Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

23. Mai 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

SPD-Landeschefs wollen Steuer-Ultimatum für nächste EU-Kommission

Der hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und der nordrhein-westfälische SPD-Landesvorsitzende Sebastian Hartmann wollen ein Steuer-Ultimatum für die nächste EU-Kommission. In einem gemeinsamen Strategiepapier, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten, fordern sie die sofortige Umsetzung einer Reihe von Finanz- und Steuerprojekten. Weiter lesen …

Wählervereinigung "WIR-IN-WEILER (WIW)" tritt in Keltern zur Gemeinderatswahl an

Während derzeit in Europa alles auf die Europawahl schaut, haben sich in der Baden-Württembergischen Gemeinde Keltern mehrere Bürger zu einem neuen Bündnis zusammengeschlossen. Insgesamt 14 Kandidaten treten, in alphabetischer Reihenfolge, auf der neu gegründeten Liste "WIR-IN-WEILER" dort am 26.05. zur Gemeinderatswahl. Laut eigener Aussage wurden beim Namen des Bündnisses die Begriffe „Wir“ und „Weiler“ ganz bewusst gewählt. Weiter lesen …

Seidenath: Versandverbot von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist europarechtskonform und sichert Arzneimittel-Versorgung in Bayern

Ein generelles Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel (Rx-Versandverbot) bleibt für die CSU-Landtagsfraktion der richtige Weg, um die Versorgung mit Medikamenten auch künftig wohnortnah in allen Regionen Bayerns sicherzustellen. Bernhard Seidenath, der Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege im Bayerischen Landtag, betont: "Das Rx-Versandverbot bleibt weiterhin die beste Lösung. Das gilt nach der Einschätzung der Pläne von Jens Spahn durch das Bundesjustizministerium umso mehr." Weiter lesen …

Digitale Kennzeichen: RFID-System identifiziert Fahrzeuge bei 220 km/h

Das deutsche Unternehmen TÖNNJES hat gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Kathrein und NXP ein revolutionäres System zur elektronischen Identifikation von Fahrzeugen (EVI) entwickelt. Im März hat der Konzern Kunden und Behördenvertretern aus mehr als 30 Nationen bei einem Performance Test am Sachsenring seine Innovation präsentiert – und seine bisherige Leistung übertroffen: Die RFID basierte Technologie erfasst und authentifiziert Fahrzeuge bei einer Geschwindigkeit von bis zu 220 Stundenkilometern. Weiter lesen …

Philipp Amthor zur Nichtveröffentlichung seines Videos zu YouTuber Rezo: "Die besten Lösungen und Gespräche findet man, wenn man sich miteinander an einen Tisch setzt."

Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor wird sein Video zum YouTuber Rezo nicht veröffentlichen - dem Nachrichtensender WELT sagte Amthor heute Mittag am Rande einer Veranstaltung in Rostock: "Das Video [von Rezo] hat natürlich für viel Aufmerksamkeit gesorgt, und deswegen gab es natürlich auch Diskussionen: wie reagieren wir darauf." Weiter lesen …

Europa League-Trikots der Eintracht Frankfurt erzielen 24.015 Euro für die Deutsche Sporthilfe

Mit einem Gesamterlös von 24.015 Euro endete am Mittwochabend die Versteigerung der getragenen und signierten Europa League-Trikots von Eintracht Frankfurt unter www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal. Am gefragtesten war dabei das Jersey von Luka Jovic, das 2.625 Euro erlöste, gefolgt von Kevin Trapp mit 2.136 Euro und Makoto Hasebe mit 1.802 Euro. Weiter lesen …

Gauland: Wir sind die Freiheitspartei!

Jeder zweite Deutsche hat laut einer Allensbach-Studie Angst, in der Öffentlichkeit Tabuthemen anzusprechen. Der Raum für Meinungsfreiheit werde kleiner. Dazu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: "Die links-grüne Sittenpolizei engt die Freiheit der Menschen immer weiter ein. Trotz aller Grundgesetz-Feierei stirbt die Freiheit in Deutschland scheibchenweise." Weiter lesen …

Asklepios: Umsatzwachstum im ersten Quartal 2019

Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA ist mit einer Umsatzsteigerung im ersten Quartal 2019 in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Grundlage hierfür sind steigende Patientenzahlen. Das Konzernzwischenergebnis EAT war hingegen rückläufig. Asklepios hält an der Prognose für das Gesamtjahr 2019 zunächst fest und wird das angestrebte Wachstum mit gezielten Investitionen vorantreiben. Weiter lesen …

KfW-Konjunkturkompass Deutschland: Binnennachfrage stabilisiert Konjunktur in schwierigem globalen Umfeld

Gemessen an den ursprünglich geringen Erwartungen ist die deutsche Wirtschaft überraschend kräftig in das Jahr 2019 gestartet: Das preis-, saison- und kalenderbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) nahm im ersten Quartal um 0,4 % gegenüber dem Vorquartal zu. Vor allem der private Konsum sowie die Bruttoanlageinvestitionen in Ausrüstungen und Bauten zogen deutlich an. Weiter lesen …

