerbsverstöße aus der Zeit um die Finanzkrise endlich zum Abschluss. In den langen Untersuchungen kam ein bunter Strauss an kreativen und auch unglaublich dreisten Praktiken zum Vorschein. Weiter lesen …