Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Februar 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Grüne kritisieren schleppende Umsetzung von E-Ticket für ÖPNV

Die Grünen haben eine schleppenden Umsetzung der Pläne für ein einheitliches E-Ticket im öffentlichen Personennahverkehr kritisiert. Es gebe keinen "Aktionsplan" für das Projekt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einer Antwort von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen. Vielmehr existiere nur eine "Roadmap", die Handlungserfordernisse und Verantwortlichkeiten skizziere. Weiter lesen …

BKA-Chef: Deutschland bereitmachen für "Terror 4.0" mit Koordinierungsstelle Terror - Rechtsstaatlichkeit hat Nachrang hinter Terrorbekämpfung

Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, hält die Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der Terrorbekämpfung für verbesserungsbedürftig: "Im Zeitalter des Terrors 4.0" könne sich Deutschland keine unterschiedlichen technischen und rechtlichen Standards mehr leisten, schreibt Münch in einem Gastbeitrag für den "Spiegel". Weiter lesen …

DAX legt zu - Euro schwächer

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.666,97 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,21 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Thyssenkrupp, HeidelbergCement und VW. Die Papiere von Henkel, Beiersdorf und der Commerzbank rangierten am Ende der Kursliste. Weiter lesen …

Gabriel plant Ukraine-Gespräche in Deutschland

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) will in der kommenden Woche mit seinen Amtskollegen aus Frankreich, Russland und der Ukraine über die Lage in der Ost-Ukraine beraten. Die Verhandlung im "Normandie-Format" solle am Rande des G20-Außenministertreffens oder der Münchner Sicherheitskonferenz stattfinden, berichtet die "Welt" unter Berufung auf das Auswärtige Amt. Weiter lesen …

Politiker wollen Verschrottung der "Landshut" verhindern

Vier Jahrzehnte nach der Entführung und Stürmung des Lufthansa-Flugzeugs "Landshut" im Oktober 1977 gibt es in der Bundesregierung und in der CDU-Führung Bemühungen, den Verfall und die möglicherweise drohende Verschrottung der Maschine zu verhindern. Nach einem jahrzehntelangen Einsatz als Passagier- und später als Frachtflugzeug steht die inzwischen umbenannte einstige "Landshut" seit Jahren flugunfähig im brasilianischen Fortaleza: Dem Vernehmen nach soll sie mit anderen Flugzeugen im März versteigert werden, berichtet die F.A.Z. Weiter lesen …

Schäuble vergleicht Schulz mit Trump - Kritik aus SPD

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und US-Präsident Donald Trump miteinander veglichen und damit Kritik aus der SPD auf sich gezogen: Die Äußerungen zeigten, dass Schäuble keine Vorstellung von der Lebenswirklichkeit der Menschen habe, sagte SPD-Vize Ralf Stegner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Schulz spreche hingegen eine Sprache, "die die Menschen verstehen". Weiter lesen …

Broilers neue Nummer eins der Album-Charts

Die Düsseldorfer Band Broilers steht mit "(sic!)" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Der Rapper Capital Bra kommt mit "Makarov Komplex" auf Platz zwei, B-Tight folgt mit "Wer hat das Gras weggeraucht?" auf Rang drei. In den Single-Charts steht Ed Sheeran mit "Shape Of You" weiter an der Spitze, sein Song "Castle On The Hill" kommt auf Rang drei. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesländer gewähren unterschiedlich häufig Duldungen

Die Bundesländer gehen mit der Duldung ausreisepflichtiger Ausländer sehr unterschiedlich um. Das zeigt eine Auflistung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), aus der die "Welt" zitiert. In Bayern lebten demnach zum 31. Dezember 2016 mit 9.991 geduldeten Ausländern (0,78 auf 1.000 Einwohner) gemessen an der Bevölkerung die wenigsten. Danach folgt Hessen mit 6.512 Geduldeten (1,05 auf 1.000). Weiter lesen …

Sicherheitsbehörde lässt Cyberangriffe auf Flugzeuge untersuchen

Europas Flugsicherheitsbehörde EASA erkundet die Gefahr von Hackerangriffen auf Zivilflugzeuge. Dazu wurde zunächst ein Auftrag über die "Folgenabschätzung in Bezug auf Cyber-Sicherheitsrisiken" an das italienische Spezialunternehmen Qascom erteilt, berichtet die "Welt" unter Berufung auf die Ausschreibung. Die Behörde räume darin ein, dass es bislang keinen einheitlichen Wissensstand über die Auswirkungen von Cyberangriffen auf kommerzielle Verkehrsflugzeuge und die Sicherheit des Flugbetriebs gibt. Weiter lesen …

Ab 1. Juli: Abgasmessung am Endrohr soll Pflicht werden

Ab 1. Juli 2017 soll die verpflichtende Abgasmessung am Endrohr in Kombination mit der elektronischen OBD-Prüfung bei der Abgasuntersuchung (AU) wieder für alle Kraftfahrzeuge eingeführt werden. So steht es im Entwurf zur Änderung der AU-Richtlinie aus dem Bundesverkehrsministerium, der nun den zuständigen obersten Landesbehörden zur Anhörung weitergeleitet worden ist. Das bisher gültige zweistufige Verfahren für Kraftfahrzeuge mit Erstzulassung ab 1.1.2006 soll damit wieder aufgehoben und in eine generelle Endrohrmessung mit OBD-Prüfung überführt werden. Weiter lesen …

Beim Tanken haben Sachsen und Bremer das Nachsehen Kraftstoffpreise in Hamburg und Sachsen-Anhalt am niedrigsten

Trotz ihrer geografischen Nähe sind die Kraftstoff-Preisunterschiede in den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie Hamburg und Bremen derzeit besonders groß. Wie eine aktuelle ADAC-Auswertung der Preise in allen deutschen Bundesländern zeigt, kostet ein Liter Super E10 in Sachsen-Anhalt derzeit mit durchschnittlich 1,347 Euro am wenigsten. Mit 1,381 Euro je Liter Super E10 müssen die Autofahrer im Nachbarland Sachsen am meisten bezahlen. Weiter lesen …

Riexinger: In der Türkei wird "eine Diktatur installiert"

Bernd Riexinger, Vorsitzende der Linkspartei, ist zurzeit zu Gesprächen in der Türkei und hat die politischen Lage in dem von Machthaber Recep Tayyip Erdogan regierten Land scharf kritisiert. "Wir erleben, wie eine Diktatur installiert wird. Die Opposition soll zerschlagen werden", erklärte Riexinger am Freitag. "Willkürliche Verhaftungen, kommunale gewählte Vertreter werden abgesetzt, und die Kommunen unter Zwangsverwaltung gestellt." Weiter lesen …

DFB fordert Sperrung der BVB-Südtribüne und Geldstrafe für Dortmund

Aufgrund der jüngsten Vorkommnissen rund um das Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig am vergangenen Samstag hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Sperrung der Dortmunder Südtribüne in einem Bundesligaspiel und 100.000 Euro Geldstrafe für den BVB gefordert. Ein entsprechender Antrag sei den Dortmundern am Freitag zugestellt worden, teilte der DFB mit. Weiter lesen …

Auswärtiges Amt kritisiert Schließung des Nadeem Centers in Kairo

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, hat die Schließung des Nadeem Centers in Kairo, einer ägyptischen Nichtregierungsorganisation (NGO), scharf kritisiert. "Die zunehmenden Einschränkungen des Spielraums für die Zivilgesellschaft in Ägypten verfolge ich mit großer Sorge. Die Schließung des Nadeem Centers am 9. Februar, das Folteropfern und Opfern häuslicher Gewalt medizinische Hilfe gewährt hat, reiht sich in diese Maßnahmen ein", erklärte Kofler am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Bundespräsidentenkandidat der Linken wirbt für Rot-Rot-Grün

Christoph Butterwegge, Bundespräsidentenkandidat der Linken, hat sich für eine rot-rot-grüne Koalition nach der kommenden Bundestagswahl ausgesprochen. Die von der Linkspartei abgelehnten Bundeswehreinsätze seien kein "unüberwindbares Hindernis" für eine Koalition aus Sozialdemokraten, Grünen und den Linken, sagte Butterwegge gegenüber "Zeit Online" und fügte hinzu: "Ein möglicher linker Außen- oder Verteidigungsminister würde kaum als erste Amtshandlung die Nato-Mitgliedschaft Deutschlands aufkündigen." Weiter lesen …

FDP-Chef Lindner: Einwanderungsgesetz noch vor der Wahl umsetzen

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat von der Union gefordert, ihre Pläne für eine gesteuerte Einwanderung von Fachkräften noch vor der Bundestagswahl in die Tat umzusetzen. "Wenn CDU und CSU nun ein solches Einwanderungsgesetz wollen, dann sollten sie es auch sofort machen und gleich mit der SPD darüber reden, damit wir es schnell bekommen", sagte Lindner dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

Zensur-Urteil: Böhmermanns "Schmähkritik" darf nur teilweise veröffentlicht werden - Erdogan gewinnt

Bestimmte Passagen der "Schmähkritik" von TV-Moderator Jan Böhmermann müßen weiterhin der Zensur zum Opfer fallen. Das entschied das Hamburger Landgericht am Freitag und gab damit einer Klage des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Teilen statt. Erdogan ist der Meinung, das Gedicht sei nicht von der Kunst- und Meinungsfreiheit geschützt und will es vollständig verbieten lassen. Weiter lesen …

Das Target-2-Desaster

Die Target-2- Forderungen der Bundesbank (BuBa) gegen das Eurosystem bzw. die Europäische Zentralbank (ECB) erreichen, gemäß der Aussage von Dr. Siegfried von Hohenhau, wieder erschreckende Dimensionen. Demnach wird das Euro-System seit 2016 offensichtlich wieder schwerstens gestresst! Bricht es zusammen, ist Deutschland schlicht pleite. Es kommt dann zum Forderungsausfall von rund 750 – 800 Milliarden Euro während der ganze Bundeshaushalt nur knapp über 300 Milliarden Euro liegt. Der Vergleich beider Zahlen zeigt, um was es geht. Währenddessen döst die deutsche Bevölkerung vor sich hin und wird vom Mainstream mit nebensächlichen Themen beschäftigt. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Extra Nordrhein-Westfalen Februar 2017: Rot-Grün ohne Mehrheit in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen wäre die SPD rund drei Monate vor der Landtagswahl stärkste Partei, sie muss jedoch im Vergleich zur letzten Landtagswahl ebenso wie ihr aktueller Koalitionspartner Grüne mit Verlusten rechnen, wenn schon jetzt gewählt würde. Die CDU, die vor fünf Jahren ihr mit Abstand schlechtestes Ergebnis erzielt hatte, würde sich wieder verbessern, und die AfD könnte auch in NRW mit einem sicheren Einzug in den Landtag rechnen, ebenso wie die FDP. Die Linke hingegen steht auf der Kippe. Weiter lesen …

Kritik an Verschärfung der Abschiebepraxis

Politiker der Grünen und der Linkspartei haben die Einigung von Bund und Ländern auf eine strengere Abschiebepraxis scharf kritisiert. "Ein Maßnahmenpaket zur Flüchtlingspolitik, in dem Integration überhaupt keine Rolle spielt, ist aus meiner Sicht ein falsches Signal", sagte Oliver Hildenbrand, Vorsitzender der Grünen in Baden-Württemberg, der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen". Weiter lesen …

Patientenbeauftragter kritisiert laxen Umgang von Altenheimen mit Krätze

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), hat den Umgang vieler Altenheime mit Krätze-Erkrankungen in ihren Einrichtungen kritisiert. "Ausbrüche von Skabies sind inzwischen gut behandelbar", sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin Focus. Dies gelte aber nur, wenn sie früh erkannt werden. "Bisher gab es hier keine Meldepflicht, sodass die Gesundheitsämter - wenn überhaupt - meist erst spät informiert wurden." Weiter lesen …

Zypries droht US-Regierung im Fall von Strafzöllen mit Konsequenzen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat den USA gedroht, bei der Verhängung von Strafzöllen notfalls die Gouverneure einzelner US-Bundesstaaten gegen US-Präsident Donald Trump aufzuhetzen. "Wir werden eine Reise in die USA machen und auch mit den Bundesstaaten in Kontakt treten. Der Gouverneur von South Carolina zum Beispiel wird kein Interesse haben, dass BMW dort Arbeitsplätze abbaut", sagte Zypries dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Ökonom: US-Einfuhrzölle wären "Bruch des Handelssystems" - Diktatur vermutet

Der US-Wirtschafts-Nobelpreisträger Paul Krugman sieht die Entwicklung an den Börsen seit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten mit großer Skepsis. "Das Risiko einer Katastrophe wird derzeit an der Börse völlig ausgeblendet", sagte Krugman dem "Handelsblatt". Sollte die Finanz- oder die Eurokrise wieder aufflammen, wäre die Regierung Trump völlig unvorbereitet. "Es gibt kein ökonomisches Team in diesem Weißen Haus. Weiter lesen …

Sendung über Regeln im Internet gefordert – Vorbild "Der 7. Sinn"

In der CDU wird der Ruf nach einer Fernsehsendung über Regeln im Internet laut. Vorbild soll die frühere ARD-Verkehrssendung "Der 7. Sinn" sein. In einem Schreiben an WDR-Intendant Tom Buhrow, das den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt, schlagen der CDU-Innenexperte Clemens Binninger und der internetpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Thomas Jarzombek, vor, über eine Fernsehsendung auf Gefahren im digitalen Alltag hinzuweisen. Weiter lesen …

Bericht: Bundestagsdiäten steigen auf 9.542 Euro

Den Bundestagsabgeordneten winkt eine Diätenerhöhung ab Juli um 215 Euro auf 9.542 Euro. Wie "Bild" berichtet, tritt die Erhöhung automatisch ohne neue Abstimmung im Plenum in Kraft. Dem "Bild"-Bericht zufolge ergibt sich das Diäten-Plus aus vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes über die Entwicklung der Löhne im Vorjahr. Weiter lesen …

Bericht: Abschiebungen kosten Milliarden

Die von Bund und Ländern geplante massive Ausweitung von Abschiebungen wird zunächst zu Mehrausgaben in Milliardenhöhe bei Bund und Ländern führen. Trotzdem werde aber nach Ansicht des Bundes schon kurzfristig ein Spareffekt eintreten. Das berichtet "Bild unter Berufung auf Zahlen aus den Ländern und des Bundes. Würden 2017 alle Ausreise-Pflichtigen mit Flugzeugen außer Landes gebracht, wären rund 2,5 Milliarden Euro allein für die Charterflieger fällig, schreibt "Bild". Dazu kämen noch die Kosten für Begleit- und Bewachungspersonal. Weiter lesen …

Thüringen protestiert gegen Einigung von Bund und Ländern

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) lehnt die Einigung von Bund und Ländern auf Regelungen zur schnelleren Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern ab. "Wir sind nicht bereit, Wahlkampfmanöver der Großen Koalition mitzumachen", sagte er der "Berliner Zeitung" und verwies auf eine entsprechende Protokollnotiz seines Landes vom selben Tage. Weiter lesen …

DRK-Präsident: 25 000 Rotkreuzschwestern keine Leiharbeiterinnen

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rudolf Seiters, hat die Bundesregierung aufgefordert, die 25000 Rotkreuzschwestern in Deutschland nicht - wie geplant - als Leiharbeiterinnen einzustufen. Wenn es für die Schwesternschaften keine Ausnahmeregelung im neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gebe, sei deren Existenz bedroht und Hilfe im Katastrophenfall nicht mehr möglich, sagte Seiters der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

PKW-Maut wird laut ADAC zum Minusgeschäft

Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) auf den Weg gebrachte Pkw-Maut wird nach einer Studie im Auftrag des Verkehrsklubs ADAC zu einem Minusgeschäft. Statt der vom Bundesverkehrsministerium angepeilten jährlichen Nettoeinnahmen in Höhe von rund 500 Millionen Euro wird der Bundeshaushalt im Jahr 2023 mit bis zu 251 Millionen Euro belastet, heißt es in dem 29-seitigen Papier, das der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Linke kritisiert Zusammenarbeit mit Militärregime in Ägypten

Die Zusammenarbeit europäischer Behörden mit dem Regime in Ägypten ist intensiver als vermutet. Das geht nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. Danach hat die europäische Grenzschutzagentur Frontex direkten Kontakt zu den ägyptischen Behörden aufgenommen, EU-Gelder fließen in die Bekämpfung illegaler Migration, und Bundespolizei wie BKA stehen im Austausch mit den ägyptischen Behörden und leisten Ausbildungshilfe. Weiter lesen …

Caritas-Generalsekretär fordert 80 Euro mehr Sozialhilfe für Rentner

Im Kampf gegen die Altersarmut hat der Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes, Georg Cremer, eine deutliche Aufstockung der Sozialhilfe für Rentner gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Cremer: "Um den Armen zu helfen, nützt keine allgemeine Rentenerhöhung, sondern wir brauchen Maßnahmen, die spezifisch bei den Armen ankommen." Er fordert, den Hartz-IV-Satz um 60 bis 80 Euro anzuheben. Derzeit liegt er bei 400 Euro für einen Alleinstehenden plus Miete und Heizung. Weiter lesen …

Aktionäre glauben weiter an Börsenfusion

Wenige Tage nach Bekanntwerden des Ermittlungsverfahrens gegen Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter stärken wichtige Aktionäre dem Manager den Rücken. "Es ist aus Aktionärssicht absolut zu begrüßen, wenn ein Vorstand eigene Aktien kauft", sagte Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, der "Süddeutschen Zeitung". "Es ist nicht im Sinne der Aktionäre, dass Carsten Kengeter diskreditiert wird." Weiter lesen …

Schäuble lässt EU-Ausländern Kindergeld kürzen

Bundesfinanzminister Schäuble will nach "Bild"-Informationen die Kindergeld-Ansprüche von EU-Ausländern drastisch beschneiden. Statt des vollen Kindergeld-Satzes soll sich die Leistung künftig an den tatsächlichen Lebenshaltungskosten im Heimatland der Kinder orientieren. Ein in Deutschland lebender polnischer Staatsbürger erhält dann für sein in Polen lebendes Kind nur noch die Hälfte des Kindergeldes: monatlich 96 Euro statt 192 Euro. Weiter lesen …

Städte wollen Rechte bei Busnetz-Vergabe

Im Streit um die Privatisierung kommunaler Busnetze erhöhen die deutschen Städte den Druck auf die schwarz-rote Koalition in Berlin: "Die Kommunen fordern das Recht zurück, einen guten und effizienten Nahverkehr für die Bevölkerung organisieren zu können", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Piëch soll vor Untersuchungsausschuss in Berlin aussagen

Die neuen Vorwürfe von Ferdinand Piëch gegen den ehemaligen Vorstandschef Martin Winterkorn und Aufsichtsratsmitglieder haben auch für den früheren Volkswagen-Aufsichtsratschef Konsequenzen. Die Fraktionen von Grünen und Linken wollen Piëch nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" vor den Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages zitieren. Weiter lesen …

Handy-Kontrolle von Asylbewerbern im Gespräch

Asylbewerber müssen nach den Vorstellungen von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Kanzlerin Merkel künftig regelmäßig bei der Antragstellung einen Blick in ihre Handy-Daten erdulden. Über entsprechende Maßnahmen sei beim Zusammentreffen von Kanzlerin und den Regierungschefs der Länder am Donnerstag gesprochen worden, sagte Bouffier am Donnerstagabend in Berlin. Details müssten noch geklärt werden, aber es sei "schon interessant", ob jemand, der in Deutschland Asyl beantrage, Kontakt zum IS habe oder nicht, so Bouffier. Weiter lesen …

Machthaber der Ukraine machen Russland neue Vorwürfe

Der ukrainische Politiker Wladimir Groisman, der zum Putschisten Petro Poroschenko gehört, hat Russland vor dem Hintergrund der neuen Eskalation in der Ostukraine schwere Vorwürfe gemacht. Groisman behauptete gegenüber der "Bild" in einem Interview: "Ich war in der letzten Woche selbst an der Front und habe erlebt, auf welche barbarische Art Separatisten mithilfe der russischen Armee auf Zivilisten schießen, wie sie schwerste Waffen gegen das ukrainische Volk einsetzen. Weiter lesen …

Bund und Länder einigen sich auf strengere Abschiebepraxis

Die Länder wollen künftig eine strengere Abschiebepraxis für ausreisepflichtige Ausländer umsetzen. Es solle zeitnah ein entsprechender Gesetzentwurf auf den Tisch kommen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstagabend nach einem Gespräch mit den Regierungschefs der Länder in Berlin. Bei dem geplanten Gesetz gehe es unter anderem um eine Erleichterung der Überwachung von Personen mit "schwerwiegendem Ausreiseinteresse", um eine räumliche Beschränkung für Ausreisepflichtige, die beispielsweise falsche Angaben gemacht hätten, und eine Verlängerung des sogenannten "Ausreisegewahrsams" auf zehn Tage. Weiter lesen …

Merkel trifft US-Vizepräsident Pence

Erster persönlicher Kontakt für Angela Merkel mit der neuen US-Führung: Nach Informationen der "Bild" aus Regierungskreisen will die Kanzlerin Vize-Präsident Mike Pence bei der Münchener Sicherheitskonferenz Ende kommender Woche treffen, um über die deutsch-US-amerikanischen Beziehungen zu beraten. Weiter lesen …

Benno Fürmann kann Nachrichten manchmal nur schwer ertragen

Schauspieler kann die aktuelle weltpolitische Lage manchmal kaum aushalten: "An dunklen Tagen ertrage ich es schwer, Nachrichten zu schauen, weil es deprimierend ist", sagte er der Zeitschrift "Cosmopolitan" (EVT 09.02.). "Da muss ich mich dann manchmal selber schützen, da es mir so nahegeht. Aber ich wollte auch nie ein rundum geschützter Mensch sein. Das würde in meinem Beruf gar nicht gehen." Weiter lesen …

Karen Webb: Als Single Mom manchmal ein schlechtes Gewissen

Für ihre beiden Kinder fährt "Leute heute"-Moderatorin Karen Webb (45) das volle Verwöhnprogramm, auch, um ihr Gewissen zu beruhigen. "Ich versuche ihnen jeden Wunsch zu erfüllen", sagte die ZDF-Journalistin im Interview mit GALA (Ausgabe 07/17, ab heute im Handel). "Das fängt bei Kleinigkeiten an wie die schmutzige Lieblingsjeans meines Sohnes zu waschen, weil er diese unbedingt am nächsten Tag tragen will, obwohl ich sonst gar keine dunkle Wäsche zu waschen habe." Weiter lesen …

Politischer Wandel bereitet Regisseurin Agnieszka Holland Sorgen

Die polnische Regisseurin und Drehbuchautorin Agnieszka Holland hat sich besorgt über den politischen Wandel in Polen, der EU und den USA geäußert. Im Gespräch mit der Märkischen Oderzeitung sagte sie: "Wir leben in interessanten, aber gefährlichen Zeiten." Holland, die unter anderem mit dem Film "Hitlerjunge Salomon" (1991) bekannt wurde, erkennt "deutliche Parallelen zwischen der geistigen und politischen Situation in den 30er-Jahren und heute. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Zuckerbrot und Peitsche

Die Willkommenskultur, die im Spätsommer 2015 Tausende von Flüchtlingen aus den Kriegsgebieten in Syrien und im Irak auf Bahnhöfen entgegenschlug, war gestern. Ernüchterung ist eingekehrt. Und die Realität. Bund und Ländern basteln an einer "Abschiebekultur". Dass das Land nicht Hunderttausende Menschen aufnehmen kann, die - noch dazu wochenlang ohne Kontrollen - nach Deutschland strömten, hatte sich bald nach der anfänglichen Euphorie über die Neuankömmlinge gezeigt. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Mau, Kommentar zur Commerzbank

Jahresabschluss und Ausblick der Commerzbank machen es dem geneigten Publikum nicht leicht, einzuschätzen, wie gut oder schlecht es der nach Bilanzsumme nur noch viertgrößten deutschen Bank wirklich geht. Zum einen ist das Zahlenwerk wieder mal ein Sammelsurium von Sonder- und Bewertungsfaktoren, was sich schon jetzt absehbar auch 2017 nicht grundlegend ändern wird. Zum anderen leben die Gelben seit Generationen auf einer schwer überschaubaren Dauerbaustelle, auf der - so viel ist sicher - auch in den nächsten Jahren Hochbetrieb herrschen wird. Weiter lesen …

Westfalenpost: Joachim Karpa zu Psychiatrie-Opfern im Marsberger St. Johannis-Stift

Der die Aussagen Betroffener liest, wer sich mit ihrem Werdegang beschäftigt, der weiß: Ihr ganzes Leben kämpfen sie mit den Folgen des Aufenthaltes im St. Johannis-Stift in Marsberg. Tägliche Züchtigung, seelische Gewalt und sexueller Missbrauch hinterlassen Spuren. Die Vorkommnisse stammen nicht aus einer Zeit, in der Gewaltpraktiken zum Werkzeug psychiatrischer Einrichtungen gehörten. Nein, die menschenverachtenden Rituale der Bestrafung wären auch damals Straftatbestand gewesen. Heute sind die Taten verjährt. Das verantwortliche Personal ist nie zur Rechenschaft gezogen worden. Ein Skandal. Weiter lesen …

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte johlt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Das Kartenhaus fällt zusammen... (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: "Wir werden verarscht!"
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Einkaufstüte von Aldi Bild: Kku - wikipedia.org
Handelskonzern Aldi kassiert EU-Agrarsubventionen in Millionenhöhe
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan