Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. April 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Lottozahlen vom Mittwoch (24.04.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 1, 9, 11, 44, 47, 49, die Superzahl ist die 1. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 2292411. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 763682 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

BAMF: Amtsenthebung wegen Parteizugehörigkeit?

Nichtregierungsorganisationen fordern in Wilhelmshaven die Enthebung des AfD-Bürgermeisterkandidaten Jaroslaw Poljak aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Er entscheidet dort unter anderem über Asylanträge. Das BAMF weiß um die Parteizugehörigkeit des Angestellten, die NGOs halten das für untragbar. Dies berichtet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Grünen-Politiker Palmer legt Facebook-Account still

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) will nach der Empörung über seinen jüngsten Post seine Facebook-Aktivitäten bis zur Europawahl am 26. Mai ruhen lassen. "Ich werde meinen Account stilllegen, um jedes Risiko auszuschließen, dass diesem Shitstorm noch ein weiterer folgt", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Treuhand-Akten: FDP verlangt "seriöse Aufarbeitung"

Die designierte FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg fordert eine "seriöse wissenschaftliche Aufarbeitung der Treuhand-Akten", hält aber einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss für abwegig. "Die Treuhandanstalt darf nicht immer wieder zur erinnerungspolitischen Bad Bank gemacht werden", sagte Teuteberg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Birgit Bessin: "Was die Frankfurter auf keinen Fall brauchen, ist 'Integration' nach Interpretation der Altparteien."

Kurz vor den Wahlen ist die rot-rote Landesregierung bemüht, so viele Förderbescheide wie möglich zu übergeben, um wohl mit Aktionismus in letzter Minute das fatale Nichtstun der vergangenen Jahre vergessen zu machen. Heute übergab Staatssekretär Büttner in Frankfurt (Oder) einen Scheck über eine halbe Million Euro für ein "Kommunales Integrationszentrum". Weiter lesen …

Whistleblowerin Manning bleibt in US-Beugehaft

Zwei der drei bekanntesten Whistleblower sitzen gerade hinter Gittern. Julian Assange wurde in Großbritannien verhaftet, Chelsea Manning erneut in den USA. Edward Snowden gelang dagegen die Flucht nach Russland. Alle drei werden von den USA gejagt und bedroht. Manning soll gerade zu einer Aussage gegen Assange gezwungen werden, teilt Sputnik mit. Weiter lesen …

Der Einfluss des E-Rezepts auf das deutsche Gesundheitssystem: Das Ende der Versorgungssicherheit?

Fakt ist: Das E-Rezept kommt nach Deutschland. Mit der bevorstehenden Einführung im Frühjahr 2020 werden die Karten neu gemischt. Die Marketingberatung Dr. Kaske hat in einer großen E-Rezept-Studie analysiert, wie das E-Rezept den Apothekenmarkt verändert. Die Prognose: Die Zahl der Vor-Ort-Apotheken könnte um über 7.000 Apotheken zurückgehen. Weiter lesen …

Anzeichen für neuen Dürresommer machen Bauern nervös

Die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes vor einem weiteren Dürresommer sorgen nach den Worten von Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied unter den Landwirten für Nervosität. "In einigen Regionen ist es sehr trocken. Entscheidend ist, dass die für die nächsten Tage angekündigten Niederschläge auch fallen. In den von der Trockenheit betroffenen Gebieten hat der Winterregen nicht ausgereicht, um die Bodenvorräte wieder aufzufüllen. Daher gibt es eine gewisse Nervosität", sagte Rukwied der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Aktenfund über Hamburger Justiz in NS-Zeit

Im Staatsarchiv Hamburg sind erstmals umfangreiche Akten über die Tätigkeit des Oberlandesgerichts (OLG) während der NS-Zeit öffentlich aufgetaucht. 460 Strafverfahren steckten in den Akten, von etwa 300 seien Dokumente aus der Nachkriegszeit überliefert, berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" unter Berufung auf die Bestände des höchsten Gerichts der Stadt. Weiter lesen …

UN-Resolution zu sexualisierter Gewalt DSW: "Ein wichtiger Schritt, um Frauen und Mädchen besser zu schützen."

Auf deutsche Initiative hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Resolution gegen sexualisierte Gewalt in Konflikten angenommen. Für den Entwurf stimmten in New York 13 Staaten. Russland und China enthielten sich. Mit der Resolution soll wirksamer und schneller gegen Vergewaltigungen in Kriegen vorgegangen werden. Weiter lesen …

Zellulose könnte Bildschirme klarer machen

In Zukunft könnte der Materialklassiker Zellulose Bildschirmen ein besseres Bild geben, so Forscher der Osaka University. Sie haben die optischen Eigenschaften der Naturfaser genau vermessen. Dem Team zufolge ist deren natürliche Doppelbrechung stark genug, dass eine Schicht aus Zellulose-Nanofasern geeignet wäre, schärfere, kräftigere Bilder, speziell bei Displays, zu ermöglichen. Weiter lesen …

Gauland: Boris Palmer hat wichtige Debatte angestoßen

Zur Kritik am Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer nach dessen Kritik an einer Werbung der Deutschen Bahn teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: "Ich teile die Kritik von Boris Palmer an der Werbung der Deutschen Bahn und bin ihm dankbar, dass er diese wichtige Debatte angestoßen hat." Weiter lesen …

Ulreich: Wechsel von Nübel zu den Bayern „macht keinen Sinn“

Torwart Sven Ulreich äußert sich in SPORT BILD über die Spekulationen, Torwart Alexander Nübel könnte nächste Saison zum FC Bayern wechseln. „Mit mir hat niemand darüber gesprochen. Aber mich betrifft das Thema nicht, deswegen mache ich mir keine Gedanken“, sagt Ulreich und gibt dann seine persönliche Einschätzung ab: „Ich glaube auch nicht, dass Alexander Nübel als Nummer zwei hierherkommen möchte, wenn er bei Schalke spielen kann.“ Weiter lesen …

5,5 Stunden Gartenarbeit pro Woche - Happiness-Studie findet Formel für Zufriedenheit

Wer regelmäßig mit Schaufel und Schere im Garten ans Werk geht, ist insgesamt zufriedener als Gärtner-Muffel. Das ergab die aktuelle Happiness-Studie, die an Fiskars große Garten-Studie von 2017 anknüpft. Demnach steigert vor allem die Gartenarbeit mit den eigenen Händen die Lebensfreude. Hier sind die Deutschen mit mehr als fünf Stunden pro Woche internationale Spitzenreiter. Weiter lesen …

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt im April

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im April auf 99,2 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Mittwoch mit. Der Rückgang erfolgte, nachdem der Index im März erstmals nach zuvor sechs Rückgängen in Folge gestiegen war. Weiter lesen …

Verhaltensstörung: Kinderhirne anders verdrahtet

Bei jungen Menschen mit schwerem antisozialen Verhalten könnten die Verhaltensprobleme durch Unterschiede in der Verdrahtung des Gehirns, die die emotionalen Zentren miteinander verbindet, bedingt sein. Das zeigt eine Studie der University of Birmingham. Denn diese konnte charakteristische Unterschiede der Verbindungen in der weißen Substanz nachweisen. Weiter lesen …

Bildungswüste im Osten: Mecklenburg-Vorpommern fehlen Lehrer

Angesichts der von Bildungsministerin Hesse am 23. April 2019 vorgestellten Berichts „Verbesserung der Lehrerbildung“ in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Jörg Kröger: „Die Bildungsministerin Hesse musste auf der heutigen Landespressekonferenz zugeben, dass zum neuen Schuljahr wieder nicht alle freien Lehramtsstellen besetzt werden können." Weiter lesen …

Vakuum-Feuerlöscher für die Raumfahrt

Ein japanisches Forschungsteam unter der Leitung des Maschinentechnikers Yuji Nakamura von der Toyohashi University of Technology (TUT) hat eine neue Technik entwickelt, um gefährliche Brände im Weltraum, wie etwa auf einer Raumstation, zu löschen. Bei der sogenannten "Vacuum Extinguish Method" saugt eine Vakuum-Kammer Flammen und Verbrennungsprodukte auf. Im Vergleich zur bisher gängigen Löschung mit Kohlendioxid, hat der Vakuum-Feuerlöscher den Vorteil, dass er unmittelbar und gefahrlos zum Einsatz kommen kann. Weiter lesen …

Schlaganfall: Jede Minute zählt

Täglich erleiden in Deutschland rund 740 Menschen einen Schlaganfall. Um im Notfall sofort reagieren zu können, ist es wichtig, die häufigsten Anzeichen zu kennen: plötzliche halbseitige Lähmungen, Sehstörungen und Probleme beim Sprechen. "Wählen Sie bei Anzeichen eines Schlaganfalls sofort den Notruf 112. Weiter lesen …

BfS: 5G-Netzausbau muss "sehr umsichtig" erfolgen

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat die Netzbetreiber zur Behutsamkeit beim Ausbau des neuen Mobilfunknetzes 5G ermahnt. "Wir sind dafür, dass der Netzausbau von 5G sehr umsichtig passiert", sagte BfS-Präsidentin Inge Paulini den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Ihre Behörde wolle die nächsten Jahre nutzen, um die Wirkung der höheren Frequenzen weiter zu untersuchen. Beim Aufbau von 5G werde "mit Frequenzen gestartet, die seit Jahren im Mobilfunk genutzt werden, und über deren Wirkung wir sehr gut Bescheid wissen", so Paulini. Weiter lesen …

Studie: West-Frauen verdienen ungern mehr Geld als ihre Männer

Viele westdeutsche Frauen haben es laut einer Studie jahrzehntelang bewusst vermieden, mehr Geld als ihre Ehemänner zu verdienen. Den Grund dafür sieht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) vor allem in dem im Kapitalismus geprägten Rollenverständnis der Geschlechter, wonach der Mann traditionell der "Brötchenverdiener" und die Frau die "Zuverdienerin" ist. Weiter lesen …

Zwei Tote bei Badeunfall in Oberbayern

Am Königssee im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land sind am Dienstagabend zwei junge Männer bei einem Badeunfall ums Leben gekommen. Die beiden 21-Jährigen hatten möglicherweise das starke Schmelzwasser beim Baden in einem ausgewaschenen Becken unterschätzt, teilte die Polizei mit. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ringen um Vertrauen

Wirecard schlägt nach den Kurskapriolen der Aktie ein neues Kapital auf. Als die deutsche Finanzaufsicht BaFin im Februar ein Leerverkaufsverbot für den Zahlungsabwickler nach Aktivitäten von Shortsellern verhängte, begründete sie ihren umstrittenen Eingriff damit, dass das Marktvertrauen bedroht sei. Weiter lesen …