Kresse punktet mit vielen Nährstoffen

Kresse wächst nicht nur schnell und fast überall - sie ist auch ein Nährstoffwunder. Die Pflanzen enthalten unter anderem B-Vitamine, Eisen, Jod, Phosphor und Kalium, wie Biologin Dr. Heidi Braunewell, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Phytotherapie in Köln, im Apothekenmagazin "Baby und Familie" betont. Weiter lesen …

Ökonomen warnen vor schmerzhaftem Strukturwandel in Kohlerevieren

Trotz Milliardenhilfen vom Bund müssen sich Braunkohlereviere wie die Lausitz nach Einschätzung von Ökonomen auf einen schmerzhaften Strukturwandel einstellen. "Die Vorstellung, dass der Staat zentral steuern kann, wo sich bestimmte Industrien ansiedeln, ist abwegig. Das funktioniert auf lange Sicht nicht", sagte Hubertus Bardt, Experte für Strukturwandel am Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW), im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Studie: Die Meinungsfreiheit ist das liebste Grundrecht der Deutschen

Die Meinungsfreiheit ist nach einer Studie der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) das "Lieblingsgrundrecht" der Deutschen. Die in Artikel 5 des Grundgesetzes verankerte Freiheit der Meinung, der Presse, der Kunst und der Wissenschaft sei für die meisten Befragten das wertvollste Grundrecht, heißt es in einer Erhebung des KAS-Forums für Empirische Sozialforschung, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

"Die unglaubliche Reise der Wanderwölfe"

Viele kannten Wölfe lange nur aus Märchen, doch längst sind sie wieder eine feste Größe in der Welt der Schlagzeilen geworden. Sobald irgendwo ein Lamm gerissen wird, entbrennt die Diskussion um Artenschutz und Abschussgenehmigungen. Die Dokumentation "Die unglaubliche Reise der Wanderwölfe" beschäftigt sich mit der Faszination Wolf abseits von Stereotypen und Kontroversen. Zu sehen am Sonntag, 30. Juni 2019, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Weiter lesen …

DLRG-Präsident fordert nach tödlichem Unfall Schwimmunterricht ab erster Klasse

Nach dem tragischen Tod zweier Kinder in einem Gartenteich hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) gefordert, Schwimmunterricht in Grundschulen flächendeckend ab der ersten Klasse einzuführen. DLRG-Präsident Achim Haag sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ), "59 Prozent der Schüler, die auf eine weiterführende Schule wechseln, können nicht sicher schwimmen". Weiter lesen …

Habeck fordert von Union endgültige Abgrenzung von der AfD

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck verlangt vor dem Hintergrund der "Ibiza-Affäre" in Österreich von der Union in Deutschland eine endgültige Abgrenzung zur AfD. "Bürgerliche Parteien, die mit dem Gedanken spielen oder gespielt haben, rechte Politik in ihre Mitte zu lassen, haben jetzt den finalen Beweis, dass das schief geht", sagte Habeck der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Meuthen: „Das Altparteien-Establishment ist extrem nervös“

Wenige Tage vor der EU-Wahl erläuterte unser Spitzenkandidat Prof. Dr. Jörg Meuthen im Interview mit dem in Österreich erscheinenden WOCHENBLICK, warum die AfD in der EU und in Deutschland so wichtig ist: „Die AfD legt bei vielen aktuellen gesellschaftlichen Problemen den Finger in die Wunde, denken Sie nur an diesen irren „Kampf gegen den Klimawandel“, der den Vorwand für eine neue CO2-Steuer bieten soll oder die Enteignung der Diesel-Fahrer." Weiter lesen …

Gibt es eine Wahl am Sonntag?

Während in einigen Ländern schon heute die Europawahl beginnt, haben zum Beispiel in Deutschland erst am Sonntag die Bürger die Möglichkeit ihre Stimme direkt abzugeben. Zur Wahl folgt nun ein Gastkommentar des englischen Geistheilers Karma Singh. Er schreibt: "Ja, es gibt eine Wahl am Sonntag, aber nicht die, die Du möglicherweise erwartest. Die eigentliche Wahl besteht darin entweder weiterhin als „Leibeigener“ der Bankiers zu leben oder anzufangen uns die Demokratie zurückzuholen." Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Eine Wutwahl im Königreich

Schon am 23. Mai - denn im Königreich wird traditionell an einem Donnerstag gewählt - sind die Briten aufgerufen, ihre 73 Abgeordneten für das Europarlament zu bestimmen. Es ist eine Wahl, die kaum jemand will. Bei den Bürgern herrscht blankes Unverständnis. Wir haben doch für den Brexit gestimmt, heißt es, warum sollen wir da noch in Europa mitmachen? Weiter lesen …