Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schottlands Regierungschefin will neues Unabhängigkeitsreferendum

Schottlands Regierungschefin will neues Unabhängigkeitsreferendum

Archivmeldung vom 24.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Nicola Sturgeon Bild: First Minister of Scotland, on Flickr CC BY-SA 2.0
Nicola Sturgeon Bild: First Minister of Scotland, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon will ein zweites Unabhängigkeitsreferendum für Schottland bis 2021. Das sagte sie am Mittwoch im schottischen Parlament in Edinburgh. Bei dem Referendum solle demnach zwischen dem Brexit und einer Zukunft für Schottland als "unabhängige europäische Nation" abgestimmt werden.

Das Votum soll nach dem Willen Sturgeons noch in der aktuellen Legislaturperiode stattfinden, welche im Mai 2021 endet. Bei dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands im Jahr 2014 hatten rund 55 Prozent der Wähler mit Nein gestimmt. Bei der Abstimmung über den Brexit hatte sich wiederum eine deutliche Mehrheit der Schotten für einen EU-Verbleib Großbritanniens ausgesprochen. In der Folge waren die Rufe nach einem neuen Unabhängigkeitsreferendum lauter geworden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte modul in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige