Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. November 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Zehn US-Bundesstaaten nahe der Pleite

Die Finanzprobleme des US-Bundesstaates Kalifornien haben den "Golden State" in der ersten Jahreshälfte an den Rand der Insolvenz gedrängt. Angesichts eines enormen Budgetlochs stand Gouverneur Arnold Schwarzenegger aber nur als prominentestes Beispiel im Rampenlicht der internationalen Wirtschaftspresse. Weiter lesen …

Piraterie lässt Spielehersteller kalt

Die wirtschaftlichen Auswirkungen durch illegale Raubkopien auf die Computerspielindustrie wurden offenbar überschätzt. Wie der britische Branchenverband TIGA aufzeigt, erkennen die Entwickler selbst in der Piraterie kaum Gefahren für ihr Geschäft. Darin bestehe den Gamesherstellern zufolge zwar ein Problem. Eine echte Bedrohung oder gar eine Gefahr für ihre Existenz gehe von Raubkopierern jedoch nicht aus. Weiter lesen …

Sarrazin wehrt sich gegen Ermittlungen wegen Volksverhetzung

Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin wehrt sich gegen das seit Wochen andauernde Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen ihn. Sarrazins Anwältin, Anke Müller-Jacobsen, sagte dem Tagesspiegel (Freitagsausgabe), die Vorwürfe, Sarrazin habe sich mit seiner scharfen Kritik an türkischen und arabischen Migranten in Berlin strafbar gemacht, seien "rechtlich nicht haltbar". Weiter lesen …

Ex-Opel-Treuhänder fordert Staatshilfen für GM

Das ehemalige Mitglied der Opel-Treuhand, Dirk Pfeil, begrüßt den Verbleib des Rüsselsheimer Autobauers bei General Motors (GM). Die Lösung sei durchaus machbar und darüber hinaus noch rund zwei Milliarden Euro billiger als der geplatzte Magna-Deal, sagte er stern.de, der Online-Ausgabe des Hamburger Magazinis stern. Wenn es nötig sei, sollte der deutsche Staat daher GM bei der Opel-Sanierung finanziell unterstützen. Weiter lesen …

Shoppen auf Pump wird teurer

Verbraucher, die ihre Weihnachtseinkäufe oder andere Anschaffungen mit einem Ratenkredit finanzieren wollen, müssen dafür höhere Zinsen bezahlen als noch vor sechs Monaten. Dies ist das Ergebnis einer Analyse des unabhängigen Verbraucher- und Vergleichsportals FinanceScout24. Basis der Untersuchung waren die Zinssätze der tatsächlich zustande gekommenen Kredit-Verträge in dieser Zeit. Weiter lesen …

Microsoft sperrt eine Mio. Xbox-Live-User

Microsoft hat einen breit angelegten Vorstoß zur Bekämpfung von Piraterie auf seiner Online-Gaming-Plattform Xbox Live gestartet. US-amerikanische Medien berichten davon, dass insgesamt bis zu eine Mio. Nutzer des Videospieldienstes gesperrt worden sein sollen, weil sie beim Spielen illegaler Raubkopien auf modifizierten Konsolengeräten ertappt worden sind. Weiter lesen …

Datenretter warnen: Virtuelle Server als Datenfalle

In der IT-Branche werden virtuelle Umgebungen gerade in Sparzeiten immer beliebter. Wer nicht mehrere Server nebeneinander aufstellen, betreiben und warten will, greift gerne zu Virtualisierungstechnologien, die alles auf einer einzigen starken Maschine bündeln. Das hat den Vorteil, dass der Server besser ausgelastet ist, Anschaffung und Betrieb sind günstiger. Weiter lesen …

Einsatz von Landminen geht zurück

Seitdem der Vertrag über ein Verbot von Anti-Personen-Minen vor zehn Jahren in Kraft trat, ist der Einsatz dieser grausamen Waffen deutlich zurückgegangen, doch es bleibt noch viel Arbeit. Dies sind die Ergebnisse des neuen Landmine Monitor Report 2009, der heute in Genf vorgestellt wird. Weiter lesen …

XING AG mit starkem Umsatzwachstum

Die börsennotierte XING AG wächst weiterhin erfolgreich. Mit 33,2 Mio. EUR lag der Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten 32 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (25,1 Mio. EUR). Auch im dritten Quartal hat sich der Umsatz gut entwickelt: Mit 11,7 Mio. EUR lag der Gesamtumsatz 27 Prozent über dem Vergleichsquartal (Q3 2008: 9,18 Mio. EUR) des Vorjahres und acht Prozent über dem Vorquartal (Q2 2009: 10,79 Mio. EUR). Weiter lesen …

Bayrisches Verwaltungsgericht Ansbach gibt Klage von Delfinschützern statt

Gestern Mittwoch, 11.11.2009, wurde am Bayrischen Verwaltungsgericht in Ansbach die Klage der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS gegen die Stadt Nürnberg auf vollständige Akteneinsicht in die die Haltung der Delfine betreffenden Unterlagen verhandelt. Anlass des Antrags der WDCS nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG) war die Tatsache, dass im Zeitrahmen vom Mai 2006 bis zum Juni 2007 im Delfinarium des Nürnberger Tiergartens im Rahmen der Zuchtbemühungen sechs Delfine (Große Tümmler) gestorben waren. Weiter lesen …

2008: Verdienstunterschied von Männern und Frauen weiter bei 23%

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben Frauen in Deutschland im Jahr 2008 mit durchschnittlich 14,51 Euro pro Stunde 4,39 Euro weniger als ihre männlichen Kollegen verdient. Damit lag der Gender Pay Gap, das heißt der prozentuale Unterschied im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Frauen und Männern, wie bereits in den Vorjahren konstant bei 23%. Weiter lesen …

Nordrhein-Westfalen: CDU und FDP gegen Fortschritt im Tierschutz

Der nordrhein-westfälische Umweltausschuss des Landtags hat sich gestern erneut mit den Stimmen von CDU und FDP gegen den Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage auf Landesebene ausgesprochen. SPD und Bündnis 90/Die Grünen stimmten für den Antrag. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hält das Klagerecht für ein unerlässliches Mittel für den Vollzug des geltenden Tierschutzrechts. Weiter lesen …

Spektakulärer Auftakt des World Cyber Games Welfinales

Mit einer feierlichen und glamourösen Eröffnungszeremonie sind gestern die Weltmeisterschaften der Computer- und Videospieler in Chengdu (China) eröffnet worden. Vor tausenden Zuschauern wurde ein stimmiger Beginn für das bedeutendste eSport Event des Jahres zelebriert. Vor den Profi-Computerspielen liegen 4 Tage aufregender Wettkämpfe um Ruhm, Medaillen - und auch Preisgelder in Höhe von 500.000 US-Dollar. Weiter lesen …

Größeres Vertrauen in den Arbeitsmarkt

Wirtschaftsindizes und Konjunkturprognosen zeigen erste Anzeichen einer Abschwächung der weltweiten Rezession. Allerdings ist derzeit eine Verbesserung der Arbeitsmarktsituation noch nicht in Sicht. Trotzdem zeichnet sich weltweit unter den Arbeitnehmern ein gewisser Optimismus ab, dass sich die wirtschaftliche Erholung auch positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken wird. Weiter lesen …

Neue OZ: Zwischen Hoffen und Bangen

Es sollte der mit Spannung erwartete Tag der Entscheidung werden. Nur: Ergebnisse gibt es nicht. Die Parteien haben sich vertagt. Jetzt geht es in der kommenden Woche um die Wurst. Die Verhandlungen zwischen VW und Karmann stehen unter schwierigen Vorzeichen. Die Gemengelage zwischen rationalen und emotionalen Entscheidungskriterien werden von Anfang an einem schnellen Erfolg der Übernahmeverhandlungen entgegenstehen. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zur Grippeimfpung

Zuerst wollten sich nur wenige impfen lassen. Jetzt verlangen viele den Stoff, landen aber auf einer Warteliste. Für Schwangere fehlt das geeignete Serum. Wem bei diesen Mitteilungen der Kopf schmerzt, sollte nicht auf die so genannte Schweinegrippe als Ursache tippen. Verwirrend sind die Botschaften um die Impfaktion. Der Grund für die Wirrnis liegt in einem Cocktail aus Beruhigungspillen, Aufputschmitteln und Verschweigen der Folgen und Nebenwirkungen. Weiter lesen …

Neue OZ: Tabu-Themen einer Glitzerwelt

Die Ursache von Robert Enkes Selbstmord ist seit gestern bekannt, über den Auslöser sollte man nicht spekulieren. Und man darf sich nicht weiden an den Details seines tragischen Todes. Das geht uns nichts an. Seine Frau Teresa hat in bemerkenswerter Weise freiwillig von der Krankheit erzählt, unter der ihr Mann litt. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Kranke SPD

Der SPD geht es gar nicht gut. Wer hoffte, dass sie mit den 23 Prozent bei der Bundestagswahl ihren Höhepunkt an Liebesentzug erreicht hat, wurde durch die gestrigen Umfragewerte enttäuscht. Dem designierten Parteivorsitzenden geht es drei Tage vorm Parteitag allerdings nicht besser als seiner Partei. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salbst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Screenshot Twitter, Bildzitat / WB / Eigenes Werk
Gesundheitsminister kündigen Corona-Herbstfahrplan an: Maskenpflicht und 2 / 3G-Regelung
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Bild: Niki Vogt
Was kommt da auf uns zu? Die Lebens­mit­tel­in­dustrie schlägt Alarm – ab 2023 Hungersnöte?
Petroleumlampe (Symbolbild)
Blackout – der nackte Kampf ums Überleben!
Folien des russischen Verteidigungsministeriums, Screenshot Bild: Zwezda
"Unmenschliche Experimente" – Russland veröffentlicht neue Details über US-Biolabore in der Ukraine
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Sri Lanka (Ex-Ceylon)
Nur noch Vorräte für einen Tag: Sri Lanka hat kein Geld mehr für Erdöl
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
„Sexistische“ Abbildungen auf Schausteller-Buden - Teil2: „Ein klarer Fall von Tittenneid“ links-grüner Spießerinnen
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen