Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. August 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Mario Gomez wird ein Wolf

Nationalspieler Mario Gomez kehrt in die Bundesliga zurück und wechselt zum VfL Wolfsburg. Der 31 Jahre alte Stürmer wird am morgigen Donnerstag offiziell vorgestellt und erhält bei den Grün-Weißen das Trikot mit der Nummer 33. Wolfsburg ist die dritte Bundesliga-Station für den gebürtigen Schwaben, der für den VfB Stuttgart und den FC Bayern München insgesamt 236 Bundesliga-Spiele absolvierte, in denen er 138 Tore erzielte. Mario Gomez kommt von der AC Florenz, die den Angreifer im Sommer letzten Jahres in die türkische Süper Lig zu Besiktas Istanbul ausgeliehen hatte. Weiter lesen …

Bayern: Flüchtling und Betreuer sterben bei Bergwanderung

Im schwäbisch-bayerischen Landkreis Oberallgäu sind am Mittwoch ein 17-jähriger Flüchtling und ein 31-jähriger Betreuer tödlich verunglückt. Die beiden waren in einer Gruppe mit mindestens neun weiteren Flüchtlingen und mehreren Betreuern auf einer Bergwanderung an den sogenannten Buchenegger Wasserfällen unterwegs, als zunächst der 17-Jährige von einem Felsrand fiel. Weiter lesen …

SKODA Sextett startet bei Sachsen Classic 2016

Sie gilt als die 'Mille Miglia des Ostens': die Sachsen Classic. SKODA schickt in diesem Jahr sechs SKODA Ikonen auf die sächsischen Traumstraßen. Das historische SKODA Fahrzeugsextetts reicht vom SKODA 430 aus dem Jahr 1926 bis zum SKODA FAVORIT ,Rally Monte Carlo' von 1991. Die 14. Sachsen Classic startet am 18. August 2016 in Zwickau und endet zwei Tage später nach rund 600 Kilometern in Chemnitz. Insgesamt 180 Teams gehen an den Start. Weiter lesen …

Moskau lädt Washington zu „Klausur“: Erst Geo und Recht bestehen, dann kritisieren

Den US-Vorwürfen, dass Russlands Nutzung des iranischen Stützpunktes Hamadan einer UN-Resolution widersprechen könnte, fehlt es an Logik und Kenntnissen über grundlegende Normen des internationalen Rechtes, wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, laut einer Meldung des russischen online Magazins "Sputnik", mitteilte. Weiter lesen …

Türkische Generalkonsulin fordert Verbot von Kurdenfestival

Die türkische Generalkonsulin Sule Gürel hat die deutschen Behörden zu einem Verbot des "Internationalen Kurdischen Kulturfestivals" im Kölner Rhein-Energie-Stadion aufgefordert. "Wir erwarten von den deutschen Behörden, solche Veranstaltungen, bei denen terroristische Propaganda gemacht wird, nicht zu genehmigen", sagte sie der Online-Ausgabe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Top-Angebot: Eine Million für Clintons Krankenakte

Das amerikanische Portal „True Pundit“ bietet auf seiner offiziellen Homepage eine Million US-Dollar für die Krankengeschichte der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, deren Gesundheitszustand immer wieder Befürchtungen bei vielen Amerikanern erweckt. Dies schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

Thomas Delaney wechselt im Winter zu Werder

Der dänische Nationalspieler Thomas Delaney wechselt zum 01.01.2017 zum SV Werder. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kommt vom FC Kopenhagen aus Dänemark an die Weser. Das bestätigte Frank Baumann, Geschäftsführer Sport, am Mittwochnachmittag. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Weiter lesen …

Griechenland: Anzahl der ankommenden Flüchtlinge hat sich mehr als verdoppelt - Wieder verheerende Zustände in den Aufnahmelagern

Die Lage für Flüchtlinge, die in Griechenland ankommen, spitzt sich wieder dramatisch zu, verheerende Zustände wie zu Beginn der Krise drohen sich zu wiederholen, warnt die Kinderrechtsorganisation Save the Children. Die Anzahl der Neuankömmlinge hat sich in einem Monat mehr als verdoppelt - vor allem die geflüchteten Kinder leiden unter den Folgen. Weiter lesen …

Entscheidung des deutschen Bundesgerichtshofs: Nichias YAG-Patent ist rechtsbeständig

Mit Urteil vom 16. August 2016 (Aktenzeichen X ZR 96/14) hat der deutsche Bundesgerichtshof den deutschen Teil des Patents EP 936 682 (DE 697 02 929) von Nichia (das "YAG-Patent") als rechtsbeständig bestätigt. Infolgedessen hat der Bundesgerichtshof das erstinstanzliche Urteil des deutschen Bundespatentgerichts aus dem Jahr 2014 (Aktenzeichen 2 Ni 11/12), welches das YAG-Patent für nichtig befunden hatte, vollumfänglich aufgehoben und die von der Everlight Electronics Co., Ltd. ("Everlight") erhobene Nichtigkeitsklage insgesamt abgewiesen. Weiter lesen …

Hinter Aixtron-Übernahme steht der chinesische Staat

Anders als offizielle Dokumente es nahelegen, steht hinter der geplanten Übernahme des deutschen Spezialanlagenherstellers Aixtron der chinesische Staat. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin 'Capital' in seiner neuen Ausgabe (Ausgabe 9/2016; EVT 18. August). Laut chinesischen Unterlagen, die 'Capital' einsehen und analysieren konnte, soll der Kauf zu erheblichen Teilen aus staatlichen Quellen finanziert werden. Die angestrebte Transaktion entspricht Vorgaben der Regierung in Peking. Weiter lesen …

Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen Schülers in München das Top-Nachrichtenthema des Monats Juli. Auf den Plätzen 2 und 3 lagen die Fußball-Europameisterschaft und der Putschversuch in der Türkei. In weiterem Abstand folgten der Terroranschlag in Nizza, Brexit, US-Wahlkampf sowie Polizeigewalt und Polizistenmorde in den USA. Weiter lesen …

Dramatischer Artenrückgang: "Entschlossenes politisches Handeln ist unverzichtbar"

"Wir registrieren weltweit einen dramatischen Rückgang von Arten, Lebensräumen und genetischer Vielfalt. Die Bedürfnisse heutiger und zukünftiger Generationen können wir aber nur sichern, wenn wir die biologische Vielfalt als Grundlage für das Leben der Menschen schützen und nachhaltig nutzen. Dazu ist entschlossenes politisches Handeln unverzichtbar." Weiter lesen …

Rassismus in der DDR weiter verbreitet als bisher angenommen - Tod zweier Kubaner jetzt erstmals ein Fall für die Justiz

Gemeinsame Recherchen des Historikers Harry Waibel mit MDR-exakt belegen, dass Rassismus und fremdenfeindliche Gewalt in der DDR stärker verbreitet waren als bisher bekannt. "Wir können bisher 700 Vorfälle nachweisen und belegen, bei denen es mindestens 12 Tote gegeben hat", erklärte der Historiker Harry Waibel im MDR-Format "Exakt - Die Story". Weiter lesen …

Arganöl wirkt positiv auf den gesamten Körper

Arganöl ist eines der wertvollsten Öle und dementsprechend auch etwas hochpreisiger. Dabei ist dieser Preis aber durchaus berechtigt, da dieses einzigartige Inhaltsstoffe hat, die ein Jungbrunnen für Haut und Haare sind. Doch Arganöl kann noch mehr und ist weiterhin ein wichtiger Helfer bei Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne sowie weiteren Hautkrankheiten. Weiter lesen …

Kostenfalle Girokonto: So zahlen Filialkunden durchschnittlich nur halb so viel Gebühren

Mit der Ankündigung, die Gebühren beim Girokonto ab Oktober um bis zu ein Drittel zu erhöhen, sorgte die Hamburger Sparkasse im Juli bundesweit für Schlagzeilen. Der Grund: die Niedrigzinspolitik der EZB. Auch andere Banken drehen deshalb beim Girokonto derzeit kräftig an der Gebührenschraube. Kunden müssen sich mit hohen Kosten jedoch nicht abfinden. Ein aktueller Finanztip-Vergleich zeigt: Wer bei seiner Filialbank das richtige Kontomodell wählt, zahlt durchschnittlich 50 Prozent weniger. Weiter lesen …

Zum Schulstart: Angebot an Recyclingpapier im Einzelhandel nimmt zu

Die Kampagne "Schulstart mit dem Blauen Engel" zeigt, wie einfach die Umstellung auf Recyclingpapier ist und motiviert Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen. Der Kauf von 100 % Recyclingpapier statt Frischfaserpapier hilft dabei, die Umwelt gleich dreifach zu schonen. Recyclingpapier schützt Wald, Klima und Wasser. Jährlich werden in Deutschland über 200 Millionen Schulhefte gekauft, jedoch nur jedes zehnte ist aus Recyclingpapier. Weiter lesen …

Bundesliga-Aufsichtsräte leiden unter Kontrolldefiziten

In den Aufsichtsräten der Fußball-Bundesligisten gibt es nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 09/2016, EVT 18. August) erhebliche Kontrolldefizite. Trotz der zunehmenden Professionalisierung im Fußball hinken die Clubs in punkto gute Unternehmensführung anderen Branchen weit hinterher, bestätigte Alexander Juschus, Geschäftsführer der Spezialberatung Ivox Glass Lewis und Co-Autor der ersten Corporate-Governance-Untersuchung für die Bundesliga, gegenüber 'Capital'. Mängel gibt es demnach vor allem in der Veröffentlichungspolitik. Weiter lesen …

QuadRooter: Sicherheitsforscher von ESET finden bösartige Fake-Patch-Apps im Google Play Store

Sicherheitsforscher des europäischen Security-Software-Herstellers ESET haben bösartige Apps im Google Play Store entdeckt, die sich als Patches für die schwerwiegende Android-Sicherheitslücke "QuadRooter" ausgeben. Eine dieser Fake-Apps kostete sogar Geld - eine besonders dreiste Betrugsmasche. Mittlerweile sind die Anwendungen nach einem Hinweis von ESET aus dem Store entfernt worden. Weiter lesen …

Unbegrenztes "Internet der Dinge" könnte bald zu viel Strom fressen

Die Menschheit sollte sich Gedanken machen, ob es nicht sinnvoll wäre, das Wachstum des Internets zu begrenzen. Dieser Ansicht sind Forscher der School of Computing & Communications der Lancaster University. Denn speziell das "Internet der Dinge" könnte sonst zur Übertragung gewaltiger Datenberge führen, die einen exzessiven Stromverbrauch zur Folge haben. Dagegen vorzusorgen wäre wohl sinnvoller, als irgendwann unter Zugzwang zu stehen und schnell Maßnahmen setzen zu müssen. Weiter lesen …

Fregatte "Bayern" kehrt von Operation "ATALANTA" zurück

Am Samstag, den 20. August 2016 um 10 Uhr, kehrt die Fregatte "Bayern" nach fast einem halben Jahr im Einsatz bei der EU-geführten Operation "ATALANTA" in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Die "Bayern" beendet mit ihrem Einlaufen vorerst die deutsche Beteiligung an dieser Operation. Anfang März machte sich die Fregatte auf den Weg die Operation als Flaggschiff unter der Führung von Flottillenadmiral Jan Christian Kaack (53) anzuleiten. Weiter lesen …

BDI/Kienbaum-Studie: Immer mehr Frauen in Führungspositionen

Deutsche Unternehmen planen, mehr Frauen in Führungspositionen einzusetzen. Das ergibt eine gemeinsame Studie, die der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die Beratungsgesellschaft Kienbaum in Berlin vorgestellt haben. Anlass ist die Halbzeit zwischen der Festlegung der Ziele aufgrund des Gesetzes zur Geschlechterquote Ende September 2015 bis zum Ende des ersten Berichtszeitraums Ende Juni 2017. Der BDI fordert, die gesetzlichen Vorgaben nun wirken zu lassen. Weiter lesen …

Nur die Karriere im Kopf - Umfrage: Viele stellen Freizeit und Entspannung hinten an und konzentrieren sich auf berufliche Erfolge

In jungen Jahren sollte man vor allem seine Karriere im Blick haben, das ist die Meinung vieler Menschen in Deutschland. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" betonen zwei von fünf der Befragten (41,6 %), wichtig sei erst einmal das Geldverdienen, für Freizeit und Entspannung sei dann ja im Alter noch genügend Zeit. Weiter lesen …

Europäischer Markt für Konsumkredite erstmals seit 2008 wieder im Aufwind - Verbesserte wirtschaftliche Lage sorgt für mehr Konsum

Die europäischen Verbraucher haben Ende 2015 Konsumentenkredite in einer Gesamthöhe von 1.124 Milliarden Euro in Anspruch genommen. Damit sind die Kreditbestände erstmals seit 2008 wieder gestiegen: Im Vergleich zum Vorjahr beträgt das Plus drei Prozent. Auch Deutschland verzeichnet einen leichten Anstieg um ein Prozent auf 225 Milliarden Euro. Das sind Ergebnisse der Studie "Consumer Credit Market in Europe" der französischen Crédit Agricole Consumer Finance (CA CF) Gruppe, zu der die CreditPlus Bank AG gehört. Die Studie wurde in 28 europäischen Ländern durchgeführt. Weiter lesen …

Umfrage: Sex wird erst im Alter richtig gut

Das Partner- und Erotikabenteuer-Portal LOVEPOINT.de hat im Rahmen einer Studie 2.889 Mitglieder über 40 zum Thema "Sex im Alter" befragt. Dabei stand die Überlegung im Vordergrund, inwieweit sich der Sex ab 40 - in einer Beziehung, einer Affäre oder bei einem One-Night-Stand - verändert. Besonders Frauen profitieren von dem einen oder anderen Jahrzehnt mehr. Weiter lesen …

Baden-Württemberg kippt als erstes Bundesland das ausschließliche Verbot der Fernbehandlung

Die Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg erlaubte am 23. Juli 2016 Modellprojekte, in denen ärztliche Behandlungen ausschließlich über Kommunikationsnetze erfolgen. Bisher durften Patienten über Kommunikationsnetze wie Telefon oder Internet nur zu allgemeinen Gesundheitsfragen beraten werden bzw. es musste vorher ein persönlicher Patienten-Arzt-Kontakt stattgefunden haben. Grund: Die Musterberufsordnung der Ärzte untersagte die ausschließliche Fernbehandlung. Weiter lesen …

Grüne fordern jährlich 60 Millionen Euro für Ökolandbau in Deutschland

Die Grünen im Bundestag verlangen in einem Positionspapier eine stärkere Förderung des Ökolandbaus in Deutschland. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung", der das Papier vorab vorlag. Demnach fordern die Agrarpolitiker Friedrich Ostendorff und Harald Ebener die Bundesregierung auf, die jährlichen Fördermittel für den Ökolandbau auf 60 Millionen Euro zu erhöhen. Durch eine Umschichtung von EU-Subventionen könnten weitere 500 Millionen Euro für Biobauern freigeschlagen werden, so die Grünen. Weiter lesen …

Wahltrend: FDP legt leicht zu, Linke verliert

Trotz der anhaltenden Debatte um die innere Sicherheit bleibt die politische Stimmung stabil. Im stern-RTL-Wahltrend gewinnt im Vergleich zur Vorwoche lediglich die FDP einen Prozentpunkt hinzu auf jetzt 6 Prozent, während die Linken einen Punkt verlieren auf nun 9 Prozent. Die Werte für die anderen Parteien haben sich nicht geändert. Die Union mit CDU und CSU liegt weiter bei 36 Prozent, die SPD bei 21 Prozent, die Grünen bei 13 Prozent und die AfD bei 9 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent. Weiter lesen …

Atommüll-Entsorger will noch zehn Jahre lang Castor-Behälter für Deutschland bauen

Angesichts des Atomausstiegs plant der Essener Atommüll-Entsorger GNS noch zehn Jahre lang mit einer Produktion von Castor-Behältern für die heimischen Kernkraftwerke. "Für Deutschland werden wir noch rund zehn Jahre Castor-Behälter herstellen. Das lässt sich gut absehen, da wir wissen, wie viele gebrauchte Brennelemente in den Kernkraftwerken noch anfallen", sagte GNS-Chef Hannes Wimmer der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Unions- und SPD-Spitzenpolitiker für Burka-Verbot am Steuer

Führende Politiker aus Union und SPD haben sich für ein Vollverschleierungsverbot am Steuer ausgesprochen. "Ich strebe an, eine Vollverschleierung in solchen Situationen zu verbieten, in denen jeder Mensch Gesicht zeigen muss. Das gilt etwa für Frauen im Straßenverkehr oder auch in Behörden und vor Gericht", sagte der Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU), der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Widerstand in der SPD gegen Gabriel

In der SPD formiert sich Widerstand gegen das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta. Der Sprecher der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, spricht sich in einem der "Süddeutschen Zeitung" vorliegenden Papier dafür aus, das Abkommen in seiner derzeitigen Form abzulehnen. Weiter lesen …

Zeitung: IG BCE einigt sich mit RWE auf Lohnplus

Die schwierigen Tarifgespräche beim Energiekonzern RWE kommen voran. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf ein internes Schreiben der IG Bergbau Chemie Energie (IG BCE) an deren Mitglieder. Darin heißt es: "Nach ursprünglich von den Arbeitgebern geforderten drastischen Einsparungen lenkten diese nach Gesprächen ein und machten ein neues Angebot." Weiter lesen …

Fernbus-Fahrer lässt dunkelhäutige Frau mit Kind zurück

Ein Fahrer des Fernbusunternehmens Flixbus soll eine dunkelhäutige Frau und ihr Kind nach einer Rast in Haßloch (Rheinland-Pfalz) stehengelassen haben. Er sei losgefahren, obwohl die Pause nicht vorbei gewesen sei und ihn Mitfahrende über die fehlenden Passagiere informiert hätten, berichtete eine 16-jährige Mitreisende der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ford baut Präsenz im Silicon Valley aus, um autonomes Fahrzeug für Mobilitätsdienstleister zu entwickeln

Ford entwickelt ein voll autonomes Fahrzeug, das ab 2021 in Großserie produziert werden soll. Es wird weder Lenkrad noch Pedale aufweisen und dem Autonomie-Level 4 auf der fünfstufigen Skala der Society of Automotive Engineers (SAE) entsprechen. Das Fahrzeug soll in Großserie gefertigt werden und wird konkret für den Einsatz bei digitalen Mobilitätsdienstleistern entwickelt, die das Fahrzeug für Dienste wie Ride Sharing und Robotaxi einsetzen können. Weiter lesen …