Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Januar 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Streit um Schuldenschnitt für Griechenland hält an

Politik und Bankenvertreter streiten weiter um die Details eines freiwilligen Schuldenschnitts für Griechenland. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" gehen den Banken die jüngsten Forderungen von politischer Seite klar zu weit. Sie fordern eine deutlich höhere Verzinsung für die neuen, teilweise vom Rettungsschirm EFSF garantierten Anleihen, in die sie ihre alten griechischen Anleihen tauschen sollen. Die Banken hätten zuletzt mehr als vier Prozent Zinsen verlangt, während die Politik nur rund drei Prozent geboten habe, hieß es in Verhandlungskreisen. Gleichzeitig möchten die Bankenvertreter möglichst ausschließen, später erneut zur Kasse gebeten zu werden. Weiter lesen …

DVDVideoSoft stellt Free Studio 5.3.3 vor: 45 kostenlose Multimedia-Tools mit vielen Updates!

DVDVideoSoft hat in den letzten Monaten und Jahren bereits 45 kostenlose Multimedia-Tools für Windows entwickelt. Sie alle lassen sich über das gemeinsame Menü Free Studio sichten, aus dem Netz herunterladen und starten. Ab sofort liegt die Version 5.3 von Free Studio vor. Enthalten sind viele Updates der beliebten Freeware-Programme für den Computer. Weiter lesen …

EU-Kommissar Oettinger: Eine Änderung des Gütesiegels "Made in Germany" sei "nicht zeitgemäß"

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat es als "nicht zeitgemäß" bezeichnet, das deutsche Gütesiegel "Made in Germany" abzuschaffen. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag- Ausgabe) sagte Oettinger: "Es ist ein eingeführtes Markenzeichen. Es hat einen hohen wirtschaftlichen Wert. Dahinter steckt Qualität von Produkt und Service und Vertrauen in deutsche Ingenieurkunst." Weiter lesen …

Bilder von Nahrungsmitteln erzeugen Hunger

Erstmalig weisen Max-Planck-Forscher wissenschaftlich nach, was der Laie schon immer wusste: Alleine der Anblick leckerer Speisen macht Appetit. Die aktuelle Studie an gesunden jungen Männern belegt, dass sich die Menge am neurosekretorischen Eiweißhormon Ghrelin im Blut durch die optische Stimulation mit Bildern von Nahrungsmitteln erhöht. Als Hauptregulator steuert Ghrelin sowohl unser Essverhalten als auch körperliche Prozesse zur Nahrungsverwertung. Weiter lesen …

Hit-Sensation: Michel Teló bringt den Sommer nach Europa

Ein Sommerhit im tiefsten Winter? Brasiliens Überflieger Michel Teló macht es möglich. Mit "Ai Se Eu Te Pego!" bringt er das Sommerfeeling seiner Heimat direkt nach Europa. Und das mit riesigem Erfolg: In den internationalen media control Download-Rankings springt für den Gute-Laune-Song aktuell in Italien, Spanien, der Schweiz, den Niederlanden und Belgien der erste Platz heraus. Weiter lesen …

Computerspieler erklären die Welt

Das Verhalten von Online-Computerspielen liefert einen gigantischen Datenschatz für die Sozialforschung. Pionierarbeit haben hier Wiener Komplexizitätsforscher geleistet. Sie analysierten die Sozialbeziehungen von 400.000 registrierten Spielern eines Browserspiels und bewiesen dabei, dass sich Menschen auch ohne vorgegebene Regeln respektvoll behandeln, während Aggressionen die Ausnahme sind. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse im Wissenschaftsmagazin "Plos One". Weiter lesen …

"Deutsche Netze sind extrem angreifbar" - Wolff warnt vor Hacker-Angriffen und verseuchter Spähsoftware

Der FDP-Innenpolitiker Hartfrid Wolff hält die deutschen Computernetze "für extrem angreifbar". Wolff, der Mitglied des Parlamentgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste ist, sagte den Stuttgarter Nachrichten (Dienstag): "Wir sind in Deutschland derart hoch vernetzt, dass die Angreifbarkeit im IT-Bereich extrem stark ist: Das kann durch externe Hacker-Angriffe wie jetzt im Israel oder externe Massen-Spam sein, aber auch durch den unkontrollierten Einkauf von Soft- oder Hardware, wenn beispielsweise versteckte Trojaner mitgeliefert und aktiviert werden. Solche Gefahren existieren, und wir sollten sie ernst nehmen." Wolff ist der erste Koalitionspolitiker, der diese Sicherheitslücken einräumt. Weiter lesen …

Bundestagspräsident Lammert: Dauer der Auseinandersetzung um Christian Wulff bedroht Amt des Bundespräsidenten

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) befürchtet, dass die Affäre um Bundespräsident Christian Wulff das Vertrauen in das höchste Staatsamt beschädigen könnte. In der SWR-Talkshow "2+Leif" sagte Lammert am Montagabend: "Das Amt ist nicht irreparabel beschädigt, aber je länger eine solche Auseinandersetzung dauert, desto mehr strapaziert sie neben dem Amtsinhaber auch das Amt". Lammert äußerte sich im SWR auch über die wachsende Kritik an Wulff aus den eigenen Partei-Reihen: "Ich persönlich habe den Eindruck, dass viele Kolleginnen und Kollegen gewissermaßen ein Stück mitleiden unter dieser Art von Dauerauseinandersetzung." Weiter lesen …

Magdalena Neuner durfte nicht viel fernsehen

Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Biathlon Magdalena Neuner durfte als Kind nicht viel fernsehen. Im Interview mit ZEIT LEO, dem Kindermagazin des ZEIT Verlags, erzählte Neuner, sie habe neben dem Biathlon viele andere Hobbys gehabt: "Ich hatte zwei Jahre Tennisunterricht und habe außerdem Flöte und Harfe gespielt. Handarbeiten, basteln und mit Freunden draußen spielen fand ich auch toll." Weiter lesen …

ZDF verfilmt "Taunus-Krimis" der Bestsellerautorin Nele Neuhaus

Das ZDF hat sich die Rechte an der erfolgreichen Reihe der Taunus-Krimis von Nele Neuhaus gesichert. Schon in diesem Jahr sollen die Romane "Schneewittchen muss sterben" und "Die unbeliebte Frau" verfilmt werden. Gedreht wird an Originalschauplätzen im Taunus und in Frankfurt am Main. Die Münchener Firma all in production, Annette Reeker, entwickelt und produziert die Filme für den Primetime-Sendeplatz "Fernsehfilm der Woche" im ZDF. Die Redaktion hat Daniel Blum. Weiter lesen …

Ohne große Staus ins Wochenende

Am kommenden Wochenende dürfte der Verkehr auf den Autobahnen in Deutschland meist störungsfrei laufen, Ausnahmen bilden die Engpässe im Bereich von Baustellen. Deren Zahl nimmt aber ab. Erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet der ACE Auto Club Europa hingegen rund um die Wintersportgebiete. Weiter lesen …

Kino-Charts: US-"Verblendung" neu auf Platz zwei

Vor drei Jahren lockte Niels Arden Oplevs "Verblendung" insgesamt 700.000 Zuschauer in die deutschen Kinos. Jetzt nahm Regisseur David Fincher die Geschichte in seine Hände. Nach vorläufigen Angaben wurden rund 273.000 Tickets am Startwochenende für die Neuverfilmung aus Hollywood gelöst. Der Thriller mit Daniel Craig und Rooney Mara steigt direkt auf Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, ein. Weiter lesen …

"Wir sind mitten in der Post-PC-Ära"

Die am letzten Freitag zu Ende gegangene Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat nicht nur rund 20.000 Produktveröffentlichungen mit sich gebracht, sondern erlaubt auch einen Blick in die Zukunft der Gerätenutzung. Im Gespräch mit pressetext erläutert Peter von Aspern, Product Manager des Trendforschungsdienstleisters TrendONE, welche Entwicklungen in den kommenden Jahren zu erwarten sind. Weiter lesen …

Studie: "Sexting" führt zu mehr Gelegenheitssex

"Sexting", also das Verbreiten erotischen Bildmaterials über Mobiltelefone oder das Internet, führt angeblich bei Jugendlichen zu mehr Gelegenheitssex. Das will zumindest ein Wissenschaftler der englischen University of Plymouth in einer Studie unter 16- bis 24-Jährigen herausgefunden haben. Weiter lesen …

FAO-Chef da Silva fordert ein Ende der industriellen Landwirtschaft

José Graziano da Silva, der neue Chef der Uno-Welternährungsorganisation FAO, will mit einer " globalen Strategie für Nahrungsmittelsicherheit" und einer radikalen Umwandlung der Landwirtschaft den Hunger in der Welt ausrotten. Die hohen Lebensmittelpreisen hätten "ein globales Bewusstsein dafür geschaffen, wie wichtig es ist, die Welt zu ernähren", sagt der 62-jährige Brasilianer in seinem ersten Interview, das er als FAO-Chef dem Hamburger Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" gab. Weiter lesen …

Nach S&P-Abwertung: DIW-Ökonom hält Auseinanderbrechen der Euro-Zone für möglich

Nach Einschätzung des Forschungsdirektors für Internationale Makroökonomie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Ansgar Belke, könnte die Euro-Zone infolge der jüngsten S&P-Herabstufungen von neun Euro-Ländern auseinanderbrechen. "Ohne ein top geratetes Frankreich und auch wegen des Downgradings anderer Partnerländer kommen auf Deutschland vermehrte Lasten im Rahmen der EFSF zu. Damit könnte auch eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit Deutschlands drohen", sagte Belke der Onlineausgabe des "Handelsblatts". Diese Entwicklung lasse die Märkte zunehmend an der Nachhaltigkeit der Euro-Zone zweifeln. Weiter lesen …

Stummfilm "The Artist" ist großer Gewinner der Golden Globes

In Los Angeles hat der französische Stummfilm "The Artist" bei den Golden Globes mehrere Preise gewonnen. Das teilte die Jury in der Nacht von Sonntag auf Montag mit. Schon im Vorfeld wurde der Schwarz-Weiß-Film "The Artist" als Favorit gehandelt. Letztendlich konnte sich der Streifen gegen seine Konkurrenten behaupten und gewann drei Golden Globes bei insgesamt sechs Nominierungen. Weiter lesen …

US-Republikaner: Huntsman steigt aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus

Der frühere Gouverneur des US-Bundesstaates Utah, Jon Huntsman, wird übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner aussteigen. Wie mehrere US-Sender und Zeitungen unter Berufung auf Mitglieder des Wahlkampfteams melden, wolle der ehemalige US-Botschafter in China die Entscheidung am Montag in Myrtle Beach im US-Bundesstaat South Carolina verkünden. Huntsman wolle demnach künftig den Kandidaten Mitt Romney unterstützen, hieß es weiter. Weiter lesen …

Schärfer als Heisenberg erlaubt

Sie ist wohl das berühmteste Fundament der Quantenphysik - Heisenbergs Unschärferelation. Sie besagt, dass man nicht alle Eigenschaften von Quantenteilchen gleichzeitig mit beliebiger Genauigkeit bestimmen kann. Bisher wurde das oft dadurch begründet, dass eine Messung das Quantenteilchen eben notgedrungen verändert und dadurch andere Messungen verfälscht – doch ganz so einfach ist die Sache nicht. Weiter lesen …

Havarie der "Costa Concordia": Sechstes Todesopfer entdeckt

Nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" vor der Küste Italiens haben Rettungskräfte ein sechstes Todesopfer entdeckt. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Bei dem Toten handele es sich um einen Passagier, der sich auf dem zweiten Deck befunden und eine Schwimmweste getragen habe. Mindestens 14 Menschen werden nach dem Unglück noch vermisst. Weiter lesen …

Red Bull Crashed Ice: Deutscher auf Rang fünf

Beinahe hätte es geklappt, doch dann war doch einer schneller als er: Mit der Kampfansage „Catch me if you can“ forderte der finnische Weltmeister Arttu Pihlainen die Konkurrenz in Saint Paul (USA) beim Auftakt der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft zu einem heißen Battle heraus. In riesigen Buchstaben zierte das Motto des Abends die Rückseite seines goldenen Trikots. Am Ende gab es jedoch einen, der schneller als der 30-Jährige war: Vizemeister des Jahres 2011 Kyle Croxall aus Kanada. Bester Deutscher wurde Fabian Mels aus Rösrath bei Köln, der es nach einem spektakulären Zieleinlauf auf Platz fünf schaffte. Weiter lesen …

Fischer-Gruppe will ohne Stellenabbau auskommen

Die Fischer-Gruppe aus Waldachtal-Tumlingen will ohne Stellenabbau durch die Krise kommen. "Das ist uns 2009 gelungen. Das gelingt uns auch jetzt", sagt Jörg Klaus Fischer der "Süddeutschen Zeitung" in seinem ersten Interview. Der 35-Jährige führt seit Anfang 2011 das operative Geschäft der Gruppe mit 3.900 Mitarbeitern und mehr als 600 Millionen Euro Umsatz. Weiter lesen …

Ex-BDI-Chef begrüßt Überlegungen zu Euro-Austritt

Der frühere BDI-Chef Hans-Olaf Henkel hat die Überlegungen von Linde-Chef Wolfgang Reitzle zu einem möglichen Euro-Austritt Deutschlands begrüßt. Im Interview mit der Onlineausgabe des "Handelsblattes" erklärte der einstige Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie zudem, dass Reitzle wohl nicht der einzige Dax-Konzernchef sei, der so denke wie er. "Unter vier Augen erzählt man mir Ähnliches schon seit langem", sagte Henkel. Reitzle werde daher auch "nicht der Letzte sein, der sich auch öffentlich Gedanken über Alternativen zum Einheits-Euro macht". Weiter lesen …

Aigner sieht Trend zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln

Kurz vor dem Start der weltgrößten Ernährungsmesse Grüne Woche hat Bundeslandwirtschafts- und -Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner einen Trend zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln festgestellt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer Montagausgabe. Nach einer Emnid-Umfrage für das Ministerium achten 48 Prozent der Bürger darauf, dass Lebensmittel aus einer bestimmten Region kommen. Weiter lesen …

Nur jeder achte Haushalt hat den Provider gewechselt

Die Bundesbürger sind ihrem Internet-Anbieter treu. In über der Hälfte (55 Prozent) der Haushalte ist noch nie über einen Wechsel nachgedacht worden. In 40 Prozent wurde zwar mit diesem Gedanken gespielt, aber nur jeder achte Haushalt (13 Prozent) hat tatsächlich schon einmal den Provider gewechselt. Das gab der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten der Europäischen Kommission bekannt. Weiter lesen …

Bundesrat plant Radfahrer-Helmpflicht

Mit der geplanten Gesetzesinitiative Hamburgs im Bundesrat rückt eine Helmpflicht für Radfahrer offenbar näher. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, zeigt sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) aufgeschlossen für diese Initiative. Die Hamburger Bürgerschaft will am 25. Januar über einen Antrag in der Berliner Länderkammer beraten, der die Einführung einer Helmpflicht zumindest für Kinder und Jugendliche vorsieht. Weiter lesen …

Hitlers "Mein Kampf" kommt an deutsche Zeitungskioske

Der britische Verleger Peter McGee will ab Donnerstag übernächster Woche Auszüge aus dem Buch "Mein Kampf" von Adolf Hitler in deutschen Zeitschriftenläden verkaufen. "Es ist längst überfällig, dass eine breite Öffentlichkeit die Möglichkeit bekommt, sich mit dem Originaltext auseinanderzusetzen", sagte McGee dem Hamburger Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Sein Verlag sorgte bereits 2009 für Debatten in Deutschland, als er Nachdrucke von Nazi-Postillen wie "Der Angriff" oder der "Völkische Beobachter" an die Kioske brachte. Weiter lesen …

Wissenschaftler: Vitaminpillen sorgen offenbar für "mehrere tausend Todesfälle pro Jahr"

Der Schweizer Medizinprofessor Peter Jüni schätzt, dass der Konsum von Vitaminpräparaten in Deutschland "für mehrere tausend Todesfälle pro Jahr" verantwortlich sein könnte. Das berichtet das Hamburger Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Jünis Hochrechnung bezieht sich auf die systematische Auswertung zahlreicher Studien, in denen Vitaminpräparate im Vergleich zu Placebos getestet wurden. Weiter lesen …

FDP-Politiker wirft Wulff mangelnde Professionalität vor

Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hat Bundespräsident Christian Wulff (CDU) mangelnde Professionalität vorgeworfen. "Er kann nicht erklären, dass er alles transparent macht. Und dann handelt er genau entgegengesetzt", sagte Kubicki der Tageszeitung "Die Welt". Auf die Behauptung von Wulffs Anwalt, er dürfe die Vorgänge gar nicht öffentlich machen, meinte Kubicki: "Das ist doch Unfug. Die Schweigepflicht besteht ausschließlich in Bezug auf das Mandat. Wenn der Mandant, hier Christian Wulff, seinen Anwalt von dieser Schweigepflicht entbindet, darf dieser alles veröffentlichen." Weiter lesen …

DIHK-Chef Driftmann warnt vor Ende des "Made in Germany"-Labels

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, hat die Brüsseler EU-Kommission davor gewarnt, durch neue Regeln beim Warenursprungsrecht die Existenz der Qualitätsbezeichnung "Made in Germany" zu gefährden. "Mit der geplanten Änderung gerät das Label `Made in Germany` in Gefahr. Denn wenn künftig Herkunft und Wert der Vormaterialien entscheidend sind, werden viele Produkte nicht mehr als deutsch gelten", sagte Driftmann der Zeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Großer K+K Preis geht nach Schleswig-Holstein an Thomas Voß

Ein ganz spezielles Turnier und ein ganz besonderes Publikum sei das in Münster, bescheinigte der Nationenpreisreiter Thomas Voß aus Schülp dem K+K Cup. Der 53 Jahre alte Aktivensprecher der deutschen Springreiter hat mit dem Holsteiner Hengst Carinjo den Großen K+K Preis in der Halle Münsterland gewonnen und damit den Triumph in der Hauptprüfung des fünftägigen Turniers in den hohen Norden entführt. Weiter lesen …

Kindergeld kann neuerdings auch für berufstätige Studenten beantragt werden

In Deutschland könnte es in diesem Jahr zu einem Ansturm auf Studienplätze kommen und zu erheblichen Kosten für den Staat: Das neue Steuervereinfachungsgesetz sieht seit 1. Januar im Rahmen der Gewährung von Kindergeld bei studierenden Kindern keine Einkommensprüfung mehr vor. Das berichtet der "Spiegel" in seiner heute erscheinenden Ausgabe. Wenn der Nachwuchs für ein Erststudium an einer Hochschule eingeschrieben ist, haben die Eltern nun automatisch Anspruch auf Kindergeld - selbst wenn die Sprösslinge schon einen Beruf ausüben. Die bisherige Einkommensgrenze von 8.004 Euro pro Jahr ist abgeschafft. Weiter lesen …

Lebensmittelhersteller wollen Preise erhöhen

Im Vorfeld der 77. Grünen Woche stimmt die Ernährungsindustrie die Verbraucher auf Preiserhöhungen ein. "Zwischen drei und vier Prozent" müssten die Preise in diesem Jahr steigen, sagte Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE), dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Deutsche Behörden wollten Gaddafi-Sohn schonen

Die Behörden haben den lange in München lebenden Sohn des früheren libyschen Despoten Muammar al-Gaddafi entgegen der bisherigen Darstellung der Staatsregierung doch bevorzugt behandelt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, legte das Auswärtige Amt dem bayerischen Innenministerium nahe, bei der Einreise von Saif al-Arab Gaddafi ein Auge zuzudrücken. Weiter lesen …

Bayerns Finanzminister will Reform des Länderfinanzausgleichs notfalls über EU

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) will den Länderfinanzausgleich notfalls auf dem Umweg über Europa verändern. Er werde eine Reform des Länderfinanzausgleichs erst noch einmal auf dem Gesprächsweg versuchen, sagte Söder in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Wenn das jedoch nicht funktioniert, dann werden wir eine europäische Initiative starten und vorschlagen, dass die gleichen Sanktionen, die jetzt für europäische Staaten gelten sollen, auch auf die Regionen angewendet werden", so Söder: "Das, was die Griechen leisten müssen, können auch Bremen und Berlin schaffen." Weiter lesen …

Westerwelle lehnt Führungsposition in FDP ab

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat beim Neujahrsempfang der FDP in Nordrhein-Westfalen eine Rückkehr in die Parteiführung abgelehnt. "Ich stehe nicht auf der Brücke, aber im Maschinenraum will ich weiter mitmachen", so Westerwelle. Westerwelle machte seinen Parteikollegen weiterhin Mut, dass die FDP die schwere Krise überwinden könne. Weiter lesen …

LVM Dressurchampionat - Isabell Werth gewinnt in Münster

Dressur ist ein großes Thema beim K+K Cup in der Halle Münsterland. Zum insgesamt 24. Mal konnte dank des Engagements der LVM Sport pur im Dressurviereck gezeigt werden und seit einigen Jahren setzt das Unternehmen mit dem LVM Dressurchampionat und dem LVM Youngster Championat für die Nachwuchspferde nachhaltige Akzente für den Leistungssport reiten. Isabell Werth zeigte sich erneut als "treue Kundin" des nationalen Turniers in Münster und gewann anch dem Grand Prix auch den Grand Prix Special im Preis der LVM Versicherungen. Weiter lesen …

Bardal gewinnt Skifliegen in Tauplitz (AUT), Freund und Freitag in den Top-Ten

Anders Bardal hat das Skifliegen im österreichischen Tauplitz gewonnen. Nach Platz drei im ersten Entscheid setzte sich der Norweger im zweiten Skifliegen des Tages vor dem Japaner Ito Daiki und Kamil Stoch aus Polen durch. Dabei profitierte Bardal von der Disqualifikation des Österreichers Gregor Schlierenzauer. Severin Freund und Richard Freitag sicherten den DSV-Adlern als Neunter und Zehnter zwei Top-Ten-Plätze. Weiter lesen …

Studie: Betriebsunterbrechungen stellen ein immer größeres Risiko für Unternehmen dar

Der Versicherungskonzern Allianz hat wirtschaftliche Risiken, Betriebsunterbrechungen und Naturkatastrophen als die größten Gefahren für Unternehmen im Jahr 2012 identifiziert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Industrieversicherungssparte AGCS, die der Tageszeitung "Die Welt" exklusiv vorliegt. "In unserer heutigen vernetzten Welt können wir einzelne Risiken nicht mehr isoliert betrachten. Eine einzelne Katastrophe kann Dominoeffekte auslösen", sagte Michael Bruch, einer der Studienautoren und Risikoexperte der AGCS der "Welt". Gerade im vergangenen Jahr sei zu beobachten gewesen, dass das Erdbeben in Japan oder die Flut in Thailand auch auf europäische Unternehmen große Auswirkungen hatten. Weiter lesen …

GVU bereitet Strafantrag gegen Piraterie-Portal kinox.to vor

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) bereitet einen Strafantrag gegen die Online-Piraterie-Plattform kinox.to vor. Das bestätigte GVU-Sprecherin Christine Ehlers dem "Spiegel" in seiner am heutigen Montag erscheinenden Ausgabe. Bei kinox.to handelt es sich um ein optisch und inhaltlich zum Verwechseln ähnliches Nachfolgeprojekt der Seite kino.to, die im vorigen Juni durch eine internationale Polizeiaktion vom Netz genommen wurde. Weiter lesen …

Russische Weltraumsonde stürzt in Pazifik

Einzelne Trümmer der defekten russische Raumsonde "Phobos-Grunt" sind am Sonntagabend in den Pazifik gestürzt. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf russische Behörden. Zuvor hatten Berechnungen der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos einen Einschlag der Raumsonde in Argentinien vorhergesagt. Weiter lesen …

Angst vor Datendiebstahl: Innenminister Friedrich verbannt iPhones

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat iPhones und Blackberrys aus seinem Ministerium verbannt. Dies berichtet die "Bild"-Zeitung. Friedrich habe diese Entscheidung damit begründet, dass die Server der Hersteller in den USA stehen. Somit könnten vertrauliche Informationen in "falsche Hände und Ohren geraten" hieß es dazu aus Sicherheitskreisen zur "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

Schwedinnen gewinnen Teamsprint in Mailand (ITA)

Hanna Brodin und Ida Ingemarsdotter haben beim Langlauf-Weltcup in Mailand den Teamsprint der Damen gewonnen. Die Schwedinnen setzten sich im Finale über 6 x 1,4 Kilometer in der freien Technik vor den Teams aus den USA und Canada durch. Sandra Ringwald und Denise Herrmann konnten nicht ins Finale einziehen und wurden 13. Weiter lesen …

Gysi will Personalquerelen beenden

Der Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, will die Personalquerelen beendet sehen. Seine Partei müsse dringend wieder mehr mit Sachfragen in Erscheinung treten, sagte Gysi im "Bericht aus Berlin". Er selbst wolle ein bisschen Ruhe reinbringen, so der Linken-Politiker. Weiter lesen …

UN-Generalsekretär Ban fordert Ende der Gewalt in Syrien

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat erneut an Syriens Präsidenten Baschar al-Assad appelliert, die Gewalt gegen das eigene Volk zu beenden. Auf einer Konferenz über den demokratischen Wandel in der arabischen Welt in Beirut sagte Ban, die Unterdrückung führe in eine Sackgasse. Unterdessen gewährte Assad eine Generalamnestie für Demonstranten, die ihre Waffen abgeben. Weiter lesen …

ZDF plant "Wetten,dass ..?"-Comeback offenbar im April

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut hat den Nachfolger für Thomas Gottschalk offenbar gefunden und plant mit ihm gemeinsam das "Wetten, dass..?"-Comeback schon im April. ZDF-Sprecher Walter Kehr, der kurz vor einem Wechsel zum MDR steht, bestätigte "Bild am Sonntag", dass "der April eine von mehreren Optionen" sei und sagt, "es spräche einiges dafür, nicht mit einem Sommer-"Wetten, dass.."`, sondern mit einer regulären Ausgabe zu beginnen". Weiter lesen …

Opposition kritisiert geplantes Patientenrechte-Gesetz

Die Opposition im Bundestag hat das von der Bundesregierung geplante Patientenrechte-Gesetz scharf kritisiert. "Das ist eine klassische Mogelpackung der FDP, weil sich nicht viel ändert", sagte Karl Lauterbach, der gesundheitspolitische Sprecher der SPD, der "Süddeutschen Zeitung". Der SPD-Gesundheitsexperte hält es für falsch, dass nur bei groben Behandlungsfehlern die Beweislast beim Arzt liegen solle. Das seien "nur ganz wenige Fälle", bei denen schon jetzt vor Gericht der Arzt beweisen müsse, dass er keine Fehler gemacht habe. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Ratingagenturen

Ähnlich wie Schülerinnen und Schüler vor dem großen Tag der Notenvergabe warten mittlerweile Europas Regierungen auf den Auftritt der Ratingagenturen - da können sie im Anschluss noch so sehr verharmlosen, deren Macht sei gar nicht so groß. Schließlich hängt ihre eigene Macht immer mehr von dieser Bewertung ab. In der Schule haben auch immer diejenigen, die mit guten Noten nach Hause gehen konnten, lässig argumentiert, Noten seien doch eh unwichtig. Für andere entscheiden sie aber über die Zukunft. Weiter lesen …

Rheinische Post: Präsident ohne Amt

Je lauter die Rufe nach einem Ende der Debatte werden, desto genauer sollte man noch einmal hinsehen. Denn der Kern der Affäre bleibt unaufgeklärt. Die Frage, warum Christian Wulff als Ministerpräsident für den Bau seines Hauses einen anonymisierten Scheck einer Unternehmergattin erhielt und diesen Kredit später, einen Tag, nachdem er von Recherchen eines Journalisten erfahren hatte, in ein aufreizend günstiges Bankdarlehen überführte, ist bis heute nicht beantwortet. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Internet-Beschleuniger

Zugegeben: Viel zu sagen hat das Bundeskartellamt nicht mehr, seitdem die europäischen Wettbewerbshüter immer mehr Zuständigkeiten auf ihre Tische gezogen haben. Doch mit ihrer Entscheidung zu den Bundesliga-Rechten ab der Fußball-Saison 2013/14 hat sich die Bonner Behörde zurückgemeldet - und sie schreibt zugleich Mediengeschichte: Indem sie der Deutschen Fußball-Liga die Erstausstrahlung von Bildern aus den Eliteklassen im Web-TV prinzipiell erlaubt, stellt sie das Internet in seiner Bedeutung mittlerweile dem Fernsehen gleich. Weiter lesen …

Rheinische Post: Rating ernst nehmen

Berlin und Paris versuchen, das Urteil von Standard & Poor's kleinzureden. Bei aller berechtigter Kritik an der forschen Rating-Agentur: Damit machen Merkel und Sarkozy es sich zu einfach. Frankreich wird zurecht herabgestuft, seine Schulden sind beängstigend. Es zeigt sich, dass die Euro-Retter selbst an Grenzen stoßen. Wenn Europas zweitgrößte Wirtschaft nicht mehr bestens kreditwürdig ist, hat der Rettungsschirm EFSF ein Problem. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rekrut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
13 Meter Reisefreude: Ann-Susann und Rüdiger Geserick haben sich ihren Traum vom Luxus-Wohnmobil mit Autoanhänger verwirklicht.  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Yannick Schmeil
"ZDF.reportage" über Wohnmobil-Trends und Camping-Sommer
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Wie lange wird das Teile-und-Herrsche-Spiel noch auf diesem Planeten laufen? Nicht mehr lange. (Symbolbild)
Bauernproteste in den Niederlanden: Stimmung kippt – Umweltministerin erhielt Gülle in den Vorgarten
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH