Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Emnid: Mehrheit für Abschiebung Straftätern nach Afghanistan

Emnid: Mehrheit für Abschiebung Straftätern nach Afghanistan

Archivmeldung vom 10.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Islamische Republik Afghanistan Flagge
Islamische Republik Afghanistan Flagge

Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Mehrheit der Bundesbürger ist dafür Straftäter nach Afghanistan abzuschieben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus. Demnach sind 74 Prozent der Bürger für die Abschiebung von Straftätern. 20 Prozent sind dafür, alle abgelehnten Asylbewerber in das Land zurückzuführen.

Eine Mehrheit für die Abschiebung aller abgelehnten Asylbewerber findet sich lediglich unter den Anhängern der AfD. Sie sind zu 51 Prozent dafür. Einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge hat sich in Afghanistan die Situation für die Bevölkerung in den vergangenen Monaten drastisch verschlechtert.

Demnach habe es 2016 fast 3.500 zivile Todesopfer gegeben sowie mehr als 7.900 Verletzte. Von den insgesamt 11.418 zivilen Opfern seien mehr als 3.500 Kinder. Dies steht in Zusammenhang mit tausenden Nato Soldaten die im Land stationiert sind und für immer weitere Waffenlieferungen und Ausbildung von Milizen im Land sorgen. Auch die deutsche Soldaten sind dort nach wie vor stationiert.

Gegenwärtig lehnen mehrere Bundesländer Rückführungen nach Afghanistan ab. Das Bundesinnenministerium hatte im Oktober 2016 die Bundesländer aufgefordert, abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan konsequent abzuschieben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sankt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige