Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. März 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Zypries kritisiert Unternehmen für mangelnde Förderung von Frauen

Anlässlich des Internationalen Frauentages hat Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) deutsche Unternehmen für eine mangelnde Förderung von Frauen kritisiert. "Seit Gerhard Schröders Kanzlerschaft hat die Wirtschaft immer wieder versprochen, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen", sagte Zypries dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Passiert ist zu wenig." Da Freiwilligkeit in der Vergangenheit nicht geholfen habe, sei sie eine Befürworterin der Frauenquote. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (08.03.2017)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 7, 16, 26, 28, 35, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 9258879. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 484281 gezogen. Weiter lesen …

Entlassene Nato-Soldaten aus der Türkei erheben Vorwürfe gegen Ankara

Ehemalige Nato-Soldaten, denen eine Beteiligung am Putschversuch in der Türkei vorgeworfen wird, haben schwere Vorwürfe gegen die türkische Regierung erhoben: Ihre Entlassungen seien politisch motivierte Säuberung innerhalb des Militärs, sagten die entlassenen türkischen Offiziere, die in Belgien Asyl beantragt haben, laut "Süddeutscher Zeitung", WDR und NDR. Sie und ihre Angehörigen würden seit dem Putschversuch am 15. Juli 2016 grundlos verfolgt. Weiter lesen …

Kirchhof: Einreiseverbot für Erdogan liegt in Hand der Bundesregierung

Der Vizepräsident des Bundesverfassungsgericht, Ferdinand Kirchhof, hat hervorgehoben, dass ein Einreiseverbot für den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan "in der Hand der deutschen Regierung" liege und "erst danach im konkreten Verbotsfall von Gerichten zu überprüfen" wäre. "Wenn er als Staatspräsident, also als einer der höchsten Repräsentanten der Türkei, auftritt, kann er sich zumindest nicht auf Grundrechte berufen", sagte Kirchhof der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Verkehrskontrolle mit Spaß

Blayk Puckett, ein Student im US-Bundesstaat Arkansas, ist von Verkehrspolizisten angehalten worden, weil er zu langsam gefahren war. Auf eine sehr ungewöhnliche Weise überzeugte Puckett dann die Beamten, dass er nicht betrunken war, schreibt das Portal Uproxx. Weiter lesen …

Grüne verharmlosen Grundgesetzbruch im Zusammenhang mit Anti-Terror-Debatte

Die Grünen wollen in der Anti-Terror-Debatte verharmlosend wirken: "Es ist richtig, die Gefahr ernst zu nehmen. Aber Alarmismus und orakelnde Warnungen helfen uns nicht weiter", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Konstantin von Notz, der "Welt". Er bezog sich auf Aussagen des Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen. Weiter lesen …

Parteien nutzen Trump als Mobilisierungsfaktor im Bundestagswahlkampf

Im aufziehenden Bundestagswahlkampf nutzen die Parteien US-Präsident Donald Trump als Mobilisierungsfaktor. In den Parteizentralen werde auch darüber beraten, wie mit den Wahlprogrammen auf die Amtsführung des US-Präsidenten reagiert werden soll, schreibt das "Handelsblatt". "Die Wahl von Donald Trump hat bei uns eine Eintrittswelle ausgelöst", sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley der Zeitung. Knapp 2.000 Menschen seien in den Tagen nach den US-Wahlen in die SPD eingetreten. Weiter lesen …

Inlandsgeheimdienst: 700 "Reichsbürger" haben eine legale Waffenberechtigung - Besteht Gefahr der Gewaltbereitschaft?

Von den gegenwärtig rund 10.000 Personen, die der Innlandsgeheimdienst als sogennante "Reichsbürgerszene" bezeichnet, haben nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) 700 eine völlig legitime waffenrechtliche Erlaubnis. Darin sieht der Inlandsgeheimdienst ein Problem, da dieser "bei Teilen der Reichsbürgerszene eine erhebliche Gewaltbereitschaft" sehe, sagte Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen am Mittwoch. Weiter lesen …

Journalist: Aufstände in Frankreich und der Mainstream schweigt!

Alternative Medien berichten schon seit Wochen über die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Frankreich, wo es immer wieder zu gewaltsamen Protesten gegen rassistische Polizeigewalt kommt. Nachdem es bei einer Demonstration gegen willkürliche Polizeigewalt am 2. Februar ein junger schwarzafrikanischer Mann bei seiner Festnahme mit einem Schlagstock misshandelt worden war, kam es zu erneuten Aufständen, nachdem erst vor zwei Wochen im Pariser Vorort Bobigny Proteste laut geworden waren. Tatsächlich kommt es, wie der Journalist Volker Hahn schreibt, in rund 20 französischen Städten seit Wochen zu wiederholten Unruhen mit brennenden Autos, Straßenschlachten, Brandbomben und Plünderungen. Weiter lesen …

Gauland verteidigt Höckes umstrittene Hitler-Aussage

AfD-Vize Alexander Gauland hat die Aussagen seines Parteikollegen Björn Höcke zur historischen Bewertung Adolf Hitlers verteidigt. Höcke habe eigentlich gemeint, "dass wenn man Hitler als absolut böse ansieht, nimmt man ihn aus der Geschichte raus. Dann ist er eine Figur der Hölle, die wir historisch nicht mehr betrachten können", sagte Gauland dem "Tagesspiegel". Er bezog sich damit auf eine Aussage, die Höcke gegenüber den "Wall Street Journal" gemacht hatte. Weiter lesen …

Teenagern bleibt Alkoholwerbung lange im Kopf

Alkoholwerbung wird von jungen Teenagern stärker wahrgenommen als von der eigentlichen Zielgruppe, wie eine neue Studie der Bloomberg School of Public Health zeigt. Gerade Jugendliche unter 20 Jahren - von 13 bis 19 - können sich demnach an mehr als doppelt so viel Internetwerbung für Alkohol erinnern als Erwachsene. Weiter lesen …

Thierse begrüßt Idee einer multireligiösen Fakultät in Berlin

Der frühere Präsident des Deutschen Bundestags, Wolfgang Thierse (SPD), hat den Vorschlag begrüßt, an der Berliner Humboldt-Universität eine gemeinsame "Fakultät der Theologien" für Christen, Juden und Muslime einzurichten. "Ich halte dies für einen guten und überzeugenden Vorschlag, und er kommt zum richtigen Zeitpunkt", schreibt Thierse in einem Gastbeitrag der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Weiter lesen …

Radio-Einschaltquoten: RTL gewinnt, Antenne Bayern verliert

RTL Radio ist einer der großen Reichweitengewinner der jüngsten Media-Analyse, Antenne Bayern einer der größten Verlierer. Das geht aus Zahlen hervor, die die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) am Mittwoch veröffentlichte. So verlor Antenne Bayern in der durchschnittlichen Sendestunde zwischen 6 und 18 Uhr 16 Prozent seiner Hörer, so viel wie kein anderer der Werbung ausstrahlenden Sender mit konstant mehr als 100.000 Hörern in Deutschland. Weiter lesen …

Gabriel betont nach Treffen mit Cavusoglu Wichtigkeit von Gesprächen

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat nach einem Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu die Wichtigkeit von Gesprächen miteinander betont. Nur durch Gespräche wie heute bringe man die Beziehungen wieder in bessere Verhältnisse, sagte Gabriel am Mittwochmorgen in Berlin. Das Treffen sei "gut, ehrlich und freundlich im Umgang aber durchaus hart und kontrovers in der Sache" gewesen. Weiter lesen …

Publizist Grandt: So abartig ist eine schwedische Jugendpartei!

Für seinen heutigen Beitrag hat der Publizist Guido Grandt sehr drastische Worte gewählt. Er schreibt darin: "Dass viele Jugendliche in Schulen und Unis zu rot-grünen oder liberalen Gutmenschen-Zombies herangezogen werden, ist ja kein Geheimnis mehr. Aber wie weit die „Genderisierung“ und „Sexualisierung“ der Jugend tatsächlich geht, zeigt ein Beispiel aus Schweden! Dort sorgt die Liberale Jugend der schwedischen Liberalen Volkspartei (LUF) für Wirbel, über den jeder vernünftige Mensch nur den Kopf schütteln kann." Weiter lesen …

Göring-Eckardt: Gesetz zu sicheren Herkunftsstaaten wird scheitern

Das Gesetz zur Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsstaaten wird am Freitag voraussichtlich am Veto der von den Grünen mitregierten Länder im Bundesrat scheitern: Das sagte die Spitzenkandidatin der Partei, Katrin Göring-Eckardt, der "Bild". "Wir bleiben beim Nein", sagte die Fraktionschefin. "Grüne werden im Bundesrat verhindern, unsichere Länder für sicher zu erklären. Die Große Koalition setzt auf Augenwischerei per Gesetz, wir setzen auf schnelle Asylverfahren und funktionierende Rückführungsübereinkommen." Weiter lesen …

Alte Schulden, späte Folgen

Auch wenn schon einige Monate seit der nicht bezahlten Miete verstrichen sind, kann der Eigentümer trotzdem noch die fristlose Kündigung aussprechen. Das ist nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS zumindest dann möglich, wenn dem Mieter zuvor angesichts der Fehlbeträge eine Mahnung ausgesprochen worden war. Weiter lesen …

Umsatzsteigerung um 3,9 % im Jahr 2016 bei freiberuflichen und technischen Dienstleistungen

Im Jahr 2016 stieg der Umsatz im Bereich der freiberuflichen und technischen Dienstleistungen im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 %. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im selben Zeitraum um 2,9 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, erhöhte sich der Umsatz im vierten Quartal 2016 gegenüber dem vierten Quartal 2015 nominal um 2,6 %. Die Zahl der Beschäftigten stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,6 %. Weiter lesen …

Umsatzplus von 4,5 % im Bereich Information und Kommunikation im Jahr 2016

Im Jahr 2016 stieg der Umsatz im Wirtschaftsbereich Information und Kommunikation im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 %. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im selben Zeitraum um 3,5 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, stieg der Umsatz in diesem Wirtschaftsbereich im vierten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nominal um 1,8 %. Damit war der Umsatz seit dem vierten Quartal 2013 durchgängig jeweils höher als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Zahl der Beschäftigten stieg im Vergleich zum vierten Quartal 2015 um 3,6 %. Weiter lesen …

Verkehr und Lagerei: 2,4 % mehr Beschäftigte im Jahr 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Beschäftigten im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 %. Der Umsatz erhöhte sich um 1,2 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, gab es im vierten Quartal 2016 einen Anstieg bei der Beschäftigtenzahl um 2,0 %. Damit war die Beschäftigung im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei seit dem zweiten Quartal 2010 durchgängig jeweils höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz nahm im vierten Quartal 2016 um 3,2 % gegenüber dem vierten Quartal 2015 zu. Weiter lesen …

Energie- und Wasserversorgung: 7,7 % mehr Betriebe im Dezember 2016

Ende Dezember 2016 gab es in den Wirtschaftsbereichen Energie- und Wasserversorgung in Deutschland knapp 2 400 Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 7,7 % mehr als im Dezember 2015. Hauptgrund für diesen Anstieg ist der fortwährende Strukturwandel innerhalb der Energiewirtschaft, in dessen Verlauf Betriebe oftmals vom Dienstleistungssektor in die Energieversorgung wechseln. Weiter lesen …

KRD: Richtigstellung und Einlassung zum Exakt-Bericht (MDR) vom 17.01.2017 zum Proßes gegen den König von Deutschland, Peter I

Im Zuge der derzeitigen Verhandlung am Landgericht in Halle hat Peter I, bürgerlich Peter Fitzek, die Möglichkeit nach §257 StPO Einlassungen zum Verfahren zu machen. Dies kann genutzt werden, um weiterführende Erklärungen zum Sachverhalt zu geben. z.B. zu Zeugenaussagen, Aussagen der Richter, in das Verfahren eingeführte Beweismittel, etc. "Peter hat diese Einlassung mündlich vorgetragen, wir haben diesen Vortrag, parallel von mehreren geübten Protokollanten, schriftlich aufgezeichnet. Natürlich haben wir auf eine möglichst hohe Übereinstimmung mit Peters Wortlaut geachtet. Weiter lesen …

Wahltrend: Rot-Rot-Grün mit Chance auf Mehrheit

Nur noch ein Prozentpunkt trennt die SPD von CDU/CSU: Im stern-RTL-Wahltrend behauptet die Union ihre 33 Prozent aus der Vorwoche und liegt jetzt knapp vor der SPD, die sich um einen Punkt auf 32 Prozent verbessern kann. Die Grünen bleiben bei 8 Prozent, die Linke verharrt bei 7 Prozent. Einen Punkt büßt im Vergleich zur Vorwoche die AfD ein, die nun auf 8 Prozent kommt. Auch die FDP verliert leicht auf 6 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt weiterhin 23 Prozent. Weiter lesen …

Österreichs Bundeskanzler will Mittelkürzungen für Osteuropäer

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern fordert mittel- und osteuropäischen Ländern die finanzielle Unterstützung drastisch zu kürzen, falls sie sich weiterhin einer Aufnahme von Einwanderern widersetzen sollten. "Die Gelder aus dem EU-Haushalt müssen künftig gerechter als bisher unter den Mitgliedsländern verteilt werden", sagte Kern vor dem EU-Gipfel am Donnerstag der "Welt". Weiter lesen …

Union ruft SPD zur Zustimmung zu Transitzentren auf

Nach der Verschärfung der ungarischen Migrationspolitik hat Stephan Mayer, der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, die SPD zur Zustimmung zur Errichtung von Transitzentren aufgefordert. Zur "Steuerung der Asylzuwanderung" gehöre "auch die Schaffung von Transitzentren vor allem an der Grenze zu Österreich und der Schweiz", sagte Mayer der "Welt". Weiter lesen …

Laut IW-Studie helfen Töchter weniger im Haushalt als vor zehn Jahren

Töchter helfen heute deutlich weniger im Haushalt mit als noch vor zehn Jahren. Das geht aus einer neuen Studie des Instituts des Vereins deutsche Wirtschaft e.V. (IW) hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach lag der Anteil der 15- bis 17-jährigen Mädchen, die im Durchschnitt mehr als 45 Minuten pro Tag mit Hausarbeit verbringen, zu Beginn des Jahrtausends noch bei 68 Prozent. Weiter lesen …

Polizeigewerkschafter Wendt bezieht 50.000 Euro von Axa

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), bezieht 50.000 Euro für seine Tätigkeit als Aufsichtsrat beim Versicherungskonzern Axa. Dies bestätigte die Gewerkschaft gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Wendt erhalte "eine angemessene Aufsichtsratsvergütung von 50.000 Euro brutto", teilte die DPolG mit. Weiter lesen …

Bilanz der Bundesregierung: Konzerne setzen Frauenquote um

Die gesetzliche Frauenquote ist nach einer Analyse der Bundesregierung in den Chefetagen der 106 börsennotierten und paritätisch mitbestimmten deutschen Unternehmen angekommen. Alle diese Unternehmen hätten sich an die Vorgabe gehalten, frei werdende Aufsichtsratsposten bis zum Stichtag 2. November 2016 mit Frauen zu besetzen, heißt es in der "ersten jährlichen Information über die Entwicklung des Frauen- und Männeranteils in Führungspositionen" des Bundesfrauen- und des Justizministeriums. Sie liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vor. Weiter lesen …

Zypries sieht angeblich deutliche Fortschritte beim Bürokratieabbau

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) sieht deutliche Fortschritte beim Bürokratieabbau für die Wirtschaft. "Wir haben unsere Firmen in dieser Legislaturperiode um knapp zwei Milliarden Euro entlastet und überflüssige Vorschriften abgebaut", sagte Zypries den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Bürokratie sei für alle Unternehmen, aber besonders für junge, eine "enorme Herausforderung". In Anbetracht einer enorm gestiegenen Menge an Bürokratie und Regelungswut, hat die Nachricht von Zypries einen gewissen sogenannten Fake News Charakter. Weiter lesen …

Koalition will mehr Meinungszensur im Netz - 24h Vorwarnzeit vor Löschung

Der Kampf der sozialen Netzwerke gegen angebliche Hass-Inhalte im Netz geht der Großen Koalition nicht weit genug. "Ich sehe, dass sich die Plattformen bewegen, aber ich erwarte, dass sie noch mehr tun", sagte Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, dem "Handelsblatt". "Es geht nicht ohne politische Maßnahmen." Das Hass-Inhalte schon seit Jahrzenten strafbar sind blieb unerläutert. Weiter lesen …

NRW-Landesregierung lehnt City-Maut ab

Die NRW-Landesregierung hat sich gegen eine City-Maut und ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge ausgesprochen. "Bevor generelle Fahrverbote ausgesprochen werden, müssen wir die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts abwarten", sagte Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) dem Kölner Stadt-Anzeiger. Weiter lesen …

Champions League: Hans Tilkowski glaubt an Viertelfinaleinzug des BVB

Borussia Dortmunds Torhüterlegende Hans Tilkowski ist überzeugt davon, dass der BVB am Mittwoch gegen Benfica Lissabon trotz des 0:1 im Hinspiel ins Viertelfinale der Champions League einzieht: "Die letzten Spiele gegen Leverkusen und Freiburg waren von der Einstellung und vom Spiel nach vorne gut. Wenn sie in dieser Verfassung, mit diesem Elan und dieser Begeisterung zur Sache gehen, sage ich einen klaren Sieg voraus", sagte der frühere Nationaltorwart dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

US-Börsen lassen nach - Euro und Gold schwächer

Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 20.924,76 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,14 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.365 Punkten im Minus gewesen (-0,38 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.340 Punkten (-0,29 Prozent). Weiter lesen …

Falsche Polizeibeamte - Polizei warnt vor Anrufen

Angebliche Polizeibeamte haben am Montag mehrere Personen im Stadtgebiet telefonisch kontaktiert und aufgefordert, größere Summen Bargeld bei ihren Banken abzuheben, damit das Geld überprüft werden kann. Im Display wurde meist die Nummer 0631 110 angezeigt. Ein angeblicher Herr Schneider oder eine Frau gaben sich bei den Anrufen als Polizisten oder Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes aus. Sie schilderten, dass die Polizei eine Bande festgenommen habe. Weiter lesen …

Rheinische Post: Unbesetzte Stellen sind kein Luxusproblem

Im Schulbereich in Nordrhein-Westfalen sind hunderte Planstellen unbesetzt - und die Düsseldorfer Landesregierung spricht davon, dass der aktuelle Bedarf nicht so hoch sei wie gedacht. Nun soll der Stellenbedarf entsprechend angepasst werden. Dabei hatte doch Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) noch vor Kurzem angekündigt, pensionierte Lehrer extra aus dem Ruhestand zurückzuholen, um die Unterrichtsversorgung zu sichern. Und Elternverbände beschweren sich seit Jahren über den hohen Unterrichtsausfall, was sich allerdings nicht mit den Statistiken der Landesregierung deckt. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Keine Experimente

Betrachtet man die Entwicklung der deutschen Bankenlandschaft in einem mehrjährigen Vergleich, ist es kaum übertrieben, von tektonischen Verschiebungen zu sprechen. Etwa mit Blick auf die Größe der Akteure. Inklusive der übernommenen Dresdner Bank war die Bilanz der Commerzbank 2008 rund 1,1 Bill. Euro lang. Heute ist es deutlich weniger als die Hälfte davon. Zur Nummer 2 ist nach der Fusion mit der WGZ die DZ Bank aufgestiegen (509 Mrd. Euro), hinter der Deutschen mit 1,6 Bill. Euro. Den dritten Platz hält die KfW, die - auch das spricht für sich - als einziges Haus die Chance hat, mit dem Spitzeninstitut der Kreditgenossen um den Titel des Ertragschampions zu kämpfen. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Bewusst unmoralisch

Viktor Orbán zieht die Schrauben seiner ohnehin restriktiven Migrationspolitik ein weiteres Mal an. Asylsuchende sollen künftig an "verpflichtenden Aufenthaltsorten" untergebracht werden. Man könnte auch sagen: in geschlossenen Lagern konzentriert werden. Dieses Vorgehen verletzt nicht nur internationales Recht, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk immer wieder betont. Die Internierung von Hilfesuchenden, darunter viele Kinder, ist vor allem menschenunwürdig, unmoralisch und unchristlich. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet