Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Siemens-Chef lobt Maßnahmen der Regierung in Coronakrise

Siemens-Chef lobt Maßnahmen der Regierung in Coronakrise

Archivmeldung vom 09.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Joe Kaeser (2019)
Joe Kaeser (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: ""Es gibt Dinge, die kann man nur für sich selbst verantworten": Joe Kaeser über seine AfD-Kritik." / Eigenes Werk

Siemens-Chef Joe Kaeser sieht große Vorteile im Standort Deutschland auch während der Coronakrise. Besonders die Kurzarbeit ermögliche es den Unternehmen, flexibel zu reagieren, sagte Kaeser im RTL/n-tv-"Frühstart".

Das heiße, die Talente, die Qualifikation könne im Unternehmen bleiben. "Und wenn es wieder losgeht mit der Weltkonjunktur, sind die Menschen da und müssen nicht erst gesucht werden." Er glaube, dass die Politik das sehr gut gemacht habe. Siemens selbst sehe sich in der guten Lage, trotz der Coronakrise offene Stellen zu haben. Daran werde auch die Abspaltung, über welche die Siemens-Aktionäre am Donnerstag entscheiden, nichts ändern. In einer außerordentlichen Hauptversammlung wird über die Abspaltung des Energiezweiges und den Börsengang von Siemens Energy Ende September entschieden. Kaeser sieht die Maßnahme als Chance für die Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige