Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Auswärtiges Amt kritisiert Schließung des Nadeem Centers in Kairo

Auswärtiges Amt kritisiert Schließung des Nadeem Centers in Kairo

Archivmeldung vom 10.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA) ist der seit dem Kaiserreich traditionelle Name für das deutsche Außenministerium.
Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA) ist der seit dem Kaiserreich traditionelle Name für das deutsche Außenministerium.

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, hat die Schließung des Nadeem Centers in Kairo, einer ägyptischen Nichtregierungsorganisation (NGO), scharf kritisiert. "Die zunehmenden Einschränkungen des Spielraums für die Zivilgesellschaft in Ägypten verfolge ich mit großer Sorge. Die Schließung des Nadeem Centers am 9. Februar, das Folteropfern und Opfern häuslicher Gewalt medizinische Hilfe gewährt hat, reiht sich in diese Maßnahmen ein", erklärte Kofler am Freitag in Berlin.

Sie fordere die ägyptische Regierung dazu auf, das Nadeem Center wieder zu eröffnen und "Bedingungen zu schaffen, in denen Menschenrechtsgruppen ihrer für das Land wichtigen Aufgabe ungehindert nachgehen können". Das Nadeem Center ist eine unabhängige NGO, die sich gegen Folter einsetzt und medizinische Hilfe für Folteropfer und Opfer physischer Gewalt anbietet.

Es wurde am Donnerstag, 9. Februar, von den ägyptischen Behörden geschlossen. Internationale Beobachter kritisieren, das ägyptische Anti-Terror-Gesetz schränke den Handlungsspielraum von Menschenrechtsaktivisten und -organisationen in Ägypten zunehmend ein.

Das selbe ist in Deutschland, Europa, Amerika, Asien und überall sonst auf der Welt aktuell. Defakto sind beinahe alle Menschenrechte, weltweit, abgeschafft worden durch die Gesetzgeber unter dem Vorwand eines Krieges gegen den Terror, Krieg gegen Drogen, Krieg gegen organisierte Kriminalität, Krieg gegen die Achse des Bösen und einige mehr.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sonst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige