Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX legt zu - Ifo-Index schlechter als erwartet

DAX legt zu - Ifo-Index schlechter als erwartet

Archivmeldung vom 24.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
DAX (Deutscher Aktienindex)
DAX (Deutscher Aktienindex)

Bild: Eigenes Werk, OTT

Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.313,16 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,63 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen als große Treiber kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von SAP und Wirecard, die jeweils stark zulegten. Die Aktien von Bayer, Eon und Covestro rangierten am Ende der Liste. Der Ifo-Geschäftsklimaindex überraschte negativ: Das Konjunkturbarometer sank im April von saisonbereinigt korrigiert 99,7 Punkten auf 99,2 Zähler, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Mittwochvormittag mitteilte. Beobachter hatten mit einem Anstieg gerechnet.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1196 US-Dollar (-0,24 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.275,29 US-Dollar gezahlt (+0,23 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,62 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige