Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Das Online-Spiel World of Warcraft ist "der Schlüssel zur modernen Unternehmensführung"

Das Online-Spiel World of Warcraft ist "der Schlüssel zur modernen Unternehmensführung"

Archivmeldung vom 12.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Das Online-Fantasiespiel World of Warcraft, dem sich bislang über 11 Millionen Spieler rund um den Globus angeschlossen haben, könnte modernen Führungskräften in Unternehmen Lektionen von unschätzbarem Wert bieten.

Diese Ansicht vertritt Mannaz, das internationale Institut zur Entwicklung von Führungskompetenz. Unter dem Motto "Sind Sie ein Ork?" startet das Institut in diesem Monat eine Reihe von Fortbildungsprogrammen für Vorgesetzte und leitende Führungskräfte aus dem Personalwesen. Mannaz zufolge, das mit bedeutenden Unternehmen wie Alcatel Lucent, Canon und Deloitte zusammenarbeitet, könnten einige Lehren aus diesem Spiel "der Schlüssel zur modernen Unternehmensführung" sein. Diese Fortbildungsprogramme werden weltweit die ersten ihrer Art sein.

"Die Hilfsmittel und Verfahren im Bereich der Unternehmensführung ändern sich rasant", so Jacob Theilgaard, der Wirtschaftspsychologe bei Mannaz, der hinter dem Projekt steckt. "Führung und Leitung internationaler Teams führt in der Praxis gehäuft dazu, dass das traditionelle Führungsmodell ,von Angesicht zu Angesicht' nicht länger praktikabel und besonders für jüngere Mitarbeiter nicht einmal mehr relevant ist. In derartigen Situationen müssen Führungskräfte gemeinschaftlich, ermutigend und mit beiderseitigem Einverständnis vorgehen. Und in Anbetracht seines Namens ist es paradoxerweise genau das, was ein Rollenspiel wie World of Warcraft lehrt."

Die Idee hinter dem in diesem Monat beginnenden "Sind Sie ein Ork?"-Programm besteht darin, Vorgesetzten und leitenden Führungskräften aus dem Personalwesen eine Schnelleinführung in das Spielgeschehen zu bieten und dabei aufzuzeigen, wie einige der Lehren aus diesem Spiel auf den Arbeitsplatz übertragen werden können.

"So müssen sich Führungspersönlichkeiten in diesem Spiel beispielsweise Unterstützung und Verpflichtung ihrer Gefolgschaft zunächst erarbeiten", so Theilgaard. "Die Führungsrolle kann in Abhängigkeit des aktuellen Problems, dem das Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gegenübersteht, von einer Person an die nächste übergehen. Dies entspricht genau jener Art von Problemen, mit denen Führungskräfte in flach strukturierten, weniger hierarchischen Unternehmen von heute tagtäglich zu kämpfen haben."

Quelle: Mannaz

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige