Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. November 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Google News will Sputnik und RT vor Nutzern verstecken

Der Nachrichtendienst Google News wird Artikel der russischen Nachrichtenagenturen Sputnik und RT per internem Ratingsystem abwerten können, um damit gegen „russische Propaganda“ zu kämpfen. Dies berichtet das Portal „VICE“ unter Berufung auf den Vorstandsvorsitzenden der Google-Mutter Alphabet, Eric Schmidt. Russland reagierte auf die Ankündigung. Weiter lesen …

Kubicki: Die SPD muss sich bewegen

Die Liberalen sehen nach ihrem Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche nun die SPD am Zug. "Die SPD kann doch nicht immer von der staatspolitischen Verantwortung reden und sich dann dieser verweigern", sagte FDP-Vize Wolfgang Kubicki dem "Mannheimer Morgen" zur Absage der SPD an eine erneute große Koalition mit der CDU/CSU. Weiter lesen …

Forsa: Neuwahl-Risiko für Union am geringsten

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, sieht die Union gut gerüstet, sollte es zu Neuwahlen kommen. "Das Neuwahl-Risiko ist für die Union am geringsten. Sie kann am Ende der große Gewinner sein", sagte Güllner dem "Handelsblatt". Zwar habe das ständige "Herummäkeln der CSU" an Kanzlerin Angela Merkel das "Erscheinungsbild der Union deutlich getrübt". Weiter lesen …

Lindner verteidigt Jamaika-Aus: Grüne waren schuld

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat das Aussteigen seiner Partei aus den Gesprächen über eine Jamaika-Koalition mit der mangelnden Kompromissbereitschaft der Grünen begründet. "Es gibt Grenzen der Kompromissfähigkeit, wenn es darum geht, einen Partner zu demütigen. Was am Ende auf dem Tisch lag, haben wir leider so empfinden müssen", sagte Lindner in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Grünen-Chef Cem Özdemir: "Die FDP wollte den Bruch"

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die FDP wegen ihres Ausstiegs bei den Jamaika-Verhandlungen scharf angegriffen. "Die FDP war in ihren großen Zeiten immer eine Partei der Mitte, die in schwierigen Situationen bereit war, Verantwortung zu übernehmen", sagte Özdemir in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern, das nach dem Scheitern der Koalitionssondierungen sein Erscheinen in dieser Woche auf den Mittwoch vorgezogen hat. "Diese zutiefst bürgerliche Haltung habe ich bei den Sondierungen zuweilen vermisst. Es hat sich jetzt gezeigt, dass hinter dem einen oder anderen Slogan auf den FDP-Plakaten nicht viel Substanz steckte." Weiter lesen …

Eischnellläuferin Claudia Pechstein zu möglichem Komplettausschluss der russischen Olympiamannschaft: "Schade, wenn es unschuldige Sportler trifft"

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat sich zurückhaltend zu einem möglichen Komplettausschluss der russischen Mannschaft von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Februar 2018 geäußert. "Ich fände es hart, wenn unschuldige Sportler nicht an den Spielen teilnehmen dürften nur aufgrund solch einer Pauschalisierung. Das wäre sehr, sehr schade. Mein Grundsatz lautet: Jeder Sportler, der des Dopings überführt wurde, darf nicht starten. Wer nicht überführt wurde, darf starten", sagte Pechstein der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Simbabwes Parlamentssprecher: Mugabe tritt zurück

Simbabwes langjähriger Präsident Robert Mugabe ist nach Angaben von Parlamentssprecher Jacob Mudenda zurückgetreten. Zuvor war ihm durch seine eigene Partei Zanu-PF eine Frist von 24 Stunden gesetzt worden, diesen Schritt zu gehen. Der 93-Jährige stand seit 1980 an der Spitze des afrikanischen Landes, in den ersten Jahren als Ministerpräsident, später als Präsident. Weiter lesen …

Beate Raudies: Bei Kommunen und Eltern kommt 2018 gar nichts an

Zum Haushaltsentwurf 2018 erklärt die finanzpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Beate Raudies: "Viel Selbstlob - aber die Fakten sehen anders aus. Das beschreibt wohl den Haushaltsentwurf 2018 am besten. Sie belegen: Die schwarze Ampel beweist mal wieder Mutlosigkeit und Mangel an Ideen. Angesichts sprudelnder Einnahmen sind die Mini-Entlastungen bei den Kitas nicht mehr als ein schlechter Scherz. 5 Millionen Euro sind ein Tropfen auf dem heißen Stein." Weiter lesen …

Weitere SPD-Abgeordnete plädieren für Große Koalition

In der SPD mehren sich die Stimmen, die eine Große Koalition nicht mehr ausschließen. So sprach sich der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Bernd Westphal, klar für Gespräche mit der CDU/CSU und gegen Neuwahlen aus: "Die SPD hat sich zu weit festgelegt", sagte Westphal dem "Handelsblatt". Doch Bewegung sei möglich. "Wir sind gefordert, zu überlegen, unter welchen Bedingungen wir in eine Große Koalition gehen könnten", sagte Westphal. Weiter lesen …

Alice Weidel (AfD): Heutige Anti-Terror-Razzia offenbart einmal mehr bittere Folgen der ‚Willkommenskultur‘

Zur heutigen Razzia bei der u.a. öffentlich wurde, dass IS-Terroristen einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt von Essen geplant haben, erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel: „Am heutigen Tag wurde einmal mehr klar, dass sich islamistische Terroristen in arabischen Parallelgesellschaften – mitten in Deutschland – wie ein Fisch im Wasser bewegen können. Durch die weiterhin unkontrollierten Grenzen, können Terroristen in unserem Land zudem völlig unkontrolliert ein- und ausgehen und ihre verbrecherischen Taten planen und ausüben." Weiter lesen …

Tanken in ostdeutschen Bundesländern am teuersten

Benzin und Diesel sind zurzeit in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen deutschlandweit am teuersten. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen die Autofahrer in Thüringen: Hier kostet ein Liter Super E10 im Schnitt 1,358 Euro, ein Liter Diesel 1,193 Euro. Zweitteuerstes Bundesland ist Sachsen-Anhalt mit 1,351 Euro je Liter Super E10 und 1,186 Euro für einen Liter Diesel. Drittletzter ist Sachsen (1,347 Euro je Liter Super E10 und 1,185 Euro je Liter Diesel). Weiter lesen …

Linke spricht von "geschäftsführender Kriegsführung"

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat vor der Bundestagsabstimmung über eine Verlängerung von sieben Bundeswehreinsätzen von einer "geschäftsführenden Kriegsführung" gesprochen. "Das Land hat keine gewählte Regierung, aber der Bundestag soll zur Überbrückung sieben Auslandseinsätze der Bundeswehr durchwinken", sagte Riexinger am Dienstag. Weiter lesen …

Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf Essener Einkaufszentrum geplant haben

Köln. Die von der Polizei wegen Terrorverdachts am Dienstagmorgen in mehreren deutschen Städten festgenommenen sechs Syrer sollen möglicherweise einen Anschlag auf ein Einkaufszentrum in Essen geplant haben. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe) aus Ermittlerkreisen erfuhr, soll einer der Männer, ein 20 Jahre alter Asylbewerber, gemeinsam mit anderen Personen vor einiger Zeit Bilder von dem Einkaufszentrum auf dem Limbecker Platz in Essen gemacht haben. Die Männer hätten sich als Architekturstudenten ausgegeben. Während dieser Aktion sollen sie allerdings bereits von den Behörden observiert worden sein. Die Ermittler seien hellhörig geworden, da es bereits im März eine Anschlagsdrohung auf das Shopping-Zentrum in der Essener Innenstadt gegeben hatte. Es blieb anschließend mehrere Tage geschlossen. Wer damals hinter der Drohung stand, ist bis heute nicht geklärt. Weiter lesen …

Da bohnert der xHamster: Erotik-Plattform erfolgreicher als Twitter & Co.

Deutschlands größte Porno-Seite xHamster.com blickt schon jetzt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Denn von Mai bis Oktober 2017 gehörte das Portal zu den TOP 9 Websites in Deutschland. Von Amateur- bis zu Virtual Reality Filmen: xHamster bietet für jeden Geschmack genau das Richtige. Deshalb erfreut sich die Plattform immer größerer Beliebtheit und kann mit 1,4 Milliarden Visits ein Wachstum von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aufweisen. Weiter lesen …

Ärzte gegen Tierversuche starten Schulprojekt

Das Thema Tierversuche und moderne, tierversuchsfreie Forschungsmethoden sind nicht Gegenstand von Lehrplänen. Die Behandlung in der Schule erachtet die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche jedoch als essenziell und startet daher ihr neues Schulprojekt. Es richtet sich an Schulleitungen und Lehrer, für die ab sofort verschiedene Anregungen und Angebote bereitgestellt sind unter www.tierschutz-in-der-schule.de Weiter lesen …

Trittin: FDP ist "vor ihren eigenen Inhalten davongelaufen"

Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat der FDP vorgeworfen, "vor ihren eigenen Inhalten davongelaufen" zu sein. "Die FDP hatte die Zusage, dass es einen Abbau des Solidaritätszuschlags geben sollte, und in dem Moment, als das auf dem Tisch lag, hat Herr Lindner den Tisch verlassen", sagte Trittin der "Welt". "Das zeigt mir, dass die FDP nicht willens war, zu regieren und ihre eigenen Inhalte umzusetzen." Weiter lesen …

Gaffal: "Gute Konjunktur nicht 'verfrühstücken', sondern Weichen für morgen stellen"

"Die bayerische Wirtschaft befindet sich in einem robusten Aufschwung. Die Konjunktur hat sich im Jahresverlauf noch besser entwickelt als erwartet. Die Unternehmen sind zuversichtlich. Dennoch dürfen wir uns nicht auf dem Erreichten ausruhen", erklärte Alfred Gaffal, Präsident der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., bei der Vorstellung des vbw Index Herbst 2017. Weiter lesen …

Schäfer-Gümbel: "Wir haben keinen Regierungsauftrag"

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel sieht auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung keinen Regierungsauftrag für die SPD. Als Grund nannte der SPD-Vize das schlechte Wahlergebnis bei der letzten Bundestagswahl: "Wir haben ein Fünftel unserer Wählerinnen und Wähler im Vergleich zu 2013 verloren", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstagmorgen dem "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

USA: Geheimakten bezeugen Verbindung Jack Rubys mit Kennedy-Attentat

Jack Ruby, der Lee Harvey Oswald – den Hauptverdächtigen im Fall des Mordes an John F. Kennedy – erschossen hatte, hat von der Vorbereitung des Attentats auf den 35. Präsidenten der USA wissen können. Dies bezeugen Dokumente, die jetzt auf der Website des Nationalen Archivs der USA publik gemacht wurden. Dies berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

Anti-Terror-Razzien in mehreren Bundesländern

Am Dienstagmorgen sind Polizeieinheiten in vier Bundesländern gegen mutmaßliche Terrorverdächtige angerückt. In Kassel, Hannover, Essen und Leipzig wurden noch vor Sonnenaufgang insgesamt acht Wohnungen durchsucht, berichtet die "Welt". Sechs Männer im Alter zwischen 20 und 28 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Weiter lesen …

Bundestagspräsident mahnt Parteien zur Verantwortung

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Parteien im Deutschen Bundestag zum Erfüllen ihrer politischen Verantwortung ermahnt. In der Wahl habe das Volk entschieden und damit müssten die Gewählten verantwortungsvoll umgehen, sagte Schäuble in der ersten Sitzung des Deutschen Bundestages nach seiner Konstituierung. Weiter lesen …

CDU-Vize Klöckner: Union steht hinter Merkel

CDU-Vize Julia Klöckner hat der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihr Vertrauen im Namen der Union ausgesprochen. "Wir sind wirklich dankbar, dass es bei uns keine Kanzlerinnendebatte gibt, sondern sie ist unsere Vorsitzende und Kanzlerkandidatin", sagte Klöckner am Dienstag dem "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

Zum 250. Geburtstag des Tiroler Volkshelden Andreas Hofer

Die Tiroler verehren ihn als Helden. Ganz gleich, ob sie seiner in Nord- und Osttirol – dem österreichischen Bundesland Tirol – oder im von Italien 1918 annektierten und ihm im Schandvertrag von St. Germain-en-Laye 1919 zugesprochenen südlichen Landesteil – der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol – aus Anlass seines bevorstehenden 250. Geburtstags gedenken: Andreas Hofer gilt ihnen als Volksheld gemeinhin. Und selbst in Welschtirol – der Provincia Autonoma di Trentino, mit der Bozen-Südtirol 1948 durch Schläue und Hinterlist des damaligen italienischen Regierungschefs Alcide De Gasperi in die Regione Autonoma Trentino-Alto Adige gezwungen worden war - genießt Hofer über die in den letzten Jahren wieder entstandenen Kompanien des Welschtiroler Schützenbundes hinaus heldische Verehrung. Weiter lesen …

CSU will Gespräche mit SPD über Große Koalition

Die CSU hat die SPD aufgefordert, doch noch über eine gemeinsame Regierungskoalition zu sprechen. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, der CSU-Politiker Stephan Mayer, sagte am Dienstag im RBB-Inforadio, die SPD müsse "ihre bisherige Position überdenken und aus dieser defensiven Position herauskommen". Weiter lesen …

Backwarenriese Greggs ersetzt Jesus durch Wurst

Großbritanniens größter Backwarenhersteller Greggs hat mit einem gotteslästernden Weihnachtskalender für Empörung gesorgt. Auf einer der für den Kalender erstellten Grafiken versammeln sich die Heiligen Drei Könige nicht etwa um das Jesuskind, sondern um einen Blätterteig mit üppiger Wurstfüllung - eine britische Spezialität. Dem Unternehmen wird nun Blasphemie vorgeworfen. Weiter lesen …

0,6 % mehr Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2017 im Vergleich zum Vorjahr

Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2017/2018 wurden nach vorläufigen Daten in Deutschland 725 100 Kinder eingeschult. Das waren 0,6 % mehr als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Zahl der Einschulungen im Vergleich zum Vorjahr in allen Bundesländern bis auf Baden-Württemberg (- 0,8 %) gestiegen. Die größten prozentualen Anstiege gab es in Thüringen (+ 2,5 %) und in Sachsen-Anhalt (+ 2,2 %). Weiter lesen …

Kinder müssen Umgang mit Geld lernen

Vielen Eltern ist bekannt, dass ihre Kinder schon so früh wie möglich hinsichtlich des Geldthemas sensibilisiert werden sollten. Zu diesem Zwecke dient in der Regel das Taschengeld, welches mit fortschreitendem Alter immer weiter angepasst werden sollte. Doch wer sich als Elternteil nur auf das Taschengeld verlässt, der verfehlt seinen wichtigen pädagogischen Auftrag und bereitet den eigenen Nachwuchs nicht optimal auf das spätere Leben vor. Weiter lesen …

Haseloff rechnet nicht mit einer Minderheitsregierung

Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), rechnet nicht mit einer Minderheitsregierung, sollten weitere Gespräche mit Parteien keine Koalition im Bund ermöglichen. "Darauf wird sich Angela Merkel sicher nicht einlassen", sagte Haseloff dem "Handelsblatt". "Wir müssen Auslandseinsätze der Bundeswehr beschließen." Weiter lesen …

IEA-Chef Birol rät zu Erdgas statt Kohle

Die Internationale Energie-Agentur (IEA) hat Deutschland geraten, im Energie-Mix stärker auf Erdgas zu setzen. "Während Erdgas in vielen Ländern eine wichtige Rolle in den Überlegungen zum Klimaschutz spielt, ist das in Deutschland nicht der Fall. Mich wundert das", sagte IEA-Direktor Fatih Birol dem "Handelsblatt". Erdgas habe als Energieträger "viele Vorteile", sagte Birol. Weiter lesen …

Techniker Kasse will Zusatzbeitrag senken

Deutschlands größte gesetzliche Krankenversicherung will für 2018 den Zusatzbeitrag senken. "Unser Zusatzbeitrag wird auf keinen Fall steigen, ich hoffe, dass wir ihn um 0,1 Prozentpunkte auf 0,9 Prozent senken können. Damit wären wir weiter günstiger als der Durchschnitt der Kassen", sagte Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kurt Beck widerspricht Steinmeier und hält Sondierungen mit SPD für "sinnlos"

Der frühere SPD-Vorsitzende Kurt Beck hat dem Appell von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier widersprochen, wonach alle Parteien offen für Gespräche sein und ihre Verantwortung für Deutschland wahrnehmen sollten. "Eingedenk der Ausführungen des Bundespräsidenten haben wir auch eine staatspolitische Verantwortung dafür, den Willen unserer Wähler zu respektieren", sagte Beck der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

CSU-Vize Schmidt will SPD doch noch rumkriegen

CSU-Vize Christian Schmidt erhöht den Druck auf die SPD, doch noch für eine Große Koalition zur Verfügung zu stehen. "Die SPD hat auch eine staatspolitische Pflicht. Es zeugt von mangelndem demokratischen Verständnis, sich beleidigt in die Schmollecke zu verziehen und sich der Regierungsverantwortung zu entziehen", sagte der geschäftsführende Bundeslandwirtschaftsminister dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

McAllister sieht Bundesregierung weiter handlungsfähig in Europa

EU-Außenpolitiker David McAllister ist Befürchtungen entgegengetreten, das Scheitern der Jamaika-Sondierungen lähme die europapolitische Handlungsfähigkeit der Bundesregierung. "Unser Land hat eine funktionsfähige Bundesregierung, die geschäftsführend im Amt ist und in der die Beteiligten ähnliche europapolitische Vorstellungen haben", sagte McAllister den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Handwerkspräsident: "Neuwahlen schlechteste Option"

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat an die demokratischen Parteien appelliert, sich nochmals an den Tisch zu setzen, um Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung zu verhindern. "Von allen denkbaren Szenarien sind Neuwahlen die schlechteste Option, sie wären ein Armutszeugnis und sollten nur der letzte Ausweg sein", sagte Wollseifer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Social Media treiben Onlinevideo-Markt

Die sozialen Netzwerke entwickeln sich immer stärker zu Videoplattformen: YouTube bleibt das Flaggschiff im deutschen Onlinevideo-Markt, aber auch Facebook sowie Instagram und Twitter gewinnen für die Verbreitung von Onlinevideos an Bedeutung. Das zeigt der aktuelle Web-TV-Monitor 2017 im Auftrag der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), der heute in München in der BLM vorgestellt wurde. Weiter lesen …

Forsa: FDP kann von Ausstieg nicht profitieren

Forsa-Chef Manfred Güllner glaubt nicht, dass die FDP von ihrem Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen profitieren kann. "Unsere ersten Zahlen zeigen, dass sich die Präferenzen gar nicht so sehr verschieben - und dass die FDP von ihrem Ausstieg nicht profitiert, sondern im Vergleich zur Vorwoche sogar zwei Prozentpunkte verliert", sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der "Welt". "Die FDP-Wähler haben die Partei gewählt, damit sie etwas tut - nicht, damit sie in der Opposition herumsitzt." Bei allen Schwierigkeiten in einer solchen Viererkonstellation hätte die FDP in der Regierung zumindest die Chance gehabt, etwas zu erreichen, so Güllner weiter. "In der Opposition hat sie die nicht." Weiter lesen …

"Wirtschaftsweiser" Schmidt: Kurzfristig ist Jamaika-Aus egal

Die akute Regierungskrise in Deutschland hat kurzfristig womöglich gar keine Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung. "In jedem Fall sind die negativen Auswirkungen der gescheiterten Jamaika-Sondierungen eher langfristiger als konjunktureller Natur", sagte Christoph Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, am Montag. Weiter lesen …

US-Börsen uneinheitlich - Gold deutlich schwächer

Der Dow hat am Montag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 23.430,33 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,31 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.580 Punkten im Plus gewesen (+0,10 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.305 Punkten (-0,12 Prozent). Weiter lesen …

Der Konzern Gauselmann zieht sich aus deutschem Online-Casino-Markt zurück

Der Glücksspiel-Konzern Gauselmann hat alle Online-Casinos aufgefordert, die Merkur-Spiele nicht mehr ohne behördliche Erlaubnis auf dem deutschen Markt anzubieten. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens NDR, WDR und der Süddeutschen Zeitung. Die Gauselmann-Gruppe betreibt die Merkur-Spielhallen und ist eines der größten Glücksspiel-Unternehmen in Deutschland. Im Internet stellt der Konzern seine Merkur-Spiele gegen Bezahlung Online-Casinos zur Nutzung auf deren Webseiten zur Verfügung. Recherchen im Zusammenhang mit den "Paradise Papers" hatten aufgedeckt, dass Merkur-Spiele auf diese Art auch auf dem deutschen Markt angeboten werden, obwohl die Online-Casinos hierzulande fast alle illegal sind. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Brexit und EU-Institutionen

Selbst das erfolgsverwöhnte London wird sich schwertun, das Ausbleiben von jährlich rund 26 000 Besuchern mit üppigen Spesensätzen zu verkraften. Der Brexit beginnt wehzutun. Deutlicher als der langsame Abzug verunsicherter EU-Bewohner, der längst eingesetzt hat, und spürbarer als die angelaufene Verlagerung von Banken-Filialen aus dem Vereinigten Königreich macht dieser Beschluss vom Montag klar, dass ein Bruch bevorsteht - ob mit oder ohne Einigung mit den britischen Unterhändlern in Brüssel. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Vergeigt

Helmut Kohl hat die Europäische Zentralbank (EZB) nach Frankfurt geholt. Angela Merkel schaffte es nicht einmal, die EU-Partner für einen Umzug der vergleichsweise kleinen Regulierungsinstanz European Banking Authority (EBA) von der Themse an den Main zu gewinnen. "Germany: four points!" bedeutete das Aus schon in der zweiten Runde des ESC (Europäischer Standort-Contest). Der strahlende, im Finale freilich wie zuvor schon Amsterdam als Sitz der Arzneimittelbehörde EMA erst per Los ermittelte Sieger heißt Paris vor Dublin. Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer hofft noch auf eine große Koalition

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die Hoffnung auf eine große Koalition mit der SPD im Bund noch nicht gänzlich aufgegeben. Kramp-Karrenbauer sagte der "Saarbrücker Zeitung":"Die SPD sollte in sich gehen." Herr des Verfahrens sei nun Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. "Er wird jetzt Gespräche führen - und vielleicht hilft das ja der SPD." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lizenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Kind & Twitter: Freepik (2); Musk: Courtesy Photo, Wikimedia Commons, US gov work/public domain; Collage: Wochenblick / Eigenes Werk
Musk sperrt Pädophilen-Accounts auf Twitter – Linke schäumen
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Managerin gibt zu: Keine Daten, dass die Impfung schützt
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
George Soros (2022) Bild: World Economic Forum, CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons / WB / Eigenes Werk
125 Milliardäre hinterlassen CO2-Fußabdruck von Größe Frankreichs
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Alarmierende Tendenz geht weiter: Hohe Übersterblichkeit im Oktober, auch in anderen europäischen Ländern
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: ZDF und Forschungsgruppe Wahlen Fotograf: Forschungsgruppe Wahlen
ZDF-Politbarometer November II 2022: Bürgergeld: Mehrheit begrüßt Einigung auf strengere Sanktionen
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!