Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Juni 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

DIHK fordert wehrhaftes Auftreten der EU

Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), fordert im Streit um die neuen US-Zölle auf Stahl und Aluminium ein geschlossenes und wehrhaftes Auftreten der EU. "So wichtig es ist, im Gespräch mit den USA zu bleiben – man muss partnerschaftlich und auf Augenhöhe verhandeln können", sagte Treier dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (06.06.2018)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 8, 13, 15, 18, 42, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6540641. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 923187 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Mehr Sozialarbeiter für Berliner Schulen

Bis 2023 soll es an allen öffentlichen Berliner Schulen eine volle Ausstattung mit Schulsozialarbeitern geben. Die Senatsverwaltung für Bildung teilte der rbb-"Abendschau" mit, dass sie in den Doppelhaushalten 2020/21 und 2022/23 jeweils 100 Stellen pro Jahr zusätzlich plant, um alle Schulen mit mindestens einer Sozialarbeiterstelle auszustatten. Weiter lesen …

DFB freut sich über hochkarätige dritte Liga

Der Deutsche Fußball-Bund freut sich über eine in der nächsten Saison hochkarätige dritte Liga. "Die 3. Liga war noch nie namhafter besetzt", sagte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth am Mittwoch. Das Zulassungsverfahren sei nun abgeschlossen, alle sportlich qualifizierten Klubs hätten nach Überprüfung der wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Leistungsfähigkeit die Zulassung erhalten, so der DFB. Weiter lesen …

SPD fordert Datenschutz-Ausnahmeregel für Fotografen

Im Streit um die Abmahnrisiken bei der Datenschutzgrundverordnung hat die SPD jetzt eine Ausnahmeregelung für Fotografen eingefordert. "Das Bundesinnenministerium muss eine Regelung liefern, die den Umgang mit Fotos präzisiert", sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Johannes Fechner, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Polizei hat bei Suche nach Susanna Leiche entdeckt

Im Falle der vermissten 14-jährigen Susanna hat die Polizei in Wiesbaden am Mittwoch laut eines Berichts von "Bild-Online" eine Leiche gefunden. Ob es sich tatsächlich um das gesuchte Mädchen handelte, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. Bis dahin waren die Suchmaßnahmen ergebnislos verlaufen. Aufgrund der eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung waren bei der Wiesbadener Kriminalpolizei aber mehrere Zeugenhinweise eingegangen. Weiter lesen …

BAMF-Personalvertreter vermissen Unterstützung durch Seehofer

Mitarbeiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) haben deutliche Kritik an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geübt. Man sei sehr enttäuscht, dass sich Seehofer in der aktuellen BAMF-Affäre nicht klar vor seine Mitarbeiter gestellt habe, sagten Personalvertreter bei der Personalversammlung in Nürnberg. Das schreiben die "Welt" und die "Nürnberger Nachrichten" in ihren Donnerstagausgaben unter Berufung auf informierte Kreise. Weiter lesen …

Entwicklungsminister fordert internationale Plastik-Konvention

Als Maßnahme gegen den Plastikmüll in den Weltmeeren fordert Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eine Plastik-Konvention unter dem Dach der Vereinten Nationen. "Entscheidend wird sein, dass wir als Staatengemeinschaft klare Ziele und Regelungen finden, Plastikmüll künftig viel stärker zu vermeiden und das Sammeln und Recyceln deutlich zu verbessern", sagte Müller der "Welt". "Ein internationales Abkommen der Vereinten Nationen kann dazu ein wichtiger Schritt sein." Weiter lesen …

BDI will "realistische" Klimapolitik

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat eine "realistische" Klimapolitik gefordert. Diese solle dem Klimaschutz und der Wirtschaftlichkeit gleichermaßen gerecht werden, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Mittwoch. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" müsse die Chancen für einen Kurswechsel in der Klimapolitik nutzen. Weiter lesen …

Caffier zweifelt an Seehofers Konzept zu Ankerzentren

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat die Wirksamkeit des von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) unterstützten Konzepts der Ankerzentren infrage gestellt. "Bislang ist völlig unklar, wie eine Beschleunigung der Rückführung abgelehnter Asylbewerber durch Ankerzentren erreicht werden kann. Darüber müssen wir reden", sagte Caffier dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unmittelbar vor Beginn der Innenministerkonferenz in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt). "Ich sehe deutlichen Informationsbedarf." Weiter lesen …

Segler des "Volvo Ocean Race" suchen nach Plastik im Meer

Segler des "Volvo Ocean Race" kooperieren mit dem Geomar-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, um die Belastung der Weltmeere durch Plastik zu erforschen. "Die Segler sind im Moment besonders wertvoll. Ihren Job könnte keiner von uns machen", sagte Projektleiter Toste Tanhua der Wochenzeitung "Die Zeit". Während sie in hoher Geschwindigkeit über die Ozeane gleiten, nehmen die Segler Proben. Ihre Strecke geht durch Teile der Welt, die schwer zu erreichen sind, an denen man kaum forschen kann. Weiter lesen …

Weiterbildung sichert die Unternehmenszukunft

Arbeitgeber brauchen ein überzeugendes Image und schlagkräftige Argumente, um Talente für sich zu gewinnen und an sich zu binden. Wer sein eigenes Unternehmen zukunftssicher aufstellen und auf dem Arbeitsmarkt attraktiv positionieren will, spricht Bewerber mit gezielten Angeboten zur Förderung an - gefragt sind vor allem individuelle und flexible Weiterbildungsmöglichkeiten. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2018". Die jährliche Umfrage unter 300 Personalverantwortlichen führte Kantar TNS im Auftrag der sgd bereits zum zehnten Mal in Folge durch. Weiter lesen …

Palmöl wird zum großen Teil zu Sprit

Erstmals sind im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte aller europäischen Palmöl-Importe zu Kraftstoff verarbeitet worden. Das geht aus Zahlen hervor, die von der Umweltorganisation "Transportation and Environment" erhoben wurden und welche die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Der Rohstoff ist hoch umstritten, weil bei seinem Anbau tropischer Regenwald vernichtet wird. Weiter lesen …

Linnemann: Unser Mann im All

Am heutigen Mittwoch ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Raumstation ISS gestartet. Hierzu erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann: "Schon lange nicht mehr haben wir bei einem Raumfahrt-Ereignis so mitgefiebert wie heute. Das hat natürlich etwas damit zu tun, dass Deutschland mit Alexander Gerst erstmals den Kommandanten der internationalen Raumstation ISS stellt." Weiter lesen …

Wirtschaftsrat-Umfrage: Starker Vertrauensverlust der Großen Koalition IV in Europapolitik und in Haushaltspolitik

Die Mitglieder des Wirtschaftsrats der CDU e.V. bewerten die Große Koalition schlechter als im Vorjahr. Der deutlichste Vertrauensverlust ist in der Europa- (34 Prozent) und der Haushaltspolitik (46 Prozent) zu verzeichnen: minus 26 und 30 Prozent gegenüber 2017. Im vergangenen Jahr unterstützten die Unternehmer also noch mit klarer Mehrheit die Europapolitik und die Haushaltspolitik. Schlusslichter der Zufriedenheitsskala der abgefragten Politikfelder bilden die Digitalisierungs- (21 Prozent), Renten- (20 Prozent), Energie- (19 Prozent) sowie Steuerpolitik (17 Prozent). Weiter lesen …

Merkel dankt BAMF-Mitarbeitern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der ersten Regierungsbefragung im Bundestag mit ihrer Beteiligung ihre Politik während der Flüchtlingskrise verteidigt und die Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gelobt. Man habe seit 2014 und insbesondere seit 2015 gesehen, dass es neue Herausforderungen für das BAMF gebe, sagte sie am Mittwochmittag im Bundestag. Natürlich habe es "gravierende strukturelle Probleme gegeben". Weiter lesen …

Wilke: Gewalt gegen Lehrer stoppen!

Gewalt gegen Lehrkräfte hat in Sachsen weiter zugenommen. Von 2013 bis 2017 um 50 Prozent. Das ergab eine Kleine Anfrage (6/13330) der AfD-Fraktion. Jahrzehntelange fehlgeleitete CDU-Bildungspolitik in Sachsen haben die Autorität der Schulen und der Lehrer untergraben. Karin Wilke, Antragstellerin und schulpolitische Sprecherin, kommentiert: „Eine Gewaltsteigerung von 50 Prozent innerhalb von vier Jahren an Sachsens Schulen sind alarmierende Zahlen und absolut inakzeptabel." Weiter lesen …

Astronaut Gerst zur ISS gestartet

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist am Mittwochmittag um 13:12 Uhr deutscher Zeit zusammen mit dem russischen Kosmonauten Sergei Prokopjew und der US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der Flug des Raumschiffs vom Typ Sojus soll zwei Tage dauern. Weiter lesen …

CDU-Regierung verweigert klare Aussage zum Kirchenasyl in Sachsen

Eine Kleine Anfrage (6/13305) zum Kirchenasyl in Sachsen ergab, dass die Staatsregierung sich zu dem Thema nicht äußern will und keinerlei Erkenntnisse dazu habe. Der Antragsteller und innenpolitische Sprecher, Sebastian Wippel, erklärt: „Die Antwort ist absolut unbefriedigend. Die Verweigerung einer klaren Aussage durch die Staatsregierung ist sehr bedenklich. Das lässt nur die Vermutung zu, dass die Kirche einigen Asylbegehrern Unterschlupf gewährt und der Freistaat dies akzeptiert." Weiter lesen …

AfD Fraktion Brandenburg: Rot-Rot setzt Asylchaos fort

Unter anderem wegen der häufig abgetauchten Asylbewerber ist im Jahr 2017 mehr als jede vierte Abschiebung in Brandenburg gescheitert. Laut einem aktuellen Bericht in der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (MAZ) gab es im Vorjahr 624 tatsächliche Abschiebungen bei 246 erfolglosen Versuchen (28,3 Prozent) allein aus Einrichtungen der Zentralen Ausländerbehörde. Bundesweit scheitert nach Angaben der Bundespolizei jede zweite Abschiebung. Weiter lesen …

Die AfD-Fraktion in Hamburg lässt sich nicht verleumden

Der Grünen-Fraktionschef Anjes Tjarks verleumdet die AfD-Fraktion, laut Hamburger Abendblatt (Dienstag, 5. Juni), als „extrem rechts“. Das habe sie angeblich immer wieder bewiesen, so Tjarks weiter. Diese Unterstellung weisen die Bürgerschaftsabgeordneten der AfD-Fraktion in aller Entschiedenheit zurück. Die Fraktion vertritt durch und durch bürgerliche Positionen zum Wohle Hamburgs. Sie steht in jedem Bereich fest auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Weiter lesen …

Dr. Alexander Gauland: Plasberg liegt völlig daneben

Der AfD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland erklärt: „Herr Plasberg verfälscht meine Aussage vom 2. Juni 2018 anscheinend um sie absichtlich miss zu verstehen. Ich habe weder den Holocaust noch die anderen schrecklichen Verbrechen der Nazis bagatellisiert. Im Gegenteil: Ich sagte am selben Tag in diesem Zusammenhang, dass es Hitler fast gelungen wäre, die deutsch-jüdische Heldengeschichte, zu der Ballin und Bleichröder, Rathenau und Kantorowicz gehören, zu vernichten. Eben deshalb hab ich die Nazis als Dreck bezeichnet, als Vogelschiss." Weiter lesen …

"Dr. Böhmermanns Struwwelpeter" im ZDF

Erziehung kann so einfach sein: In "Dr. Böhmermanns Struwwelpeter", am Freitag, 8. Juni 2018, um 23 Uhr im ZDF, interpretieren Jan Böhmermann und das Team des "NEO MAGAZIN ROYALE" Dr. Heinrich Hoffmanns mehr als 150 Jahre alten deutschen Kinderbuchklassiker neu und holen ihn in die Gegenwart. Weiter lesen …

Brandner: Deutschland gibt sich auf!

Allein durch die deutsche Bundespolizei wurden seit dem Jahr 2015 517.825 illegal eingereiste Personen aufgegriffen. Dies ergab eine kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion unter der Federführung des Abgeordneten Stephan Brandner. Allein im beschaulichen Thüringen wurden 2.364 sich illegal in Deutschland aufhaltende Personen aufgegriffen. Weiter lesen …

Rechlin: Vom Bombenabwurfplatz zum Wildtier-Paradies

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. Charles Darwin, britischer Naturforscher (1809 -1882). Wildnis ist rar in Deutschland. Nur an wenigen Stellen können sich Wälder ungestört vom Menschen entwickeln. Im Rahmen des Nationalen Naturerbes engagiert sich die Deutsche Wildtier Stiftung für genau dieses Ziel. "Mit Rechlin soll ein einstiger Bombenabwurfplatz der Reichsluftwaffe zur Wald-Wildnis werden", sagt Professor Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. Weiter lesen …

Metallsektor: Verschuldung wird zum Problem

Zunehmender Protektionismus in den USA und Europa sowie die Gegenmaßnahmen Chinas legen sich zwar auf die Zuversicht und die Investitionsneigung in den Metallbranchen. Vorerst sind die Zölle aber noch keine wirkliche Gefahr für das Wachstum. Zu einem größeren Problem könne sich dagegen die Verschuldung vieler Unternehmen entwickeln. Das meint der Kreditversicherer Coface in einem neuen Panorama zum weltweiten Metallsektor. Weiter lesen …

Tanken bleibt teuer!

Der wochenlange Anstieg der Kraftstoffpreise an den Tankstellen in Deutschland ist vorerst gestoppt. Wie die aktuelle ADAC Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Tagesmittel 1,458 Euro und damit 0,2 Cent weniger als vor einer Woche. Keine Veränderung gibt es hingegen beim Diesel. Ein Liter kostet wie in der Vorwoche 1,330 Euro. Weiter lesen …

EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten

Die Vergeltungszölle der Europäischen Union gegen die US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium sollen ab Juli in Kraft treten. Das teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Insgesamt sollen demnach Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro von den EU-Ausgleichszöllen betroffen sein. Man halte sich dabei an die WTO-Regeln, so die Brüsseler Behörde. Unter anderem soll es zusätzliche Abgaben auf importierte US-Waren wie Bourbon-Whiskey, Erdnussbutter und Harley-Davidson-Motorräder geben. Weiter lesen …

Energiedienstleister Ista richtet sich neu aus

Nach der Übernahme durch Investoren aus Hongkong richtet sich der Essener Energie- und Immobiliendienstleister Ista neu aus. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) berichtet, verlassen gleichzeitig zwei Top-Manager aus der Geschäftsführung das Unternehmen. Ista-Deutschland-Chef Jochen Schein und Ista-Finanzchef Christian Leu verabschieden sich "aus persönlichen Gründen", wie es heißt. Weiter lesen …

Atemhauch enttarnt Fälschungen binnen Sekunden

Einfach anhauchen und sofort sehen, ob etwas original oder doch nur eine billige Fälschung ist. Diesen Ansatz haben Forscher an der Katholischen Universität Löwen in Zusammenarbeit mit Kollegen der Chinese Academy of Sciences entwickelt. Erscheint auf der Oberfläche des verdächtigen Objekts eine Buchstaben- oder Zeichenfolge, ist es echt. Weiter lesen …

Studie: Mehrheit wünscht sich Dominanz der Mehrheitskultur

Fünfzig Prozent der Westdeutschen und sechzig Prozent der Ostdeutschen wollen laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung, dass das künftige Zusammenleben in Deutschland durch eine Anpassung der Migranten an die Mehrheitskultur geprägt ist. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit". In der Studie wurden die Teilnehmer befragt, wie sie sich ein "Zusammenleben in kultureller Vielfalt" vorstellen. Weiter lesen …

Steinmeier sieht Erdogan-Auftritt von Özil und Gündogan kritisch

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich befremdet über das gemeinsame Foto der Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan gezeigt. Seine Rolle im Rahmen der Debatte beschrieb er in der Wochenzeitung "Die Zeit" zugleich als "Brückenbauer". Er habe sich zunächst gefragt, ob beide überrumpelt worden seien, sagte der Bundespräsident. "Es hat mich dann, ehrlich gesagt, auch ein bisschen ratlos gemacht." Weiter lesen …

Amnesty will Nachbesserung beim Familiennachzug

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat den Bundestag dazu aufgefordert, den Gesetzentwurf zum Familiennachzug nachzubessern. "Amnesty fordert den Bundestag dazu auf, die Befristung und Evaluierung der Regelung im Gesetzestext zwingend zu regeln", sagte die Expertin für Asylrecht bei Amnesty International in Deutschland, Franziska Vilmar, am Mittwoch in Berlin. "Nur so kann die menschenrechtliche Legitimität des begrenzten Familiennachzugs auf den Prüfstand gestellt werden". Weiter lesen …

Gekreuzigter Osterhase: ZDF-Intendant entschuldigt sich für Verletzung religiöser Gefühle

In einer offiziellen Reaktion hat ZDF-Intendant Thomas Bellut Verständnis für eine Programmbeschwerde des Christlichen Medienverbundes KEP geäußert - und um Entschuldigung gebeten. Die Programmbeschwerde richtete sich gegen einen Beitrag der "heute-show" vom 6. April, in dem die Passionsgeschichte mit einem gekreuzigten Plüschhasen dargestellt worden war. Weiter lesen …

Ökonom Brunnermeier kritisiert Merkels EU-Reformvorschläge

Der Ökonom Markus Brunnermeier hat die Europa-Vorschläge von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. "Es braucht mehr, um Europa krisenfest zu machen", sagte der in Princeton lehrende Deutsche der Wochenzeitung "Die Zeit". Insbesondere sollten Banken anders reguliert werden. "Es sollte für eine Bank nicht mehr möglich sein, Staatsanleihen zu halten, ohne Eigenkapital dafür zu hinterlegen", sagte Brunnermeier. Weiter lesen …

Hamburger Ex-Innensenator nimmt Polizei nach G20-Gipfel in Schutz

Hamburgs früherer Innensenator Udo Nagel hat die Polizei der Hansestadt gegen Kritik nach dem G20-Gipfel verteidigt. "Manche haben behauptet: So etwas wie die Ausschreitungen bei G20 würde in Bayern nicht passieren. Das glaube ich nicht", sagte Nagel der "Zeit" (Hamburg-Seiten). "München hätte in der Innenstadt ebenfalls große Probleme bekommen, da bin ich mir sicher." Große Gipfeltreffen sind nach Ansicht von Nagel überall störungsanfällig. Weiter lesen …

Null Müll: "plan b" im ZDF über Ideen gegen zu viel Abfall

Das toskanische Städtchen Capannori hat eine Mission: Null Müll! Ein Vorbild für viele Gemeinden auch hierzulande? Die Deutschen werfen mehr weg als die meisten Europäer. Was lässt sich dagegen tun? Von Gebrauchtwarenkaufhäusern über Unverpackt-Läden bis zu recycelbaren Gebäuden gibt es viele Ideen. Am Samstag, 9. Juni 2018, 17.35 Uhr, berichtet ""plan b"" im ZDF über "Null Müll - Schluss mit dem Abfallwahnsinn". Weiter lesen …

Steinmeier beunruhigt über Zustand der Demokratie

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist nach eigenen Worten zutiefst beunruhigt über den Zustand der Demokratie. Er sei "das Gegenteil von gelassen", was die Zukunft der Demokratie angehe, sagte Steinmeier der Wochenzeitung "Die Zeit". Demokratie verlange Kritik und brauche Opposition, "aber manches in den sozialen Medien erinnert in der Sprache inzwischen an die Missachtung und Verächtlichmachung der demokratischen Institutionen in der Weimarer Demokratie", sagte der Bundespräsident. Weiter lesen …

Lkw-Maut in Deutschland: Tschechischer Milliardär will Toll Collect übernehmen

Die PPF Group des tschechischen Milliardärs Petr Kellner will zusammen mit der slowakischen Firma Sky Toll den Betrieb der deutschen Lkw-Maut übernehmen. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, bat der ehemalige SPD-Politiker Siegmar Mosdorf von der Lobbyagentur CNC Communications im April bei Verkehrspolitikern im Bundestag um Gesprächstermine für Vertreter von PPF und Sky Toll. Sie würden gern "ihre Vision für den Betrieb eines modernen Lkw-Mautsystems in Deutschland vorstellen", schrieb Mosdorf in einer Mail, die dem stern vorliegt. Weiter lesen …

Handball: Glandorf bleibt nach Karriereende bei der SG Flensburg

In seinem 17. Jahr als Handballprofi wurde Holger Glandorf (35) erstmals Deutscher Meister. Nach dem am Sonntag mit der SG Flensburg-Handewitt perfekt gemachten Titelgewinn sagte der Weltmeister von 2007 im Gespräch mit SPORT BILD, dass er auch nach der Karriere für die SG Flensburg-Handewitt arbeiten möchte: „Ich möchte auf alle Fälle auch nach meiner Karriere mit meiner Familie in Flensburg bleiben. Es ist sicherlich auch denkbar, dass ich bei der SG nach meiner Spielerlaufbahn einsteige. Ich habe im Fernstudium meinen Sportmanager-Abschluss gemacht und mich an der Sporthochschule Köln zum europäischen Handball-Manager ausbilden lassen. Aber noch möchte ich spielen. Mal sehen, wie die nächste Saison läuft.“ Weiter lesen …

Bundesweite Umfrage : Knapp 40 Prozent aller Deutschen haben weniger als 45 Minuten "Me-Time" pro Tag

Es mangelt den Deutschen an "Me-Time". Me-Time ist die Zeit, die man ausschließlich mit dem füllen kann, was glücklich macht und in der man keine Verpflichtungen hat. Rund 40 Prozent aller Deutschen haben täglich weniger als 45 Minuten Zeit zur freien Verfügung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Frauenzeitschrift tina, durchgeführt vom internationalen Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov unter 2.074 Frauen und Männern ab 18 Jahren im Zeitraum 7. bis 9. Mai 2018. Weiter lesen …

Winkelmeier-Becker: Abmahnkosten bei Datenschutzverstößen aussetzen

Unseriöser Verbände und Kanzleien sprechen bereits Abmahnungen aufgrund von Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung aus. Dazu erklärt die rechts- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Derzeit besteht die Gefahr, dass unseriöse Kanzleien und Abmahnvereine die Datenschutzgrundverordnung gezielt ausnutzen. Bei der Umstellung auf die Erfordernisse des neuen Datenschutzrechts sind für kleine und mittlere Unternehmen ohne Rechtsabteilung oder Vereine ungewollte Regelverstöße nicht immer auszuschließen. " Weiter lesen …

Formel 1: Häkkinen über WM-Kampf 2018: „Erkenne Parallelen zu früher“

Rot gegen Silber! Diesen Kampf fechten nicht nur Sebastian Vettel und Lewis Hamilton aus, auch Michael Schumacher und Mika Häkkinen haben sich in den Farben von Mercedes und Ferrari duelliert. In SPORT BILD spricht der zweimalige Champion Häkkinen nun über seinen Kampf gegen Schumi. „Wir hatten großartige Duelle“, erinnert sich der Ex-McLaren-Mercedes-Fahrer. „Er war ein ziemlich harter Gegner, hat nie viel Raum gelassen, immer extrem hart verteidigt. Es gibt so viele Aspekte, die ich an ihm bewundert habe. Der wichtigste: Er ließ nie locker. Aufgeben gehörte einfach nicht zu seinem Wortschatz.“ Weiter lesen …

Matthäus und Magath sicher: Bundesliga-Meisterkampf wird wieder spannend

Nach sechs Meistertiteln in Folge wird der Kampf an der Bundesliga-Spitze in der Saison 2018/19 wieder spannend. Davon sind zumindest der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus und Meistertrainer Felix Magath überzeugt. „Ich erwarte eine spannendere Saison, in der mehr Mannschaften dem FC Bayern den Titel streitig machen wollen“, sagt Matthäus in SPORT BILD. Weiter lesen …

Platzeck legt sich nicht auf Zeitpunkt für Ergebnisse der Kohlekommission fest

Einer der Vorsitzenden der Kohlekommission der Bundesregierung, der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck, wollte sich nicht darauf festlegen, dass es bereits bis Ende des Jahres einen Plan für den vorgesehenen Strukturwandel gibt. Platzeck sagte am Mittwoch im Inforadio vom rbb, allein die Aufstellung der Kommission habe bereits Monate gedauert. Weiter lesen …

Studie belegt: Wer häufiger Sex hat, ist auch in der Beziehung zufriedener

In der ElitePartner-Studie 2018 wurden über 7.000 Liierte befragt, wie häufig sie in den letzten zwölf Monaten Sex hatten. Demnach haben drei Viertel der Paare mindestens einmal im Monat Sex, jedes vierte Paar sogar mehrmals pro Woche. Und die sexuelle Zufriedenheit? Die ist im ersten Beziehungsjahr am höchsten - und hängt signifikant mit Sexhäufigkeit und Beziehungszufriedenheit zusammen, wie statistische Analysen zeigen. Damit ist belegt: Wer häufiger Sex hat, ist auch in seiner Beziehung zufriedener. Weiter lesen …

Forscher revolutionieren künstliches Nervensystem

Wissenschaftler der Stanford University haben zusammen mit Kollegen der Seoul National University ein künstliches Nervensystem entwickelt, das Prothesen einen Tastsinn verleiht. In diesem Ansatz sind drei Komponenten vereint: ein Berührungssensor, ein flexibles, elektronisches Neuron sowie ein künstlicher, synaptischer Transistor, der den menschlichen Synapsen nachempfunden ist. Weiter lesen …

Arbeitsloser zu 6 Monate Gefängnis verurteilt wegen Falschangaben beim Jobcenter

Das Amtsgericht Sinsheim hat einen 32-jährigen Arbeitslosen-geldempfänger aus dem Rhein-Neckar-Kreis zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt. Der Arbeitslose hatte in den zurückliegenden Jahren mehrfach die Aufnahme von Beschäftigungen verschwiegen bzw. falsch mitgeteilt. Mit dem Bezug von Arbeitslosengeld und den Einkommen aus den nicht angemeldeten Tätigkeiten hat er sich nicht nur ungerechtfertigt bereichert, sondern auch die Bundesagentur für Arbeit um 8.000 Euro geschädigt. Weiter lesen …

Jede fünfte Überschuldung im Jahr 2017 wegen Arbeitslosigkeit

Der mit Abstand wichtigste Hauptauslöser von Überschuldungssituationen der Personen, die im Jahr 2017 die Hilfestellung einer Schuldnerberatungsstelle in Deutschland angenommen hatten, war mit 21 % Arbeitslosigkeit. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Ergebnisse der Überschuldungsstatistik 2017 anlässlich der Aktionswoche Schuldnerberatung vom 04. bis 08. Juni 2018 mit. Weiter lesen …

Rekord-Lücke bei Fachkräften aus den MINT-Bereichen

Die Fachkräftelücke bei Spezialisten aus den Feldern Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat ein neues Rekordhoch erreicht: Im Mai fehlten nach den Daten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bundesweit 324.800 MINT-Fachleute, berichtet das "Handelsblatt". Dabei geht es vor allem um Nicht-Akademiker: Gesellen sowie Meister und Techniker machen rund zwei Drittel der Fachkräftelücke aus. Daneben bräuchte die Wirtschaft auch gut 100.000 Ingenieure zusätzlich. Weiter lesen …

"Todesfalle Hochhaus": ZDFinfo über den Brand im Grenfell-Tower

Am Himmel über London hingen am 14. Juni 2017 dichte Rauchschwaden: Der Grenfell-Tower brannte. Ein Jahr später rekonstruiert ZDFinfo in "Todesfalle Hochhaus - Der Brand im Grenfell-Tower" am Donnerstag, 7. Juni 2018, 20.15 Uhr, die Ereignisse jener Schicksalsnacht. Denn wie das Wohnhaus zur Flammenhölle werden konnte, in der über 70 Menschen ihr Leben verloren, ist bis heute nicht restlos aufgeklärt. Weiter lesen …

Starker Zulauf bei der AfD in NRW

Der AfD-Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen konnte im Mai 2018 das 5.000. Mitglied im mitgliederstärksten Landesverband unserer Partei begrüßen. Die große Menge an Aufnahmeanträgen ist erfreulicherweise eine echte Herausforderung. Verschiedene Themenflyer wie „Messereinwanderung“, „Diesel-Lüge“ und „Angriffe auf Rettungskräfte“ haben offensichtlich viele Bürgerinnen und Bürger angesprochen und zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Der Mitgliederzuwachs erfordert die personelle Aufstockung der AfD-Landesgeschäftsstelle in NRW, die aktuell vorgenommen wird. Weiter lesen …

Facebook reagiert auf deutsches Kartellamt

In das Verwaltungsverfahren des Bundeskartellamts gegen das Online-Netzwerk Facebook kommt Bewegung. "Facebook hat zu unseren Bedenken Stellung genommen", sagte Kartellamtschef Andreas Mundt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir schauen uns nun die Argumente an und entscheiden dann, wie wir weiter vorgehen", erklärte er. Weiter lesen …

Chef der Stiftung Familienunternehmen fordert niedrigere Managergehälter

Brun-Hagen Hennerkes, Chef der Stiftung Familienunternehmen, hat sich für eine deutliche Reduzierung der Managergehälter ausgesprochen: "Wenn wir die Vorstandsgehälter halbierten, würde es an der Wirtschaftskraft des Landes nichts ändern, wohl aber würde es die Unternehmenskultur günstig beeinflussen", sagt Brun-Hagen Hennerkes der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kipping erwartet Klärung des Machtkampfes mit Wagenknecht um Flüchtlingspolitik bei Parteitag in Leipzig

Im Machtkampf um den Kurs der Linken in der Flüchtlingspolitik erwartet die Parteivorsitzende Katja Kipping ein klares Votum des Bundesparteitags in Leipzig gegen die Position von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht und deren Mann Oskar Lafontaine. Seit Schließung der Wahllokale für die Bundestagswahl im September werbe Lafontaine für eine grundlegend andere Flüchtlingspolitik der Linken, sagte Kipping der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

AfD-Landesverband Sachsen leitete Ordnungsmaßnahmen gegen einzelne Mitglieder ein

Der Landesvorstand der AfD-Sachsen hat auf seiner Sitzung am 24. März 2018 gegen mehrere Mitglieder des Kreisverbandes Vogtland Partei-Ordnungsmaßnahmen bis hin zum Parteiausschluss eingeleitet. Der Grund dafür ist die Mitgliedschaft in einem Chat-Forum, in dem neonazistische, frauenverachtende und gewaltverherrlichende Darstellungen geteilt wurden. Den Betroffenen wird demnächst die Möglichkeit zur Anhörung eingeräumt. Weiter lesen …

Kipping zu US-Botschafter Richard Grenell: "Mit dieser autoritären Rechten nimmt auch die Kriegsgefahr zu"

Die Linke-Vorsitzende Katja Kipping sieht in dem Interview des US-Botschafters Richard Grenell mit der rechtsgerichteten Internetseite "Breitbart" Anzeichen für eine zunehmende Kriegsgefahr. Grenells parteipolitisches Verständnis von seinem Amt als Diplomat und Botschafter und seine europakritischen Äußerungen seien bezeichnend für die "Internationale der Mauerbauer und Hardliner", sagte Kipping der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kartellamt will mehr Wettbewerb bei Bahn und Taxi

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, hat die Monopolstellung der Bahn im Fernverkehr kritisiert. "Die Bahn hat im Fernverkehr einen Anteil von 99 Prozent. Da kann man nicht von Wettbewerb sprechen", sagte Mundt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Kartellamtschef äußerte sich zugleich positiv über einen neuen Anbieter auf der Schiene: "Flixtrain ist ein sehr interessantes Projekt. Davon könnten wettbewerbsfördernde Impulse ausgehen." Weiter lesen …

Millionen-Schaden nach Wassereinbruch im Kanzleramt

Das Kanzleramt ist undicht. Gut 17 Jahre nach dem Einzug läuft die Tiefgarage voll, berichtet "Bild". Ein Sprecher sagte der Zeitung: "Die Tiefgaragendecke des Bundeskanzleramtes weist aufgrund von Baumängeln aus der Errichtungszeit Undichtigkeiten auf. Diese führen dazu, dass bei starken Niederschlägen an verschiedenen Stellen Wasser eindringt." Weiter lesen …

Blüm prophezeit Anstieg des Beitragssatzes

Der frühere Bundessozialminister Norbert Blüm (CDU) hält einen massiven Anstieg des Renten-Beitragssatzes für nötig. "Steigen müssen die Beiträge auf jeden Fall", sagte Blüm dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Wenn ich sage, die Rente ist sicher, dann geht es das nur mit ausreichenden Beiträgen. Das ist wie beim Auto: Wenn nicht genug Benzin im Tank ist, stottert der Motor." Weiter lesen …

Streit um Beteiligung des Profifußballs an Polizeikosten bei der IMK

Der Bremer Vorstoß zur Beteiligung des Profifußballs an den Polizeikosten bei Hochrisikospielen der Bundesliga sorgt für Streit bei der Innenministerkonferenz. Der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat das Thema auf die Agenda des Treffens (IMK 6.-8. Juni) setzen lassen und zeigte sich enttäuscht über die anderen Bundesländer. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Innensenator: "Die Mehrheit will sich nicht mit der Deutschen Fußball-Liga DFL anlegen. Wir müssen aber endlich an diesem Tabu rütteln." Weiter lesen …

Hamburgs Innensenator kritisiert Seehofer scharf

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) kritisiert Innenminister Seehofer scharf. Das berichtet "Bild". Grote sagte zu den geplanten Ankerzentren: "Was soll das eigentlich sein? Was soll da eigentlich stattfinden? Da gibt es gar nichts." Es sei "ein Witz", dass Seehofer für die Bundesinnenministerkonferenz angekündigt habe, mündlich berichten zu wollen. "Ich erwarte, dass ein Minister, der bei dem Thema so hohe Ambitionen hat, etwas Konkretes auf den Tisch legt. Ich muss doch einschätzen können, ob das, was kommen soll, besser und vernünftiger ist, als das, was wir bisher haben." Weiter lesen …

Pleite für Delegation auf US-Tour - Investoren machen Bogen um das Land

Auf ihrer US-Tour hat Sachsen-Anhalts Wirtschaftsdelegation unter Minister Armin Willingmann (SPD) eine erste Pleite erlebt: Ein Vortrag am berühmten MIT in Boston für amerikanische Unternehmer und potenzielle Investoren blieb ohne jedes Interesse aus den USA. Trotz zwei Dutzend Anmeldungen, so die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, kamen keine Gäste. Weiter lesen …

Patientenbeauftragter will Opfer von Behandlungsfehlern juristisch stärken

Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung will die Opfer ärztlicher Behandlungsfehler juristisch stärken. "Ich wünsche mir, dass den Patienten mehr Glauben geschenkt wird", sagte Ralf Brauksiepe (CDU) im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Bislang sei nachzuweisen, dass ein medizinischer Fehler mit Sicherheit die Ursache für gesundheitliche Schäden sei. "Wenn ein Fall geprüft wird, sollte jedoch eine überwiegende Wahrscheinlichkeit genügen, um Haftungsansprüche zu begründen", betonte Brauksiepe. Weiter lesen …

Landesdatenschutzbeauftragte begrüßt Verbot von Whatsapp auf Diensthandys

Die Landesbeauftragte für Datenschutz in Niedersachsen, Barbara Thiel, begrüßt die Entscheidung des niedersächsischen Autozulieferers Continental, die Nutzung des Messengerdienstes Whatsapp auf Diensthandys zu verbieten. Thiel sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Datenschutzrechtlich problematisch ist vor allem die Erhebung der Kontaktdaten aus dem Adressbuch der Nutzer ohne deren Einwilligung." Das habe auch bereits vor dem 25. Mai unter dem alten Datenschutzrecht gegolten. Weiter lesen …

Urban: Linke wollen zehntausende Braunkohlejobs vernichten!

„Die Linke“ stellte im sächsischen Landtag den Antrag „Kohleausstiegskommission aktiv mitgestalten – Braunkohlefolgen finanziell absichern“. „Dieser Antrag erweckt den Eindruck, als ginge es der Linken darum, die Regierung zum verantwortungsvollen Handeln beim Ausstieg aus der Braunkohleverstromung zu drängen. Die energiepolitischen Vorstellungen der Linken sind aber alles andere als von Verantwortungsbewusstsein für unser Land geprägt. Weiter lesen …

Bund stiehlt sich aus seiner Verantwortung für das Saarland

Der gescheiterte Altschuldenfonds für Kommunen bringt saarländischen Innenminister in Erklärungsnot. Die CDU hat die Hoffnung auf Entschuldungshilfen des Bundes für die Kommunen offenbar aufgegeben. Die CDU-Generalsekretärin und frühere Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, räumte am 25. Mai 2018 ein, sie sehe keine realistische Chance auf einen Altschuldenfonds für die Kommunen. Weiter lesen …

IW-Volkswirt befürwortet staatliches Raumfahrtengagement

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hält die staatlichen Raumfahrtausgaben für gerechtfertigt. "Es geht ja nicht um gewaltige Summen", sagte IW-Ökonom Klaus-Heiner Röhl im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Bund hat im vergangenen Jahr gut 1,5 Milliarden Euro für die Raumfahrt ausgegeben, bei einem Haushaltsvolumen von insgesamt knapp 330 Milliarden Euro. Anlass für Röhls Äußerungen war der Start des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS an diesem Mittwoch (6.6.). Weiter lesen …

SPD will Privatisierung von Bundeswehr-Tochter stoppen

Die SPD will die Privatisierung der Bundeswehr-Tochter HIL (Heeresinstandsetzungslogistik GmbH) stoppen. Das geht aus einem Positionspapier der Fraktion hervor, über die das ARD-Hauptstadtstudio am Dienstag berichtet. In dem zweiseitigen Schreiben heißt es, die Werkstätten der Instandhaltung der Bundeswehr bräuchten keine Privatisierung. Die SPD will dem Vorhaben nicht zustimmen, im Text heißt es wörtlich, eine Vergabe sei nicht zustimmungsfähig. Weiter lesen …

GroKo will Erhöhung der Zuschüsse für Parteien

Union und SPD wollen die staatlichen Zuschüsse für die Parteien deutlich stärker erhöhen, als dies nach dem Parteiengesetz vorgesehen ist. Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Koalitionsfraktionen noch in dieser Woche in den Bundestag einbringen wollen. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet in ihrer Mittwochausgabe darüber. Konkret sieht der Entwurf eine Erhöhung der Zuschüsse um 25 Millionen Euro vor. Weiter lesen …

Dow lässt nach - Verluste aber reduziert

Nachdem der DAX am Dienstag teils kräftige Gewinne wieder abgebaut hat, hat der Dow in New York die gegenteilige Entwicklung genommen und zwischenzeitlich deutlichere Verluste wieder reduziert. Zum Handelsende verblieben 24.799,98 Punkte und damit lediglich 0,055 Prozent weniger als bei Vortagesschluss. Weiter lesen …

Schauspielerin Margot Robbie: "Nur wenn ich vor einer Rolle Angst habe, weiß ich: Das ist die richtige für mich"

Mit ihrer Rolle als Leonardo DiCaprios Ehefrau in "The Wolf of Wall Street" wurde Margot Robbie bekannt - damit schien ihr Schicksal in Hollywood als sexy Blondine besiegelt zu sein. Doch Robbie hat andere Pläne, als sich auf einen einzigen Typus festzulegen. In ihrem aktuellen Film "Goodbye Christopher Robin" (ab 7.6.) spielt sie eine distanzierte Mutter, die ihrem Sohn nicht die Aufmerksamkeit schenkt, die er sich wünscht. Mit MADAME spricht Margot Robbie über ihren Karrierestart und Rollenklischees. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zum US-Botschafter

Richard Grenell hat mit seinem Aufruf zur Stärkung oder Ermächtigung konservativer und populistischer Kräfte in Europa kein Gesetz gebrochen, der US-Botschafter hat aber den Berufskodex von Diplomaten gebrochen. Das ist nicht strafbar, aber verwerflich. Der Mann ist in der Botschaft am Brandenburger Tor in Berlin eindeutig fehl am Platz. Weiter lesen …

Rheinische Post: Mietpreisbombe

Die Mietpreisbremse bleibt ein Herumdoktern an Symptomen, daran wird auch ihre Verschärfung nichts ändern. Sie wird im Kern auch künftig weitgehend wirkungslos bleiben - oder die angespannte Lage auf vielen Wohnungsmärkten sogar weiter verschärfen, weil sie Wohnungsinvestoren zögern lässt. Solange nicht das Wohnungsangebot deutlich zunimmt, wird die übergroße Nachfrage nach Wohnraum in den Ballungszentren die Preise weiter nach oben treiben. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Fintechs entdecken die Börse

Es gibt wohl keinen Bereich in der Finanzwirtschaft, der das Aufkommen der Fintechs so gut demonstriert wie der Zahlungsverkehr. Der hat in seiner elektronischen Form getragen vom E-Commerce neue Möglichkeiten für Start-ups geboten, sich in dieser voluminösen Nische breitzumachen. Und was daraus werden kann, das weiß man spätestens seit Paypal, die den Banken weltweit vorgemacht hat, was eine digitale Payment-Plattform ist, die dem Online-Händler sofort die notwendige Zahlungsgarantie liefert. Weiter lesen …