Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Januar 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Bukarest: Geheimer U-Bahn-Eingang entdeckt

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest haben Straßenbauarbeiter am Freitag einen geheimen U-Bahn-Eingang entdeckt. Der bislang unbekannte Eingang wurde bei Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an dem im Südteil der Hauptstadt gelegenen Platz "Aparatorii Patriei" entdeckt und soll noch aus Zeiten des Ceausescu-Regimes stammen. Weiter lesen …

Kritik in der Union an Wulff reißt nicht ab

Die unionsinterne Kritik an Bundespräsident Christian Wulff reißt nicht ab. "Wenn Christian Wulff im Fernsehinterview ankündigt, die Fragen und Antworten ins Internet zu stellen, und es dann nicht tut, dann ist das nicht in Ordnung", sagt der CDU-Fraktionschef von Sachsen, Steffen Flath dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Das ist für uns alle belastend." Steffen Bilger, CDU-Bundestagsabgeordneter aus Baden-Württemberg, will zwar nicht, dass Wulff zurücktritt, doch auch er kritisiert das Staatsoberhaupt: "Die ganze Affäre zeigt, dass man als Politiker sehr vorsichtig sein sollte, auch was seinen Freundeskreis anbelangt." Weiter lesen …

Solarsubventionen übersteigen 100-Milliarden-Euro-Schwelle

Die Subventionen für die im vergangenen Jahr neuinstallierten Photovoltaikanlagen werden die Stromkunden in den nächsten Jahren mit real etwa 18 Milliarden Euro belasten. Zu diesem Ergebnis kommt das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI). "Der Subventionsbedarf wächst und wächst", so RWI-Experte Manuel Frondel im Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Werden alle bereits eingegangenen Förder-Verpflichtungen zusammengerechnet, sei "die 100-Milliarden-Euro-Marke jetzt geknackt". Weiter lesen …

"Costa Concordia" - Retter suchen nach knapp 70 Vermissten

Nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" vor der Küste Italiens haben die Retter mit der Suche nach knapp 70 Vermissten begonnen. Bisher wisse man nicht, was mit den Vermissten passiert sei, teilte der Präfekt der Provinz Grossetto, Giuseppe Linardi, mit. Möglicherweise befänden sich die Menschen auf der Insel Giglio, vor der sich das Unglück ereignete. "Wir suchen auf Giglio praktisch von Tür zu Tür", so Linardi. Weiter lesen …

Merkel sieht erhöhten Druck nach Rating-Herabstufung

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht nach der Rating-Herabstufung von neun Euroländern einen erhöhten Druck, die Haushalte in den Euro-Ländern rasch auf solidere Beine zu stellen. "Der geplante Fiskalpakt muss jetzt schnell umgesetzt werden", sagte Frau Merkel in Kiel. Die Entscheidung der Ratingagentur Standard & Poor`s sei nicht überraschend gekommen. Weiter lesen …

EU möchte ukrainisch-russische Gastransit-Verhandlungen unterstützen

"Die EU ist jederzeit bereit, dreigliedrige Konsultationen über den Gastransit aufzunehmen, falls die Ukraine und Russland dies wünschen", so Günther Oettinger, EU-Kommissar für Energie, in seinem Gespräch mit Yuriy Boykoon, dem ukrainischen Minister für Energie- und Kohleindustrie, am 13. Januar 2012. Dies lässt sich einer Presseerklärung von Energie-Kommissar Oettinger entnehmen. Thema des Gesprächs waren die laufenden Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland über Gaspreise und Gastransit. Weiter lesen …

Rösler: "Ich kämpfe und mit mir die gesamte Partei"

Der FDP-Bundesvorsitzende Philipp Rösler hat sich zuversichtlich über die zukünftige Position der FDP geäußert. "In Schleswig-Holstein werden wir es schaffen", erklärte Rösler mit Blick auf die Wahl im Mai. Es sei allen von Anfang an klar gewesen, dass der Weg aus dem Tal kein einfacher Weg werde. "Aber: Ich kämpfe und mit mir die gesamte Partei", so der Bundeswirtschaftsminister zuversichtlich. Weiter lesen …

Werder Bremen: Schiedsrichter mit falscher Identität

Der SV Werder Bremen hat über eine bulgarische Medienanfrage von Gerüchten gehört, dass der Schiedsrichter des Testspieles AZ Alkmaar gegen SV Werder Bremen (1:2) am 11.01.2012 unter falscher Identität angetreten ist. Demnach soll es sich nicht um Raicho Raitchev aus Sliven gehandelt haben, wie der Schiedsrichter vor der Partie einem Werder-Verantwortlichen gegenüber angegeben hatte, sondern um einen Mann namens Lachezar Ionov. Weiter lesen …

Sahra Wagenknecht: Wer die Finanzmärkte entwaffnet muss keine Ratings fürchten

"Durch die verantwortungslose Krisenpolitik von Bundeskanzlerin Merkel hat die zerstörerische Macht der Ratingagenturen und Finanzmärkte noch zugenommen. Die Herabstufung des französischen Ratings wird jetzt sogar die Gefahr erhöhen, dass die Kosten für die Kreditaufnahme des Europäischen Rettungsfonds steigen. Das wird die Situation weiter verschärfen", erklärt die erste stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht, zum Verlust der Bestnote für Frankreich und Österreich durch die Ratingagentur Standard & Poor's. Weiter lesen …

Südafrika verliert 448 Nashörner

Die Wilderei-Krise in Afrika spitzt sich nach Ansicht der Umweltschutzorganisation WWF weiter zu. So wurden nach offiziellen Angaben innerhalb des vergangenen Jahres allein in Südafrika 448 Nashörnern illegal getötet, darunter 19 der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner. Mehr als die Hälfte der Abschüsse ereigneten sich nach WWF-Informationen in dem weltweit bekannten Krüger-Nationalpark. Damit setze sich ein erschreckender Trend fort, so der WWF. Während 2009 in Südafrika nur etwa 120 Nashörner gewildert worden sind, waren es 2010 bereits fast dreimal so viele. Weiter lesen …

Forscher der TU Darmstadt entwickeln revolutionären Terahertz-Sender

Ein an der TU Darmstadt entwickelter Terahertz-Sender erzeugt die höchste Terahertz-Frequenz, die jemals von einem elektronischen Sender erreicht wurde. Gleichzeitig ist der neuartige Sender winzig klein und funktioniert bei Raumtemperatur – damit könnte er neuen Anwendungen der Terahertz-Strahlung den Weg ebnen, etwa bei der zerstörungsfreien Materialprüfung oder der medizinischen Diagnostik. Weiter lesen …

Umfrage: Ein Fünftel der Deutschen verzichtet künftig auf Hähnchenfleisch

Angesichts entdeckter Bakterien auf Geflügelfleischproben wollen mehr als ein Fünftel der Deutschen künftig auf den Verzehr von Hähnchen verzichten. Dies ist das Resultat einer repräsentativen Meinungsumfrage von "Bild am Sonntag", für die das Emnid-Institut 500 in der Bundesrepublik lebende Personen ab 14 Jahren interviewt hat. 77 Prozent wollen dennoch weiter Geflügelfleisch konsumieren. Weiter lesen …

Apple veröffentlicht Zuliefer-Liste

Der US-Computerkonzern Apple hat am Freitag überraschend die Namen seiner zumeist asiatischen Lieferanten bekannt gegeben. Mit der Veröffentlichung der 156 Hersteller-Namen sind nun 97 Prozent der Unternehmen publik. Hintergrund der Veröffentlichung war die Kritik an Missständen und schlechten Arbeitsbedingungen bei Zulieferern, der man damit nun entgegentreten wollte. Weiter lesen …

Band "Die Bandbreite" über die Beschneidung der Wissenschaft an der FH Düsseldorf

In der neuen Videobotschaft von der Band "Die Bandbreite" berichtet der Musiker Marcel Wojnarowicz (Wojna) über die Diskriminierung zweier Studentinnen (Sirra J. und Lisa W.) durch ihre Dozenten an der FH Düsseldorf. Die beiden studieren Soziale Arbeit an der Fachhochschule. Ihnen wurde verwehrt, ihr Referat über die “Musik der Wahrheitsbewegung” in ihrem Sinne halten zu dürfen. Weiter lesen …

Experte hält Angst um DNS-Changer für unbegründet

Die Furcht vieler Internetnutzer, sich beim Test auf das Schadprogramm "DNS-Changer" einen digitalen Spion einzufangen, ist unbegründet. Der Professor für Systemsicherheit an der Ruhr-Universität Bochum und Mitglied des Chaos Computer Clubs (CCC), Thorsten Holz, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", er halte den vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veröffentlichten Check nicht für einen "Fake". Weiter lesen …

Gefährliche Brustimplantate: Behörden hielten offenbar wichtige Informationen zurück

Im Zusammenhang mit der Affäre um gefährliche Brust-Implantate der Marken BIP und Rofil haben deutsche Behörden offenbar über Monate wichtige Informationen zurückgehalten. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, hatte wenige Wochen nach dem Verbot des französischen Silikons die deutsche Vertreiber-Firma im Mai eine Kundenliste an die zuständige Bezirksregierung in Düsseldorf verschickt. Weiter lesen …

Datenschutz-Beschwerde gegen neue Google-Suche

Die am Dienstag angelaufene Integration von Inhalten aus dem konzerneigenen sozialen Netzwerk in die Google-Suche stößt auf Widerstand. In den USA hat das Electronic Privacy Information Center (EPIC) Beschwerden gegen Google wegen Ausnutzung der Marktmacht und mangelndem Datenschutz eingereicht. Die Änderung an der Suche verursacht auch bei vielen Usern Kopfschütteln. "Google muss aufpassen. Änderungen an der Suche, dem Kerngeschäft des Unternehmens, können Nutzer verärgern. Um gegenüber Facebook bestehen zu können, braucht Google Innovationen und keine Brechstange", sagt Georg Markus Kainz von Quintessenz http://quintessenz.at gegenüber pressetext. Weiter lesen …

COMPUTERBILD-Test zeigt: Schnellere Computer dank SSD-Speicher

SSD steht für Solid State Drive und gilt als Nachfolger der Festplatte. SSD könnte aber genauso "Super Schnelle Daten" bedeuten - denn die fixen Speicher machen dem PC ordentlich Dampf. Windows startet doppelt so schnell und auch die Arbeitsgeschwindigkeit von Programmen legt einen Zahn zu. Das zeigt ein Test der Fachzeitschrift COMPUTERBILD, die 32 SSDs ab 87 Euro getestet hat. Die Experten prüften zudem die SSD-Lebensdauer und erklären, welche Vor- und Nachteile die Speichergröße mit sich bringt. Weiter lesen …

Vergorener Getreidesaft der Sumerer war möglicherweise kein Bier

Archäologische Funde von Keilschrifttafeln und Überresten verschiedener Gefäße aus der Zeit vor über 4000 Jahren bezeugen es: Schon zu Beginn der Zivilisation stand vergorener Getreidesaft bei den Bewohnern Mesopotamiens hoch in Kurs. Was aber außer den beiden Basisingredienzien Gerste und Emmer – einer Weizenart – in den Tonkrügen der Sumerer vor sich hinbraute, ist weitgehend unbekannt. Trotz der Fülle der Fundstücke und Überlieferungen, die auf frühe Vorlieben für Getränke aus vergorenem Getreide hinweisen, ist es schwierig, die alten Methoden der Brauer zu rekonstruieren, hat der Wissenschaftshistoriker und Keilschriftexperte Peter Damerow vom Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin herausgefunden. Weiter lesen …

Mit dem Nano-Ohr in die Stille lauschen - Nanopartikel detektieren winzigste akustische Schwingungen

Wie laut krabbelt ein Floh? Welche Schallwellen verursacht ein wanderndes Bakterium? Physikern des Exzellenzclusters „Nanosystems Initiative Munich“ (NIM) ist es erstmals gelungen, Schallwellen im Größenbereich dieses Mikrokosmos zu messen. Als Nano-Ohr fungiert ein einzelnes Goldnanopartikel, das in einem Laserstrahl in der Schwebe gehalten wird. Das Partikel schwingt durch die minimale akustische Anregung um wenige Nanometer parallel zur Schallrichtung. Diese Auslenkung können die Wissenschaftler um Dr. Andrey Lutich vom Lehrstuhl von Professor Jochen Feldmann an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit einer herkömmlichen Videokamera und einem Dunkelfeldmikroskop optisch nachweisen. Weiter lesen …

E.on und RWE wollen weiter gegen Atomsteuer klagen

Die AKW-Betreiber E.on und RWE lassen sich von der jüngsten Entscheidung des Finanzgerichts Baden-Württemberg nicht beirren: Sie wollen erneut Rechtsmittel einlegen, wenn der Bund beim nächsten Brennelemente-Wechsel in einem ihrer Kernkraftwerke die umstrittene Atomsteuer einziehen will. Nach derzeitigem Stand seien weitere Steuertatbestände absehbar, sagte ein E.on-Sprecher der Tageszeitung "Die Welt". Dann werde E.on "erneut rechtliche Schritte prüfen". Weiter lesen …

Jüngster Menschenaffe Europas entdeckt

Menschenaffen haben länger in Europa gelebt, als bisher angenommen: Das belegt ein sieben Millionen Jahre alter Vor-Backenzahn eines Hominiden, den Wissenschaftler nahe der bulgarischen Stadt Chirpan gefunden haben. An dem internationalen Forschungsprojekt mit Wissenschaftlern der „Bulgarischen Akademie der Wissenschaften“ und des französischen „Centre National de la Recherche Scientifique“ ist auch Professor Madelaine Böhme vom Senckenberg Center for Human Evolution and Paleoecology an der Universität Tübingen beteiligt. Der Fund könnte Anlass sein, die Geschichte der Menschheit in wesentlichen Punkten zu revidieren: Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Menschenaffen in Europa vor ca. neun Millionen Jahren wegen veränderter Klima- und Umweltbedingungen ausstarben und sich nur in Afrika weiterentwickeln konnten. Weiter lesen …

Studie: Fast 1.000 Kinder aus Babyklappen und anonymen Geburten

In Deutschland sind bereits mindestens 973 Kinder in Babyklappen oder bei anonymen Geburten zur Welt gebracht worden. Das geht aus einer Studie des Deutschen Jugendinstituts im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hervor, aus deren Zusammenfassung die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Samstagausgabe (14. Januar) zitiert. "Zwei Drittel der Fälle (652 Kinder) wurde anonym geboren, knapp ein Drittel (278) wurden in eine Babyklappe gelegt und weitere 43 Kinder wurden den Mitarbeitern der Anbieter anonym übergeben", heißt es in dem Text. Dauerhaft anonym blieben 314 dieser Kinder. Weiter lesen …

Algen vor einer Milliarde Jahren weniger verbreitet als angenommen

Algen gibt es seit mehr als 1,5 Milliarden Jahren auf der Erde, doch über ihre Verbreitung in den erdgeschichtlich frühen Ozeanen ist bislang nur wenig bekannt. Wissenschaftler der Universität Göttingen und der amerikanischen University of Tennessee in Knoxville haben nun herausgefunden, dass die Organismen in ihrer heutigen Form entgegen bisheriger Annahmen zu Beginn ihrer Existenz wohl nur wenig verbreitet waren. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift Precambrian Research erschienen. Weiter lesen …

Sind wir allein im Universum? Großforschungsprojekt zu Leben auf Planeten

Sind wir allein im Universum? Zu dieser Frage hat der österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) einer ForscherInnengruppe der Universitäten Wien und Graz sowie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ein bis zu acht Jahre dauerndes und mit rund 600.000 Euro pro Jahr dotiertes astrophysikalisches Großprojekt zugesprochen. 90 ForscherInnen aus dem In- und Ausland gehen unter der Leitung von Manuel Güdel, Professor am Institut für Astronomie der Universität Wien, den Voraussetzungen für die Entstehung von lebensfreundlichen und lebenserhaltenden Umgebungen auf anderen Planeten nach. Weiter lesen …

Guter Blutdruck, gutes Gedächtnis

Eine gute Blutdruck-Einstellung beugt auch der Vergesslichkeit vor, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Menschen, die zu viel Druck in den Adern haben, sind öfter von Gedächtniseinbußen betroffen, ergab eine Studie von Ärzten der Universität Indiana (USA). Weiter lesen …

Chinas Devisenreserven schrumpfen

Erstmals seit 13 Jahren sind die Devisenreserven Chinas, welche zum Großteil aus amerikanischen Staatsanleihen bestehen, zurückgegangen. Mögliche Gründe dafür sind Kapitalabflüsse in Folge der Sorgen um die weltweite Konjunkturentwicklung sowie das gesunkene chinesische Wirtschaftswachstum. Weiter lesen …

Recycling von Platin

Edelmetalle, allen voran Platin, sind wichtige katalytische Materialien für eine Vielzahl chemischer Reaktionen. Beispielsweise wird Platin in bestimmten Brennstoffzellen eingesetzt. Der breiten Kommerzialisierung dieser Brennstoffzellentechnologie steht allerdings entgegen, dass Platin selten und damit sehr teuer ist. Der wachsende Bedarf macht es notwendig, effiziente und umweltfreundliche Recyclingverfahren für Platin zu entwickeln. Jing-Fang Huang und Hao-Yuan Chen von der National Chung Hsing University in Taiwan stellen in der Zeitschrift Angewandte Chemie nun einen neuen Ansatz vor, der auf einer Auflösung des Metalls in einer ionischen Flüssigkeit basiert. Weiter lesen …

Supraleitender Strombegrenzer sichert Stromversorgung im Kraftwerk Boxberg

Erstmals wurde ein supraleitender Strombegrenzer auf Basis von YBCO-Bandleitern in einem Kraftwerk installiert. Im Vattenfall-Kraftwerk Boxberg schützt er das Eigenbedarfs-Stromnetz, welches für 12 000 Volt und 800 Ampere ausgelegt ist, vor Schäden in Folge von Kurzschlüssen und Spannungsspitzen. Die am Karlsruher Institut für Technologie mitentwickelte und von Nexans SuperConductors gefertigte neue Technik steigert die Eigensicherheit des Netzes und kann helfen, Investitionskosten in Anlagen zu sparen. Weiter lesen …

Forscher benennen Pferdebremse nach Beyoncé

Australische Insektenforscher haben der US-Sängerin Beyoncé Knowles eine ungewöhnliche Ehre zuteil werden lassen: Die Wissenschaftler benannten eine seltene Pferdebremse nach der Popdiva. Wie das staatliche Forschungsinstitut CSIRO mitteilte, sei das schön geformte Hinterteil des Insekts für die Namensgebung ausschlaggebend gewesen. Dieses habe die Pferdebremse namens "Scaptia Plinthina beyonceae" "zur Diva der Fliegen" gemacht, so die Forscher. Weiter lesen …

Produktrückruf: REWE Tiefkühl-Regenbogenforellen

Die REWE Group ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt "REWE Tiefkühl-Regenbogenforellen (500 g)" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.01.2013 und der Chargenkennzeichnung "AB 110710 AL" zurück. Bei einer routinemäßig durchgeführten Untersuchung wurde der in der Fischzucht nicht zugelassene Wirkstoff Malachitgrün in einer sehr geringen Menge nachgewiesen; daher wird vom Verzehr des Produktes abgeraten. Das Unternehmen hat umgehend reagiert und die betroffene Ware in den Märkten aus dem Verkauf genommen. Weiter lesen …

NRW-Gesundheitsministerin Steffens gegen Verbot von Raucherpausen im Betrieb

Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat sich gegen ein Komplettverbot von Raucherpausen in Unternehmen ausgesprochen. "Es ist völlig überflüssig, starre Regeln zu Raucherpausen am Arbeitsplatz einzuführen", sagte Steffens den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe. Es gebe bereits jetzt keinen Rechtsanspruch auf eine vergütete Raucherpause. "Außerdem liegt es frei im Ermessen der Arbeitgeber, ob sie Raucherräume zur Verfügung stellen oder nicht", fügte Steffens hinzu. Weiter lesen …

Ratingagentur Standard & Poor`s stuft neun Euro-Länder ab

Die US-Ratingagentur Standard & Poor`s (S&P) hat wegen der Schuldenkrise die Kreditwürdigkeit von neun Euro-Ländern herabgestuft. Wie die Agentur am Freitagabend in New York mitteilte, verlieren Frankreich und Österreich die Top-Bonität AAA und werden nun nur noch mit AA+ bewertet. Die Kreditwürdigkeit Italiens wurde sogar um zwei volle Notenstufen von A auf BBB+ gesenkt. Spanien, Portugal und Zypern verloren ebenfalls zwei Notenstufen, während Malta, die Slowakei und Slowenien eine Stufe einbüßten. Deutschland, die Niederlande, Luxemburg und Belgien hingegen behalten ihre bisherigen Noten. Weiter lesen …

Kristina Schröder will sich nicht in das Leben anderer Frauen einmischen

Familienministerin Kristina Schröder (CDU) will sich möglichst wenig in das Leben anderer Frauen einmischen. "Was mich nervt ist, dass wir in Deutschland eine unglaublich verkrampfte, ideologische Debatte darüber haben, wie ein richtiges Frauenleben aussehen soll", sagte Schröder den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. Die Politik dürfe den Bürgern auch nicht "gouvernantenhaft vorgeben, wie Gleichberechtigung geht". Es sei falsch, als Ministerin zu fordern, "dass die Aufgaben in jeder Partnerschaft fifty-fifty aufgeteilt werden, dass beide Vollzeit arbeiten, dass beide abwechselnd den Müll runterbringen und den Pastinaken-Brei für das Kind kochen". Weiter lesen …

Westerwelle will sich wieder stärker einbringen und rät FDP zu

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) will sich nach Monaten der innenpolitischen Zurückhaltung wieder stärker in die öffentliche Debatte einmischen. "Mit 50 Jahren fühle ich mich noch zu jung fürs Altenteil. Nun widme ich mich mit Kraft und Zuversicht den nächsten Jahren", sagte Westerwelle der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Ich möchte dazu beitragen, dass die Arbeit der Bundesregierung das Ansehen Deutschlands mehrt und wir 2013 mit einer ordentlichen Bilanz vor die Wähler treten können." Weiter lesen …

Bahn soll Stromversorgung in Deutschland sichern

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will mit Hilfe der Deutschen Bahn die Stromversorgung in Deutschland sichern. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, soll nach dem Willen des Ministers der Konzern künftig über sein Energienetz den Transport des Stroms im großen Stil übernehmen. Ramsauer will dadurch den Bedarf für neue Trassen und zusätzliche Eingriffe in die Landschaft reduzieren. Weiter lesen …

Zeitung: British American Tobacco erhöht Packungspreise um zehn Cent

Zunächst preschten Philip Morris und Reemtsma mit Preiserhöhungen vor, jetzt zieht auch British American Tobacco nach. BAT Deutschland wird nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" aus dem Unternehmen zum 15. Februar die Packungspreise um zehn Cent anheben. Gemeint sind Packungen mit 19 Zigaretten, bei Großpackungen wird der Inhalt verringert. Feinschnitttabak zum Selberdrehen kostet bis zu einen Euro mehr. BAT verkauft Marken wie Lucky Strike und Pall Mall. Weiter lesen …

Maurice Tebbel reitet Routiniers davon

Der K+K Cup ist ein echter Tummelplatz für Pferdesportfans - sowohl in der Halle Münsterland, als auch in der Abreitehalle und der Halle Nord herrscht alle Tage Hochbetrieb und das gilt uneingeschränkt auch für die Prüfungen. Mit der Mannschafts-Dressur-Kür Kl. A erlebte das nationale Reitturnier ganz klar einen Höhepunkt, der am Samstagabend noch von der endgültigen Entscheidung in der Bauernolympiade übertroffen werden dürfte. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesregierung will Patientenrechte neu ordnen

Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge die Rechte für Patienten völlig neu ordnen. Wie die "Süddeutsche Zeitung" meldet, sehe der Entwurf für ein Patientenrechte-Gesetz vor, dass die Krankenkassen künftig allen Versicherten, die Opfer ärztlicher Behandlungsfehler werden, helfen müssen Schadenersatzansprüche geltend zu machen. "Wir sorgen dafür, dass die Krankenkasse verpflichtet wird, den Patienten zu beraten und dabei zu unterstützen, seine Ansprüche geltend zu machen", sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) im Interview der SZ. Die Regelung soll zunächst nur für die etwa 80 Millionen Kassenpatienten gelten. Weiter lesen …

SPD-Generalsekretärin Nahles legt Wulff Rücktritt nahe

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat Bundespräsident Christian Wulff den Rücktritt nahegelegt. "Die vergangenen Wochen haben dem Amt des Bundespräsidenten massiv geschadet. Christian Wulff hat es in der Hand, diese Agonie zu beenden", sagte sie der Tageszeitung "Die Welt". Diese Entscheidung über einen Rücktritt treffe Wulff alleine, fügte Nahles hinzu. "Seine Verzögerungstaktik aber ist nicht länger hinzunehmen." Weiter lesen …

NRW: Schafzüchter befürchten neue Tierseuche

Vor dem Ausbruch einer neuen Tierseuche bei Kühen, Schafen und Ziegen warnt das nordrhein-westfälische Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv). Das berichtet das Bielefelder Westfalen-Blatt. Es handelt sich um das sogenannte Schmallenberg-Virus, das auch als Holland-Seuche bezeichnet wird. Muttertiere, die von dem Erreger infiziert sind, bringen missgebildete Lämmer und Kälber zur Welt. Die Tiere kommen tot auf die Welt oder sind nicht überlebensfähig. Der Erreger wird durch Stechmücken übertragen und gilt für Menschen als ungefährlich. Weiter lesen …

Präsident des Amtsgerichts Dachau: Mord an Staatsanwalt hätte nicht verhindert werden können

Klaus-Jürgen Sonnabend, Präsident des Amtsgerichts Dachau, sieht keine Möglichkeit, wie der Mord an einem Staatsanwalt in seinem Gericht am Mittwoch verhindert hätte werden können. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte Sonnabend, der Angeklagte Rudolf U., der während der Urteilsverkündung das Feuer auf Richter und Staatsanwalt eröffnete, sei zwar vor der Tat laut und auffällig gewesen. "Diese Aggressivität hat sich aber im rein verbal-sachlichen Bereich bewegt, also nicht gegen Personen gerichtet war, in dem Sinne: Was macht ihr mit mir?", sagt Sonnabend. Weiter lesen …

Pflegereform: FDP will mehr Leistungen für altersverwirrte Menschen

Die Koalition will altersverwirrten Menschen ab diesem Sommer höhere Leistungen aus der Pflegekasse gewähren. "Wir wollen diesen Menschen schnell helfen", sagte die pflegepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Christine Aschenberg-Dugnus, der Tageszeitung "Die Welt". Sie kündigte außerdem weitere finanzielle Verbesserungen an. Am Freitag kamen die Gesundheitspolitiker von Union und FDP mit Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zusammen, um gemeinsam über einen ersten Gesetzentwurf für die neue Pflegereform zu beraten. Diese soll entweder noch im Juli oder zum 1. August in Kraft treten. Weiter lesen …

EU-Kommission wird voraussichtlich gegen neues deutsches Abfallgesetz vorgehen

Die Europäische Kommission wird voraussichtlich ein Vertragsverletzungsverfahren gegen das geplante deutsche Kreislaufwirtschaftsgesetz einleiten. "Der Entwurf des Gesetzes widerspricht dem von der EU festgelegten Vorrang des Recyclings", sagte eine Sprecherin von Umweltkommissar Janez Potocnik der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Sollte es bei dieser Version bleiben, werde die EU-Kommission, so die Sprecherin, gegen das Gesetz vorgehen. Weiter lesen …

Halle soll Knast-Hauptstadt werden - Land will Justizvollzug konzentrieren

Geht es nach dem Willen von Justizministerin Angela Kolb (SPD), wird Halle in fünf Jahren zur Gefängnis-Hauptstadt Sachsen-Anhalts: Kolb will im Stadtteil "Frohe Zukunft" für 159 Millionen Euro ein neues Gefängnis bauen, so dass dort dann rund 900 Häftlinge einsitzen können. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Auf dem Gelände in Halle gibt es bereits eine Haftanstalt. Im Gegenzug sollen die Gefängnisse in Magdeburg, Dessau-Roßlau, Volkstedt und Naumburg geschlossen werden. Zur Schließung vorgesehen ist zudem die Haftanstalt "Roter Ochse" in Halle. Weiter lesen …

Karlsruhe: Angeklagter schlägt Richter Zahn aus

In Karlsruhe hat ein Angeklagter einen Richter im Oberlandesgericht angegriffen, als deutlich wurde, dass er den Prozess verlieren würde. Wie das Gericht mitteilte, versetzte der Angeklagte dem Richter zumindest einen Faustschlag ins Gesicht und schlug ihm dabei einen Zahn aus. Der Richter verbrachte daraufhin zwei Tage im Krankenhaus. Weiter lesen …

1. FC Köln siegt mit B-Elf in Testspiel gegen Alemannia Aachen

Der 1. FC Köln hat sich in einem Testspiel gegen Zweitligist Alemannia Aachen mit 2:1 (1:1) durchgesetzt. In der ersten Halbzeit ging die Kölner B-Elf, die aus Reservisten und Nachwuchsspielern bestand, durch Sebastian Freis (16.) zunächst in Führung. Aachen gelang jedoch zehn Minuten später der Ausgleich durch Benjamin Auer (26.). In der zweiten Hälfte hatten die Aachener die besseren Chancen, der Kölner Mark-Alexander Uth (82.) erzielte jedoch den entscheidenden Treffer zum 2:1-Sieg für die "Geißböcke". Weiter lesen …

junge Welt: Sanieren mit einer Mark

Natürlich hat die junge Welt kein höh´res Wesen gerettet. Auch kein Gott, kein Kaiser noch Tribun. Sicher auch nicht der Linkspartei-Politiker Dietmar Bartsch. Der soll aber laut Bericht von Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung vom Freitag, 13. Januar 2012 nicht nur die junge Welt sondern auch die SED-Nachfolgepartei gerettet haben - letztere gleich mehrmals. Immerhin läßt Autor Bernhard Honnigfort, der unter Birgit Fehrle für die Dumont-Redaktionsgemeinschaft arbeitet, im Falle der SED-Nachfolgepartei durchklingen, daß der Retter auch noch ein paar Köche dabei hatte, als er diverse Angriffe auf die Partei zurückschlug. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte konvex in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Bild: Screenshot: MWGFD-Homepage / WB / Eigenes Werk
LIVE: Top-Experten um Bhakdi arbeiten den ganzen Masken-Terror auf
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Millionen EU-Bürger leiden unter Energiekrise – von der Leyen: Schicken Sie Ihre Rechnung an Putin!
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Neuer EU-Irsinn: Heizen mit Holz soll verboten werden
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Alexander Lukaschenko (2022) Bild: Ramil Sitdikow / Sputnik
Lukaschenko: "Ohne gebührenden Respekt kein Dialog mit dem Westen"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)