Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Januar 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Eishockey-Legende Xaver Unsinn ist tot

Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Xaver Unsinn ist tot. Wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mitteilte, starb Unsinn am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren in Füssen. Der DEB würdigte "Mr. Eishockei" als "einen hervorragenden Spieler, einen herausragenden und verdienten Trainer". Weiter lesen …

junge Welt: junge Welt gibt keine Informationen an Behörden weiter

Ohne Quellenangabe behauptet Julia Haak in der Berliner Zeitung (Mittwochausgabe), ein Journalist der Tageszeitung junge Welt habe im Zusammenhang mit der Räumung eines besetzten Hauses in der Brunnenstraße im November 2009 eine E-Mail eines Informanten an die Pressestelle der Polizei weitergeleitet, "um zu ergründen, was es damit wohl auf sich habe. Seine Quelle schützte er nicht." Ähnlich der Tenor von Norbert Siegmund in der rbb-Abendschau. Konrad Litschko wiederum gibt in der taz ("Seltsame Mail an linkes Projekt") Aussagen eines Polizeiermittlers vor Gericht wieder: "Die E-Mail sei ihnen erst nach der Räumung in die Hände geraten, als ein Journalist der jungen Welt bei der Pressestelle dazu Nachfragen stellte." Weiter lesen …

Leutheusser-Schnarrenberger warnt ihre Partei vor Personalspekulationen und stärkt Rösler den Rücken

Regensburg. Die stellvertretende FDP-Vorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat ihre Partei vor dem Dreikönigstreffen in Stuttgart vor neuen Personalspekulationen gewarnt. Der Mittelbayerischen Zeitung (Freitag) sagte die Bundesjustizministerin zu Forderungen, Fraktionschef Rainer Brüderle oder sie selbst sollten den FDP-Vorsitz übernehmen: "Wir sind ja in Führungsfunktionen. Rainer Brüderle und ich arbeiten mit Philipp Rösler vertrauensvoll zusammen. Nur wenn wir aus dieser Konstellation auch etwas machen, können wir das Tief überwinden. Immer neue Personalspekulationen helfen uns nicht weiter." Weiter lesen …

1860: "Kleines Derby" abgesagt

Das Testspiel der Löwen gegen die SpVgg Unterhaching am Sonntag, 8. Januar, 14 Uhr, wurde von der Gemeinde Grasbrunn am Donnerstag-nachmittag kurzfristig abgesagt. In einem Schreiben an den Drittligisten teilten Ordnungsamt und Verkehrsbehörde folgendes mit: "Wir bedauern, dass das Freundschaftsspiel... im Sportpark Grasbrunn abgesagt wird. Leider ist die Durchführung aufgrund der Witterungsverhältnisse und der damit verbundenen sicherheitsrechtlichen Anforderungen nicht wie geplant möglich." Weiter lesen …

Lopes und Sissoko wechseln zum VfL Wolfsburg

Felix Magath ist auf seiner Suche nach Perspektivspielern für den Neuaufbau beim VfL Wolfsburg weiter fündig geworden. Denn auch Innenverteidiger Felipe Lopes verstärkt ab sofort seine Mannschaft. Der 24 Jahre alte Brasilianer (*8.7.1987), der in den letzten vier Jahren für CD Nacional Funchal in der höchsten portugiesischen Spielklasse sowie in der Europa League am Ball war, unterschrieb am heutigen Donnerstag, 5. Januar, einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2015. "Felipe ist ein großer, kopfballstarker und konsequenter Abwehrspieler", sagte der VfL-Geschäftsführer und -Cheftrainer zu seiner Verpflichtung. Weiter lesen …

Wulff lehnt Veröffentlichung seiner Mailbox-Nachricht ab

Bundespräsident Christian Wulff hat die Veröffentlichung des Wortlauts seiner umstrittenen Mailbox-Nachricht an "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann abgelehnt. "Die in einer außergewöhnlich emotionalen Situation gesprochenen Worte waren ausschließlich für Sie und für sonst niemanden bestimmt", schrieb Wulff in einem offenen Brief an den Chefredakteur. Weiter lesen …

Tritt gegen Reus: Jermaine Jones für acht Wochen gesperrt

Schalke-Spieler Jermaine Jones hat am Dienstag das Strafmaß des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) akzeptiert, wonach er wegen seines Tritts gegen Gladbach-Star Marco Reus für acht Wochen gesperrt wird. Das teilte der DFB in Frankfurt am Main mit. Somit darf Jones bis einschließlich 1. März 2012 weder an Pflichtspielen noch an Freundschaftsspielen seines Vereins teilnehmen. Die Sperre gilt in allen Wettbewerben des DFB. Weiter lesen …

Elefantenpfleger in Lebensgefahr - der vertuschte Skandal in deutschen Zoos

Die Tierpflegerin Petra S. wird von einem 4-jährigen Elefanten angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Magdeburg, September 2011: Elefantenkuh „Birma“, die seit 38 Jahren im Zoo lebt, verletzt einen Tierpfleger. Augsburg, Oktober 2011: Elefantin „Sabi“ drückt einen erfahrenen Tierpfleger an eine Wand und verletzt ihn so schwer, dass er wochenlang im Krankenhaus liegt. Weiter lesen …

Experte: Wulff muss sich fragen, ob er Anforderungen erfüllt

Das Schuldeingeständnis von Bundespräsident Christian Wulff im Fernsehen hat die Wucht der Kritik nicht vermindert. Fehler dürften Staatsoberhäupter durchaus machen, sagt der Staatsrechtler Prof. Dr. Joachim Wieland, entscheidend sei, wie sie damit umgingen. Und im Falle Wulffs seien noch viele wichtige Fragen offen, etwa die nach seinem Verständnis von Pressefreiheit. Weiter lesen …

Italien: Mautgebühren werden erhöht

Italienurlauber müssen sich auf erhöhte Mautpreise einstellen. Nur wenige Monate seit der letzten Erhöhung im September 2011 sind die Gebühren erneut angehoben worden. Schon wieder teurer wird es für Touristen, die etwa von der österreichischen Grenze von Villach nach Venedig oder an die nördliche Adriaküste nach Triest fahren. Rund sechs Prozent teurer wird diese Fahrt mit einem Pkw oder einem Wohnwagengespann. Weiter lesen …

Tusk distanziert sich von Botschafter-Äußerungen zu Autodiebstahl

Polens Regierungschef Donald Tusk hat sich von Aussagen des Botschafters seines Landes in Berlin, Marek Prawda, zum Autodiebstahl in Deutschland distanziert. Prawda hatte in einem Interview mit der "Märkischen Oderzeitung" zu Beginn dieser Woche die provokatorische Frage gestellt: "Vielleicht ist es ja noch zu einfach in Deutschland Autos zu stehlen?" Zudem hatte er stärkere Anstrengungen der deutschen Polizei zur Bekämpfung der Autodiebstähle angemahnt. Weiter lesen …

Thomas Gottschalk: "Ich sehe mich als Desperado"

Am 23. Januar startet Thomas Gottschalk in der ARD mit seinem Daily Talk vor der Tagesschau. "Ich sehe mich als Desperado, der der weitgehend spaßfreien Zone vor acht neues Leben einhaucht", erklärt der Show-Gigant im Gespräch mit TV Movie aus der Bauer Media Group. Wen er jeweils zu Gast im Studio haben wird, davon lässt sich der 61-Jährige überraschen: "Hier in Berlin kommt ja so einiges durch." Hauptsache, die Themen sind vielfältig und aktuell. Weiter lesen …

Viele Tote nach Anschlagsserie in Bagdad

Bei einer Anschlagserie in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 66 weitere wurden verletzt. Medienberichten zufolge ereigneten sich die Anschläge in den mehrheitlich von Schiiten bewohnten nördlichen Stadtteilen Kadhimija und Sadr City. Insgesamt explodierten fünf Bomben, eine konnte rechtzeitig entschärft werden. Weiter lesen …

Medien: Werder Bremen lehnt "Mini-Angebot" für Naldo ab

Bundesligist Werder Bremen will seinen abwanderungswilligen Abwehrspieler Naldo nicht zu Internacional Porto Alegre ziehen lassen. "Ich habe mit einer von Internacional autorisierten Person gesprochen, einem Klub-Agenten. Als Ablösesumme hat er uns eine Million Euro geboten. Das Gespräch war schnell beendet. Nur weil ich nett war, habe ich ihn nicht sofort rausgeworfen", sagte Werder-Manager Klaus Allofs der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Der Disaster Day mit Roland Emmerichs "2012" auf ProSieben

Die Maya glaubten angeblich daran, dass die Welt im Dezember 2012 ihr planmäßiges Ende finden würde. Das mag man bezweifeln. Sicher ist hingegen, dass ProSieben am 8. Januar 2012 einen ganzen Thementag voller Apokalypsen und spektakulärer Weltuntergangsszenarien im Programm hat. Absolutes Highlight des Disaster Day ist dabei die Free-TV-Premiere von Roland Emmerichs Megablockbuster "2012" um 20.15 Uhr. Einmal mehr beweist der schwäbische Hollywood-Import sein unvergleichliches Talent, globale Katastrophen mit beeindruckenden Special Effects und augenzwinkernder Kurzweil zu inszenieren. Weiter lesen …

Fischöl in der Schwangerschaft schützt nicht vor Übergewicht

Wird das Gewicht des Nachwuchses bereits im Mutterleib festgelegt? Bisher ging man davon aus, dass die Aufnahme „schlechter“ Fette in der Schwangerschaft die Bildung kindlicher Fettzellen erhöht, dass „gute“ Omega-3-Fettsäuren hingegen vor Über-gewicht schützen. Eine Interventionsstudie an der Technischen Universität München konnte eine solche fötale Programmierung aber nicht bestätigen: Werdende Mütter nahmen während Schwangerschaft und Stillzeit mit Fischölkapseln und Fischmahl-zeiten gezielt mehr Omega-3-Fettsäuren zu sich. Ein Effekt auf das Fettgewebe der Kleinen ließ sich nicht feststellen: Im Alter von zwölf Monaten sind sie genauso rund oder schlank wie die Kinder der Kontrollgruppe. Weiter lesen …

Bahnübergänge nicht für Riesenlaster ausgelegt

Noch fahren sie nicht, sorgen aber schon seit Monaten für hitzige Debatten, die Gigaliner. Jetzt gibt es neue Bedenken. "Die Ampelsignale und Schrankenschaltungen der Bahnübergänge in Deutschland sind für die Riesen-Lkw nicht ausgelegt. Die Räumzeiten werden bislang nach der regulären Lkw-Maximallänge von 18,75 Meter berechnet. Wenn Gigaliner sich demnächst in einzelnen Bundesländern breit machen sollten, kann es zu schweren Unfällen kommen", warnt Michael Ziesak, stellvertretender Allianz pro Schiene-Vorsitzender. Weiter lesen …

Drei Schweizer Banker im Visier der US-Justiz

Drei Schweizer Banker sind wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung von der New Yorker Staatsanwaltschaft angeklagt worden. Die Manager sollen versucht haben, 1,2 Mrd. Dollar (923 Mio. Euro) am Fiskus vorbeizuschleusen. Mit der Sache vertraute Personen erklärten, dass die Männer für die St. Galler Privatbank Wegelin & Co arbeiteten. Weiter lesen …

Vietnam: Ärzte entfernen 90-Kilogramm-Tumor

In Vietnam haben Ärzte am Donnerstag mit der Entfernung eines 90 Kilogramm schweren Tumors am Bein eines Mannes begonnen. Das erklärte der Bruder des Patienten gegenüber Reportern. Die Überlebenschance des Mannes liegt nach Angaben der Klinik in Ho Chi Minh-Stadt bei 50 Prozent, die Operation soll rund zehn Stunden dauern. Weiter lesen …

Deka-Geschäftsführer Frank Hagenstein:"Die EZB müsste viel mehr tun"

Frank Hagenstein, Geschäftsführer des Sparkassenfondsanbieters Deka, fordert von der Europäischen Zentralbank (EZB) mehr Engagement, um die Situation im Euroraum zumindest vorübergehend zu beruhigen. "Die EZB müsste meiner Ansicht nach noch viel mehr tun: unbegrenzt Staatsanleihen aufkaufen - und zwar von allen Euro-Ländern - und den Banken unbegrenzt Geld leihen", sagte Hagenstein im Gespräch mit dem Anlegermagazin 'Börse Online' (Ausgabe 02/2012). Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Terra Xpress" zeigt Wissenswertes über die brennende Gefahr

Rund ums Feuer geht es in der "Terra Xpress"-Ausgabe am Sonntag, 8. Januar 2012, 18.30 Uhr, im ZDF. Können sich das Heu in der Scheune, ein Kosmetikspiegel im Bad oder ein Wasserkocher von selbst entzünden? Das Wissenserlebnis-Magazin untersucht Brandfälle, in denen auf den ersten Blick kein Zünder auszumachen ist, und zeigt mit spektakulären Aufnahmen, was dabei wirklich passiert. Weiter lesen …

Umfrage: 73 Prozent der Deutschen fordern mehr Mitbestimmung beim Bau neuer Stromtrassen

Knapp drei Viertel der Deutschen machen den Ausbau von Stromleitungen in Deutschland davon abhängig, dass künftig die Mitbestimmung der Bürger beim Trassenverlauf gestärkt wird. Die heute gültigen Planungsverfahren halten dagegen nur noch 27 Prozent für ausreichend. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung PUTZ & PARTNER. 1.000 Bundesbürger wurden zu ihrer Meinung nach dem Stromnetzausbau in Deutschland befragt. Weiter lesen …

Umfrage: Jeder 14. nächtigt in getrennten Schlafzimmern

Tagsüber ein Herz und eine Seele, doch nachts getrennte Wege: 7,2 Prozent der Deutschen, die derzeit in einer Partnerschaft leben, nächtigen in getrennten Schlafzimmern. Vor allem Ältere ziehen überdurchschnittlich häufig eine Trennung der Betten vor (60- bis 69-Jährige: 11,8 %; Ab-70-Jährige: 11,6 %). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Feuerwehreinsätze am PC simulieren

Feuerwehrleute riskieren bei Einsätzen oftmals ihr Leben. Zuverlässige Werkzeuge, die ihnen die Arbeit erleichtern, sind daher unerlässlich. Ein Simulationsbaukasten soll nun dabei helfen, neue Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln – und diese frühzeitig an die Bedürfnisse der Einsatzkräfte anzupassen. Weiter lesen …

Die Bürgerbewegung Neue Richtung lehnt die Einführung einer PKW-Maut in Deutschland ab

Die demokratische Bürgerbewegung Neue Richtung lehnt die von Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU) vorgeschlagene PKW-Maut ab, da diese die individuelle Mobilität der Bürgerinnen und Bürger verteuert und somit die Freiheit einschränkt. Eine PKW-Maut in Vignettenform nur für die Nutzung der Autobahnen drängt den Verkehr auf Bundes- und Landstraßen und somit in die Ortschaften ab – die Folge: höhere Verkehrsdichte und größeres Unfallrisiko. Weiter lesen …

IKEA ruft ANTILOP Kinderhochstuhl zurück

IKEA bittet alle Kunden, die einen ANTILOP Kinderhochstuhl des Lieferanten #17389 mit den Produktionsdaten 0607-0911 (JJMM) besitzen, sich umgehend mit IKEA in Verbindung zu setzen. Der Sitzgurt des Hochstuhls kann sich während des Gebrauchs unerwartet öffnen, was zu Stürzen führen kann. IKEA liegen Berichte über acht Vorfälle vor, in denen sich der Gurt öffnete, in drei Fällen erlitten die Kinder leichte Verletzungen, da sie aus dem Hochstuhl fielen. Weiter lesen …

Vulkane röntgen mit kosmischer Strahlung

Um akkuratere Möglichkeiten zur Prognose von Vulkanausbrüchen zu entwickeln, greifen Wissenschaftler auf kosmische Strahlung zurück, wie Dvice.com berichtet. Die energiereichen Partikel aus dem Weltraum zerstrahlen bei der Kollision mit Atomen aus der Erdatmosphäre zu Myonen. Diese winzigen Elementarteilchen passieren Materie meist unbemerkt, da es selten Wechselwirkungen gibt. Die Häufigkeit der wenigen Kollisionen gibt den Wissenschaftlern Aufschluss über die Beschaffenheit des Materials, das die Myonen passiert haben. Mit diesem Verfahren können ganze Vulkane durchleuchtet werden, ähnlich wie bei einem Röntgenbild. Weiter lesen …

Singvögel erkennen Verwandte am Geruch

Die Verhaltensforscher Dr. Tobias Krause und Dr. Barbara Caspers von der Universität Bielefeld haben herausgefunden, dass Singvögel ihren Geruchssinn für soziale Kommunikation benutzen und so Verwandte von Nicht-Verwandten unterscheiden können. Die Studie der Wissenschaftler erschien am 4. Januar 2012 in der Online-Version der Zeitschrift "Biology Letters", herausgegeben von der renommierten britischen Royal Society. Erst vor kurzem hatten die beiden Biologen bewiesen, dass Singvögel – anders als in Lehrbüchern zuvor behauptet – riechen können. Weiter lesen …

MediaTek veröffentlicht die weltweit ersten Ein-Chip-Lösungen mit 120Hz für Smart TVs der Oberklasse

MediaTek Inc., ein führendes Halbleiter-Unternehmen ohne eigene Fertigungsstätte, das drahtlose Kommunikations- sowie digitale Multimedialösungen anbietet, kündigte heute die weltweit erste Ein-Chip-Lösung mit 120Hz und Smart TV-Unterstützung an. Der Chip bietet ein beispielloses 3D-Fernseherlebnis und ist im Hinblick auf die Unterstützung von WLAN-Bildschirmtechnologien branchenweit führend. Die Synchronisation von Smart TVs mit WLAN-Netzwerk-Hubs erfolgt dabei ganz ohne externe Modems oder Internetverbindung. So kann sichergestellt werden, dass hochauflösende Inhalte völlig problemlos auf mehreren TV-Bildschirmen dargestellt werden können - und zwar jederzeit und überall. Weiter lesen …

Rauchschwaden im Herzen des Omeganebels

Dieses neue Bild des Omeganebels, aufgenommen mit dem Very Large Telescope der ESO, zählt zu den schärfsten, die jemals von diesem Objekt vom Erdboden aus aufgenommen wurden. Es zeigt den staubreichen, rosafarbenen Zentralbereich dieses bekannten Sternentstehungsgebietes und enthüllt dabei die Detailfülle einer kosmischen Landschaft aus Gaswolken, Staub und jungen Sternen. Weiter lesen …

Afrikatag 2012 – Hilfe für misshandelte Großkatzen

Als Afrikatag wird in der katholischen Kirche seit über hundert Jahren der 6. Januar begangen. An diesem Tag werden weltweit in der Kollekte Spenden für Afrika gesammelt. Doch Hilfsprojekte gibt es in Afrika nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. So hat z. B. die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN 2007 im Osten der Provinz Freistaat in Südafrika ein Schutzgebiet für misshandelte Großkatzen eingerichtet. Weiter lesen …

Stoppuhr im Ärmel

Unternehmen, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen, müssen ihre Prozessabläufe optimieren. Um manuelle Montagevorgänge effizient zu gestalten, erfassen Prüfer die Dauer der Arbeitsschritte bislang meist manuell – ein fehleranfälliger Vorgang. Ein neues System ermittelt die Zeiten automatisiert und senkt die Firmenkosten. Weiter lesen …

"Bild": Wulff wollte Berichterstattung doch verhindern

Der stellvertretende "Bild"-Chefredakteur und Leiter des Hauptstadt-Büros, Nikolaus Blome, hat der Aussage von Bundespräsident Wulff aus dem TV-Interview vom Mittwoch widersprochen, er habe mit seinem Anruf bei Chefredakteur Diekmann eine Berichterstattung zu seiner Hausfinanzierung nicht verhindern wollen. Das habe die Redaktion deutlich anders wahrgenommen, sagte er dem "Deutschlandfunk". Es sei aus Sicht der Redaktion eindeutig Ziel des Anrufs gewesen, diese Berichterstattung zu unterbinden. Weiter lesen …

Zeitung: Arbeitsagentur steuert auf Milliarden-Überschuss zu

Nach dem überraschend guten Haushaltsabschluss 2011 kann die Bundesagentur für Arbeit (BA) in den beiden kommenden Jahren nun gar mit Milliardenüberschüssen rechnen. Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) für das "Handelsblatt" zeigen, dass die Behörde 2012 voraussichtlich 1,4 Milliarden Euro mehr einnehmen als ausgeben wird. "Wegen des weiter sinkenden Bundeszuschusses dürfte der Überschuss 2013 dann auf etwa eine Milliarde Euro sinken", sagte IfW-Finanzexperte Alfred Boss dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Finanzwissenschaftler Fuest warnt Griechenland vor Euro-Austritt

Ein Rückzug aus der Europäischen Währungsunion würde Griechenland nach Ansicht des Finanzwissenschaftlers Clemens Fuest um Jahrzehnte zurückwerfen. Sollte die Regierung den Austritt aus der Euro-Zone beschließen, dann würde das den internationalen Investoren "das fatale Signal geben, dass die Reformpolitik beendet ist", warnte der Oxford-Professor, der ab 2013 das Forschungsinstitut ZEW leiten soll, in einem Interview des "Handelsblatts". Weiter lesen …

Ramsauer sagt Kopfhörern im Straßenverkehr den Kampf an

Angesichts einer wieder steigenden Zahl an Verkehrstoten hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) der Nutzung von Kopfhörern im Straßenverkehr den Kampf angesagt. Ramsauer sagte der "Saarbrücker Zeitung", viele Fußgänger seien zunehmend abgelenkt unterwegs. "Mit lauter Musik oder dem Handy in den Ohren schlafwandeln sie über Straßen und Bahnsteige", kritisierte der Minister. Herannahende Autos, Radler oder Bahnen würden dadurch nicht gehört. "Das ist ein sehr gefährlicher Trend", betonte Ramsauer. Weiter lesen …

Reus-Berater: Keine Entscheidung gegen den FC Bayern

Der Wechsel von Marco Reus von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund ist nach den Worten seines Beraters Dirk Hebel von der Agentur Sports Total keine Entscheidung gegen den FC Bayern München. "Wir glauben alle, dass das der richtige Schritt für seine Karriere ist und er sich nun auch in der Champions League beweisen kann. Es war keine Entscheidung gegen den FC Bayern München, Mönchengladbach und die Top-Vereine aus Europa, sondern eine mit vielen Emotionen verbundene Entscheidung für den BVB", sagte Hebel dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Streit in der Magdeburger Koalition

Die CDU-Landtagsfraktion geht auf Konfrontationskurs zu ihrem Koalitionspartner SPD. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). CDU-Fraktionschef André Schröder kündigte Widerstand gegen mehrere zentrale Vorhaben der Sozialdemokraten an. Schröder erneuerte zum einen seine Erklärung, die absehbare Kostensteigerung bei der Wiedereinführung der Ganztagsbetreuung für alle Kinder nicht mitzutragen. Weiter lesen …

Bericht: Stabilität der Stromversorgung offenbar nur mit Mühe aufrecht zu erhalten

Die Stabilität der deutschen Stromversorgung ist in diesem Winter offenbar nur mit Mühe aufrecht zu erhalten. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" musste der Netzbetreiber Tennet bereits am 8. und am 9. Dezember erstmals auf die von der Bundesnetzagentur definierte "Kaltreserve" österreichischer Kraftwerke zurückgreifen, um die Stabilität der Stromversorgung noch garantieren zu können. Dafür musste unter anderem auch ein altes Öl-Kraftwerk bei Graz wieder ans Netz gebracht werden. Die Bundesnetzagentur bestätigte den Vorgang. Weiter lesen …

FDP-Finanzexperte Schäffler will weiter gegen Euro-Rettungspolitik kämpfen

Vor dem Dreikönigstreffen der FDP in Stuttgart hat der liberale Finanzexperte Frank Schäffler angekündigt, trotz seiner Niederlage im parteiinternen Mitgliederentscheid weiter gegen die Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung zu kämpfen. Außerdem verlangte er von Parteichef Philipp Rösler eine Richtungsentscheidung, um marktwirtschaftlich orientierte Wähler wieder für die Liberalen zu gewinnen. "Ich stecke den Kopf nicht in den Sand, sondern kämpfe in der FDP weiter für meine Ziele", sagte Schäffler der Tageszeitung "Die Welt". "Meine grundsätzlichen Bedenken sind mit der Niederlage im Mitgliederentscheid ja nicht in Luft aufgelöst." Weiter lesen …

Grüne wollen Rente mit 67 nicht aussetzen

Die Grünen lehnen eine Aussetzung der Rente mit 67, wie sie SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles gefordert hat, ab. "Es führt kein Weg daran vorbei, dass wir die Voraussetzungen für eine längere Lebensarbeitszeit schaffen müssen", sagte Parteichef Cem Özdemir der "Süddeutschen Zeitung". "Statt mit einer Aussetzung vor der traurigen Wirklichkeit zu kapitulieren und das Pferd von hinten aufzuzäumen, muss endlich dafür gesorgt werden, dass die Rente mit 67 für manche Menschen nicht zu einer Rentenkürzung durch die Hintertür wird." Weiter lesen …

Verfassungsrechtler: Ehrensold für Bundespräsidenten muss reformiert werden

Angesichts der anhaltenden Kritik an Bundespräsident Christian Wulff in der Kredit- und Medienaffäre und ersten Rücktrittsforderungen drängen Staats- und Verfassungsrechtler auf eine Reform der Ruhebezüge für Altbundespräsidenten. "Für jemanden, der noch hochdotierte Posten in der Wirtschaft annehmen kann, ist ein Ehrensold nicht sinnvoll", sagte der Leipziger Verfassungsrechtler Christoph Degenhart dem "Handelsblatt". Eine zusätzliche Alimentierung im aktiven Arbeitsalter sei "ein heikles Problem". Weiter lesen …

Geplantes EU-Embargo gegen Iran lässt Ölpreis steigen

Berichte über ein geplantes Embargo der Europäischen Union gegen den Iran haben den Ölpreis am Mittwoch kräftig steigen lassen. Nachdem Medien berichtet hatten, Diplomatenkreisen zufolge sei innerhalb der EU eine grundsätzliche Einigung über ein Embargo gegen den Iran erzielt worden, stieg der Preis für einen Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent Crude binnen Minuten um zwei US-Dollar auf knapp 114 US-Dollar. Weiter lesen …

SPD will NPD nicht über Grundgesetzänderung von Parteienfinanzierung abschneiden

Die CSU wird mit ihrem Vorhaben scheitern, die NPD über eine Grundgesetzänderung von der staatlichen Parteienfinanzierung abzuschneiden. Der SPD-Innenexperte Michael Hartmann sagte der "Süddeutschen Zeitung", diese Pläne der CSU seien verfassungswidrig, die SPD würde einen entsprechenden gesetzlichen Vorstoß deshalb im Bundestag und im Bundesrat ablehnen. "Wir können und werden da nicht mitmachen", so Hartmann. Weiter lesen …

Bericht: Inflationsrate wird in der Euro-Zone bis 2013 sinken

Die Inflationsrate in der Euro-Zone wird nach dem Rückgang von 3,0 auf 2,8 Prozent im Dezember im Laufe des Jahres 2012 weiter sinken. Das zeigt der "Handelsblatt"-RBS Inflation Live Index an, den die Ökonomen des Bankhauses RBS für das "Handelsblatt" berechneten. Er sagt für das laufende Jahr eine durchschnittliche Inflationsrate von 2,1 Prozent in der Euro-Zone voraus. Für 2013 zeigt er einen weiteren Rückgang auf 1,5 Prozent an. Weiter lesen …

Offensivspieler Giovanni Sio wechselt zum VfL

Der VfL Wolfsburg hat sich die Dienste von Stürmer Giovanni Sio gesichert. Der 22-Jährige (*31.3.1989) kommt vom Schweizer Erstligisten FC Sion und unterschrieb einen Dreieinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015. Sio, der in Frankreich geboren wurde und aus der Jugend des FC Nantes stammt, spielte bereits für diverse französische Nachwuchs-Nationalmannschaften, besitzt darüber hinaus aber auch die ivorische Staatsangehörigkeit. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Der Präsident im Staatstheater

Ein Satz fehlte noch: "Ich liebe meine Frau". Mit diesem Klassiker hat Kanzler Schröder einst im TV-Duell gesiegt. Ansonsten hat der Bundespräsident überraschend viel richtig gemacht in einem historischen Moment. Demut, Mitleidsheischen und dosierte Gegenwehr - mit einem knapp an der Fremdschämerei vorbeigeknisterten Emotionsauftritt hat Christian Wulff beileibe nicht alle Vorbehalte ausgeräumt, sich zumindest aber Luft verschafft. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT zur Rente mit 67

Vorwärts Kameraden, wir müssen zurück, kann nicht das Motto der SPD von heute sein. Auch die Rente mit 67 darf nicht dem Druck der Stammtische und Umfragen geopfert werden. Viele Arbeitnehmer wollen so früh wie möglich in den Ruhestand. Diese Annehmlichkeit muss aber - auch wenn der Staat die Rentenkassen mit Milliardenzahlungen unterstützt - von allen Arbeitnehmern bezahlt werden. Weiter lesen …

Neue OZ: Schwacher Seehofer

Die Alleinregentschaft der CSU in Bayern bleibt vorerst Geschichte. Jedenfalls machen die Umfragen CSU-Chef Horst Seehofer wenig Hoffnung, bei der Landtagswahl 2013 an die Zeiten von Goppel, Strauß und Stoiber anknüpfen zu können, als die Christsozialen bis zu 60 Prozent der Stimmen bekamen. Seehofer muss gar fürchten, dass SPD, Grüne und Freie Wähler die Vormachtstellung der CSU brechen. Zumal der Koalitionspartner FDP arg schwächelt. Weiter lesen …

FDP-Politikerin Homburger: Rösler kann kämpfen

Die stellvertretende FDP-Chefin Birgit Homburger hat der Einschätzung des neuen Generalsekretärs Patrick Döring widersprochen, Parteichef Philipp Rösler sei kein Kämpfer. "Ich habe schon oft genug erlebt, dass Philipp Rösler erfolgreich kämpfen kann", sagte sie der Zeitung "Die Welt". Als Spitzenkandidatin im niedersächsischen Landtagswahlkampf habe er "die Regierungsverantwortung verteidigt". Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lizenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
13 Meter Reisefreude: Ann-Susann und Rüdiger Geserick haben sich ihren Traum vom Luxus-Wohnmobil mit Autoanhänger verwirklicht.  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Yannick Schmeil
"ZDF.reportage" über Wohnmobil-Trends und Camping-Sommer
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Wie lange wird das Teile-und-Herrsche-Spiel noch auf diesem Planeten laufen? Nicht mehr lange. (Symbolbild)
Bauernproteste in den Niederlanden: Stimmung kippt – Umweltministerin erhielt Gülle in den Vorgarten
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Dr. Wolfgang Wodarg und Elsa Mittmannsgruber (2022)
Dr. Wolfgang Wodarg: Covid-Impffolgen vertuscht mit neuen alten Krankheiten
Ein Gas-Tanker (Symbolbild)
Medien: Deutschland beschlagnahmt russische LNG-Tanker
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus