Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. November 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

"Sputnik-Heimattour": Feiert der MDR bei Reichsbürger?

Der Mitteldeutsche Rundfunk ist wegen einer geplanten Partyveranstaltung am kommenden Wochenende in die Kritik geraten. Das antifaschistische Bündnis "No Halgida" aus Halle wirft dem Radiosender vor, im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe MDR-Sputnik-Heimattour mit einem rechtsextremen Reichsbürger zusammenzuarbeiten. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Weiter lesen …

VW Skandal - ARAG Rechtsschutz: Oberlandesgerichte Düsseldorf, Hamm, Schleswig-Holstein, München stellen sich gegen die ARAG

Im VW Abgasskandal hat die Arag Rechtsschutzversicherung in zahlreichen Fällen die Deckung verweigert und somit den Kunden, obwohl diese oft pünktlich ihre Versicherungsbeiträge bezahlt haben, ihre Versicherungsleistungen nicht gewährt. In vielen Fällen hat sich die Arag darauf berufen, dass keine hinreichenden Erfolgsaussichten bestehen würden in den VW Fällen bzw. dass ein Vorgehen mutwillig sei. Weiter lesen …

CIA vertuscht Verbindung zu al-Qaida mit neuem Iran-Dossier

Die CIA hat am 1. November 470 000 Dokumente veröffentlicht, die die US-Spezialkräfte in Osama bin Ladens Bunker in Pakistan bei ihrem Tötungseinsatz am 1. Mai 2011 entdeckt hatten. Der Bericht wurde von der Nachrichtenagentur Associated Press und seine russische Version auf der Website von „Radio Free Europe“ unter dem Titel „Iran half al-Qaida im Krieg gegen USA“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Unter neuer Führung: TEDi forciert Wachstumskurs

Mit einer großen Expansionsoffensive baut das Dortmunder Einzelhandelsunternehmen TEDi seine Stellung als Deutschlands führender Nonfood-Händler aus. Die Filialanzahl soll von aktuell 1.600 auf über 5.000 erhöht werden. Dazu wird das Unternehmen, das derzeit in Deutschland und fünf weiteren europäischen Ländern vertreten ist, seine Präsenz in Europa deutlich schneller und stärker erhöhen. Für das Jahr 2018 sind Markteintritte in Polen, Portugal und Italien geplant. Weiter lesen …

FDP besteht auf Abschaffung der Renten-Altersgrenze

e FDP pocht in den Jamaika-Sondierungen auf den Wegfall der staatlich festgelegten Regelaltersgrenze bei der Rente: "Es ist nicht mehr zeitgemäß, dass Politiker entscheiden, wann die Menschen in Rente zu gehen haben. Die Lebensläufe heutzutage sind so unterschiedlich, dass ein starres Renteneintrittsalter nicht mehr passt", sagte FDP-Rentenexperte Johannes Vogel den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Grüne: Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien "reiner Zynismus"

Der Grünen-Außenexperte Tobias Lindner hat Union und SPD wegen millionenschwerer Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien scharf kritisiert. "Die Genehmigung der Rüstungsexporte nach Riad erfolgte durch die geschäftsführende Bundesregierung aus Union und SPD. Sie zeigt, dass die alte Bundesregierung jeden Kompass bei Rüstungsexporten verloren hat", sagte Lindner den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Städtetagspräsidentin gegen Rechtsanspruch für Ganztags-Grundschule

Die Präsidentin des Deutschen Städtetags, Eva Lohse, hat sich kritisch zu den Überlegungen aus der Jamaika-Sondierung geäußert, Ganztagsangebote für Grundschüler gesetzlich zu verankern. "Mehr Ganztagsangebote für Grundschüler finden die Städte sinnvoll und werden von vielen Eltern gewünscht. Die Städte lehnen aber einen in der kommunalen Kinder- und Jugendhilfe verankerten Rechtsanspruch ab, wie er bei den Sondierungen im Gespräch ist", sagte Lohse dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Zahl der Wohnungslosen mehr als verdoppelt

Im Jahr 2016 sind circa 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung gewesen: Im Vergleich zum Jahr 2014 sei dies ein Anstieg um etwa 150 Prozent, teilte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG) am Dienstag mit. Die BAG rechnet bis 2018 mit einem weiteren Zuwachs von circa 350.000 auf dann etwa 1,2 Millionen wohnungslose Menschen. Weiter lesen …

Groschek kandidiert nicht als SPD-Vize

Nordrhein-Westfalens SPD-Landeschef Michael Groschek wird doch nicht für einen Posten als stellvertretender Vorsitzender der Bundespartei kandidieren. "Inzwischen ist klar, dass an Männern in der Parteispitze kein Mangel herrschen wird. Deshalb verzichte ich auf die Kandidatur zum Stellvertreter und bin froh, dass mehr Frauen für den Vorstand kandidieren", sagte Groschek der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft

Bereits in der Bibel sind Propheten und deren Prophezeiungen ein wichtiger Bestandteil. Sie kommen aber nicht nur dort vor. Es gibt auch in allen anderen Religionen Propheten, die im Auftrag eines Gottes oder vieler Götter Botschaften verkünden. Umgangssprachlich ist mit einer Prophezeiung meist eine Prognose von Ereignissen, die in der Zukunft liegen, gemeint. Doch was ist tatsächlich davon zu halten? ExtremNews befragte in der Sendung "Ihr Thema ..." den Experten und englischen Merlin Karma Singh, inwieweit Prophezeiungen glaubhaft sind und was es dabei zu beachten gibt. Weiter lesen …

INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich

Die SPD lässt einer INSA-Umfrage zufolge deutlich in der Wählergunst nach. Im aktuellen Meinungstrend des Instituts für die "Bild" (Mittwochsausgabe) liegen die Sozialdemokraten bei 20 Prozent, zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Union verbessert sich um einen Punkte auf 32 Prozent, die Grünen (neun Prozent) um einen halben Punkt. AfD (13,5 Prozent), FDP (10,5 Prozent) und Linke (10,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent (+ 0,5). Weiter lesen …

Shakira-Tournee auf 2018 verschoben

Shakira hat ihre Europatournee auf das kommende Jahr verschoben. Eine Stimmbanderkrankung zwang die Künstlerin zur Verlegung der bevorstehenden Konzerttermine, darunter auch die deutschen und Schweizer Auftritte in Köln (08.11.17), München (30.11.17) und Zürich (01.12.17). Weiter lesen …

Grünen-Fraktionschef Hofreiter warnt Jamaika-Unterhändler vor "Durchwursteln" in Verkehrspolitik

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat vor den Jamaika-Sondierungen zur Verkehrspolitik eine " Verkehrswende" und den Umstieg auf emissionsfreie Mobilität als "elementare" Position seiner Partei bezeichnet. "Durchwursteln nach dem Prinzip Hoffnung geht in diesem Bereich für uns Grüne nicht. Da muss sich heute wirklich was bewegen", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im November erneut an

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im November erneut verbessert: Der entsprechende Index stieg von 17,6 Zählern im Oktober auf nun 18,7 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,7 Punkten werde jedoch weiterhin unterschritten. Weiter lesen …

US-Behörde FDA genehmigt erste digitale Pille

Die Food and Drug Aministration (FDA) hat in den USA mit "Abilify MyCite" erstmals eine digitale Pille mit eingebautem Sensor zugelassen. Dieser ermöglicht es dem Medikament, das unter anderem bei Schizophrenie und bipolarer Störung zum Einsatz kommt, seine korrekte Einnahme zu überwachen. Dadurch stellt die Pille eine optimale Medikation sicher. Weiter lesen …

Lagerfeld: Merkel holt „Millionen der schlimmsten Judenfeinde ins Land“

Modeschöpfer Karl Lagerfeld hat mit polemischer Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Öffentlichkeit viel Aufsehen erregt. „Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen“, sagte Lagerfeld am Samstagabend dem französischen Sender C8. Weiter lesen …

Experten fordern von Jamaika-Partnern Stopp des Zensur-Gesetzes

In der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen wächst der Druck auf die beteiligten Parteien, sich gegen das umstrittene Gesetz zum härteren Vorgehen gegen Hass und Hetze im Internet zu positionieren. Der Verband der Internetwirtschaft Eco sieht vor allem die Liberalen am Zug. FDP-Chef Christian Lindner habe sich im Wahlkampf "klar und eindeutig" gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) ausgesprochen und sogar angekündigt, dagegen zu klagen, sagte Eco-Vizechef Oliver Süme dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2017 um 0,8 % gestiegen

Das deutsche Wirtschaftswachstum steigt weiter kräftig: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im dritten Quartal 2017 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - um 0,8 % höher als im zweiten Quartal 2017, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. In der ersten Jahreshälfte 2017 war das BIP ebenfalls deutlich gestiegen, und zwar um 0,6 % im zweiten und 0,9 % im ersten Quartal. Weiter lesen …

2016: 1,5 Millionen Tonnen Treibhausgas bei der Verwendung von Kältemitteln vermieden

Beim Einsatz von Kältemitteln haben Unternehmen in Deutschland im Jahr 2016 mit insgesamt 6 730 Tonnen rund 405 Tonnen weniger als klimawirksam eingestufte Gase verwendet als 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der derzeit in Bonn stattfindenden Weltklimakonferenz mitteilt, reduziert sich damit die mittel- bis langfristige klimaschädliche Emission um rund 1,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Weiter lesen …

Verbraucherpreise Oktober 2017: + 1,6 % gegenüber Oktober 2016/Preise für Nahrungsmittel erneut gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Oktober 2017 um 1,6 % höher als im Oktober 2016. Im September und August 2017 hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - jeweils bei + 1,8 % gelegen. Im Vergleich zum September 2017 blieb der Verbraucherpreisindex im Oktober 2017 unverändert. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 30. Oktober 2017. Weiter lesen …

Spiegel: Forscher verbessern Mikroskop-Auflösung

Wissenschaftler der National Institutes of Health und der University of Chicago haben die Geschwindigkeit, Auflösung und Lichteffizienz eines optischen Mikroskopes wesentlich verbessert. Hierzu haben sie das konventionelle Deckglas mit einer reflektiven, gespiegelten Variante ausgetauscht und einen neuen Computer-Algorithmus integriert, der die Daten sofort analysiert. Weiter lesen …

Jamaika-Unterhändler einigen sich auf Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung von Grundschülern

Eltern sollen im Fall einer Jamaika-Koalition einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ihrer Grundschulkinder bekommen. Dieses Ziel haben Union, FDP und Grüne bei ihren Beratungen über die Familienpolitik grundsätzlich festgehalten. "Wir wollen einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler", heißt es in dem Familien-Papier der Jamaika-Unterhändler, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Bericht: Immer mehr Ältere haben ein Job

Immer mehr Ältere in Deutschland haben ein Job: Der Anteil der Beschäftigten in der Altersgruppe der 60- bis 64-Jährigen ist im vergangenen Jahr auf 56 Prozent gestiegen. Im Jahr 2000 hatte er noch bei 20 Prozent gelegen, heißt es im Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2017, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

Eurowings tritt auf mehreren Strecken neu gegen Konzernmutter Lufthansa an

Der Lufthansa-Ableger Eurowings wird ab Anfang 2018 wie der Mutterkonzern von Düsseldorf nach München, von München nach Berlin-Tegel und ab Sommer 2018 von Frankfurt nach Berlin-Tegel fliegen. Dies berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Tickets für die drei täglichen Flüge von Düsseldorf nach München wird es auch zu Lockvogelpreisen von 29,99 Euro für eine Strecke geben. Weiter lesen …

Parteivize Schmidt mahnt CSU zur Geschlossenheit

CSU-Vize und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt sieht seine Partei derzeit in keinem guten Zustand. Schmidt sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag): "Ich habe sie schon in besserer Verfassung erlebt, aber da werden wir auch wieder hinkommen. Da bin ich zuversichtlich." Angesichts der Machtkämpfe in der CSU sei Geschlossenheit nun das Gebot der Stunde. Weiter lesen …

Amprion: Schneller Kohleausstieg könnte Stromnetz überfordern

Ein schneller Kohleausstieg könnte nach Ansicht des Übertragungsnetzbetreibers Amprion das deutsche Stromnetz überfordern. "Ein rascher Kohleausstieg wäre für das Transportnetz eine enorme Herausforderung", warnte der technische Geschäftsführer von Amprion, Klaus Kleinekorte, im "Handelsblatt". "Wir sind sehr skeptisch, ob ein rascher Kohleausstieg zu bewältigen ist." Weiter lesen …

Wirtschaftsflügel will klare CDU-Akzente in Sondierungspapieren

Der Wirtschaftsflügel der Union drängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu eigenen Akzenten in den Jamaika-Sondierungen: "Die Union muss sich jetzt auf das Erbe Ludwig Erhards besinnen und Jamaika den ordnungspolitischen Stempel aufdrücken. Am Ende sollte sich die Renaissance der sozialen Marktwirtschaft wie ein roter Faden durch das Regierungsprogramm ziehen", sagte Carsten Linnemann, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Noroviren auf dem Vormarsch: Fallzahlen steigen stark

Bereits 554 Sachsen-Anhalter steckten sich insgesamt seit Mitte Oktober mit dem Norovirus an. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung mit Verweis auf Zahlen des Landesamts für Verbraucherschutz. Allein in der vergangenen Woche wurden 130 Fälle verzeichnet - dreimal so viel wie Anfang Oktober, als 42 Infektionen gemeldet wurden. Weiter lesen …

Theodor-Wolff-Preisträger warnt vor subtiler Beeinflussung von Lokaljournalisten

In einem Debattenbeitrag für den Mediendienst kress.de warnt Thedor-Wolff-Preisträger Benjamin Piel vor der Beeinflussung, der Lokaljournalisten Tag für Tag ausgesetzt sind. Dabei gehe es nicht um Geld, erklärt Piel, dessen Beitrag auch für die verantwortlichen Verleger und Chefredakteure in den Medienhäusern von äußerstem Interesse sein sollte: "Wer einen Journalisten auf seine Seite ziehen will, der bekommt das Unbezahlbare umsonst. Wer seine Ziele erreichen will, der lobt den Journalisten, bis es allen scheußlich weh tut", schreibt der preisgekrönte Journalist. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Regulator im Dilemma, Kommentar zu Krypto-Finanzierung

Nun warnt - etwas spät - die europäische Wertpapieraufsicht ESMA vor Krypto-Finanzierungen, sogenannten Initial Coin Offerings (ICOs). Sie weist darauf hin, dass es sich bei der Aufnahme von Geldern von Investoren um eine Finanzdienstleistung handeln kann, die den einschlägigen Richtlinien und Verordnungen unterliegen würde - wie etwa Prospekt- und Dokumentationspflichten und Geldwäschestandards. Weiter lesen …

Rheinische Post: Trumps "China First"

Gut möglich, dass Donald Trump einst in den Geschichtsbüchern gut wegkommt. In den chinesischen Geschichtsbüchern, wohlgemerkt. Asiens Großmacht strebt nach einer globalen Vormachtstellung, und der amtierende US-Präsident räumt dafür bereitwillig den Weg frei. Mit seiner America-First-Politik beschleunigt Trump den Bedeutungsverlust der USA, der historisch programmiert ist, nun aber wie im Zeitraffer abläuft - mit all den Risiken, die solch ein Umbruch mit sich bringt. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Debatte über flexiblere Arbeitszeiten Menschliches Maß

Die Arbeit ist für den Menschen da, nicht der Mensch für die Arbeit. Dieser Satz findet sich so oder ähnlich sogar in Schriften der katholischen Sozialethik. Was wie eine Binsenweisheit klingt, ist in der Praxis ein oft schwer zu verteidigender Grundsatz. Das zeigt auch die aktuelle Debatte um eine Öffnung der Arbeitszeitregelungen in Deutschland. Weiter lesen …