Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Juli 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

99,994 Prozent aller Bundesbürger haben keine Corona-Infektion

Trotz intensiver Testungen sind in Deutschland 99,994 Prozent aller Einwohner Deutschland Covid-19 negativ. Nur 0,006 Prozent haben einen positiven Corona-Befund, zumeist ohne Symptome. Heute wurden deutschlandweit 442 Neuinfektionen (positive Tests) mit dem Coronavirus gemeldet. Das geht aus direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen hervor, die die dts Nachrichtenagentur seit Anfang März täglich um 20 Uhr auswertet. Weiter lesen …

Germanist Karl Otto Conrady gestorben

Der Kölner Germanist und Goethe-Experte Karl Otto Conrady ist tot. Er wurde 94 Jahre alt, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" unter Berufung auf die Universität zu Köln berichtet. Aus einer Anzeige des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur der Philosophischen Fakultät geht hervor, das Conrady bereits am 1. Juli starb. Weiter lesen …

Oldenburg: Verkehrsunfall mit Schutzengel

Am Donnerstag, dem 09.07.2020 gegen 15:00 Uhr befuhr ein 55jähriger Emder mit seiner 54jährigen Ehefrau die Kreisstraße 122 in Fahrtrichtung Westerstede. Ausgangs einer Linkskurve verlor der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw Porsche 911 Carrera und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Weiter lesen …

Entlarvt: Maskenpflicht hat diesen Sinn?!

Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass der zwischenmenschliche Kontakt massiv abnimmt. Zunehmend distanzieren sich immer mehr Menschen voneinander. Hintergrund ist die Angst, die die Medien den Menschen einsuggerieren. Dies ist vergleichbar mit den Zeiten der heiligen Inquisition. Warum die Maskenpflicht wirklich besteht und was jeder Einzelne von euch damit zu tun hat – das und mehr erfahrt ihr in der neuen Sendung von SchrangTV Spirit. Weiter lesen …

Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen

Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Polizei hat in diesem Jahr bisher insgesamt 120 Einsätze mit den Blitzern durchgeführt, bei 30 waren Geräte beschädigt worden. Das berichtet das NDR "Hamburg Journal". Dabei sei trotz der Panzerung der Geräte ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden. Weiter lesen …

EuGH beschränkt Datenauskunft bei illegalen Film-Uploads

Der EuGH hat die Datenauskunft bei illegalen Film-Uploads eingeschränkt. Ein Rechteinhaber könne bei illegalem Hochladen eines Films vom Betreiber nur die Postanschrift des betreffenden Nutzers verlangen, nicht aber dessen E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder Telefonnummer, so das Urteil vom Donnerstag, das sich auf die Richtlinie zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums (Richtlinie 2004/48) bezieht. Weiter lesen …

E-Mobilität: Ladesäulen-Monopole behindern Wettbewerb - LichtBlick begrüßt Marktuntersuchung des Bundeskartellamts

Das Bundeskartellamt hat heute in einer Pressemitteilung eine Untersuchung des Marktes für öffentliche Strom-Ladesäulen angekündigt. Laut Behörde geht es darum, "strukturelle Wettbewerbsprobleme" zu identifizieren. Die Wettbewerbshüter berichten, dass sie "vermehrt Beschwerden über die Preise und Konditionen an den Ladesäulen" erreichen. Weiter lesen …

Schiedsrichter-Chef zieht positive Saison-Bilanz

Der Schiedsrichter-Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Lutz Michael Fröhlich, hat eine positive Bilanz der abgelaufenen Bundesliga-Saison gezogen. Dass die Saison trotz Coronakrise zu Ende gespielt werden konnte, sei eine "große Gemeinschaftsleistung, job- und interessenübergreifend", sagte Fröhlich dem "Kicker". Weiter lesen …

Schumacher-Sohn drängt in die Formel 1

Mick Schumacher drängt in die Formel 1. Er wolle sein Talent zeigen, sagte der 21-Jährige dem Fernsehsender RTL. Ein Vergleich mit seinem Vater, Formel-1-Legende Michael Schumacher, habe ihn dabei noch nie gestört. "Im Endeffekt bin ich ein Fahrer wie alle anderen." Weiter lesen …

Linnemann: Staat kann nicht endlos Hilfe leisten

Angesichts von milliardenschweren Rettungspaketen für die deutsche Wirtschaft hat der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Carsten Linnemann (CDU), hervorgehoben, dass auch die Mittel des Staates nicht unendlich seien. "Der Staat kann nicht endlos Hilfe leisten", sagte er der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Rabattschlachten: Fleisch bleibt Lockvogel

Trotz der Diskussion um Tierwohl bleibt der Preis das wichtigste Kaufargument. Die private Nachfrage nach Fleisch hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen, der Lebensmitteleinzelhandel konnte seine Absätze im Zuge der Corona-Pandemie erheblich steigern. Das berichten die Experten der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) mit Sitz in Bonn dem Fachmedium afz - allgemeine fleischer zeitung (dfv Mediengruppe). Weiter lesen …

Wer hat die meisten Urlaubstage in Deutschland?

In Deutschland sind vielerorts die Sommerferien für Schüler schon angebrochen. Auch Beschäftigte haben einen Anspruch auf freie Zeit im Jahr - allerdings variiert diese je nach Region, Geschlecht, Branche, Beruf oder Unternehmensgröße. Die Vergütungsberatung Compensation Partner hat anhand von 220.489 Datensätzen die Anzahl der Urlaubstage nach diesen Faktoren in Deutschland untersucht. Weiter lesen …

Chrupalla: Verfassungsschutzchef Haldenwang hat den Auftrag die AfD zu diskreditieren

Zu der heutigen Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2019 erklärt AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla: „Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang hat offensichtlich den Auftrag Teile der AfD und ihre Jugendorganisation öffentlich zu diskreditieren. Tatsächlich können die angeblich 7.000 Mitglieder des längst aufgelösten ‚Flügels‘ vom Verfassungsschutz namentlich nicht genannt werden." Weiter lesen …

Künstliche Intelligenz ist überzeugender Philosoph

Künstliche Intelligenz (KI) kann die großen Fragen des Lebens oft überzeugender beantworten als menschliche Philosophen. Das hat eine Studie der University of New South Wales offenbart. Die Forscher haben einen Algorithmus gegen Zitate von berühmten menschlichen Denkern antreten lassen. In beinahe der Hälfte der Fälle bevorzugten Probanden die Aussagen der Maschinen. Weiter lesen …

Leere Ränge: SoftBank setzt auf Robo-Cheerleader

Auch in Japan haben Sportligen den Betrieb vorerst nur vor leeren Rängen wieder aufgenommen. Um beim Baseball trotzdem für Stimmung zu sorgen, setzen die Fukuoka SoftBank Hawks bei Heimspielen bis Ende Juli auf Roboter. Auf einer speziellen Bühne in den linken Rängen des Heimstadions tanzt neben dem humanoiden Roboter "Pepper" von SoftBank Robotics nun auch der Robo-Hund "Spot", der laut Unternehmen erstmals derart bei einem Sportereignis in solch einer Rolle auftritt. Weiter lesen …

Instagram lässt User Kommentare anpinnen

Facebook-Tochter Instagram ermöglicht es seinen Usern ab jetzt, bis zu drei Kommentare zu ihren Postings anzupinnen. Das bedeutet, sie können bestimmte Beiträge an die Spitze der Kommentare setzen und dadurch hervorheben. Damit sollen sie laut der Social-Media-Plattform die Konversation aktiv steuern können. Weiter lesen …

Lkw-Maut-Fahrleistungsindex im Juni 2020: Lkw-Fahrleistung liegt noch 6,6 % unter dem Vorkrisenniveau

Wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilen, ist die Fahrleistung der mautpflichtigen Lastkraftwagen mit mindestens vier Achsen auf Bundesautobahnen im Juni 2020 saisonbereinigt um 4,7 % gegenüber Mai 2020 gestiegen. Im Vorjahresvergleich war die kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistung im Juni 2020 um 3,8 % niedriger als im Juni 2019. Weiter lesen …

Anträge auf Stasiakten-Einsicht um rund 22 Prozent gesunken

Die Zahl der Anträge auf Akteneinsicht beim Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen ist im ersten Halbjahr 2020 deutlich zurückgegangen. Wie ein Sprecher der Behörde dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben) mitteilte, gingen von Anfang Januar bis Ende Juni dieses Jahres 20.743 Bürgeranträge ein, im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch 26.402. Weiter lesen …

Ex-Braunschweig-Trainer: Trennung "überhaupt kein Problem"

Der ehemalige Trainer von Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig, Marco Antwerpen, sieht die Trennung des Vereins von ihm als Cheftrainer nach eigener Aussage gelassen. "Grundsätzlich muss ich erstmal festhalten, dass ich damit überhaupt kein Problem habe. Ich habe auch vor dem Meppen-Spiel schon gesagt, man muss sehen, was der Verein möchte und was ich möchte", sagte Antwerpen dem Fußballportal "Transfermarkt". Weiter lesen …

Mordverfahren trotz Freispruch wiederaufnehmen: Niedersachsens Justizministerin für Überprüfung

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) unterstützt das Vorhaben der Großen Koalition in Berlin, bei unverjährbaren Verbrechen wie Mord die Wiederaufnahme von Prozessen zuungunsten von Betroffenen zu ermöglichen. Sie sei dafür, das zu prüfen, teilte Havliza auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) mit und ergänzte: "Zum Beispiel, wenn mit neuen wissenschaftlichen Methoden wie der DNA-Analyse jetzt der entscheidende Beweis erbracht werden kann." Weiter lesen …

Gutachten: Tierwohlabgabe für bessere Haltungsbedingungen könnte gegen Verfassung verstoßen

Die vielfach geforderte Tierwohlabgabe auf Fleisch zum Umbau der Tierhaltung könnte an verfassungsrechtlichen Fragen scheitern. Das zeigt ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages im Auftrag der FDP-Fraktion, das der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. Darin melden die Autoren "verfassungsrechtliche Bedenken" an einem Modell an, das Kunden im Supermarkt pauschal zur Kasse bittet. Weiter lesen …

Wirtschaftsrats-Präsidentin gegen CDU-interne Frauenquote

Die Pläne der CDU, bis zum Jahr 2025 für Gruppenwahlen bei Vorständen einen verbindlichen Frauenanteil von 50 Prozent einzuführen, rufen gemischte Reaktionen hervor. Kritik an dem Vorhaben übt Astrid Hamker, Präsidentin des CDU-nahen Wirtschaftsrats: "Dieser Vorstoß ist genauso übermotiviert und unrealistisch wie Quoten für die Wirtschaft vorzuschreiben", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Ein letzter Fauxpas

Zum Abschied ein letzter Fauxpas: Nachdem ihre im September fürs Jahr 2023 ausgerufene Strategie schon nach wenigen Monaten krachend gescheitert ist, lässt die Führung der Commerzbank zum Abschied einen missglückten Abgang folgen. Dass sich der Aufsichtsrat in seiner außerordentlichen ganztägigen Sitzung am Mittwoch lieber mit Fragen der Strategie als mit der Nachfolge von Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann beziehungsweise Vorstandschef Martin Zielke befasst hat, passt in das chaotische Bild, das die Bank gerade abgibt. Weiter lesen …

Standpunkte: Liebe Kinder! Die Masken sind Quatsch. Die Regierung hat gelogen.

Ein Standpunkt von Batseba N’Diaye, Herausgeberin der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand: "Die Erwachsenen haben gerade Streit. Die Regierung und ein paar mächtige Wirtschaftsbosse sagen: "Alle müssen große Angst haben! Der Virus ist sehr gefährlich für Euch alle! Wir bestimmen jetzt, was mit Euren Körpern gemacht wird!" "Nein!", sagen dagegen die besten Ärzte der Welt. Sie sagen: "Der Virus ist nicht neuartig und auch nicht gefährlicher als eine Grippe. Die Masken sind ekelig und nutzlos. Die Einschränkungen sind fast alle unberechtigt!" Weiter lesen …