Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Eisenblocker im Essen

Eisenblocker im Essen

Archivmeldung vom 14.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andrea Damm / pixelio.de
Bild: Andrea Damm / pixelio.de

Wer wegen einer Blutarmut ein Eisenpräparat verordnet bekommen hat, muss auf die Ernährung achten, denn eine Reihe von Nahrungsmitteln verschlechtert die Eisenaufnahme, berichtet die "Apotheken Umschau".

Dazu gehören Rotwein, Kaffee, schwarzer Tee und Milch sowie Milchprodukte. Zwischen dem Verzehr der genannten Nahrungsmittel und der Einnahme des Eisenpräparats sollte unbedingt ein zeitlicher Abstand von etwa zwei Stunden eingehalten werden.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte regime in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige