Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Gesundheitsministerin Steffens gegen Verbot von Raucherpausen im Betrieb

NRW-Gesundheitsministerin Steffens gegen Verbot von Raucherpausen im Betrieb

Archivmeldung vom 14.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de

Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat sich gegen ein Komplettverbot von Raucherpausen in Unternehmen ausgesprochen. "Es ist völlig überflüssig, starre Regeln zu Raucherpausen am Arbeitsplatz einzuführen", sagte Steffens den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe. Es gebe bereits jetzt keinen Rechtsanspruch auf eine vergütete Raucherpause. "Außerdem liegt es frei im Ermessen der Arbeitgeber, ob sie Raucherräume zur Verfügung stellen oder nicht", fügte Steffens hinzu.

Steffens argumentierte, es müsse einerseits um den Schutz von Nichtrauchern gehen. Andererseits sollten Arbeitgeber ihren Mitarbeitern, die süchtig sind, Hilfe anbieten. "Daher halte ich Regelungen für Raucherpausen am Arbeitsplatz für durchaus sinnvoll", sagte die Ministerin. Wer ein Verbot von Raucherpausen mit der Begründung fordere, "dann würde die Arbeitszeit verquatscht", schüre "eine Misstrauenskultur" gegenüber den Beschäftigten, gab Steffens zu bedenken. "Wirtschaftsverbände fordern die Politik mit einer gewissen Regelmäßigkeit auf, sich aus dem Alltag der Betriebe herauszuhalten. Nun wird das exakte Gegenteil gefordert. Das ist nicht nachvollziehbar."

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte butler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige