Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB fordert Sperrung der BVB-Südtribüne und Geldstrafe für Dortmund

DFB fordert Sperrung der BVB-Südtribüne und Geldstrafe für Dortmund

Archivmeldung vom 10.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Torsten Bogdenand / pixelio.de
Bild: Torsten Bogdenand / pixelio.de

Aufgrund der jüngsten Vorkommnissen rund um das Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig am vergangenen Samstag hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Sperrung der Dortmunder Südtribüne in einem Bundesligaspiel und 100.000 Euro Geldstrafe für den BVB gefordert. Ein entsprechender Antrag sei den Dortmundern am Freitag zugestellt worden, teilte der DFB mit.

"Eine derartige Verunglimpfung und Diffamierung von einzelnen Personen und Vereinen durch Transparente und Schmähgesänge ist nicht hinnehmbar und muss konsequent sanktioniert werden", erklärte Anton Nachreiner, der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses.

"Dasselbe gilt auch für den Einsatz von Pyrotechnik. In beiden Punkten gab es gravierendes Fehlverhalten von Teilen der Dortmunder Zuschauer, das ein massiveres Eingreifen der DFB-Organe erfordert."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte august in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige