Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Februar 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

US-Unternehmer wollen Freihandel retten

Die Interessenvertretung der US-Unternehmen in Deutschland und deutscher Unternehmen mit USA-Geschäft ist in großer Sorge um den freien Handel: "Wenn wir das Freihandelsabkommen mit den Vereinigten Staaten noch retten wollen, bevor es zu spät ist, dann müssen wir jetzt in Washington unseren Einfluss geltend machen", sagte der Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland, Bernhard Mattes, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Donbass-Bewohner bitten Putin, Merkel und Trump: Poroschenko zu Kriegsende zwingen

Bis jetzt haben 153.000 Einwohner der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik (LVR) einen Appell an die Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterschrieben. Das teilte der Vorsitzende des Volksrates der LVR, Wladimir Degtjarenko, am Samstag mit. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Ischinger: Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem Berliner "Tagesspiegel"". Es beunruhige ihn, dass der neue US-Präsident nicht klar erkennen lasse, wer für ihn Partner ist. Weiter lesen …

CDU-Generalsekretär Tauber wirft Schulz Doppelmoral vor

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat dem SPD-Kanzlerkandidaten Marzin Schulz Doppelmoral vorgeworfen. "Kandidat Schulz inszeniert sich als angebliches Sprachrohr des kleinen Mannes und Kämpfer für mehr Gerechtigkeit - versorgt aber seine Mitarbeiter auf Kosten der hart arbeitenden Leute", sagte Tauber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Unsichtbare Spezialfolie hält Wärmestrahlen ab

Forscher der University of California San Diego haben eine hauchdünne, absolut transparente Folie entwickelt, die 86 Prozent der nahinfraroten Wärmestrahlung absorbiert. In welchem Winkel die Sonnenstrahlen einfallen, ist egal. Die Folie fängt alles ein. In Doppelfenster integriert, wäre sie der perfekte Wärmeschutz für Büroräume und Wohnungen. Eine Klimatisierung in heißen Sommern wäre dann fast überflüssig. Zumindest könnten Kältemaschinen optimiert und deren Stromverbrauch gedrosselt werden. Weiter lesen …

Thessaloniki: Massenevakuierung durch Weltkriegs-Bombe

In der zweitgrößten Stadt Griechenlands, Thessaloniki, ist am Samstag die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte des Landes angelaufen. Aufgrund des Fundes einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen mehr als 70.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Bis Sonntagmorgen soll die Räumung des 1,9 Kilometer umfassenden Sperrkreises abgeschlossen sein. Weiter lesen …

Fake News? SPD verspricht Steuersenkung

Die SPD will unter dem Spitzenkandidaten Martin Schulz mit niedrigeren Steuern für breite Bevölkerungsschichten werben. "Wir arbeiten daran, die unteren und mittleren Gehaltsgruppen bei der Einkommensteuer zu entlasten", sagte der stellvertretende Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Schäfer-Gümbel leitet die Arbeitsgruppe, die bis zum Programmparteitag im Mai ein Steuerkonzept erarbeiten soll. Weiter lesen …

Managergehälter: CDU bezichtigt SPD-Kandidaten Schulz der "Heuchelei"

Unionspolitiker werfen der SPD und deren Kanzlerkandidaten Martin Schulz Heuchelei vor. In der Debatte um die millionenschwere Abfindung für die VW-Managerin Christine Hohmann-Dennhardt fordere die SPD zwar strengere Regeln für Managergehälter, habe aber verhindert, dass eine entsprechende Klausel im Koalitionsvertrag umgesetzt worden sei, klagte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs im "Spiegel". "Justizminister Heiko Maas und die SPD haben hier bis heute Arbeitsverweigerung betrieben." Weiter lesen …

Ein frischer Blick auf die Evolution des Pferdes

Veränderungen in der Umwelt und in Ökosystemen waren in den vergangenen 20 Millionen Jahren die treibende Kraft hinter der Evolution der Pferde. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie eines Paläontologenteams aus Spanien und Argentinien, u.a. Juan L. Cantalapietra, Humboldt Fellow am Museum für Naturkunde Berlin, die jetzt in Science veröffentlicht wird. Das Forscherteam untersuchte 140 Pferdearten, die größtenteils ausgestorben sind. Es fasste Jahrzehnte der Erforschung der fossilen Entwicklung dieser populären Säugetiergruppe zusammen. Weiter lesen …

Regierung korrigiert Regeln für Elektrotaxis

Die Bundesregierung will ein praktisches Problem bei der Zulassung von Elektrotaxis lösen. Geplant sei eine weitere Novelle der Mess- und Eichverordnung, berichtet der "Tagesspiegel am Sonntag". Bis zum Inkrafttreten dieser Verordnung im November 2016 durften auch spezialisierte Dienstleister einen Streckenzähler und das Taxameter in Fahrzeuge einbauen und sie so zu Taxis umrüsten. Weiter lesen …

SPD gegen Annulierung von Kinderehen

Die Fraktionen von Union und SPD streiten weiter über den Umgang mit Ehen minderjähriger Einwanderer. CDU und CSU fordern eine Stufenlösung, wonach alle "Kinderehen", bei denen ein Gatte jünger als 16 Jahre ist, automatisch nichtig sein sollen; sind die Partner zwischen 16 und 18, soll die Ehe zwar wirksam sein, aber von Familiengerichten geprüft und in der Regel aufgehoben werden. Das berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Mohawk Industries legt Rekordergebnisse für viertes Quartal und Gesamtjahr vor

Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) veröffentlichte heute einen Reingewinn des vierten Quartals 2016 in Rekordhöhe von 234 Millionen USD sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von 3,13 USD, eine Erhöhung um 22% gegenüber dem Vorjahr. Ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen lag der Reingewinn bei 243 Millionen USD und das EPS bei 3,26 USD, eine Steigerung um 16% gegenüber dem bereinigten EPS des vierten Quartals des Vorjahrs. Weiter lesen …

Genom der alten Kulturpflanze Quinoa entschlüsselt

Quinoa ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Sie stammt aus der Andenregion und wurde dort schon vor Jahrtausenden angebaut. In den vergangenen Jahrhunderten geriet sie aber in Vergessenheit. Erst seit kurzem ist Quinoa wieder in das Zentrum des wissenschaftlichen Interesses gerückt, denn die Samen bilden Inhaltsstoffe mit sehr hoher ernährungsphysiologischer Qualität. Außerdem können die Pflanzen auch unter unvorteilhaften Umweltbedingungen wie Trocken- und Salzstress wachsen. Weiter lesen …

Schulz: "Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter Steinmeier mit all seiner Erfahrung, seiner Ruhe und Verlässlichkeit ist in schwierigen Zeiten wie diesen ein Glücksfall für die Bundesrepublik", sagte Schulz der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Merkel sieht Tunesien als Hoffnungsprojekt

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Tunesien als "Hoffnungsprojekt bei dem, was man `Arabischen Frühling` nennt". Das Land habe 2011, nach den politischen Umbrüchen, sehr couragiert seinen Weg eingeschlagen, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Sie sei vom Verfassungsgebungsprozess in Tunesien sehr beeindruckt gewesen. Weiter lesen …

TIGER GIRL begeistert auf der Berlinale

Tigernale auf der Berlinale. Gestern Abend eröffnete TIGER GIRL das "Panorama Special" im Zoo Palast: Das anwesende FOGMA-Filmteam Jakob Lass (Regie / Headautor), Ines Schiller (Headautorin / Produzentin) und Golo Schultz (Musik / Produzent) begeisterte das Premierenpublikum mit ihrer explosiven Mischung aus Improvisation, Fiktionalität, Doku und stilisierten Action-Choreografien. Für ihre starke, umwerfende Leinwandpräsenz wurden die Tiger-Darstellerin Ella Rumpf und Maria Dragus als Vanilla mit riesigem Applaus belohnt, nachdem sie bereits vorher auf dem Roten Teppich einen bemerkenswerten Auftritt absolvierten. Weiter lesen …

Standortinitiative der Bundesregierung wähl Afghanin als Gesicht Deutschlands

Zohre Esmaeli wird das neue Gesicht von "Deutschland - Land der Ideen". Sie folgt damit auf Claudia Schiffer, die, ebenfalls in eine Deutschlandfahne gehüllt, die Botschafterin der Kampagne 2006 war. Warum die Land-der-Ideen GmbH für die Bundesregierung eine Afghanin als Repräsenatin für Deutschland wählte, soll vermutlich zeigen, wer hierzulande wirklich repräsentativ ist. Weiter lesen …

Mit Paleo und Superfood schlank und gesund? Internisten beleuchten aktuelle Ernährungstrends

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2, Krebs – krankhaftes Übergewicht erhöht das Risiko für zahlreiche chronische Krankheiten. Trotzdem schaffen es viele adipöse Menschen nicht, gesund ihr Gewicht zu senken. Eine Ernährungsumstellung kann Abhilfe schaffen, doch nicht alle aktuellen Diät-Trends halten, was sie versprechen. Von Low-Carb über Paleo und vegan bis hin zu Superfoods: Welche Ernährungskonzepte sind aus medizinischer Sicht wirklich empfehlenswert? Darüber diskutierten Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) auf der gestrigen Pressekonferenz in Berlin. Weiter lesen …

Siamesische Zwillinge: Forscher lösen Rätsel um spiegelverkehrte Organe

Sie teilen sich einen Körper und sind doch oft das genaue Gegenteil voneinander – zumindest im Inneren. Siamesische Zwillinge faszinieren Forscher schon seit Jahrhunderten, dennoch blieb ein Rätsel bisher ungelöst: Warum sind bei jedem zweiten rechtsseitigen Zwilling die inneren Organe spiegelverkehrt? Entwicklungsbiologe Prof. Dr. Martin Blum fand heraus: Ursache ist ein bestimmtes Protein im Embryo des linken Zwillings, das die Organverteilung in beiden Körpern anstößt. Dieses Ergebnis veröffentlicht die internationale Fachzeitschrift „Current Biology“ diese Woche als Titelstory. Weiter lesen …

Einreisebann: Trump erwägt neues Dekret

US-Präsident Donald Trump erwägt nach dem vorläufigen Scheitern seines per Dekret verhängten Einreiseverbotes eine "brandneue Order". Ein neuer Erlass, der es Menschen aus bestimmten Ländern generell verweigert, in die USA einzureisen, könne bereits am Montag in Kraft treten, sagte Trump am Freitag. Dennoch bleibe der Gang vor den Obersten Gerichtshof des Landes eine Option. Es gebe noch "eine Menge anderer Möglichkeiten". Weiter lesen …

WhatsApp bekommt Zwei-Faktor-Authentifizierung

Der populäre Instant-Messaging-Dienst "WhatsApp" rüstet in Sachen Zwei-Faktor-Authentifizierung auf. Wie die Facebook-Tochter in der Nacht auf heute, Freitag, bekannt gegeben hat, sollen Unbefugte fremde Konten künftig nicht kapern können. Nach einer Betaphase wird die Sicherheitsfunktion nun für alle Nutzer freigeschaltet. Weiter lesen …

Deutscher Innengeheimdienstler hatte engen Kontakt zu mutmaßlichem Bombenleger von Düsseldorf

Ein Informant des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes hatte engen Kontakt zum mutmaßlichen Düsseldorfer Bombenleger Ralf S. Nach vertraulichen Unterlagen der Sicherheitsbehörden arbeitete er im Sommer 2000 als Wachmann für den Rechtsextremisten S., der am 27. Juli des Jahres einen Sprengstoffanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn verübt haben soll, schreibt der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Skandal: Dobrindt ließ Wetterdienst-Gesetz von Wetterdienst verfassen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sich den Entwurf seiner Novelle des Deutschen-Wetterdienst-Gesetzes zuliefern lassen – vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Das geht aus den Dokumenteigenschaften der Textdateien hervor, die das Ministerium an die betroffenen Verbände verschickt hatte. Wie das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" berichtet, wurden der Gesetzestext nebst Vorblatt und Begründung an einem Computer verfasst, der einer Mitarbeiterin des DWD zugeordnet ist. Weiter lesen …

SPD will Facebook zu schnellerer Reaktion zwingen

In der Debatte um Hassbotschaften und Falschmeldungen in sozialen Netzwerken hat die SPD-Fraktion einen Vorschlagskatalog erstellt, der in der kommenden Woche verabschiedet werden soll. Das Positionspapier, das dem "Spiegel" vorliegt, könnte als eine Grundlage für den angekündigten Gesetzentwurf der Großen Koalition dienen. Weiter lesen …

Zweidimensionales Wundermaterial könnte Computer noch schneller machen

Hightech-Produkte werden von Generation zu Generation immer kleiner und leistungsfähiger. Um diesen technischen Fortschritt zu garantieren, benötigt es immer wieder neue Materialien mit neuen Eigenschaften. Bei der Suche nach zukunftsträchtigen Materialien waren Wissenschaftler des Wilhelm-Ostwald-Instituts für physikalische und theoretische Chemie der Universität Leipzig nun die ersten, die die Eigenschaften des vielversprechenden Stoffes Germaniumphosphid, eines sogenannten zweidimensionalen Materials, untersucht haben. Dank ihrer Erkenntnisse könnte es möglich sein, Computerchips noch kleiner und schneller und Solarzellen effizienter zu machen. Weiter lesen …

Seehofer will Trump treffen

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) plant eine Reise in die USA und will sich dabei auch mit US-Präsident Donald Trump treffen. In der Münchner Staatskanzlei laufen bereits die Sondierungen für die Reise, schreibt der "Spiegel" unter Berufung auf Regierungskreise in München. Weiter lesen …

Gewerkschaftsjugend kritisiert Bafög-Entwicklung

Eigentlich muss die Bundesregierung alle zwei Jahre einen Bericht zur Bafög-Entwicklung vorlegen – so steht es im Bundesausbildungsförderungsgesetz. 2016 gönnte sich die Regierung jedoch eine Pause und verschob den fälligen Report unter Hinweis auf die laufende Bafög-Novelle. Die Jugendorganisation des Deutschen Gewerkschaftsbundes hat das nun zum Anlass für ihren "Alternativen Bafög-Bericht" genommen. Weiter lesen …

Neuer Unterhaltsvorschuss nutzt nur noch wenigen Kindern

Von der geplanten Neuregelung des Unterhaltsvorschusses werden weniger Kinder als gedacht profitieren. Das zeigen die Antworten des Bundesfamilienministeriums auf Schriftliche Anfragen der Linken. So rechnete das Ministerium im November noch damit, dass 260.000 Kinder mehr als zuvor einen Anspruch hätten. Nach dem Kompromiss von Bund und Ländern ist die Zahl auf "schätzungsweise etwa 121.000 Kinder" gesunken, wie es in einer Antwort von dieser Woche heißt. Weiter lesen …

Die Ampel im Gehirn

Die Entscheidung, wann das Gehirn auf einen externen Reiz mit der Unterdrückung von Handlungsimpulsen reagiert und wann nicht, hängt ganz maßgeblich vom Gleichgewicht zwischen Arealen der Bewegungshemmung und -erregung im präfrontalen Cortex (PFC) ab. Neuronale Verknüpfungen an der Stirnseite der Großhirnrinde sorgen dafür, dass sich das Gehirn bewusst für oder gegen eine Reaktion entscheiden kann. Weiter lesen …

Kalte Platten und heiße Schmelzen

Die Bewegung von Erdplatten prägt das Gesicht unserer Erde. Dort wo eine Erdplatte unter eine andere abtaucht, entstehen Vulkane und erschüttern Erdbeben den Untergrund. Beispiele für solche sogenannten Subduktionszonen liegen vor der Küste von Indonesien, Chile und Japan. Doch wie genau beginnt dieser Prozess? Im Rahmen des International Ocean Discovery Program konnte ein internationales Wissenschaftsteam 2014 erstmals den Ursprung einer Subduktionszone erbohren und untersuchen. Das Team veröffentlicht seine Daten jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Earth and Planetary Science Letters. Weiter lesen …

Ein Nabelbruch verschwindet meist von alleine

Etwa zehn bis 20 Prozent der Babys haben einen Nabelbruch, auch Nabelhernie genannt: Die kleine Lücke in der Bauchwand, durch die die Nabelschnur führte, ist nicht vollständig zugewachsen - und so können sich Darmschlingen nach außen drücken. "In der Regel kann man einfach abwarten", betont der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, Professor Bernd Tillig, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Bei ungefähr 90 Prozent der Kinder verschwindet die Hernie im ersten Lebensjahr von alleine." Weiter lesen …

Sänger Philipp Poisel hat kein Smartphone und nutzt Telefon vom Discounter

Während einige auf ihr Smartphone nicht verzichten können, lebt Musiker Philipp Poisel schon seit einigen Jahren abstinent. "Ich bin kein Smartphone-Gegner, aber ich konnte den Umgang damit nicht gut kontrollieren", sagte Poisel im Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. "Sobald man ein Smartphone hat und online ist, wird es immer schwieriger, die Tür zu schließen und abzuschalten. Mein Handy ist ein alter Knochen vom Discounter. Damit funktioniert das Abschalten ganz gut, und ich kann die freie Zeit wirklich genießen." Weiter lesen …

Schiefergas-Förderung: Bundesländer schließen Probefracking aus

Die Bundesländer schließen Probebohrungen in Deutschland zur Erforschung der Gefahren durch unkonventionelles Fracking aus. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Umfrage unter den 16 Landesregierungen. Diese begründeten das Vorgehen demnach mit fehlenden Vorkommen oder aber der generellen Ablehnung der umstrittenen Technologie. Am Samstag treten in Deutschland die neuen Regelungen zum Fracking in Kraft. Während die konventionelle Variante unter strengeren Auflagen als bisher erlaubt bleibt, wird das sogenannte unkonventionelle Fracking etwa zur Schiefergasförderung verboten. Die Regelung sieht allerdings vier Probebohrungen zu Forschungszwecken vor, denen das jeweilige Bundesland zustimmen muss. Weiter lesen …

Zeitung: EBA blockiert besseren Verbraucherschutz beim Online-Shopping

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) blockiert offenbar einen besseren Verbraucherschutz beim Einkaufen im Internet. Anstatt die neuen strikteren Sicherheitsregeln für elektronisches Bezahlen umzusetzen, dringe die Behörde darauf, dass Banken bei Zahlungen im Netz die bislang gängigen Prüfungen weiter anwenden dürfen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf den Entwurf eines vertraulichen EBA-Abschlussberichts. Weiter lesen …

Bei Innogy droht langfristig der Abbau von Tausenden Stellen

Bei der RWE-Tochter Innogy gibt es Überlegungen, langfristig die Zahl der Arbeitsplätze um Tausende zu senken, erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Konzernkreisen. Von den derzeit 40.000 Stellen könnten auf lange Sicht nur noch 30.000 Stellen übrig bleiben. Innogy wolle alle Bereiche nach "Synergien und Dissynergien" durchforsten. Da in der Innogy viele bisher selbstständige Einheiten aufgegangen seien, gebe es etwa bei der Verwaltung viele Funktionen doppelt. Entschieden sei noch nichts, aber in den Szenarien werde gedacht, hieß es. Weiter lesen …

Müntefering sieht Merkels Macht schwinden

Der frühere SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Franz Müntefering sieht infolge der Unionsstreitigkeiten die Macht von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) schwinden. "Merkel hat den Höhepunkt ihrer Macht in der Union überschritten und was auch immer bei der Bundestagswahl passiert - sie wird nicht mehr die CDU/CSU dominieren", sagte Müntefering der "Welt". "Jeder, der kann, wird sich in Stellung bringen. Kurzum: Wir erleben gegenwärtig den Einstieg in die letzte Phase der Ära Merkel." Weiter lesen …

Abgas-Skandal: Druck auf Weil wächst

Im Schlagabtausch zwischen Ferdinand Piëch und dem VW-Aufsichtsrat wächst der Druck auf Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). "Die VW-Krise wird zunehmend zur Weil-Krise", sagte Jörg Bode, stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender im Niedersächsischen Landtag, der "Bild". Weiter lesen …

Grüne wollen Steuerabzug von Manager-Gehältern stark begrenzen

Die Grünen wollen den steuerlichen Betriebsausgabenabzug von Manager-Abfindungen in Konzernen auf eine Million Euro pro Jahr begrenzen. Das geht aus einem Beschlussantrag der Grünen für ein Gesetz zur Deckelung der Managergehälter hervor, den die Grünen kommende Woche in den Bundestag einbringen wollen. Dieser Antrag liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vor. Zudem soll der Betriebsausgabenabzug von Manager-Gehältern auf 500.000 Euro pro Jahr gedeckelt werden. Weiter lesen …

Papier warnt vor Ausweitung der Videoüberwachung

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat vor einer deutlichen Ausweitung der Videoüberwachung in Deutschland gewarnt. "Bei der Videoüberwachung eines Großteils der Bevölkerung sehe ich den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit verletzt", sagte Papier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir können nicht den gesamten öffentlichen Raum als gefährlich einstufen. Sonst droht die Totalüberwachung des öffentlichen Raums." Weiter lesen …

CDU-Politiker Hauk will härter gegen Telefonbetrüger vorgehen

Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Peter Hauk (CDU) will härter gegen unerlaubte Telefonwerbeanrufe – sogenannte Cold Calls – vorgehen. Verträge, die am Telefon geschlossen werden, sollen demnach nur dann gültig werden, wenn die betroffenen Verbraucher schriftlich einwilligen. Dazu will Hauk eine Gesetzesinitiative in den Bundesrat einbringen; "Wir brauchen endlich klare Regeln und einen zuverlässigen Schutz für unsere Verbraucher, wenn es um das Abschließen von Verträgen geht", sagte Hauk der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen". Weiter lesen …

Andrea Petkovic eröffnet Fed Cup Partie gegen die USA

Hamburg/Hawaii (Hamburg/Hawaii (USA), 10. Februar 2017 - Am Wochenende kämpft das Porsche Team Deutschland in der Fed Cup Erstrundenbegegnung auf der hawaiianischen Insel Maui gegen die USA um das Erreichen des Halbfinals. Das Eröffnungseinzel am Samstag bestreiten Andrea Petkovic (WTA 51) und Alison Riske (WTA 40). Im Anschluss treffen Julia Görges (WTA 57) und die Nummer eins des US-Teams Coco Vandeweghe (WTA 20) aufeinander. Weiter lesen …

Spahn dringt auf schärfere Abgrenzung der CDU von der SPD

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn fordert seine Partei zu stärkerer Abgrenzung von der SPD um Kanzlerkandidat Martin Schulz auf. "Wir brauchen in der Union mehr Leidenschaft, mehr Klarheit, mehr Haltung", sagte Spahn der "Welt". Stärker als in bisherigen Wahlkämpfen gehe es um unterschiedliche Gesellschaftsentwürfe, sagte Spahn. "Wir Christdemokraten sind jetzt aufgerufen, die Unterschiede zur SPD deutlich herauszuarbeiten. Weiter lesen …

Kommunen wollen Integrationsmaßnahmen intensivieren

Nach den Beschlüssen von Bund und Ländern für schnellere Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber wollen die Kommunen ihre Integrationsmaßnahmen intensivieren. "Städte und Gemeinden müssen ihre Integrationsanstrengungen auf die Menschen mit Bleibeperspektive konzentrieren, denn die Aufgabe Integration ist ohnehin schon gewaltig genug", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds (DStGB), Gerd Landsberg, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Ex-Verfassungsrichter Papier entsetzt über Trumps Umgang mit US-Justiz

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat sich entsetzt über den Umgang von US-Präsidenten Donald Trump mit der US-Justiz gezeigt. "Irritierend finde ich vor allem die sehr abfälligen Äußerungen über Richter, die in den Vereinigten Staaten über ein besonders hohes Ansehen und eine besondere Autorität verfügen", sagte Papier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wenn Donald Trump öffentlich von einem `so genannten Richter‘ spricht, ist das ein sehr erschreckendes Ereignis." Weiter lesen …

Schulz: "Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter Steinmeier mit all seiner Erfahrung, seiner Ruhe und Verlässlichkeit ist in schwierigen Zeiten wie diesen ein Glücksfall für die Bundesrepublik", sagte Schulz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bahn will bei Videoüberwachung in Zügen und auf Bahnhöfen aufrüsten

Die Bahn will den Ausbau der Videoüberwachung in Zügen und auf Bahnhöfen nochmals deutlich verschärfen. "Wir verstärken das Programm und stellen zusätzlich zehn Millionen Euro bereit", sagte Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla der "Süddeutschen Zeitung". Es gehe um den Einsatz neuer Technologien, die etwa automatisch erkennen könnten, wenn Gepäckstücke auf Bahnhöfen stehen blieben. Weiter lesen …

EU-Sozialkommissarin lehnt Schäuble-Vorstoß zu Kindergeld ab

EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen hat den Vorschlag von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, das Kindergeld für bestimmte EU-Ausländer zu kürzen, abgelehnt. Sie habe von diesem Vorstoß gehört, sagte Thyssen dem ZDF: Er sei weder fair noch verhältnismäßig. "Wo man seine Sozialbeiträge zahlt, sollte man genauso auch seine staatlichen Leistungen erhalten", sagte sie. "Und wenn Sie dieselben Steuern und Sozialbeiträge zahlen, sollten Sie auch dieselben Leistungen erhalten." Weiter lesen …

Kölner Polizei plant Großaufgebot zum AfD-Parteitag im April

Für den bevorstehenden AfD-Parteitag und entsprechende Gegendemonstrationen am 22. April in Köln plant die Polizei einen dreitägigen Großeinsatz. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagsausgabe) berichtet, sollen vom 21. April bis zum 23. April, jeweils mehr als 3.000 Polizisten eingesetzt werden - die meisten aus Nordrhein-Westfalen, aber auch andere Bundesländer und die Bundespolizei werden Verstärkung schicken. Weiter lesen …

US-Börsen legen trotz schwacher Konjunkturdaten zu

Die US-Börsen haben am Freitag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 20.269,37 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,48 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.315 Punkten im Plus gewesen (+0,36 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.225 Punkten (+0,28 Prozent). Weiter lesen …

Detlev Buck hält Angst für gefährlich

Regisseur Detlev Buck hält Angst für gefährlich. "Wenn sich alle daran festklammern, wie es ist, während sich die Welt immer schneller verändert - das kann nicht gut sein", sagte Buck der Zeitschrift "Für Sie". Er selbst habe "von Haus aus ein Gefühl von Sicherheit", so der 54-Jährige. "Deshalb weiß ich auch, dass ein gewisses Durcheinander nicht Schlechtes, sondern etwas Gesundes ist - sonst fährt sich alles fest." Weiter lesen …

Über das neue Böhmermann-Urteil im "Weser-Kurier" (Bremen)

Ziegenf... und kein Ende: Nun läuft die Auseinandersetzung Erdogan/Böhmermann noch eine weitere Runde. Geht es wirklich noch um höchste Güter wie Menschenwürde, Persönlichkeitsrechte, Freiheit der Meinung und der Kunst? Nähmen diese Werte Schaden, wenn man das Urteil einfach akzeptieren würde und auf eine weitere Veröffentlichung der obszönsten Passagen von Böhmermanns Versen verzichten müsste? Würde so ein orientalischer Machthaber, der sich zunehmend wie ein Despot verhält, von deutschen Richtern aufgewertet? Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Neuer Schwenk der Fed, Marktkommentar

Das sind ja ganz neue Töne, die da in der US-Notenbank Fed angeschlagen werden. Sollte es mit den Zinserhöhungen in diesem Jahr etwa doch nicht so schnell zugehen, wie das bislang an den Märkten erwartet wird und - vor allem - worauf die Fed-Offiziellen die Marktteilnehmer vor wenigen Wochen immer noch eingestimmt hatten? Die neuen Töne kommen von James Bullard, Präsident der Fed von St. Louis. Das US-Notenbankmitglied sieht trotz der Steuersenkungspläne der neuen Regierung unter Präsident Donald Trump keine Anzeichen für eine Überhitzung der US-Wirtschaft. Weiter lesen …

Badische Zeitung: Abgeordneten-Pensionen Fahrlässig und instinktlos Kommentar

2008 hatte der Landtag beschlossen, die Diäten um ein Drittel zu erhöhen. Dafür sollte fortan jeder Abgeordnete selbst privat für seine Rente einzahlen. Nun können die Parlamentarier sich doch wieder für eine wohldotierte Pension entscheiden, an den stolzen Diäten aber wird nicht gerüttelt. Das Gesetz dazu wurde im Geheimen verfasst und im Eiltempo durch den Landtag gejagt - fahrlässiger kann man Vorurteile gegenüber Politikern kaum nähren. Weiter lesen …